» »

Veganerinnen schlucken?

cCouwntdowxn hat die Diskussion gestartet


Ist nicht ein ganz bitterernst gemeinter Faden, aber er beschäftigt mich schon eine ganze Zeit lang.

Wenn man auf Fleisch (Vegetarier) und auch auf tierische Produkte im allgemeinen (Veganer) verzichtet, wie kann man dann Sperma schlucken? Oder sollte man es lassen und sich verweigern. Es sind Proteine, die nicht pflanzlichen Ursprungs sind.

Ich habe immer noch keine Meinung dazu, kann mich zu keinem Ergebnis durchringen.

Antworten
Kzami'kaziQ0815


Die Idee die dahinter steckt ist ja die, dass durch den Verzehr von tierischen Produkten die Tiere ausgebeutet werden. Kein Huhn 'schenkt' einem freiwillig ihr Ei...

Wenn du deinen Kerl zwingen musst, in deinem Mund abzuspritzen, könnte man das als Veganer vielleicht als moralisch verwerflich ansehen, ansonsten ist es ja in dem Moment ein Akt der freiwilligen Schenkung, von daher unbedenklich ;-D

c+ountxdown


@ Kamikazi0815

Das ist ein guter Aspekt. Wenn es der Veganerin nur um Vermeidung von Ausbeutung geht ist sie fein raus. Dann kann sie.

Aber wenn es darum geht keine Proteine zu sich zu nehmen, warum auch immer, sind wir immer noch in der Zwickmühle.

Der Gedanke einen Mann dazu zu "zwingen" ist mir noch nicht gekommen. Der hat aber was. *lach*

DWekr_Nix6_Wveiss


wenn es darum geht keine Proteine zu sich zu nehmen,...

dann würd' ich eher davon ausgehen, dass sich dieses "Problem" ziemlich rasch von selbst löst :-D

M;yToo(l


x:) oh ja, ich würde gerne mal gezwungen werden :=o (geile Vorstellung)

r!egist6riert&erdSenxf


Es geht nicht um Proteine, sondern um den tierischen Ursprung und wie gesagt, das erzwungene dabei. Obst kann man essen, da die meisten Früchte zum Verspeisen konzipiert sind. Demnach könnte man allerdings auch keine Möhren und keinen Weizen essen, denn DIE sind dafür nicht gedacht. Wird schon verdammt schwer mit dem was man essen darf... Milch KÖNNTE man eigentlich trinken, da auch sie zum Verzehr bestimmt ist, ABER nicht für den Menschen sondern die Kälber... Ernährung ist immer ein moralischer Kompromis, das einzig wirklich vertretbare wäre, zu ergrünen und Photosynthese zu betreiben.

Aber. Auch als fischessende Vegetarierin ist mir der Kannibalismusaspekt beim "Schlucken" immer schon negativ aufgefallen, lange bevor ich je einen steifen Penis in natura vor Augen bzw in den Mund gekriegt habe. Das Zeug schmeckt ja nicht wirklich schlecht, aber trotzdem hab ich ein komisches Gefühl dabei, die "Haploide Generation" von meinem Freund dabei zu vertilgen. Milch ist ja immerhin zellfrei, aber in Sperma wuseln millionen von kleinen Flagellaten drin rum.... Und auch wenn der Mann sie freiwillig hergibt, sie selber werden sicher nicht freiwillig verdaut. Insofern, eine strenge Veganerin, die auch kein Leder und keine Wollmütze trägt, dürfte nicht schlucken, sonst ist das inkonsequent. Die Frage ist aber, ob es dem Sperma lieber ist, in einem Zewa oder Kondom zu vertrocken/vergammeln oder doch lieber noch Teil eines Organismus zu werden, auch wenn es hierfür in seine Moleküle zerlegt wird, aber es stirbt dann immerhin nicht "sinnlos"....

Man sollte NIE anfangen, sich über Moral und so Gedanken zu machen, das ist irgendwie... nicht gut.

c{oufntdown


@ registrierterSenf

Danke, für die ausführliche Antwort. Es interessiert mich aus den verschiedenen Aspekten heraus. Gute Perspektive.

DFer_Ni!x_bWeiss


selbst mit den Früchten

ist das so eine Sache, wenn man die Gedanken weiter spinnt.

Dass der Gedanke

...die meisten Früchte zum Verspeisen konzipiert sind.

stimmt ist eine Sache - dass der Teil der Frucht, der meist den "Sinn" ausmacht oft im Müll landet (weil nicht für uns Menschen gedacht) ist für mich nur ein unwesentlicher Unterschied zum Kleenex-Bild.

Mnae862


fischessende Vegetarierin

...bin ich auch. Seit mein Schulweg an einem Schlachthof vvorbeiführte und ich die Tiere habe schreien hören.... Irgendwann konnte ich kein Fleisch mehr essen... Die Fische schreien halt nicht... Ist nicht konsequent, ich weiß... |-o

Eigentlich ist es viel wichtiger, auf die Herkunft zu achten, auf die Art der Erzeugung: biologischer Anbau, artgerechte Haltung, nahe Wege ...

Von diesem Gesichtspunkt her ist Sperma ja eigentlich unbedenklich. ;-D

W@ol|fg/anxg


... aber doch wohl nur Sperma aus artgerechter Haltung!! von freischarrenden Individuen und bitte nicht aus Massenkäfighaltung :-D

R>is?tr=e]ttxo


das einzig wirklich vertretbare wäre, zu ergrünen und Photosynthese zu betreiben.

DAS möcht ich mal in der Praxis sehen ;-D ;-D ;-D Würde dann heissen ständig nackt bei Mitteleuropäischen Temperaturen ;-D

cdountdxown


... Konsequenz

Ich glaube wenn man diesen Gedanken konsequent zuende denkt, kommt man wirklich dazu seine eigenen Handlungen zu überdenken.

Der Faden war nicht so philosophisch gemeint...

JNoka7i%r


Mal davon abgesehen dass die meisten Vegetarier und Veganer an irgendwelchen Stellen in ihrem Brauchtum inkonsequent sind (ich kenne z.B. eine "Vegetarierin" die Hackfleisch isst ...denn Hackfleisch ist ja kein Fleisch (eigene Aussage von ihr, ja ...dumme leute gibts; fast schon peinlich diese frau zu kennen).

Ich dachte bisher immer:

Vegetarier: Kein Fleisch

Veganer: Keinerlei tierische Produkte (nicht ob freiwillig gegeben oder erzwungen)

...lieg ich da richtig oder falsch) wenn falsch dann bitte link wo man sich schlau machen kann. (mir ist bewusst, dass es verschiedene arten von vegas und veges gibt)

Ergo dürfte es weder für einen Vega noch für einen Vege ein Problem darstellen Sperma zu schlucken (von den persönlichen vorlieben mal abgesehen)

r+egi'striewrteurSexnf


Keinerlei tierische Produkte (nicht ob freiwillig gegeben oder erzwungen)

Die Sache ist, daß kein (Nutz-)Tier irgendetwas "freiwillig" hergibt (wobei ich da bei Wolle und Milch schon zögern würde). Deshalb sind diese Teilmengen identisch.

Ergo dürfte es weder für einen Vega noch für einen Vege ein Problem darstellen Sperma zu schlucken

Auch Sperma ist ein tierisches Produkt, denn auch Männer sind, man höre und staune, Tiere. Ein VegE hat also keine PRobleme, da Sperma keine Muskeln enthält, ein VegA eben schon.

RKizsturet:to


auch Männer sind, man höre und staune, Tiere

Erzähl uns doch mal von deinen Erfahrungen mit Männern, das könnte intressant werden :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH