» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

PDrioxns


@ Monika65

Ja eben, das Thema Kindstod finde ich für diese Diskussion auch etwas zu extrem ...

Gefühle sind ja auch nur ein Teil dessen, was den Mensch ausmacht und nach meiner Erfahrung sind sie sehr wankelmütig.

Ja, ich denke auch - zudem will der moderne Mensch ja immer so selbstbestimmt und aufgeklärt sein ... Aber in Gefühlsfrage setzt er sich dann doch zu gerne mit den Affen auf den Baum und läßt über sich bestimmen - obwohl er (der moderne Mensch) ja sonst nix mit den Affen zu tun haben möchte ... :=o

L:ovHuxs


Gefühle 1. und 2. Ebene

Prions, zu meinem Verständnis zwei Beispiele, die zum Thema passen:

Deine Frau liebst du mit den Gefühlen der 1. Ebene und eine Geliebte führt dich an die Gefühle der 2. Ebene?

Und dann nochmal aufgewärmt: Deine Gefühle der 1. Ebene bezüglich der Idee, dir die Tochter deiner Frau als Geliebte zu nehmen, hast du ja in aller Schärfe dargestellt. Welche Gefühle der 2. Ebene befinden sich denn dahinter?

Mit solch konkreten und lebensnahen Beispielen verstehe ich vielleicht besser, was du meinst :)D.

Anver^ellxl


schlecht :-/

L*ovQH-uxs


Ist dir gerade übel :°_ ?

Oder was meinst du, Averelll?

rtachjeengpel6x5


machohaft arrogant

ja, ich denke, wenn ich ein mann wäre, wäre ich sicherlich ein macho :=o

rwachee^ngel65


gefühle ebene 1 und ebene 2.

man, wat fürn scheiß :|N

wieso wird daraus bloß so ne wissenschaft gemacht? der eine ist verletzt, der andere weniger, was ist daran so schlecht zu kapieren? kein mensch ist gleich und jeder soll doch so fühlen wie er will

M"aew82


Gefühle sind ja auch nur ein Teil dessen, was den Mensch ausmacht und nach meiner Erfahrung sind sie sehr wankelmütig.

Jaja, Gefühle kommen und gehen. Aber sie sind sehr eigensinnig: wenn man sie sich nicht anschaut, dann bleiben sie da und spucken einem immer wieder in die Suppe. :=o

Und manche Gefühle hege und pflege ich, weil sie mir lieb sind. :)z Die Liebe zu meinem Mann zum Beispiel. x:)

Mtonikxa65


Die Formulierung gefällt mir. " Sie spucken einem in die Suppe".. :-D

Andererseits, je ernster man sie nimmt, umso mehr wird gespuckt. Man kann sich förmlich reinreden, ich kenne es jedenfalls, dass Gedanken Gefühle überhaupt erst so richtig hochtreiben, vor allem negative Gefühle.

MHage82


Man kann sich förmlich reinreden

Ja, das kenne ich auch. :)z Aber manchmal tut es auch gut, eine Weile in die Kammer des Selbstmitleids zu gehen :=o - solange man von alleine wieder rauskommt. ;-)

P+rionxs


@ LovHus

Deine Frau liebst du mit den Gefühlen der 1. Ebene und eine Geliebte führt dich an die Gefühle der 2. Ebene?

Nein, mit den Gefühlen zu 2 Menschen haben die 2 Ebenen nicht szu tun. Die 1. Ebene ist vielmehr das Gefühl, dessen wir uns tagtäglich bedienen. Sie scheinen ein Mix aus tatsächlichen und erlernten, abgeschauten, geprägten ... Gefühlen zu sein. Die Gefühle 2. Ebene sind darunter und eben jene, die ich "anzapfe", wenn ich mal die Gefühle, die erst einmal in mir hervorkommen beseite schiebe und tief in mich reinhorche - diese unterscheiden sich bisweilen doch erheblich von denen der 1. Eben, was allerdings nicht heißt, daß diese Gefühle (der 2. Ebene) weniger intensiv sind - ganz im Gegenteil. Sie sind irgendwie viel reiner und klarer, als die der 1. Eben - sind eben unverfälscht. Anfangs fand ich es sehr komisch. Schon allein der Fakt, daß da wohl 2 (oder sogar mehr) Arten von Gefühl zu ein und dem Selben Erlebnis in mir "wohne". ABER es ergibt doch durch aus Sinn, wenn man bedenkt, daß wir eben nicht mehr auf den Bäumen soitzen und seit dem Säuglngsalter durch unser Umfeld geprägt werden - bemerkte ich sehr plastisch und aus erster Hand beim Beobachten unserer Zwilling (darum meine "Grundlagen-Suche" bei Primaten und Co., die dem Grundverhalten/-gefühle der Zwillinge vor einem Jahr sehr nahe kamen) ...

P(rivons


@ LovHus

Ist dir gerade übel ?

Oder was meinst du, Averelll?

Ich sag ja ... zzz zzz zzz

P`rpionxs


@ Monika

ndererseits, je ernster man sie nimmt, umso mehr wird gespuckt. Man kann sich förmlich reinreden, ich kenne es jedenfalls, dass Gedanken Gefühle überhaupt erst so richtig hochtreiben, vor allem negative Gefühle.

Ja, das kenne ich auch - kann mich an eine Zeit erinnern, wo ich Gefühle und Eindrücke so lang hin und her wälzte, bis sie negativ waren und erst dann zur Ruhe kam! Eine sehr negative Einstellung, die mich allerdings zum Umkehrschluß kommen ließ ...

A$verelxll


Ist dir gerade übel :°_ ?

Oder was meinst du, Averelll?

Díe Frage ist doch

Ehefrau und Geliebte - wie kommt ihr damit klar?

meine Antwort war:

schlecht

P]roioyns


Watt'n Glück, daß das hier ein Forum ist, in dem man einsilbig auf Fragen antwortet - so braucht man wenigstens keine Angst vor lästigen Diskussionen haben ... 8-) zzz

K(athxi20


Ich habe solange nicht mehr mitgelesen....

Wahnsinn, wie dieses Thema immernoch zur Diskussion anregt!!:)^

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH