» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

P+rioxns


was deine frau allerdings hier geschrieben hat, deutet darauf hin, dass sie auch heute noch daran zu knacken hat

Zum Einen schrieb sie damals in der Vergangenheit und zum Anderen habe ich nie gesagt, denn behauptet, es sei einfach, was wir da grad machen - UNSEREN Weg suchen und erste Schritte darauf machen. Ganz im Gegenteil - es ist sehr beschwerlich und recht steinig ...

P<rio9ns


nein, das muß es nicht sein. aber man sollte es vielleicht nicht unbedingt wiederholen, wenn der partner darunter leidet. es gibt ein kleines wörtchen und das heißt "rücksicht"

Es spricht ja auch niemand von einer rücksichtslosen, egomanischen Art und Weise, SEINE und NUR seine Wünsche durchzusetzen! DAHER spreche ich ja immer von UNSEREM Weg - eben abklopfen, wo und wie WIR uns zusammen maximal entfalten und minimal verbeigen müssen ...

A pro pos, diese gemeinsame Suche schweißt auch sehr zusammen!!!

r(ache"engbexl65


Zum Einen schrieb sie damals in der Vergangenheit

irrtum, was sie hier vor einiger zeit geschrieben hat bezog sich auf das jetzt! sie schrieb, dass es ihr immer noch schwer fällt :-/ sie muß dir ja unheimlich viel bedeuten, dass du ihr das antust, da kann ich nur mit dem kopf schüttel, denn so was nenne ich rücksichtlos :-/

DAHER spreche ich ja immer von UNSEREM Weg

ich bin mir da nicht so sicher, ob das auch der weg deiner frau ist. wieso sollte sie sich das antun? wo sie immer noch daran denken muß und es ihr weh tut :-/

rlach8eenglel65


ich ab was vergessen ;-)

sie zahlt es dir ja mit gleicher münze heim, mit ihrem freund in den staaten. eine echt klasse beziehung nenne ich so was, gleiches mit gleichem vergelten. gibt es sowas nicht nur in billigen western-filmen? :=o

P`rixons


@ racheengel65

Ach, ich geb's auf mir Dir! Du verstehst einfach nichts!!! :|N

r^ache3engfel65


nö, solch eine beziehung kann ich auch nicht verstehen :-/ wenn einer dabei leidet ist das für mich keine beziehung mehr :|N

P.r&ions


DU mußt ja auch nicht alles verstehen - vom Können mal ganz abgesehen! Und wer, wann, wo und wie leidet, laß bitte unsere Sorge sein - und auch, wie WIR damit umgehen!

r*acheeqngelC65


na ja, in meinen augen hast du überhaupt gar kein feingefühl für deine frau :-/

dir scheint es ziemlich egal zu sein wie sie fühlt. sie kann mir nur leid tun

Pxrionxs


Laß es einfach sein, aus 2 Beiträgen etwas zu deuteln, wo DU sicher nichts deuten kannst ...

r9acheelngNelx65


aus 2 beiträgen? du hast bestimmt schon hunderte geschrieben ;-D

P6rio7ns


Ja ICH, aber Du beziehst Dich immer mal wieder auf die 2 meiner Frau!

r*achegengel6x5


:-/ ich kann mich eigentlich entsinnen, dass deine frau doch einiges mehr dazu geschrieben hat

PXrioXncs


Aber auch sie hat Dir in ihren wenigen Beiträgen schon widersprochen ... Wie gesagt, es sagt niemand, daß es leicht ist - und es tut ihr, wie auch mir bisweilen schon mal weh ... Niemand hat jeden Tag Eitelsonnenschein!!!

M]aJe8x2


Ich fände es auch schön, wenn amo hier öfter mal was schreiben würde. Gerade, weil mir euer Weg so fremd ist, würde ich sehr gerne die Stimme einer Frau dazu hören. :)*

reache$eUnxgel65


vielleicht hat sie ja alle hände voll zu tun :=o ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH