» »

Erektionsproblem mit 23, Viagra?

SStreamxline hat die Diskussion gestartet


Hi Leute

Als Jugendlicher hatte ich ständig eine Erektion, bei jeder Kleinigkeit. Beim angucken von nackten Frauen in Zeitschiften, beim Gedanken ans küssen usw. Hätte nie gedacht dass sich das mal ändern würde.

Ich hatte erst ein paal mal Sex und bin noch nie in einer Frau gekommen. Mache fast täglich SB. Gestern hatte ich mich mit einem Mädel getroffen, ins Bett gelegt, gekuschelt und dann wollte sie mehr. Ich ein Kondom ausgepackt und versucht über zu streifen. Ich hatte es halb drüber da war es vorbei mit der Erektion, die ganze Zeit vorher stand er wie ne eins. Muss dazu sagen Kondome mag ich ohnehin nicht so besonders, weil sie immer abrutschen. Hatte dazu mal hier im Forum einen Beitrag gestartet, aber das ist ein anderes Thema.

Ich hatte mehrere Tage vorher keine SB gemacht, weil ich ja wusste dass wir uns treffen und es wahrscheinlich zum Sex kommen sollte. Ich wollte richtig "scharf" sein. Aber das war wohl nichts. Konnte machen was ich wollte, an ihren Busen oder ihre Muschi lecken, es tat sich kaum noch was. Hab es heute nochmal mit SB versucht, und selbst da klappte es nicht mehr. Er wollte einfach nicht richtig steif werden. Wir werden uns nochmal treffen und es ohne Kondom versuchen (ja ich weiss, ist nicht gut). Hab jetzt aber toal Angst dass ich wieder versage. Hatte ihr gestern versichert dass es nicht an ihr liegt, sie hatte sich schon Sorgen gemacht. Ich ahne jetzt schon, wenn ich das nächste mal mit ihr im Bett liege stehe ich so unter Druck und Stress dass es wieder nicht klappt, eben weil es klappen muss. Sollte ich es mal mit Viagra versuchen?

Antworten
cjou#rts


Ich denke das ist dann eher die Aufregung gewesen, das geht vielen Männern so. Du setzt Dich zu sehr unter Druck, das hört man schon an dem, wie du es schreibst:

Ich wollte richtig "scharf" sein.

Konnte machen was ich wollte

Wir werden uns nochmal treffen und es ohne Kondom versuchen (ja ich weiss, ist nicht gut).

da für würde ich Dir das Forum empfehle, da schreibst Du dann in zwei Wochen: [[http://www.med1.de/Forum/HIV/%]]-| Ich bitte Dich, das kann doch nicht Dein Ernst sein ???

Ich würde an Deiner Stelle mich selber nicht so unter Druck setzen, Sex ist kein Hochleistungssport und wenn der verdammte Druck immer dabei ist, dann wird es schwer sich zu entspannen. Viagra ist für ganz anderen Fälle gedacht.

furuity-dlovxe


würde auch sagen dass es eher am "Leistungsdruck" liegt.

Viagra solltest du auf gar keinen Fall in Betracht ziehen!

SRtreatmpli[ne


Nicht nur dadran, wie gesagt beim Gedanken an ein Kondom ist alles vorbei. Zu Hause klappt es einigermassen mit Gummi, aber auch nur wenn ich mich anstrenge...

Vielleicht sollte ich im Puff üben, dann bleiben mir solch peinliche Erlebnisse erspart und die Mädels brauchen sich keine Sorgen machen dass ich sie nicht hübsch finde.

fDruity6-lxove


Ich glaube nicht dass es bei Frauen, die dir fremd sind, besser funktionieren wird! Eher das Gegenteil wird der Fall sein nehm ich an.

Vielleicht solltest du einfach mal von dem Gedanken wegkommen, dass es zwangsläufig zum Sex kommen muss! Reicht für den Anfang nicht etwas weniger? Du wirst halt deine Aufwärmphase brauchen .. mehr nicht.

S@treaqmlinxe


Wir haben uns zum kuscheln getroffen, sie erwähnte aber vorher dass sie eventuell auch mehr wollte. Wir haben dann ca 2 Stunden gekuschelt, und da stand er auch. Zwischendurch hat sie mein bestes Stück auch in dem Mund genommen und das war auch echt klasse. Aber als wir uns einig waren dass es zum Sex kommen sollte ging nichts mehr. Vielleicht waren 2 Stunden auch zu viel und als es richtig losgehen sollte hatte er "keine Kraft mehr";-)

h|elinxk pomagtia


Du bist ein Kondom eben nicht gewohnt, da ist es nicht ungewöhnlich. Vor allem da du den Teilen eh abgeneigt bist.

Dazu kommt noch der Leistungsdruck.

Außerdem hast du nicht viel Erfahrung beim GV und bist eher deine SB gewohnt. Deinem Körper ist also die ganze Prozedur vom Kondom bis zu den unüblichen Gefühlserlebnissen beim GV nicht gewohnt und streikt erstmal. Aber mit etwas Übung kannst du dich an die neue Situation gewöhnen und da wird es reibungslos laufen. Ist vielleicht nur nicht so ideal zum Üben, wenn es eine abgesprochene Sex-Sache ist.

SGtrPeamlxine


Soll ich SB bis zum nächsten Treffen sein lassen? Weiss noch net wann wir uns wiedersehen. Deine Worte haben mich etwas ermutigt @helix

Wär auch schön wenn mal ein Mann zur ganzen Sache was schreiben würde. Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

hselizx |pomatxia


Soll ich SB bis zum nächsten Treffen sein lassen?

Hmm..wenn du deinen Körper nicht mehr so oft auf deine SB-Methode trainierst, kann es durchaus besser werden.

Ich würde aber nicht nur darauf zählen. Es braucht halt eben manchmal etwas Zeit, sich aufeinander einzustimmen. Man liest ja auch häufiger, dass Männer nach längeren Beziehungen mit regelmäßigen Sex in einer Neuen erstmal Probleme haben. Die einen kommen zu früh, die anderen können die Erektion nicht halten.

Und wenn man nicht so viele Erfahrungen hatte, kann es halt noch weiter verstärkt werden, weil Sex allgemein relativ neu/unbekannt ist.

Man hört ja eher von Frauen, die länger brauchen und sich erst fallen lassen müssen, bevor es richtig klappt. Aber wieso sollte es das bei Männern nicht auf geben? Sie funktionieren ja auch nicht auf Knopfdruck. (nur wird ungern darüber geredet.)

Und gerade wenn dann der Erfolgsdruck dazu kommt, dass er stehen muss, ist es erst recht vorbei.

Ich denke also, dass etwas mehr Gelassenheit dir mehr bringen würde als Viagra.

Sex besteht ja auch nicht nur aus GV.

S?tefSan_xGr


Streamline

Kondome können ein Killer sein und bei deinen bisherigen Condomerfahrungen ist es abzusehen das es so weiter geht, weil du ja schon damit rechnest das es scheitert.

Ich würde mir Cialis oder Viagra verschreiben lassen und die Erfolgserlebnisse auskosten, danach sollte es ohne klappen.

Mach dir keine unötigen Gedanken und gehe zum Urologen.

bola}blablLafuch>sblxa


Das Problem hatte ich kürzlich auch.

Deine Schilderungen kommen mir SEHR bekannt vor.

Das könnte ich geschrieben habe - komplett.

Irgendwie erleichternd zu wissen, dass nicht nur ich dieses Problem habe.

Ich bin mir ziemlich sicher dass der Leistungsdruck, die Aufregung, die Erwartungshaltung des Partners und Versagensangst die Ursachen sind.

NUR: Wie löst man dieses Problem? Weitere fehlschlagende Versuche, die nach dem ersten Fehlschlag sehr wahrscheinlich sind (geschwächtes Selbstbewusstsein - als Mann zuvor versagt, geht bestimmt wieder schief usw. "Sie denkt bestimmt es liegt an ihr..") machen alles nur noch schlimmer, sodass am Ende vielleicht garnichts mehr geht.

Ich denke ebenfalls dass ein Potenzmittel wie Viagra oder Cialis ganz gut wäre.

Natürlich nicht dauerhaft! Es liegt ja wie gesagt keine Potenzstörung vor.

Selbstbefriedigung klappt bei mir auch 100%ig und Steinhart.

Aber die ersten paar male wäre es nicht schlecht. Viagra erzwingt auch trotz größter Aufregung und Selbstzweifeln eine Erektion.

Wie Stefan_Gr sagte - Erfolgserlebnisse!

Dann klappt es hinterher wie von selbst.

Ja - ich denke dass Erfolgserlebnisse die einzige Lösung für dieses Problem sind.

Das gibt nen Boost fürs Selbstbewusstsein und fegt alle Selbstzweifel weg. :-)

Nun müssen wir uns nur noch zum Urulogen überwinden. ;-D

Aber ich weiss, dass ich bei meinem nächsten Treffen auf jeden Fall vorbereitet sein werde.

Und das wird dann auf jeden Fall ein voller Erfolg!

ATlItes~Ledexr


@ Streamline...lass die finger von viagra!

das prob was du hast, hast du dir selbst geschaffen und hat nicht mit körperlichen errektionsproblemen zu tun! es ist in deinem kopf! ist ne einfache sache. wie bei allen sachen muss man sich auch an den sex gewöhnen. du hahst dir bisher immer und überall einen "gewedelt" also ist dein unterbewusstsein darauf eingestimmt. darum kommst du mt der neuen situation nicht klar. dazu kommt das du durch dein "versagen" unter ernormen druck stehst. so geht das nicht! an deiner stelle würde ich nicht mit dem gedanken mit ihr zu schlafen zu ihr gehen,sondern höchstfalls um mit ihr zu schmusen. dabei wirst du merken das dein körper reagiert ( aber nicht daran denken sie poppen zu müssen/können) wenn dein körper reagiert, koste das gefühl aus,selbst wenn du beim kuscheln kommst. wenn du das zwei - drei mal gemacht hast, wird der rest auch so klappen. ihr könnt ja wenn ihr "geil" werdet/seid einfach oralsex machen. ich würde das langsam angehen lassen.

solche probs haben viele männer,die zulang nur mit sich selbst sex hatten. darüber reden leider nur die wenigsten. übrigends haben das auch frauen......

mfg

S_tefa n_Gxr


blablablafuchsbla

Dann klappt es hinterher wie von selbst.

Genauso habe ich es erlebt. Der Leistungsdruck kann vielleicht mal wieder kommen (Neuer Partner....) dann nutzt man es eben noch mal.

Ich habe nie mehr als zwei drei gebraucht.

Ich würde mich aber beraten lassen, ich ziehe Cialis Viagra vor, es helfen aber beide sehr.

Satef an_Gr


AltesLeder

und hat nicht mit körperlichen errektionsproblemen zu tun! (...) dazu kommt das du durch dein "versagen" unter ernormen druck stehst. so geht das nicht! an deiner stelle würde ich nicht mit dem gedanken mit ihr zu schlafen zu ihr gehen, sondern höchstfalls um mit ihr zu schmusen.

DEas ist klar, diese Selbstzweifeln, Ängste lassen sich nicht sooo einfach ausschalten. Die Pillennummer ist der erste einfache Lösungsversuch, eine mehrjährige Gesprächstherapie würde ich im zweiten Schritt sehen. Das Hauptproblem ist das sich das Problem mit jedem weiteren Misserfolg vergrößert.


Buchtip:

Die neue Sexualität der Männer. Was Sie schon immer über Männer, Sex und Lust wissen wollten (Unbekannter Einband)

von Bernie Zilbergeld

Amazon

brlab/lablafnucxhsbla


Genau!

Das Hauptproblem ist das sich das Problem mit jedem weiteren Misserfolg vergrößert.

Dem kann ich nur zustimmen.

lass die finger von viagra!

Warum?

Viagra & Co haben keine nennenswerten Nebenwirkungen und "verändern" auch nichts.

Es ist ja nicht so, dass wenn man Viagra nimmt, man danach nicht mehr ohne kann. Absolut nicht.

das prob was du hast, hast du dir selbst geschaffen und hat nicht mit körperlichen errektionsproblemen zu tun!

Viagra wirkt immer - auch bei nicht körperlichen Erektionsproblemen bei gesunden Männern.

Solange der Mann erregt ist, kommt es zu einer (härteren) Erektion.

Also genau das, was man in diesem Moment braucht.

Und erregt war ich - ohne Zweifel.

es ist in deinem kopf! ist ne einfache sache. wie bei allen sachen muss man sich auch an den sex gewöhnen.

Wie Stefan_Gr schon gesagt hat, lassen sich die verursachenden Selbstzweifel, Versagensängste und der Erwartungsdruck nicht einfach ausschalten.

Eine Alternative zu Viagra wäre da vielleicht Kokain. Dadurch würde das Problem mit dem Selbstbewusstsein und den Selbstzweifeln dann sehr effektiv gelöst. ;-) (Vorsicht, Ironie..)

Ich werde jedenfalls mal zum Urologen gehen - und dem Beitragsstarter würde ich es auch raten.

Noch mehr Misserfolge machens nur noch schlimmer.

Der Arzt wirds schliesslich wissen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH