» »

Wie steht ihr Frauen zu Sexbildchen?

wXieatuchSimBmer


Bilder

Es kommt auf die Bilder an. Je nachdem wie niveaulos sie sind, würde ich mich fragen, mit was für einem Banausen ich da eigentlich zusammen bin.

Wenn er die Bilder nur aus sportlichem Ehrgeiz sammelt (so wie man früher Briefmarken sammelte) und dabei natürlich auch Kuriositäten sammelt, dann wäre es mir absolut egal.

Würde er nur Bilder von Frauen mit besonders großer Oberweite sammeln (ich hab nur mittelmäßig, eher klein), dann wäre ich allerdings beleidigt, da es ja offen legen würde, dass er es bei mir als Defizit sieht.

M>rk Andexrson


Wie steht ihr Frauen zu Sexbildchen

also es geht darum, mein freundin hat demletzt als sie an meinem pc war, meine pic und filme gesehen, und sich total aufgeregt. sie emint nun ich würde sie nicht attraktiv finden usw... also haltet ihr andern frauen davon wenn euer freund so bilder und fime auf dem pc hat?

Das bist du nicht alleine. Die meisten Frauen die ich kannte fanden Pornos erniedrigend und primitiv.

MEine Freundin weiß das ich welche habe und toleriert das. Also sie duldet das aber mag es nicht.......

Mann Pornos sind doch nur ausgelebte und abgebildete Männerfantasien. Können Frauen ja auch für sich machen wenn sie wollen ;-D

Eben ein wenig softer oder so........

F*esswelMaxn


@wieauchimmer

Zu Absatz 1 und 3: Absolute Zustimmung! ;-)

wui eaucJhTimmxer


MrAnderson

Phantasien sind aber (meist) Wuensche. Je nachdem, wie diese sich in Bildern manifestieren, würde ich mir durchaus Sorgen machen, wie mein Freund denn so drauf ist, wenn er sich z.B. Bilder von erniedrigten oder gar vergewaltigten Frauen sammelt und sie sogar erregend findet. Das wäre für mich nichts anderes, als wenn er Kinderpornos erregend fände. Bilder sind eben nicht gleich Bilder!

MPr An-dersUoJn


ich rede von normalen Pornos und Phantasien.

b@aKbxs


wieauchimmer

du warst meiner meinung nach als einzige frau hier ehrlich :-D (oder hab ich wen überlesen?)

Würde er nur Bilder von Frauen mit besonders großer Oberweite sammeln (ich hab nur mittelmäßig, eher klein), dann wäre ich allerdings beleidigt, da es ja offen legen würde, dass er es bei mir als Defizit sieht.

genau das ist es... es ist nicht grundsätzlich scheußlich, krank, eklig, niveaulos und beleidigend, wenn ein mann pornos und bilder sammelt... die angst vor dem eigenen makel, der eigenen unzulänglichkeit macht etwas böses draus... die angst, davor, dass er vergleichen und die andere besser/hübscher/aufregender finden könnte... nicht der mann ist schuld, sondern das eigene selbstbewusstsein... böse auf den partner zu sein, ist aber sicher leichter, als über sich selbst nachzudenken... ;-)

w0ieau4chimmxer


babs

Naja, du hast zwar Recht, aber es gibt nunmal auch immer wieder Fälle, wo der Partner ausgenutzt wird. Mal als vereinfachter Prototyp (und durch jeden ähnlich gelagerten Fall auch umgekehrt ersetzbar!): Er bleibt bei seiner Frau, weil sie gut kochen kann, er sich in der Familie zu Hause fühlt, ect. Eigentlich findet er seine Frau aber nicht besonders aufregend und liebt seine Sekretärin, die er viel erotischer findet. Davon weiß die Frau nichts. Er schauspielert seiner Frau den liebenden Ehemann vor und nutzt sie einfach aus.

Ich denke, in so einem Fall ist die Skepsis berechtigt und nicht fehlendes Selbstbewußtsein. Da es aber sogar schwirig ist, selber genau zu wissen, wie sehr man den anderen wirklich liebt/begehrt, muss es sich gar nicht unbedingt um bewußtes Ausnutzen handeln. Wenn ich den Eindruck hätte (durch die Pornobildchen, die ihn erregen), mein Partner wünscht sich etwas anderes, als ich es bin, dann finde ich es auch trotz Selbstbewußtsein berechtigt, an der Beziehung zu zweifeln. Es ist aber schwer zu unterscheiden, ob es sich hier um wirklich wichtige Wünsche handelt, oder nur um Spielerei.

Im Zweifel fände ich es rücksichtsvoller, wenn er es dann eben sein läßt. Wenn es sowieso nur eine Spielerei ist und kein tiefliegendes Bedürfnis, dann wird es ihm auch nicht schwer fallen. Besser ist allerdings, wenn man z.B. die Pornos gemeinsam guckt und dabei klar wird, dass es nur Spielerei und nichts Ernstes ist.

g;us


Vielleicht

steht Mann ja auf BEIDES!

Seine Frau UND Frauen mit dicke Titten.

Aus unterschiedlichen Gründen.

Vielleicht entscheidet sich Mann ja aus guten Gründen für seine Frau.

EIN guter Grund der mir prompt einfällt wäre, daß die kein Problem damit hat, daß er AUCH dicke Titte (z.B.) scharf findet. Und zwar "wirklich".

Warum sollte sie auch?

Man/Frau sollte sich vielleicht an den Gedanken gewöhnen, daß man/frau für niemanden die ganze restliche Welt ersetzen kann...

;-)

A,nn-Kajthrin


gemeinsam anschauen

Mein Freund und ich haben jeweils eine ganze Sammlung netter Pics und "einschlägiger" Kurzvideos auf unseren PCs. Wenn wir uns treffen, dann schauen wir uns mit grösstem Vergnügen unsere Bildersammlungen zusammen an und fachsimpeln - wenn wir nichts besseres zu tun haben ;-)

wZiekauchimxmer


Gus

In der Theorie klingts gut, aber in der Praxis?

Da möchte ich dich erleben, wenn du z.B. einen kleinen Schwanz hättest (stells dir einfach vor, oder nimm etwas anderes, ähnliches) und deine Freundin steht aber auf ganz große Schwänze, die turnen sie so richtig an und kleine nicht und sagt dir das ganz offen.

Das würde dir nix ausmachen? Also sei mal ehrlich!

bHabs


wieauchimmer

sicher... ich hätte erwähnen sollen, dass ich von einer intakten beziehung ausgehe...

ein mann, der seine frau wirklich nur ausnutzt, bleibt nicht bei bildchen... denn für ein befriedigendes sexualleben, reichen fotos im normalfall nicht aus... deshalb sollte man nicht davon ausgehen, dass ein mann, der sich derartige fotos sammelt und ansieht, seine frau/partnerin/freundin nur ausnutzt und in wirklichkeit eine andere bzw. seine sekretärin liebt... diesen schluss scheinen manche aber ziehen zu wollen...

ich finde es einfach nicht ok, wenn das sammeln von pornobildchen prinzipiell mit einer (kleinen, aber doch) psychischen krankheit gleichgesetzt wird... wieso sollen pornos bzw. fotos einen mann nicht erregen dürfen?... vielleicht ist es ja nur die handlung an sich und nicht die person/frau die ihn erregt... gibt es diese möglichkeit nicht? und was hält die frau davon ab, das bild/den porno als anregung statt als konkurrenz zu sehen?

Im Zweifel fände ich es rücksichtsvoller, wenn er es dann eben sein läßt. Wenn es sowieso nur eine Spielerei ist und kein tiefliegendes Bedürfnis, dann wird es ihm auch nicht schwer fallen.

einem erwachsenen menschen also etwas verbieten, dass einfach spass macht? den männlichen sexualtrieb unterdrücken, kontrollieren? auf bereitschaft schalten und nur aktivieren, wenn man selbst gerade lust hat? blos nicht riskieren, dass er auf blöde gedanken kommt? ist das einschränken eines menschen für eine beziehung nicht wesentlich schädlicher als einfach ein paar kleine eigenheiten zu akzeptieren, ein kleines stückchen privatsphäre zu lassen? sollte eine gesunde beziehung ein paar pornos oder fotos nicht überleben?

die bilder werden ihm vielleicht kein tiefliegendes bedürfnis sein... aber die akzeptanz für seine person und seine bedürfnisse liegt ihm möglicherweise doch am herzen...

du kannst nicht abstreiten, dir auf der strasse fremde männer anzusehen, oder irgendwelche stars sexy zu finden... unterhältst du dich mit einer freundin über den arsch eines typen, der gerade vorbeigegangen ist? ist der unterscheid so gross, ausser dass dein partner es dir nicht anhand von auf deinem pc gespeicherten daten nachweisen kann?

vielleicht denkt jemand drüber nach... :-)

lg

d+amOiaxna


kleine parabel:

Zwei verschiedene Tagebuecher ueber denselben Abend...

Ihr Tagebuch:

Am Samstag Abend hat er sich echt komisch verhalten. Wir wollten noch auf ein Bier ausgehen.Ich war den ganzen Tag mit meinen Freundinnen beim Einkaufen und kam deswegen zu spaet - womoeglich war er deswegen sauer. Irgendwie kamen wir gar nicht miteinander ins Gespraech, so dass ich vorgeschlagen habe, dass wir woanders hingehen, wo man sich besser unterhalten kann. Er war zwar einverstanden, aber blieb so schweigsam und abwesend.Ich fragte, was los ist, aber er meinte nur "nichts".

Dann fragte ich, ob ich ihn vielleicht geaergert habe.Er sagte, dass es nichts mit mir zu tun hat, und dass ich mir keine Sorgen machen soll.

Auf der Heimfahrt habe ich ihm dann gesagt, dass ich ihn liebe, aber er fuhr einfach weiter.Ich versteh ihn einfach nicht, warum hat er nicht einfach gesagt "ich liebe Dich auch".Als wir nach Hause kamen fuehlte ich, dass ich ihn verloren hatte, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte. Er sass nur da und schaute fern - er schien weit weg und irgendwie abwesend.

Schliesslich bin ich dann ins Bett gegangen. Er kam 10 Minuten spaeter nach und zu meiner Überraschung hat er auf meine Liebkosungen reagiert und wir haben uns geliebt.

Aber irgendwie hatte ich immer noch das Gefuehl, dass er abgelenkt und mit seinen Gedanken weit weg ist. Das alles wurde mir zuviel, so dass ich beschlossen habe, offen mit ihm ueber die Situation zu reden, aber da war er bereits eingeschlafen. Ich habe mich in den Schlaf geweint. Ich weiss nicht mehr weiter.

Ich bin fast sicher, dass er eine andere hat. Mein Leben hat keinen Sinn mehr.

Sein Tagebuch:

Heute hat unsere Fussballmannschaft verloren, aber wir hatten prima Sex.

will damit sagen: ich bin sicher, es wäre hilfreich, wenn männlein und weiblein einfach mal zur kenntnis nehmen würden, dass das jeweils andere geschlecht anders denkt und fühlt. das ist nunmal so, und es führt zu überhaupt nichts, wenn frau davon ausgeht, dass männer dieselben ansichten, gefühle und maßstäbe in solchen dingen wie dem betrachten von pornobildchen innehaben wie eine frau. mit hoher wahrscheinlichkeit interpretieren wir frauen in solches verhalten dinge hinein, die männern überhaupt nicht in den sinn kämen. wir täten gut daran - und die männer auch - wenn wir einfach die unterschiede akzeptieren (und im günstigsten fall lieben) lernen würden, akzeptieren, dass männer nun einmal anders sind, und nicht ständig versuchen, sie nach unseren vorstellungen zu ändern. vice versa gilt dasselbe natürlich in gleicher weise.

w[ieaubchimxmer


babs

Und wie fänd dein Freund das, wenn er einen kleinen hätte und du würdest dir dauernd Pornos mit Männern mit Riesenapparaten ansehen und voll drauf abfahren?

Wieso sollen Frauen etwas ertragen, was Männer auch nicht ertragen würden (und bitte nicht der Mythos vom höheren Sexualtrieb, der ist echt veraltert, wird aber gerne immer wieder zur Rechtfertigung der verschiedenen Bewertung männliche und weiblicher Sexulaität und "Sittlichkeit" angeführt, so auch lange als Rechtfertigung für Vergewaltigung)

w<ie[auc\himmxer


damiana

Wieso etwas einfach akzeptieren, was aufgrund gesellschaftlicher Zuweisungen entstanden ist und individuell sehr unterschiedlich sein kann. Frauen sind traditionell für die sozialen Aufgaben zuständig, also auch für die Beziehungspflege, denken also mehr darüber nach und fangen eher an, darüber zu reden. Würden sich beide dafür verantwortlich fühlen, gäbe es sicher weniger Mißverständnisse. (Aber sie denkt an Beziehung und er an Fußball!)

dTie S`erabfina


@ damiana

Also, das war mal ein wirklich guter Beitrag! Stimme dir wirklich voll und ganz zu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH