» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

r=achee^ngelx65


woher? von der anderen person. wenn ich als kind die teure vase meiner mutter kaputt mache und es der katze in die schuhe schiebe, habe ich auch angst, dass meine mutter mir den hinter versohlt, deswegen lüge ich :-/

P,rixons


Also ist dann der betrogene Partner das Problem? Zumindest (mit-)verantwortlich dafür, daß der "betrügende" Part lügen MUSS!? Richtig?

rdache`engxel65


natürlich sind immer zwei schuld, das habe ich aber schon mal geschrieben. eine beziehung existiert immer aus zwei personen (oder mehreren). und wenn einer der personen ausbricht, spricht fremdgeht, hat die andere person das auch mit zu verantworten, dann stimmt was nicht :-/

Phrioxns


Ich habe hier nicht von SCHUD geschrieben - es ging um (Mit-)Verantwortung ... Leider ist es immer recht schnell getan mit der "ich bin betrogen worden und darum habe ich ein RECHT sauer zu sein ... Allerdings vergessen dann viele, daß man grad durch dieses Verhalten den Anderen nahezu "zwingt" unehrlich zu sein!?

Mag sein, daß etwas in der Beziehung nicht stimmt, wenn ein Part fremd geht - wie wir aber auch schon sahen, kann auch alles bestens sein und dennoch will jemand mehr ... Mir geht es jetzt um die "Zeit" NACH dem Seitensprung und (wie der Thread auch fragt) wie man DANN damit umgeht ...

rhac)heenmgel6x5


weißt du, so wie ich hier bei den meisten rausgelesen habe, fehlt etwas in diesen beziehungen, meistens sex, nähe, zärtlichkeiten, verständnis, geborgenheit usw. das sind wohl die hauptgründe, warum jemand fremdgeht. gut, wenn ich mir als partner monatelang oder gar jahrelang den mund fusselig rede, meinem partner zu erklären versuche, was in unserer beziehung nicht mehr stimmt, und es kommt keine resonanz, ist diese beziehung für mich gestorben, dann trenne ich mich. denn wenn ich wirklich auf keinerlei verständnis mehr treffe, was ist das dann für mich noch für ein leben?

mich bei nacht und nebel zu einem liebhaber dann aufmachen, zu dem ich noch nicht mals stehen kann, den ich verheimlichen muß? warum dann keine trennung? wenn ich meinem partner von meinem liebhaber erzählen würde, würde er sich sehr wahrscheinlich so oder so trennen. und warum soll ich mit einem menschen weiter zusammen leben, der mir nichts mehr entgegenbringt, bei dem ich vor eine mauer sprechen muß, der mir nichts mehr gibt? was soll ich damit? ich bin dann nicht mehr frei, gefangen, wie im käfgig.

und es ist doch meistens hier so. die frauen, oder männer die betrügen, finden keine nähe mehr zu ihrem partner, keine liebe, keinen sex, keine zärtlichkeiten mehr. das soll ein leben sein? da würde ich mich eher aufhängen, wenn ich so leben müßte :|N

P9rio7nxs


Na ja, da sind wir eben nicht der gleichen Meinung - ich sehe das eben nicht so, daß die meisten Menschen fremd gehen, weil sie daheim den personifizierten, emotionalen Eisklotz zu sitzen haben ... Und damit sehe ich das Ganze eben nicht so schwarz/weiß, wie Du ...

Wenn es allerdings so ist, wie von Dir beschrieben, stimme ich Dir voll und ganz zu - DANN ist die Trennung das einzig sinnvolle.

ABER, wie auch der TE schrieb, gibt es ja durchaus liebevolle Beziehungen, in denen es dennoch zu Seitensprüngen kommt und DIE interessieren hier (laut TE) - die anderen Beziehungen (von denen Du RE sprichst) sind eh schon gestorben ...

r:achebenBgel65


prions, lies dir doch mal die meisten beiträge alleine nur hier durch :-/

da fehlt es in den beziehungen an allen ecken und kanten. es gibt eigentlich nur wenige ausnahmen, die ihren mann/frau betrügen, obwohl noch gefühl drin steckt, bzw. nähe noch da ist.

die meisten fremdgehenden männer die hier schreiben, denen fehlt es ausnahmslos an sex. sie haben monate oder jahre nicht mehr mit ihren frauen geschlafen, die meisten haben auch schon oft dieses thema verucht zu besprechen, doch sind auf granit gestossen. was ist das denn dann noch für eine beziehung, wenn frau keinen sex mehr haben will? wie lebt der mann damit? klar, er kann sich eine affäre suchen, aber was hat er davon? kann er sie jeden tag sehen? nein. kann er einfach mal, wenn er bock hat zu ihr fahren? nein. kann er stundenlang telefonieren? nein. er kann nur ab und an mal seine affäre sehen, wenn es ihm die zeit erlaubt, wenn er eine gute ausrede parat hat.

ist das ein leben? das ist in meinen augen ein großer haufen scheiße, sorry.

viele dieser männer sind nur noch aus verantwortungsbewußtsein mit ihren frauen zusammen, sie leben wie in einem käfig und mehr nicht, sie brechen nicht aus. erzählen ihren affären lügen vom feinsten, ihren frauen auch. innerlich gehen sie vor die hunde.

so möchte ich niemals leben wollen. wenn ich in meiner beziehung nicht mehr glücklich bin, dann lasse ich sie gehen

S+üntXje


und es ist doch meistens hier so. die frauen, oder männer die betrügen, finden keine nähe mehr zu ihrem partner, keine liebe, keinen sex, keine zärtlichkeiten mehr. das soll ein leben sein? da würde ich mich eher aufhängen, wenn ich so leben müßte

nun ja, nicht grad aufhängen, aber es kann sehr, sehr frustrierend sein.

Wenn ich irgendwann mal die Frage, ob ich mein Glück auf dem Unglück meiner Familie aufbauen kann mit ja beantworte, dann schaff ich vielleicht auch eine Trennung.

Denn im Gegensatz zu Prions oder Countdown bin ich eigentlich gar kein Freund vom Fremdgehen :-/

r]ache$engpel65


na ja, aufhängen ist ein bißchen übertrieben, aber ich könnte so nicht leben.

süntje, was hält dich denn noch?

S`üntjxe


mein Mann ist leider nicht an einer vernünftigen Lösung interessiert, er sagt, wenn ich gehe, wird er allenfalls ein 14Tage-WE-Papa.

r8achee5ngel6x5


wie alt sind deine kinder denn? und dein mann würde sich nicht mehr um die kinder kümmern wollen, als alle 14 tage? :-/

PTrgioanxs


Ich habe nicht gesagt, daß ich ein "Freund" des Fremdgehens" bin :-/

S'üntjxe


er meint alles andere wäre viel zu schmerzlich für ihn.

Die Alternative wäre, die Kinder blieben bei ihm, damit wäre er einverstanden.

Das hier auszuführen wird mir allerdings viel zu intim, damit kann ich mich nicht anfreunden.

P4r.io7ns


@ RE

Wie gesagt, ist Sex in einer Beziehung (für mich!) nicht alles - finde es aber interessant, daß grad von Dir RE der Sex immer wieder als GRUNDPFEILER einer Beziehung angesehen und argumentiert wird! :-o

P4ri|oRns


rd er allenfalls ein 14Tage-WE-Papa

Meist ist es doch so, wenn wir mal praktisch denken - wenn die Kinder bei der Mutter sind, will diese natürlich auch mal ein We. mit den Kindern und nicht nur die Wochentage. Damit ist es logisch, daß der Papa die Kinder nur max. alle 2 Wochen mal für ein We. sieht.

Oder irre ich mich da?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH