» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

A>vere,llxl


Und manche "Menschen" sitze eben auf dem Baum und reden in den Tag hinein ... o:)

;-D

r=ach|eentgel6x5


Und manche "Menschen" sitze eben auf dem Baum und leben in den Tag hinein

wie gut, dass ich das nicht tue :)z :)^

M!onKikGa65


zzz

SRüQnZtje


zzz

r3acheenggelx65


;-D

A6verQelll


zzz

LQia-n-LJill


8-)

LdovHuxs


seinen schwanz kann man überall versenken, da gehört nicht viel zu.

RE, was transportierst du denn da für ein Frauenbild. Ich kenne ja nicht mal Männer, die so machohaft arrogant durchs Leben gehen :-o.

Ansonsten: Ich brauche mal wieder ein Zusammenfassung der letzten 10 Seiten, aber nur wenn es sich lohnt :=o.

Zur aktuellen Seite verstehe ich nur ??? ??? ???.

MNae8x2


wenn ihr danach ist, aber eben nur, wenn es aus IHR kommt und nicht, wie ich es beobachtete, geschiet, weil man es eben in so einer Situation so macht!

Das kann natürlich vorkommen. Aber ich denke, es gibt nicht mehr so viele Menschen, die da in Gefahr sind. ;-)

Allerdings kann diese Gefahr auch von der anderen Seite kommen.

Ich habe mich am WE mit meiner Mutter zu diesem Thema unterhalten. Sie erzählte, dass sie kürzlich ihre Tagebücher aus der Trennungszeit mal wieder gelesen hat. Und dass sie erschüttert war, dass sie sich fast vier Jahre nur im Kreis gedreht hat. Immer wieder: "Er kann mich ja gar nicht verletzen, es sind ja nur die Gedanken über das, was ich fühle. Das bin ja gar nicht ich. Ich muss ihn nur loslassen." Und das immer, immer wieder, ohne wirklich weiter zu kommen.

Erst, als sie zugelassen hat, dass sie eben verletzt war. Als sie heulend und fluchend und schimpfend über das, was er ihr angetan hat durch den Nordseewind gelaufen ist, erst da bewegte sich etwas.

Gefühle zulassen! :)z

Lziaun-Jxill


LovHus, so schwer ist das gar nicht, die letzten Seiten nachzulesen. Sind wenig längere Beiträge dabei ;-).

Zusammenfassen kann man die geballte Ladung Slapstick leider nicht; das muss man schon gesehen haben.

Die wichtigsten Eckpunkte:

Prions sitzt nach eigener Aussage auf einem Baum; er gesteht mir freundlicherweise zu, dass ich gegebenenfalls/zu gegebener Zeit Gefühle von Trauer (natürlich nur, wenn es einen nachvollziehbaren Grund gibt) äußern darf, wenn mir danach ist und wenn ich es nicht nur deshalb tue, weil andere das von mir erwarten; ansonsten hat Prions aus dem Mitlesen aus unerem Familienfaden den Schluss gezogen, dass mein Lebensinhalt aus Bügeln besteht.

Habe ich noch etwas vegessen?

Lkian-]Jilxl


Sorry, Mae, wenn ich gewusst hätte, dass du gleichzeitig an einem ernsthaften Beitrag hier schreibst, hätte ich mir meinen Beitrag verkniffen.

Pkrionxs


@ Lian-Jill

Sorry, Mae, wenn ich gewusst hätte, dass du gleichzeitig an einem ernsthaften Beitrag hier schreibst, hätte ich mir meinen Beitrag verkniffen.

Tja, vielleicht erst nachdenken und dann rumblödeln! Und ab und an versuchen, zu verstehen, was andere schreiben! So habe ich sicher nicht von mir gesprochen, als ich meine, einige Menschen sitzen in den Bäumen und leben in den Tag hinein, OHNE sich Gedanken zu machen, warum dies und das (mit ihnen) geschieht ...

BTW.: eine ernsthafte Diskussion kann man mit Dir wohl eh nicht führen - dies zeigte mir in aller Deutlichkeit Dein geschmackloses Bespiel zur Trauer um Deine Kinder, worauf Du Dich dann über meinen Beitrag dazu lustig machtest ... :(v

PNri3onxs


@ LovHus

Es ging im Grunde um wahre und echte Gefühle - quasi die der 2. Eben (im Unterbewußtsein). Ich denke, wir schwimmen oftmals auf einer primären/bewußen Gefühlsebene, die nicht grundsätzlich falsche ist, oder falsche Gefühle hervorruft. Aber diese Ebene ist doch stark geprägt von Erfahrungen im Kindesalter und somit "erlernten Gefühlen", die teilweise aus vorgelebten Standartsituationen kommt ... Diese Ebene meinte ich, sollte man evtl. ab und zu hinterfragen und versuche, auf die 2., darunterliegende Ebene (die unterbewußte) zu schauen.

Dies sollte nun nicht heißen (wie es wohl ankam), daß man Gefühle unterbinden, oder unterdrücken soll - ganz im Gegenteil. Ich denke, so kommt man sogar zu viel intensiveren Gefühlen - geht mir zumindest so: ich reagiere schneller und intensiver, als zuvor, bin aber auch schneller wieder runter von den Gefühlen ... Ähnlich, wie es Mae zu Eurem Hausverlust beschrieb.

PSrdionxs


@ Mae82

Erst, als sie zugelassen hat, dass sie eben verletzt war. Als sie heulend und fluchend und schimpfend über das, was er ihr angetan hat durch den Nordseewind gelaufen ist, erst da bewegte sich etwas.

Gefühle zulassen!

Ja, da stimme ich Dir zu - wie schon zu LovHus gesagt, spreche ich ja nicht davon, Gefühle "wegzuecheln", oder anderweitig zu unterdrücken, ganz im Gegenteil. Ich meine aber auch, daß wie im Bespiel Deiner Mutter, man eben doch einige Zeit braucht, um zu der 2. Ebene (zu den ganz tiefen und echten Gefühlen) zu gelangen und DIESE dann zuzulassen ... Ich denke, die Gefühle, die man evtl. empfindet, weil das Umfeld meint, man müsse DIESE empfinden, helfen ebenso wenig, wie die unterdrückten.

M)aCe82


Es ging im Grunde um wahre und echte Gefühle

Ja, Prions, und du kannst einer Mutter glauben: Sollte einem ihrer Kinder etwas zustoßen, dann wird sie wahre, echte, unvorstellbare Trauer erleben.

Ich meine aber auch, daß wie im Bespiel Deiner Mutter, man eben doch einige Zeit braucht, um zu der 2. Ebene (zu den ganz tiefen und echten Gefühlen) zu gelangen und DIESE dann zuzulassen ...

Nein, Prions, die wahren, echten Gefühle sind die, die gleich, sofort kommen. Meine Mutter fühlte sich verletzt, sie fühlte großen Schmerz, glaubte aber, diese Gefühle unterdrücken zu müssen. So, wie die Mütter, die im Krieg ihre Söhne verloren haben, stolz sein mussten auf ihre "Helden", und sich jede Trauer versagten. Das war grausam!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH