» »

Viele 30 + Frauen beziehungsunfähig

cBsiKpi


Likeahurricane

??? Heißt hier doch immer themenbezogen und darum gings, um die Frau, die für den einen beziehungsunfähig ist und den anderen nicht.

L$ytna


... ich versuch mal von mir selbst auszugehen ...

Mit 20 war ich grundsätzlich sicher noch enthusiastischer, auch naiver und voller Lust, Sehnsucht und Tatendrang mit jemandem gemeinsam ins Leben zu starten, ein Leben aufzubauen, eine Familie zu gründen ...

Die Summe an (positiven und negativen) Erfahrungen prägt jeden grundsätzlich. Ich kann mich immer noch begeistern und bin immer noch neugierig auf das Leben aber ich laufe nicht mehr in der gleichen Art mit weit ausgebreiteten Armen auf das Leben zu.

Ich habe in dieser jüngeren Zeit meinen Partner kennengelernt und mich mit ihm gemeinsam entwickelt. Wir haben uns an einander "gerieben" und sind auch miteinander gewachsen.

Jeder von uns hat seine Macken - die einen sind liebenswert, andere wieder nur nervig.

Die Eigenheiten meines Partners akzeptiere ich, weil ich ihm insgesamt nahe bin und ihn liebe.

Würde diese Beziehung scheitern (was ich natürlich nicht hoffe - *mal abergläubisch 3mal auf Holz klopf), würde ich, denke ich, mich nur mehr dann auf eine neue Beziehung einlassen, wenn ich das Gefühl hätte, dass es zwischen uns wirklich passt (ich meine damit nicht, dass der Partner "perfekt" sein müsste!!).

Ich habe einen gewissen Abschnitt des Entwickelns hinter mir und ich könnte wahrscheinlich nicht mehr in derselben jung-naiv-offenen Weise flexibel sein.

Wenn mir jemand nahe ist, kann ich vieles hinnehmen, das mir auch nicht so passt, wenn es insgesamt passt. Ich weiß aber nicht, wie nahe man sich überhaupt kommen würde, wenn die eingefahrenen Eigenheiten schon zu Beginn zwischen beiden stehen.

Mit materiellen Dingen hat das bei mir nicht viel zu tun - unabhängig war ich früher ähnlich wie jetzt...

Liebe Grüße und ein Blümchen @:) für Ristretto

j[os_el8in4e0x9


also

ich kenns eigentlich nur umgekehrt. mein ex ist heuer 35 geworden. und ja, er ist einfach nur beziehungsunfähig.

ich denke, das liegt daran, dass ers einfach die letzten jahre gewohnt war, allein zu sein. weil er mehr oder weniger machen konnte, was er wollte. und sich da von niemandem einschränken lassen will..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH