» »

Extreme Libido! ? Was kann ich gegen meinen Sexdrang tun! ?

PNaul?chen8x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe ein großes Problem mit meiner übermäßigen Lust auf Sex.

Das äußert sich darin, dass ich nicht nur jeden Tag kann, sondern auch will! Meine Partnerin hat das schon seit jeher gestört und auch regelrecht frustriert, da ich mitunter zum Kuscheln gar nicht mehr in der Lage war (wenn ich total rollig bin und abgewiesen werde möchte ich sonstigen Körperkontakt vorübergehend vermeiden, da ich sonst platze!)

Diese extreme Libido hat schon 2 mal unsere Beziehung gefährdet, wobei sie beim letzten Mal wohl völlig zerbrach...

Nun frage ich mich, was ich dagegen tun kann, denn als angenehm verspüre ich es längst nicht mehr!

Ich habe sogar schon an operative Eingriffe gedacht, um den Hormonen Einhalt zu gebieten.

Auch gegen Medikament, wenn es solche gäbe, hätte ich nichts!

Ich bin völlig verzweifelt!

Ich bin zwar Mitte Zwanzig und somit in der Blüte meiner Sexualität aber das ist zu viel des Guten!

Ich will meine Partnerin nicht ganz verlieren...

Hat jemand Tipps für mich!?

Vielen Dank im Voraus!

Antworten
r<egis-tr(iertcerS1enf


Also täglich wollen ist jetzt nicht übertrieben find ich :-o

Wenns Deiner Freundin allerdings zu viel ist, warum baust Du den Druck dann nicht mal per Hand ab? Ist vielleicht gesünder als "operieren", zumal das einmal am Tag alles andere als übersteigert ist sondern sowas von normal. Gerade für einen jungen Mann im besten Alter. Beschweren würd ich mich erst, wenn Du nach dreimal täglich immer noch nicht satt bist, aber auch solche Fälle solls geben.

Such Dir also eine Freundin, die auch täglich will (ICH bin leider schon vergeben.... ;-D), dann zerbricht Deine Beziehung an Deiner normalen Libido nicht, sondern blüht erst richtig auf!:)*

P:aulLchenM8x5


Ok, um ins Detail zu gehen, ich befriedige mich 1 - 2 mal täglich, und dennoch gibt es Tage an denen ich dann immernoch will!

Eine neue Partnerin zu suchen kommt gar nicht in Frage, ich habe sie seit 5 Jahren und sie ist die Liebe meines Lebens!

Meine Partnerin ist da eher typisch Frau, ein bis zweimal die Woche ist mehr als genug, hinzu kommt, dass sie viel Stress auf der Arbeit hat und jedesmal völlig kaputt und spät nach Hause kommt und dann wartet da so ein Stelzbock der nicht zu stinknormalen Zärtlichkeiten in der Lage ist...

Gwrin~s(eKaxter


Es gibt durchaus libidodämpfende Medikamente. Aber da wäre vielleicht ein Gespräch mit einem Arzt oder Psychologen vorher angebracht...

rIegis=triejrt_erSxenf


ich habe sie seit 5 Jahren und sie ist die Liebe meines Lebens!

Gut, das ist ein anderer Punkt, ich habe aus dem

wobei sie beim letzten Mal wohl völlig zerbrach...

geschlossen, daß es grad damit vorbei ist und Du für die Zukunft absichern willst.

Meine Partnerin ist da eher typisch Frau

Und nimmt ZUUUUfällig die Pille...? ;-D ;-D ;-D *hüstel* konnt ich mir grad nicht verkneifen.

dass sie viel Stress auf der Arbeit hat und jedesmal völlig kaputt und spät nach Hause kommt

Dann ist es doch ganz einfach: Mach DU Dir gescheit Streß mit der Arbeit, am besten tauscht ihr, dann ist sie abends locker fröhlich und vollkommen entspannt, und DU hast nach so einem Tag gleich dreimal keine Lust mehr. Streß ist der wirkungsvollste Lustkiller, da brauchste keine Tabletten nehmen. Alternativ kannst Du auch massiv Sport betreiben, richtig zur Erschöpfung, mäßiger Sport regt nämlich erstmal noch mehr an. Wenn Du also nicht grade ne halbe Stunde bevor sie heimkommt nochmal Hand anlegen willst, dann geh zwei Stunden vorher ordentlich joggen (die zwei Stunden lang!!), wenn Du dann völlig verschwitzt und KO heimkommst, willst auch Du NUR noch kuscheln.

Eine weitere ALternative: Sex am MORGEN. Weiß nicht wie früh ihr rausmüßt, aber gut ausgeruht und noch ausreichend Zeit bis zum ausdemhausmüssen ist vielleicht auch für SIE anregender als abends kaputt.

Im übrigen hilft auch Ablenkung. Wenn Du Dich richtig intensiv mit irgendwas beschäftigst, etwas was Dich wirklich fesselt, dann denkst Du auch nicht ständig an Sex und brauchst ihn auch nicht so oft.

Wenn Dir das alles nicht zusagt, wirst Du am Weg zum Fachmann nicht vorbeikommen, so es Dich WIRKLICH nervt.

Pqaulchxen85


Danke für die Tipps! Das hilft mir schon sehr...

Vor allem der Sport/das Auspowern war schonmal ein Gedanke und hat ja auch einen netten Nebeneffekt ;-)

Ich werde es definitiv in Angriff nehmen!

Dennoch ist es teilweise fast krankhaft und ja, es stört MICH wirklich!

Aber nichts desto Trotz werde ich auch mit einem Faschmann darüber sprechen.

Ich werde die Antwort noch hier posten, to whom it may concern...

Was meine Partnerin angeht, so habe ich sie zwar verloren, es besteht aber noch ein Fünkchen Hoffnung und ich werde verdammt nochmal um sie kämpfen und wenn ich mein ganzes Leben dafür umkrempeln muss!

Nochmal vielen Dank euch allen!

G{rünher KCaxktus


Paulchen,

ich habe bis jetzt auch nur Frauen kennengelernt, denen 1 Mal die Woche vollauf genügt hat - was aber mir viel zu wenig ist. Ich bräuchte das leider auch jeden Tag.... :-(

Medikamente gibt es einige, aber die sind alle verschreibungspflichtig (und zwar zu Recht wegen der Nebenwirkungen). Ich denke auch, dass es am Besten wäre einmal mit einem Arzt (Psychologen) zu sprechen. Nimm eventuell Deine Partnerin mit. Damit sieht sie, dass Du sie so sehr liebst, dass Du sogar Deine Libido reduzieren willst. Und der Arzt sieht, dass es Dir tatsächlich ernst ist.

Ich würde mich freuen, wenn Du hier weiter berichtest, wie es Dir ergangen ist.

s[tevEe3712x78


Liebe(r) zu viel als zu wenig.... ;-D

sUensi'bel>man


wenn Du dann völlig verschwitzt und KO heimkommst, willst auch Du NUR noch kuscheln.

Soetwas hat meinen Sexdrang nie verändert.

hinzu kommt, dass sie viel Stress auf der Arbeit hat und jedesmal völlig kaputt und spät nach Hause kommt

Sie sollte sich weniger Streß bei der Arbeit schaffen und mehr auf ihre Gesundheit achten, wenn sie nicht irgendwann durch ihre Arbeit schwerer erkranken will. Nach der Arbeit sollte sie sich erst mal ausruhen und nicht gleich mit irgendwelchen Haushaltssachen weitermachen (einfach auch mal was liegenlassen, unwichtiges auf Samstag verschieben). Sogenanntes [[http://www.stern.de/gesundheit/schlaf/therapie/powernapping-das-nickerchen-zwischendurch-3761804.html "Powernapping"]] hilft auch nach der Arbeit noch.

s2ensib]elmxan


Meine Partnerin ist da eher typisch Frau, ein bis zweimal die Woche ist mehr als genug

Warum ist das typisch Frau? Es gibt Frauen, die wollen jeden Tag Sex haben und haben Sex viel lieber als zu arbeiten.

IknkoYg


Hey,

kannst mal probieren, selbst abstinent zu bleiben für ein paar Tage.

Die endorphine, die beim Sex ausgeschüttet werden ähneln in abschwächter Form denen, die auch beim Drogen Konsum ausgeschüttet werden.

Hier kann man schon parallelen ziehen: du bist ein Stück weit süchtig nach diesen endorphinen, diesem Gefühl beim Sex oder eben auch bei der Selbstbefriedigung.

Durch die abstinenz entwöhnst du deinen Körper von dieser sucht. Die erste Woche wird hart sein, aber dann wird dieser drang schwächer werden und du kannst dich auf ein für dich gesünderes Maß von 1x alle 2-3 Tage oder was auch immer die vor schwebt gewöhnen.

Probier es aus, hast ja nichts zu verlieren.

N\andnix77


Ihr habt schon bemerkt das der Thread 7 Jahre alt ist? ;-) ;-D

FlremKder2x22


Die Antwort von Inkog ist nicht verkehrt. Ja, Sex kann zur Sucht werden.

Zudem produziert der männliche Körper mehr Sperma, wenn es oft gebraucht wird. Also viel Sex ìst soviel wie Anregung zu vieler Spermaproduktion. Und dies ergibt einen Druck, der sich in erhöhtem Sexverlangen zeigt.

Jeder Mann kann es mal ausprobieren und wird mir Recht geben: Wenn man längere Zeit keinen Sex hatte, dann wird die Libido erst mal nicht steigen, sondern für einige Zeit etwas zurück gehen. Sich in dem vorliegenden Fall selbst zu befriedigen, hilft also nichst, sondern führt eher zum Gegenteil. Es sei denn, es wird so viel, dass der Körper dann tatsächlich streikt. Aber wo die Grenze ist, das kann man nicht voraussagen. Es ist bei jedem Mann anders.

Zu der gerade angeführten Regel gibt es allerdings auch eine Ausnahme. Es gibt Männer (und natürlich auch Frauen), die wirklich einen extrem starken Sextrieb haben. Solche Menschen finden es sehr schwer, wirklich einige Tage oder gar Wochen freiwillig ganz auf Sex zu verzichten. Arbeit bis zur Erschöpfung kann hier helfen. Oder auch Sport oder sonst eine sehr anstrengende Beschäftigung.

In Kriegszeiten, bei Katastrophen, Hungersnöten etc. verliert man auch weitgehend den Sextrieb. Ob man allerdings freiwillig in eine solche Streßsituation gehen will, ist fraglich.

Künstliche Hemmer (Medikamente) würde ich nicht gerade empfehlen. Würde erst mal auf naütliche Weise die längere Enthaltsamkeit empfehlen.

Eine Abhilfe würde natürlich auch durch weniger Arbeitsbelastung der Frau erfolgen. Dann hätte sie sicher mehr Lust auf Sex. Ob es allerdings so weit gehen wird, dass sie gleich jeden Tag Sex will, das ist eine offene Frage. Möglich wäre es. Aber wichtig wäre zusätzlich noch, dass sie erst mal ein wenig frei wird von der Bedrängnis. Je mehr eine Frau von ihrem Partner bedrängt wird, umso mehr schotten sich viele Frauen dann ganz ab. Es ist also wirklich eine Balanceakt. Einfach ist das Problem sicher nicht zu lösen. Aber aufgeben würde ich trotzdem nicht.

soen!si[bexlman


Ihr habt schon bemerkt das der Thread 7 Jahre alt ist?

Mist, wieder nicht hingeschaut.

Iwnkoxg


Der steve31278 ist schuld, der hats neu ausgerollt :P

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH