» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

L?ian-xJill


Diese Aussage

Wenn es nur um Sex und Geilheit geht, denke ich, daß Prostituierte immer noch das beste Mittel sind

passt für mich absolut ncht hierzu

Wie ein Verhungernder, der jeden Dreck frißt.

Und ich stelle mir immer wieder vor, welchen Aufschrei es geben würde, wären die Geschlechterrollen vertauscht.

Wenn also eine Frau sagen würde

Wenn es nur um Sex und Geilheit geht, denke ich, daß [...wie nennt man bei Frauen Sex gegen Bezahlung?] immer noch das beste Mittel sind

DUerF!exls


Prostitution ist für mich keine Option.

Aber wenn schon außerehelich, oder außerhalb einer anderen Beziehung fremdgevögelt werden muss, dann doch am besten da, wo es am wenigsten entdeckt werden kann, oder Gefühle von anderen verletzt werden.

Okay, auch das ist sicherlich stark diskussionswürdig, bedenkt man vor allem die Huren usw.

Wie gesagt, politisch korekt, menschenwürdig und frauenachtend ist es wohl kaum, aber ich denke viele Männer kennen diesen Impuls jetzt, in dieser Sekunde, ein Impuls, aber einfach nur Bock zu f* zu haben und sich das wegzustoßen.

In solchen Momenten denkt man drüber nach. Und bei längerer sexueller Abstinenz und Frust auch.

Bei mir mit dem Ergebnis, dass es wohl nur kurz und oberflächlich etwas lösen würde. Und nicht richtig ist. Meiner Frau, der Prostituierten, der Gesellschaft, mir gegenüber.

M`oni0kxa65


racheengel

ich glaube, der mensch hält sich für viel zu wichtig

Stimmt. :-) Aber das tun auch die, die ihre Motivationen nicht erforschen, vielleicht sogar noch mehr. :-p

lasse mich lieber selbst überraschen, durch dinge oder gefühle, die ich vorher noch nicht hatte.

Das Eine schließt das Andere ja nicht aus. Plötzliche oder allmähliche innere Veränderungen können immer geschehen, egal ob man sich gut kennt oder nicht, man ist ja deswegen nicht statisch und für alle Zeiten zementiert.

Aber reines unbewusstes, stets von Gefühlen - deren Hintergründe irgendwo schwelen - geleitetes Handeln ist überhaupt stößt mich eher ab.

Mponik,a6x5


DerFels

aber ich denke viele Männer kennen diesen Impuls jetzt, in dieser Sekunde, ein Impuls, aber einfach nur Bock zu f* zu haben und sich das wegzustoßen.

Meinst du, eine Frau kennt das nicht ???

Lio]vdH:us


Fels

Weil sie meint, es müßte sich etwas ändern.

:)^ Beste Voraussetzung :)^ :)* :)* :)*. Habt ihr schon Ideen, wie ihr das angehen wollt? Ich könnte ein paar Bücher empfehlen, aber nicht jeder will ja gleich eine Wissenschaft draus machen. Ein Beratungstermin bei [[http://www.profamilia.de/article/show/2923.html pro familia]] wäre auch ein guter Ansatz für einen Start.

Ich wünsche euch die Geduld und Beharrlichkeit, die nötig ist, um den Umbau des Paarschiffes in ein Familienschiff zu schaffen. Wichtig ist eben, dass auch das Familienschiff noch ein Schlafzimmer für das elterliche Liebespaar braucht ;-). Später in der Rückschau werdet ihr feststellen, dass es auf den derzeitigen Werftaufenthalt angekommen ist, wie hochseetüchtig eure Familie durchs Leben segelt.

@:) :)*.

rwacheEengexl65


ich glaube, ich kenne mich selbst am wenigsten :-/

LzovHxus


Monika

viele Männer kennen diesen Impuls

Meinst du, eine Frau kennt das nicht

Das hat DerFels sicher nicht implizieren wollen, genauso wenig, wie seine Aussage den Schluss zulässt, dass diesen Impuls nicht auch noch andere Lebewesen, Affen z.B. :=o, kennen, die ihn sogar in zoolicher Öffentlichkeit vorleben.

Was du eigentlich antworten wolltest war wohl: "Diesen Impuls kennen übrigens auch Frauen, falls das hier für jemanden neu sein sollte." oder ähnlich ;-).

SSünt;je


ist das jetzt ein bisschen, hmm? arrogant? Monika zu sagen, was sie eigentlich antworten wollte??

rcach2eengel6x5


monika

ich glaube, der mensch hält sich für viel zu wichtig

das galt für menschen allgemein, deswegen verstehe ich deine darauffolgende äusserung ehrlich gesagt nicht :-/

L|o9vHuxs


Monika

ich glaube, der mensch hält sich für viel zu wichtig

Stimmt. :-) Aber das tun auch die, die ihre Motivationen nicht erforschen, vielleicht sogar noch mehr.

;-D :)^

Dazu fällt mir folgendes Zitat von Bertrand Russell ein:

"Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel."

L'ovH(uxs


arrogant?

Immer wieder gut, Stilfragen zu diskutieren und nicht um sich zu schlagen ;-D.

Meine Absicht war es, Monika eine Brücke zu bauen, weil sie möglicherweise eine bedeutungsvolle inhaltliche Ergänzung in eine fragende persönliche Unterstellung gepackt hat. Und weil ich eine hohe Meinung von Monika habe, bin ich der Meinung, dass sie nicht eigentlich etwas unterstellen und kritisieren wollte, sondern informieren wollte. Wenn ich mich getäuscht habe, könnte das Monika natürlich korrigieren.

Ist das arrogant? Ich habe keine schlechten Erfahrungen gemacht, wenn ich mich immer wieder bemühe, hinter dem Gesagten das Gemeinte zu verstehen.

Lgi*an-Jixll


Was du eigentlich antworten wolltest war wohl: "Diesen Impuls kennen übrigens auch Frauen, falls das hier für jemanden neu sein sollte." oder ähnlich ;-).

Meinen Beitrag oben habe ich ausdrücklich in dem Bewusstsein verfasst, dass es für die meisten Männer neu und in jedem Fall zwei ganz verschiedene Stiefel sind.

LvianI-Jixll


und in jedem Fall zwei ganz verschiedene Stiefel

damit meinte ich die gesellschaftliche Akzeptanz in Bezug auf die verschiedenen Geschlechter; nicht die Denkweise jedes einzelnen Mannes ;-). Habve mich etwas missverständlich ausgedrückt.

MNaeP82


Fels

Eine Geliebte wäre für mich keine Lösung. Obwohl es mir sogar meine eigene Frau schon vorgeschlagen hat.

Gut, dass es für dich keine Lösung ist. :)^ Und - ich verstehe nicht, was eine Frau dazu bringt, so etwas ihrem Mann vorzuschlagen. :-o

Für mich war genau das (eine Geliebte zu verhindern) eine ganz große Motivation, an meinem (unserem) Sexualleben zu arbeiten. Irgendwann kam nämlich mein Schatz mal mit dem Gedanken: "Wenn ich mit der nur machen würde, was du sowieso nicht magst, dann kann dir das doch egal sein :=o."

:-o :-o :-o Oh nein! Das war mir ganz und gar nicht egal! Ob er das damals wirklich ernst gemeint hat... :-/

Jedenfalls hat mich das auf Trab gebracht. Obwohl mir selber eigentlich gar nichts gefehlt hat. Wir hatten auch nach der Geburt unserer Kinder regelmäßig Sex. :)z

Ich glaube, den Durchbruch hat ein Partnerschaftsseminar (bei dem wir das einzige Paar waren) gebracht. Hier ging es darum, sich hineinzugeben in das Gefühl, Mann bzw. Frau zu sein. Kennst du den Cartoon, bei dem zwei Kinder auf dem Dachboden in alten Kisten kramen und dabei einen Spitzen-BH zu Tage fördern? Das Eine sagt zum Anderen: "Du, ich glaube, in ihrem früheren Leben war Mami eine Frau." ;-D

Ungefähr so war es auch bei mir, obwohl ich mir stets bewusst war, dass es wichtig ist, ein Liebespaar zu bleiben. Irgendwie ist mir das Gefühl des Frauseins verloren gegangen. :-/ Auf dem Seminar habe ich es wieder entdeckt. Ein wunderschönes, erregendes Gefühl. |-o Unsere erste Liebesnacht danach war unglaublich! x:)

Und seitdem geht es bei uns stetig aufwärts (seit 15 Jahren!) :)^

M`onikbax65


LovHus

Meine Absicht war es, Monika eine Brücke zu bauen, weil sie möglicherweise eine bedeutungsvolle inhaltliche Ergänzung in eine fragende persönliche Unterstellung gepackt hat.

Himmel, da gerate ich ja direkt unter Druck. ;-)

Ich hatte durchaus den Eindruck, dass dem Fels es neu sein könnte, dass auch Frauen, zumindest phasenweise, diesen starken und ziemlich direkten Impuls nach einfach nur f*** kennen. Und damit irgendwie klar kommen müssen, wenn sie ihn nicht hier und jetzt in einer Beziehung unterbringen können. :=o.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH