» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

cYountdxown


@ Betrug

Den nehme ich mal heraus und mache einen neuen Faden auf.

PPrionxs


Wie man ja hier schon sieht, bedeutet selbst "Betrug" für jeden etwas Anderes!? Für den Einen fängt betrug bei der SB an, bei der man an eine andere Person als dem Partner denkt - bim Nächsten sind Pornos tabu - wieder beim Nächste ist spätestens beim Fremd-Knutschen schluß mit lustig - andere finden Gedanken an andere Personen beim Sex höchst betrügerisch ... :)D

L#olaxX5


@ countdown

Ich gebe ja nicht mein Hirn komplett ab, aber manche Menschen finde ich überwältigend schön und damit meine ich nicht von "Außen".

Ja, das kann ich auch so empfinden. Ich bekomme aber keinen "Berühren/Haben-Wollen"-Impuls wenn ich weiß, dass derjenige vergeben ist... Dann finde ich's einfach toll, dass es solche Menschen gibt und freue mich für ihn und seine Partnerin. :-D

Tut mir dann aber ein wenig leid für Dich, denn gerade diese Situationen sind wirklich unglaublich schön.

Ja, ich hab' auch schon überlegt, ob ich mir in dem Punkt leid tun sollte. ;-D :=o Aber letztenendes mag ich meine "Natur" ja genauso gerne wie du die deine, insofern ist alles bestens. *:)

Wenn ich es schaffen würde mit "Soll" und "Haben" an diese Dinge heranzugehen, wäre es mir sicherlich nicht passiert zwei wunderbare Männer zugleich zu lieben.

Ich gehe auch nicht mit Sollensvorstellungen an die Sache heran. Es ist einfach eine Frage meiner Bedürfnisse und Wünsche...

@ Prions

Interessant ist ja die Frage, warum Du (oder allg. der Großteil der Menschheit) einen großen Wert auf die sexuelle Exklusivität, ihnen Exklusivität in anderen Bereichen aber nicht so wichtig ist!?

Ich entspreche viel zu wenig dem Großteil der Menschen, um für ihn sprechen zu können, aber für mich ist das eben der Bereich der höchsten Intimität. Da möchte ich einen "Komplizen", mit Betonung auf EINEN. Ein Mann, der nicht mit einer (passenden!) Frau glücklich sein kann, sondern gerne mehrere Frauen hätte, wäre eben einfach nicht passend für mich.

Und auch ganz wichtig: Ich sehe nicht ein, dass ICH ein Gesundheitsrisiko tragen muss, weil ER zusätzlichen Spass haben will. Gegen HPV nützen keine Kondome, und wenn man Pech hat führt das zu Gebärmutterhalskrebs, um mal nur eine der Infektionsmöglichkeiten zu nennen... ;-D

Und noch einmal: für MICH besteht eine Beziehung aus weit mehr als aus Sex und sexuelle Exklusivität.

Wäre ja auch traurig, wenn es anders wäre. ;-D Solange du dir mit deiner Partnerin darin einig bist, dass sexuelle Exklusivität nicht wichtig ist, ist ja alles bestens. Ist es so?

P_rionxs


Aber letztenendes mag ich meine "Natur" ja genauso gerne wie du die deine, insofern ist alles bestens.

Wäre ja auch schlimm, wenn alle Menschen gleich tickten - so findet dann auch irgendwann jeder Topf seinen Deckel *:)

P'ri`on*s


Solange du dir mit deiner Partnerin darin einig bist, dass sexuelle Exklusivität nicht wichtig ist, ist ja alles bestens. Ist es so?

Wir prüfen grad "unseren Weg" dahingehend ...

S%ün%tje


komisch, ich gehör ja eigentlich auf die "andere Seite", aber ich kann mit dem was Lola schreibt viel mehr anfangen und seh fast alles ganz ähnlich wie sie ???

l"ittqlqe-wi<tch


@ süntje und Lola

ich unterstreiche Lolas Aussagen, ich sehe es fast genauso!!!!

bin also doch kein "einzigartiger Mensch", sondern ticke normal :=o :)z

c"ounZtdoxwn


@ little-witch

bin also doch kein "einzigartiger Mensch", sondern ticke normal

Das wirft doch die Frage nach der Norm hierbei auf, oder?

l=itltle-wBitch


@ countdown

dann nenn es halt so: Ich ticke wie andere ??? Ist das jetzt besser ???

c<ountndown


@ little-witch

Ich tue mich nur schwer mit diesen Worten Norm und Moral und Anstand. Das ist mir viel zu wässerig.

Du hast die gleiche Meinung wie viele Menschen.

Snüntxje


@ Countdown,

jemand schrieb es schon,

es ist ganz einfach, du würdest deinem Mann damit sehr weh tun und da braucht man nicht nach Moral oder Norm oder Anstand fragen. Du nimmst es in Kauf, dass du den Menschen, den du so sehr liebst, verletzt.

P2rTions


kleinen Korrektur

Du hast die gleiche Meinung wie viele Menschen heute und in Mitteleuropa.

*:)

P'r[ionxs


es ist ganz einfach, du würdest deinem Mann damit sehr weh tun und da braucht man nicht nach Moral oder Norm oder Anstand fragen. Du nimmst es in Kauf, dass du den Menschen, den du so sehr liebst, verletzt.

Fragt sich nur warum würde eine Affaire ihm so wehtun? Vielleicht auch nur, weil wir es so gelernt haben, daß es wehtun muß ???

c*ouLntdxown


@ Prions

Ja, ich glaube es würde ihn verletzen. Wenn ich hingegen gehen würde wäre das weitaus schlimmer. Nicht vergleichbar in "seiner" Welt und unvorstellbar.

Ginge ich, wäre ich dann doch wohl auf dem moralischen Standard....

P0rio}ns


@ countdown

Aber warum solltest Du gehen ??? Weil es die Gesellschaft von Dir verlangt zu gehen, wenn Du Sex haben willst? Sollte Dein Mann deswegen allein sein MÜSSEN? Weil er eine Frau nicht sexuell befriedigen kann - weder Dich, noch eine andere Frau ??? Ist er deswegen ein Ausgestoßener der Gesellschaft - verdammt, einsam sein Dasein zu fristen ???

Ist doch auch scheinheilig das ganzen Gerede, oder? Für mich grenzt das Gerede vom Verlassen wenn es sexuell klemmt an sozialer (und irgendwie auch emotionaler) Inkompetenz.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH