» »

Viagra, Levitra oder Cialis?

R9istrGetto


Seltsam, dass gerade Menschen, die überhaupt keine Erfahrung mit Wirkung und Nebenwirkung haben können (Frauen nämlich), also gar nicht mitreden können, hier mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen.

Kleiner Tipp: Erst denken, dann schreiben ;-) Auch wenn du das scheinbar noch nicht gemerkt hast, in der heutigen Zeit arbeiten Frauen als Arztgehilfinnen, Apothekerinnen und sogar als Ärztinnen!!! Die haben sehr wohl Ahnung von Wirkungen und Nebenwirkungen %-| %-| %-| Und da wären dann noch die Frauen, die als Partnerin eines Modepillenschluckers ihre Erfahrungen gemacht haben

Tjerraxner


Von den drei genannten Produkten halte ich Cialis für das beste.

Es wirkt selektiver als Viagra, da der Wirkstoff Tadalafil PDE 6 nicht beeinflusst. Die Nebenwirkungen von Viagra basieren hauptsächlich auf (unerwünschte) PDE 6 - Hemmung.

Dass die erwünschte Wirkung (Erektion) im Durchschnitt bei Viagra etwas stärker ausfällt, hängt mit der unterschiedlichen Dosis zusammen. Das allgemein propagierte Äquivalent (100mg Sildenafil = 20mg Tadalafil) wurde in einigen Studien widerlegt.

Trotzdem sollten 20mg ausreichen. In bestimmten Fällen kann es Sinn machen, wenn der unter Erektiler Dysfunktion Leidende zusätzlich Arginin einnimmt. Dadurch erhöht sich die vaskuläre Stickstoffbilanz, ohne das dabei NW zu erwarten sind, wie dies bei der gleichzeitigen Einnahme von Nitraten z.B. der Fall ist. Auch eine gefährliche Dauererektion (die im ungünstigen Fall zu totaler Impotenz führen kann) ist hier nicht zu befürchten.

Die Aminosäure L-Arginin fällt nicht unter das Arzneimittelgesetz, sollte aber von seriösen Anbietern bzw. von der Apotheke bezogen werden. Denn auch da kursiert auf dem "freien Markt" jede Menge Müll.

Abschließend noch ein Wort zu Generika-Produkten: Diese sind in Deutschland offiziell nicht erhältlich, jedoch außerhalb der EU weitaus billiger als ihre Originale. Wer diese ordert, tut dies auf eigenes Risiko. Es gibt da Produkte, die sich inhaltlich nicht von den Originalen unterscheiden und es gibt auch Produkte mit fragwürdigem Inhalt. "Salonfähig" werden Cialis-Generika erst dann, wenn das von Lilly Pharma gehaltene Patent (LU91017A) abgelaufen ist. So lange können gut bezahlte Anwälte den "risikofreudigen" Verbraucher das Leben schwer machen. 8-)

Sollte man nun Menschen, die auf eigenes Risiko von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, moralisch verurteilen?

Da muss man sich doch wohl eher die Frage stellen, wie es denn möglich sein kann, dass Patienten ein Arzneimittel aus eigener Tasche zahlen müssen, obwohl die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit dieses Arzneimittels außer Frage steht. Wozu zahlen diese Patienten Beiträge in ihre Krankenkassen? Dass diese sich immer größere "Paläste" bauen können, dass sie sich auf dem Aktienmarkt weitere Spekulationen leisten können, die dann zu Lasten der Beitragszahler "beglichen" werden, oder dass die Kassen ihren Managern weiterhin ein komfortables Leben ermöglichen? Diese Fragen sollte man sich stellen, ehe man gegen Otto Normalverbraucher die moralische Keule schwingt.

Mit freundlichen Grüßen

Hqe?rb.ixK


@ Baccus11

Und Deiner Frau hat's auch gefallen? Sie hat sich über Deine Unersättlichkeit gewundert? Will sie jetzt öfter oder hatte sie gehofft, es sei nun endlich weitgehend vorbei mit Deiner "Aufdringlichkeit"!? Eine halbe 20er Cialis reicht vielleicht auch und kostet auch nur die Hälfte.

Das mit der Fahrt nach Köln lassen wir in dem Zusammenhang mal unkommentiert.

Zur Verschreibung von derartigen Mitteln gehört immer auch die passende Partnerin, manche halten die Erektionen für "nicht echt", lehnen es ab oder wollen einfach ihre Ruhe haben.

Obwohl es vielleicht auch Singlemänner gibt, die sich für ein Wochenende nicht 'ne Kiste Bier kaufen, sondern fürs gleiche Geld eine Cialis und es sich mit sich selbst vorm Bildschirm gemütlich machen.

1Z9huallxo50


Bei DCM (Dilatative Cardio Myopathie) kann man da bedenkenlos

Viagra-Levitra oder Cialis einnehmen??

H]ase


bedenkenlos

kann man gar nichts einnehmen ;-) Das sind Medikamente, die haben nicht zu verachtenden Nebenwirkungen. Sie sollte immer vom Arzt verschrieben werden, nicht in dubiosen Online angeboten illegal gekauft werden!

4^vixa


FRAGE (Viagria)

Bleibt der Penis nach einem Samenerguss trotzdem noch steif oder wird er schnell wieder steif?

lsao3ndTar


also bei mir wird der Penis danach langsam schlaff, aber wenn man weiter rum macht, dann steht er ziemlich schnell wieder!

Ldu[cky4x8


Frage an die betroffene Männerrunde:

Kann jemand die hier vor rund 2,5 Jahren geäußerte Einzel-Meinung bestätigen, daß Cialis geringere Nebenwirkungen hat als Viagra?

Ich selbst habe nur mit Viagra Erfahrungen, würde mir aber bei geringeren Nebenwirkungen dann lieber Cialis verschreiben lassen, um vor allem dem unangenehmen und länger andauernden Kopfdruck nach der Einnahme von Viagra zu vermeiden.

Hzaxse


Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass Verlinkungen von dubiosen Internetshops hier nicht erlaubt sind.

Viagra, Cialis o.Ä bekommt man nur über Rezept vom Arzt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH