» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

wkolfUhunxd


Liebst du deine Frau? Wenn ja, sag ihr ins Gesicht das du sie liebst und das du gerne mit ihr schläfst und weil du sie liebst ihr gerne dabei in die augen schaust sie spüren willst, riechen, schmecken und und und. Wenn Sie keine Lust hat und du es merkst das sie absolut nicht will. DANN VERLASSE SIE! Sie gibt sich dann keine Mühe mehr für Dich und das ist das schlimmste was es gibt. Beim Kindermachen hat Sie doch auch die Beine breit gemacht oder? Da war sie doch auch voll dabei oder? :(v Sag ihr das sie in einer Beziehung lebt und das es normal ist wenn man auch mal mit seinem Partner schlafen will, wofür ist man denn zusammen wenn man sich nicht mal intensiv spürt? Das hat doch auch was mit leben zu tun. Ich versteh manche Frauen nicht meine war genauso bescheuert am Schluss aber Gott sei Dank hab ich keine Kinder mit meiner gehabt. Frag Sie mal ob sie Angst hat vor irgend etwas. Ach und lass die fremdgeherei sei Mann genug und mach Schluss und vögel dann die halbe Welt weil so stehst du auch nicht 100% zu deiner Frau und Frauen merken und spüren das. Und noch was lasst diesen esoterischen Scheiss mal sein manchmal hilft ein stinknormaler Psychologe mehr als 1000 Wörter von irgendwelchen Mönchen die selbst noch nie in ihrem leben Sex hatten.

Total verkorkst!>:(

apussiedKlHerin


Hallo Alle zusammen,

ich bin neu hier und lese verschiede Themen. Bin stehen gebliben bei diesem Thema und beim lesen hatte ich das Gefühl, dass über mich geschrieben wurde. Nur mit einem unterschied: wir sind mit meinem Liebhaber erst sein ca. 4 Jahren zusammen. Wir sehen uns auch ca. 2 mal im Monat, aber dafür haben wir so einen geilen Sex, dass das alles negative im Leben ausgleicht. Ich bin nach unseren Treffen ausgeglichener, ruhiger und wieder voll Power. Er gibt mir die Kraft mein Leben zu meistern.

Mitelweile (seit 1 Jahr und ich habe meinen Mann verlassen) bin ich getrendleben (Liebhaber war aber nicht der Grund!) ......... wir haben weiter Sexbeziehung und mir ist damit gut. Ich bin mir auch sicher, wie oben, dass als Ehe/Eheänlichespaar, wir nicht so gut funktionieren würden und das Sexleben schläft sowiso in eine Partnerschaft ein (meistens). Deswegen genieße ich das war wir haben und ich bin dabei glücklich........ DAS LEBEN IST ZU KURZ UND JEDE(R) SOLL SO LEBEN WIE ES IHM DABEI GUT IST.

Und die, die anderer Meinung sind, sollten das Buch "Der nackter Affe" lesen........ dort gehts um Vergangenheit des Menschen, über polygamie und wie es zu monogamie des menschen gekommen ist.

Ja, ja........ ich hatte am Anfang auch meine bedenken............ irgendwann habe ich verstanden, dass ...... liesst das Buch (Kapitel "sexuallität) und ihr werdet erfahren was ich meine. *:)

a[nna-\kathNarixna


ich habe mich in der beziehung zu meinem freund auch immer wieder nach anderen gesehnt. letzlich habe ich dem drang nachgegeben und treffe mich häufiger mit einem freund, der selbst verheiratet ist. mir tut das sehr gut, ich bin viel ausgeglichener und genieße es

l1i"ttle-wpitcxh


@ wolfhund

Wenn Sie keine Lust hat und du es merkst das sie absolut nicht will

hast du den ganzen Faden gelesen ??? Er schrieb doch, dass sie keine Lust mehr hat, er sie aber, abgesehen von Sex, liebt !!!!

Warum sollte er sie dann verlassen ??? ??? ???

Sag ihr das sie in einer Beziehung lebt und das es normal ist wenn man auch mal mit seinem Partner schlafen will, wofür ist man denn zusammen wenn man sich nicht mal intensiv spürt?

Ich denke sie weiß, dass sie in einer Beziehung lebt - ist ja schließlich verheiratet ;-D und man kann seinen Partner auch anders spüren als nur durch Sex!!!

Und noch was lasst diesen esoterischen Scheiss mal sein manchmal hilft ein stinknormaler Psychologe mehr als 1000 Wörter von irgendwelchen Mönchen die selbst noch nie in ihrem leben Sex hatten.

du musst ihn ja nicht lesen, oder ??? :(v der eine geht so damit um, der andere so - jedem das seine @:)

a~m+o200x7


Auf wessen FRAU bezieht sich denn der Beitrag von Wolfhund überhaupt? Mittlerweile haben sich doch schon viele dazu geäußert. :=o

lxiSttle-QwitTch


Ich denke, er hat es auf des TE Frau bezogen - so zusammenhanglos wie es gepostet wurde @:)

p@okerxix


Hallo Zusammen

Nach einer schwierigen Zeit für unsere Beziehung, haben wir uns auch auf dieses Wagnis einer geöffneten Beziehung eingelassen. Meine Frau ist dadurch ausgeglichener geworden und dass bringt mir auch sehr viel. Zudem bin ich seit diesem Entscheid im Umgang mit Frauen viel lockerer geworden weil ich vorher nur schon bei Gesprächen mit Frauen sehr früh mich selber abgeblockt habe. Auch Geniesse ich es zu Entdecken, dass ich ein doch viel beachteter Mann bin. Das ist mir früher in meiner Selbstzensur gar nicht aufgefallen.

Kurz gesagt, meine Frau hat mehr Spass und ich auch mehr neue Möglichkeiten.

Sollte einer von beiden aber nicht mehr sicher sein, eine solche Beziehung zu führen. Werden wir darüber reden und die Beziehung wieder schliessen.

l)i1ttl+e-w/itch


@ pokerix

wie alt seid ihr, wie lange verheiratet......etc ??? Entschuldigung für meine Neugier, ich kann es mir nur nicht vorstellen, dass sowas funktioniert @:)

M<onirka65


Sollte einer von beiden aber nicht mehr sicher sein, eine solche Beziehung zu führen. Werden wir darüber reden und die Beziehung wieder schliessen.

Weiß nicht, sowas ist schwerer, als man es sich vorstellt, weil sich die Beziehung insgesamt verändert. :-/

P`rixons


Weiß nicht, sowas ist schwerer, als man es sich vorstellt, weil sich die Beziehung insgesamt verändert.

Ja, sicher kann man nicht einfach einen Hebel umlegen: heute offen, morgen geschlossen ... DAS geht einfach nicht! :-/

ewpisDodex6


@ l-w:

willst Du denn eine offene Beziehung ???

@ m65:

und wie verändert sich das dann? Bist Du noch glücklich damit?

@ pokerix:

das Problem bei mir ist weniger, dass sie mit mir keinen sex mehr haben will sondern dass sie gar keinen mehr braucht / will / kann.

viele Grüße

pdokerxix


@ little-witch

Ob es funktioniert hängt nicht wirklich vom Alter sondern von der Einstellung ab.

Da meine Frau dieses Anliegen hatte habe ich mich einige Zeit damit Auseinandergesetzt. Wieso wird eigentlich so viel Wert auf Treue gesetzt? Wenn das Zusammenleben sonst gut funktioniert und beide sich auch anderweitig Vergnügen möchten wieso nicht? Wie lange das so funktioniert weiss ich nicht, ich weiss aber auch nicht wie lange es noch funktionieren würde wenn wir keine offene Beziehung hätten.

Wir sind übrigens so um die +/-30 und haben Kinder. (für deine Neugier :-D)

@ Monika / Prions

Da gebe ich euch Recht, wir nehmen auch nicht an dass es Einfach sein wird wenn man die "Büchse der Pandorra" mal geöffnet hat ;-).

@ episode

sondern dass sie gar keinen mehr braucht / will

Hmm... und dann erwartet sie von dir dass du dein Verlangen einfach abstellst oder verklemmst ???

Find ich ziemlich unfair. Das eine Zeitlang mitzumachen ist ja noch ok, aber wenn es nicht besser wird müsste sie es Verstehen wenn du deine Befriedigung woanders holen würdest. Du nimmst ihr ja Schlussendlich auch nichts weg, da sie sowieso nicht mehr will.

e6piso]dxe6


@ pokerix - so isses ja auch!

l[ittle->witch


Trotzdem bleibt es Betrug !!!!

lvitetle-w-itch


@ pokerix

und was macht die Eifersucht - wenn deine Frau ein "Date" hatte ??? Oder weißt du es dann nicht ??? und wie geht es deiner Frau, wenn du eine Verabredung hast - könnt ihr euch noch gegenseitig vertrauen ???

@ episode

Nein, ich will keine offene Beziehung, es interessiert mich nur, wie so was funktionieren kann

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH