» »

Warum ist einer 1,50-Frau ein 1,60-Mann nicht gut genug?

C0ioxran


Der Einfluss der Körpergröße wird stark überschätzt. Ich selbst bin das beste Beispiel: Ich bin 1,94m groß und habe Idealgewicht, ohne dass das in meinem gesamten Leben auch nur zu minimalem Interesse einer einzigen Frau geführt hätte, obwohl ich mich bis zum Verrecken dafür angestrengt habe.

Umgekehrt ist einer der sexuell erfolgreichsten Männer, die ich überhaupt kenne, 1,63m groß und führt gerade (Im Alter von 20 Jahren!) seine vierte dauerhafte Beziehung, allesamt mit attraktiven, liebenswürdigen Frauen, dazwischen gab es auch noch jede Menge ONS mit wechselnden Partnerinnen.

Entscheidend für den sexuellen Erfolg eines Mannes ist seine Fähigkeit, dominant, maskulin, aggressiv, vor Selbstbewusstsein strotzend und unübersehbar aufzutreten. Wer das beherrscht, wird auch Frauen bekommen, sofern er nun optisch nicht gerade völlig entstellt ist. Umgekehrt würde auch ein 2 Meter großer Brad Pitt mit Waschbrettbauch niemals auch nur den Hauch einer Chance auf einen Sexualkontakt oder eine Beziehung haben, wenn er äußerst introvertiert, schweigsam und kommunikativ gehemmt wäre.

hCo1tc"at


führt gerade (Im Alter von 20 Jahren!) seine vierte dauerhafte Beziehung

Plakative Beispiele in allen Ehren, aber die Komponenten: 20 Jahre, 4 Beziehungen und dauerhaft passen wirklich nicht zusammen. Oder hast du die Sandkasten-Beziehungen mit gezählt?

C<alm#ar


Entscheidend für den sexuellen Erfolg eines Mannes ist seine Fähigkeit, dominant, maskulin, aggressiv, vor Selbstbewusstsein strotzend und unübersehbar aufzutreten. Wer das beherrscht, wird auch Frauen bekommen, sofern er nun optisch nicht gerade völlig entstellt ist. Umgekehrt würde auch ein 2 Meter großer Brad Pitt mit Waschbrettbauch niemals auch nur den Hauch einer Chance auf einen Sexualkontakt oder eine Beziehung haben, wenn er äußerst introvertiert, schweigsam und kommunikativ gehemmt wäre.

Endlich ein Lichtblick der Vernunft in diesem Sumpf der Tränen. :-D :)^

Da hier aber einzelne Rückschläge als dauerhafter zustand verstanden werden, dürfte das nicht viel bringen...

A]rtuis


aber wie kann ein mann im ernst erwarten, dass eine frau ihn liebt, wenn er sich selbst nie angenommen hat!

ich denke auch das eigentliche Problem liegt sehr nahe ....

MLiss'UnpderZstoxod


@ Julien-Matteo

Vielen Dank! Wenigstens einer, der mich verstanden hat.

@ Brillen:

War mir klar, dass das jetzt kommt. Es ging mir nicht um eine Brille an sich, sondern um dicke Brillengläser.

Da hilft das beste Modell nix. Klar kann man mit dem Modell kaschieren und man kann sich Spezialgläser anfertigen lassen, die dann superdünn (und im Übrigen auch superteuer) sind. Aber dass man hinter den Gläsern Augen hat wie n Goldfisch, kann man nicht ändern.

G_ia7x6


Ich kenn das genau umgekehrte Beispiel: eine meiner besten Freundinnen steht fast ausschließlich auf Brillenträger!

Wieso ausschließlich, weil das irgendwie indellegduell wirkt?

Bitte nicht falsch verstehen - ich hab' selber grade ein bis zwei Augen auf einen Brillenträger geworfen. Aber die Brille ist nicht der Grund.

KlamVikDazxi0815


Gia:

Wieso ausschließlich, weil das irgendwie indellegduell wirkt?

Keine Ahnung, es entspricht einfach 'ihrem' Typ. So wie andere Menschen auf Tattoos stehen, oder auf Ohrringe, auf dunkle Haare, steht sie halt drauf wenn Kerle Brillen tragen.

Ich finde das nicht weniger skurril wie die Beiträge einiger Frauen hier, die auf enorm große Schwänze stehen...

MissUnderstood:

War mir klar, dass das jetzt kommt. Es ging mir nicht um eine Brille an sich, sondern um dicke Brillengläser.

Da hilft das beste Modell nix. Klar kann man mit dem Modell kaschieren und man kann sich Spezialgläser anfertigen lassen, die dann superdünn (und im Übrigen auch superteuer) sind. Aber dass man hinter den Gläsern Augen hat wie n Goldfisch, kann man nicht ändern.

Vielleicht wäre ein bisschen Informationsbeschaffung beim Optiker nicht die blödeste Idee.

"Augen wie ein Goldfisch" bekommt man lediglich bei Weitsichtigkeit, was mit der sphärischen Beschaffenheit von Weitsicht-Brillen zu tun hat.

Da ist es dann allerdings eigentlich fast egal wieviel Dioptrie der Mensch hat (also egal wie dick oder dünn die Brille ist) die Goldfischaugen hat er so oder so.

Wenn jemand allerdings Kurzsichtigkeit hat, wird der sich schon echt was einfallen lassen müssen, um bei einer dicken Brille Augen wie ein Goldfisch zu haben.

Die Brillengläser verkleinern nämlich eher die Augen (optisch) *:)

Jai<m Clxark


Hab mich jetzt durch alle Beiträge durchgelesen und wollte auch mal meinen Senf abgeben ;-).

Ob es nun den meisten passt oder nicht, ich muss Franzerl inhaltlich absolut recht geben, auch wenn er sich vielleicht nicht immer diplomatisch oder geschickt ausdrückt. Die alte Lehrmeinung, das Männer nur auf das Äußerliche schauen und Frauen natürlich gar nicht, sondern nur Charakter und Wesen beurteilen stimmt leider heutzutage so gar nicht mehr, wenn ich meine eigenen Erfahrungen heranziehe. Ich hab in den letzten Jahren bestimmt eine dreistellige Anzahl von Frauen kennen gelernt, mit hunderten via Intenet gechattet und ca. 90 Prozent erzählten, daß der zukünftige Partner wesentlich größer sein sollte (1.80 war immer die psychologische Marke), unabhängig wie groß sie selber waren. Andere Äußerlichkeiten waren ihnen auch sehr wichtig (Hände, Augen etc.), aber die Körpergröße stand immer im Vordergrund. Man kann es daher drehen und wenden wie man will: je kleiner der Mann, desto mehr muss er in die andere Waagschale werfen sprich restl. Aussehen, Ansehen, Einkommen, Ausstrahlung, um auf dem Markt eine Chance zu haben.

Und das gleiche Phänomen ist auch im Berufsleben zu erkennen: je größer der Mann umso eher die Chance auf beruflichen Ein- und Aufstieg, gibt genügend Studien darüber, einfach mal googeln.

Mein Fazit: ein kleiner Mann hats megaschwer bei den meisten Frauen, er muss einfach viel mehr Zeit investieren, viel mehr Körbe abholen, um eine Frau zu finden, die ihn so nimmt wie er ist. Das dann der eine oder andere irgendwann vorzeitig resigniert, liegt auf der Hand.

MVoniM


Ich finde I-Net Partnerbörsen hier aber alles andere als representativ, denn:

Wenn du im Netz eine Partnerin suchst, sagst du dann: Aussehen egal, hauptsache nett, oder spezifizierst du deinen Typ?

Frauen, die im Internet nach Partnern suchen, haben ganz genaue Vorstellungen, was das äußere angeht, genau wie Männer, denn hier haben sie ja (vermeintlich) die große Auswahl.

Ob diese Frau sich dann im echten Leben nicht doch in einen netten Typ unter 1,80 verliebt, kann man daraus nicht ableiten, zumindest mMn. ;-)

Und das ein Mann mit über 1,80 erst mal subjektiv als "attraktiver" gilt, wird hier ja nicht bestritten.

Aber wir bestreiten, dass es, wenn es dann um eine echte Beziehung geht, doch eher auf andere Werte ankommt.

T^empDelrWittxer




Ja Frauen achten vor allem die inneren Werte. Wenn man wissen möchte auf welche inneren Werte die Frauen achten, sollte der schlaue Mann einfach mal charakterliche Gemeinsamkeiten bei Männern suchen, welche bei Frauen viel Erfolg haben.

PS: Herumjammern und Schütternheit gehört nicht dazu.

M=oniMM


Aber wir bestreiten, dass es, wenn es dann um eine echte Beziehung geht, doch eher auf andere Werte ankommt.

*hüstel* ich meinte natürlich: Aber wir glauben, dass es, wenn es dann um eine echte Beziehung geht, doch eher auf andere Werte ankommt. |-o

J im 9CClarxk


@MoniM

Hm, weiß ja nicht, wieviel Erfahrungen du mit dem I-Net und den dortigen Börsen gemacht hast. Aber die Menschen dort sind auch die Menschen im realen Leben, keine Außerirdischen ;-)

Wenn ich wieder von mir ausgehe, hab ich genau das Gegenteil von dem erlebt, wie du es bei dir beschrieben hast. Im "richtigen Leben" wurde ich früher eher weniger von den Frauen beachtet, die beurteilten mich in 1.Linie nach meinem Aussehen, Charakter oder innere Werte waren da weniger gefragt bzw. ich hatte nie die Chance, diese näher zu erörtern, da ich ständig Körbe bekam. Im Internet ist es nun ganz anders: klar wird hier erst mal abgecheckt, ob die Eckdaten stimmen: also Größe ;-), Figur, Gepflegtheit etc, Aussehen ist da natürlich auch wichtig aber nicht der sofortige KO. Stimmt dies alles, dann sind sehr viele Frauen bereit, einfach mal unverbindlich sich zu unterhalten, die Distanz und Anonymität ist ja auch viel größer als wenn man sich vis a vis in einer Kneipe gegenüber tritt. Gefällt der Frau, was er schreibt oder spricht gehts weiter, ansonsten bleibts eben bei einer einmaligen Unterhaltung.

Und nun hatte ich die Chance, meine Ausstrahlung, Humor, Charme etc. auszuspielen und siehe da: es kam zu etlichen Dates und nochmehr ;-). Daher sind meine Erfahrungen damit nur positiv, die Frauen sind mitnichten oberflächlicher als die, die man im realen Leben anflirtet, im Gegenteil. Trotzdem mein Fazit: das Äußere und vor allem die Größe spielen auch dort eine sehr große Rolle.

ANnsdr{eaQs 8x5


Ja Frauen achten vor allem die inneren Werte. Wenn man wissen möchte auf welche inneren Werte die Frauen achten, sollte der schlaue Mann einfach mal charakterliche Gemeinsamkeiten bei Männern suchen, welche bei Frauen viel Erfolg haben.

PS: Herumjammern und Schütternheit gehört mit nicht dazu.

Immer wieder diese Diskussion über die ach so wichtigen inneren Werte.

1. Wenn eine Frau jemanden auf der Strasse sieht kann sie die inneren Werte erst einmal nicht sehen. Sie erkennt solche Sachen wie Aussehen, Ausstrahlung, Auftreten, Körperhaltung usw. Selbst wenn der Typ traumhaft aussieht und ne irre Ausstrahlung hat kann er sich nachher immer noch von den inneren Werten her gesehen als ne totale Niete herausstellen.

2. Um die inneren Werte bei jemanden zu erkennen muss man ihn schon ein wenig kennenlernen.

Wenn also ne Frau von einem Mann angesprochen wird denkt sie sich sicher nicht "mein gott hat der typ nen guten charakter usw." sie denkt vielleicht eher "der sieht ganz gut aus oder vielleicht auch nicht"

Fazit: Die achso wichtigen inneren Werte sind um Frauen kennenzulernen ziemlich nutzlos. Später wenn man sich besser kennt kann man mit diesen inneren Werten punkten. In ner Beziehung sind solche Werte sehr wichtig.

Da gibts nen guten Spruch: "Die äußeren Werte entscheiden ob wir zusammenkommen, die inneren Werte ob wir es auch bleiben"

Frauen sollten was das angeht einfach ehrlich sein, niemand achtet ausschließlich auf innnere Werte weder Frauen noch Männer, wie den auch schließlich kann man die nicht so einfach sehen. Und wenn ich jemand aufgrund meines Äußeren (Aussehen, Größe, Ausstrahlung, usw.) nicht näher kennenlernen kann nützen mir halt die ganzen anderen Sachen auch nichts mehr.

T3empYelri_tter


Mit gutem Äußeren hast du einen Startvorteil, weil du mehr auffällst... und eventuell häufiger angesprochen wirst. Das war es auch schon. Unter der Vorraussetzung du pflegst dich und treibst wenigstens ab und mal Sport, hängt der Rest vom Charakter und deinen Fähigkeiten ab.

In dem ersten Minuten kannst du schon folgende Werte vermitteln...

- Selbstbewusstsein (z.B. du hast sie angesprochen)

- Humor (z.B. bringst sie dabei zum lachen)

- Dominanz (du zeigst ihr deine Welt, nicht umgekehrt)

- Charme (... schwierig zu erklären, sowas habe ich glaube nicht. ;-) )

- Unabhängigkeit (wenn sie nicht will, ihr Pech nicht deines du hast dich schließlich jeden Tag, sie nicht. )

- usw.

Ich stimme zu, dass Männer bei der Partnerwahl einen großen Augenmerk auf das Aussehen der Frau legen. Frauen achten bei der Partnerwahl weniger auf das Aussehen als umgekehrt.

Oder kannst du mir erklären warum sich hauptsächlich Frauen

- bevor sie ausgehen ewig im Bad stehen um sich schick zu machen

- am gleichen Abend noch dreimal den Lidschatten nachziehen ;-)

- immer auf der Suche nach der neuesten Diät sind

- sich im durchschnitt gesünder ernähren

- eher Schönheits - OPs unterziehen

- Schmuck welcher ihre Attraktivität unterstreicht fazinierend finden

Warum?? Um sich für UNS Männer schick zu machen.

G<unAdalxf


Interessante Diskussion, da muss ich mich mit meinen 1,69 grad mal giftzwergartig einmischen. Irgendwo wurde nach wissenschaftlichen Quellen oder so gefragt. Die hab ich zwar nicht im Original (wer soll die schon haben?), doch hab ich mir interessante Artikel und Texte in der letzten Zeit immer mal wieder abgespeichert um sie dann auch mal den Schönfärbern zeigen zu können, die allen Ernstes behaupten, die Körpergröße beim Mann spiele ja gar keine Rolle. Die Artikel gehen auch auf berufliche Benachteiligungen ein, aber was solls:

[[http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=172315]]

[[http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/erfolggeld/artikel/649/30619/]]

[[http://www.innovations-report.de/html/berichte/gesellschaftswissenschaften/bericht-28367.html]]

Wer der englischen Sprache mächtig ist kann mal auf der englischen Wikipedia nach dem Begriff "Heightism" oder "Lookism" suchen. Unter den Artikel sind wiederum zig Verweise auf Quellen und Studien für die, die weiterhin glauben, kleine Männer bilden sich es nur ein auf dem Partnermarkt von vornherein Schwierigkeiten zu haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH