» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

cgounetdoxwn


@ Tim

Du hast es nicht getan und bist trotzdem nicht glücklicher. Ich habe es getan und lebe eine glückliche Zeit.

Wie lange sie dauern wird? Wer weiß schon wie lange Glück anhält?

Purioxns


die gängigste denkweise ist mittlerweile, "wie halte ich meine affäre geheim?" und nichts anderes? 75% aller männer betrügen ihre frauen und mehr als 60% aller frauen betrügen ihre männer, also was ist hier das normale beispiel? wohl die, die fremd gehen. die anderen, die treu sind, sind mittlerweile die exoten und nicht mehr die "normalen"

Währe es dann nicht ehrlicher, wenn ALLE die Karte auf den Tisch legten? Dann hätte man wenigstens diese Beschwerung der Geheimnistuerei nicht weiter. Ich meine, daß DU das Ganze unnötig dramatisch macht - DAHER kommen ja dann auch die Betrugs- und Hintergehungs-Gedanken, die den Partner so zermürben und ihm die Ängste geben, der Andere könnte ihn verlassen ...

r2acheKengeMl65


wer macht denn hier "fantasien" dramatisch? ich doch nicht. der faden ist doch dazu erstellt worden, ob es schon betrug ist, wenn man nur an einen anderen denkt.

und ehrlich sein? wer von euch ist das denn? ich habe dieses problem nicht mit der ehrlichkeit, weil ich niemanden hintergehe. aber viele von euch sind doch gar nicht manns genug ehrlich zu sein, weil ihr einfach angst um eure zukunft, euer kleines leben, habt.

hier wird es als dramatisch und als betrug aufgefasst, wenn man sexuell bilder vor sich hat, die dem partner nicht ähnlich sind, aber im realen leben wird fremdgevögelt, dass sich die balken biegen, und das ist das "normale" für viele hier. das ist in meinen augen dann reichlich lächerlich, wenn man dann noch sagt, sexfantasien seien betrug ;-)

ACveHrelxll


:)^

rsachee`ngexl65


das sollte eigentlich in den anderen faden rein :=o ;-D

c6ountcdoxwn


@ racheengel65

weil ihr einfach angst um eure zukunft, euer kleines leben, habt.

Du unterstellst hier ein Motiv, das ich nicht nachvollziehen kann.

Der Schluß müßte dann lauten: Ich bleibe mit meinem Partner zusammen weil ich versorgt werde und Sex habe.

aber im realen leben wird fremdgevögelt, dass sich die balken biegen,

Auch das ist z.B. nicht immer der Fall. Auch ein Allgemeinplatz.

sexfantasien seien betrug

Nein, nicht Grundsätzlich. Aber wenn der Partner mit dem ich Sex habe durch einen anderen, mit dem ich vielleicht lieber Sex hätte, ersetzt wird, dann ist meine Meinung dazu: Das kommt einem Betrug viel näher. Womit wir in dem anderen Faden wären.

rLacheePngelx65


ich unterstelle nichts, ich lese hier nur täglich ;-)

die meisten haben doch angst sich zu trennen, weil es ihnen dann schlechter geht, also an ihre substanz geht, mehr nicht.

na ja, und laut statistik, wird wirklich so oft fremdgevögelt, das habe ich mir nicht aus den fingern gezogen.

nein, ich finde es einfach nur witzig, dass gerade die , die fremdgehen als okay empfinden, im anderen faden es verwerflich finden, wenn man beim sex an jemand anderen denkt. das ist total lächerlich :(v

fantasien können für das sexleben anregend sein, während wohl für viele ein realer nebenbuhler eher abturnend wäre

T0im[ x2


@ countdown

Mit dem momentanen Abstand zu den Problemen muss ich eingestehen, dass du wesentlich besser damit lebst. Du scheinst auch mit deiner Rolle als "Nr.2" (nicht abwertend gemeint!!) ganz gut klar zu kommen.

Ich weiß natürlich nicht, wie ich reagiert hätte, wenn mir in bestimmten Momenten eine Frau mit deiner Einstellung begegnet wäre.

Einen Partner für die schönen Dinge zu haben und die Alltagsprobleme außen vor zu lassen, hat auch was...

LlolaxX5


@ Prions

Der, der dem Partner die Familie nimmt, nur weil eine Kleinigkeit in der Beziehung fehlt?

Nochmal: Für viele ist es eben keine Kleinigkeit!!! Das gilt für die, die deswegen gehen, und auch bei denen die bleiben, kann es nich so unwichtig sein, wie's gerne dargestellt wird, sonst bräuchte man ja keine/keinen Geliebten. ;-)

Du würdest also Deine Beziehung beim ersten Fehltritt (deiner- oder seinerseits) konsequent beenden

War zwar nicht an mich gerichtet, aber ich greife es trotzdem mal auf: Mich stört das Wort "Fehltritt". Wieso sollte es ein Fehltritt sein, mit jemandem Sex zu haben, weil man es so will? ??? Ich finde es nicht richtig das so darzustellen. Es war eine Entscheidung, die man getroffen hat, und die kann dann eben Konsequenzen haben...

PPrioxns


Nein, nicht Grundsätzlich. Aber wenn der Partner mit dem ich Sex habe durch einen anderen, mit dem ich vielleicht lieber Sex hätte, ersetzt wird, dann ist meine Meinung dazu: Das kommt einem Betrug viel näher. Womit wir in dem anderen Faden wären.

Unterschreibe ich voll und ganz!

@ racheengel65

Niemand hat etwas gegen Sex-Phantasien - ganz im Gegenteil! Nur eben nicht, wenn ich mit einer Frau schlafe, dann soll sie bitteschön mit MIR vögeln un dnicht mit Bad Pit - egal, ob nun IN einer Beziehung, oder außerhalb!

Und über die Angst um die "kleinen Leben" reden wir ein anderes Mal! Ich will jetzt hier nicht aus so abgleiten! :(v

Plrionxs


nein, ich finde es einfach nur witzig, dass gerade die , die fremdgehen als okay empfinden, im anderen faden es verwerflich finden, wenn man beim sex an jemand anderen denkt. das ist total lächerlich

Wo bitte ist den das lächerlich ???

Und wer ist lächerlicher? Die, die real einen Menschen vögeln, oder die, die sich nur trauen, ihren Partner in der Phantasie BEIM Sex mit dem, der grad zur Hand ist "auszutauschen"? Wo ist den da der größere Betrug ??? Und wer ist ehrlicher? Ehrlicher auch zu sich selbst!? Soviel zum Thema "Lächerlichkeit" :|N

Für mich sind das 2 paar Schuhe! Wenn ich mit einer Frau schlafe, dann mit der, die zu dem Zeitpunkt bei mir ist - und dies voll und ganz! Bei der SB kann das sein, wer will - aber beim realen Sex ist das für mich unterste Schublade. ABER auch DAS ist nur meine ganz persönliche Meinung!

cHohuntdxown


@ Tim2

Du scheinst auch mit deiner Rolle als "Nr.2" (nicht abwertend gemeint!!) ganz gut klar zu kommen.

Tim, Ich möchte das gerne richtigstellen. Ich bin die Frau, die zwei Männer hat.

Ich weiß natürlich nicht, wie ich reagiert hätte, wenn mir in bestimmten Momenten eine Frau mit deiner Einstellung begegnet wäre.

Die Einstellung habe ich jetzt auch erst bekommen. Vorher war ich treu.

Einen Partner für die schönen Dinge zu haben und die Alltagsprobleme außen vor zu lassen, hat auch was...

Ich teile mit meinem Geliebtne nicht nur das Bett - wir tauschen und über berufliche Situationen, Familie, Interessen usw. aus.

Er ist wahrlich kein "Spielzeug" für mich. Nicht nur, wenn es schöne Stunden zu verleben gilt. Wenn wir eines Tages keine sexuelle Beziehung mehr haben sollten, dann werden wir einander immer noch sehr nah sein. Wir sind auch Freunde.

LTolEaX5


Wo bitte ist den das lächerlich

Man muss es nicht lächerlich nennen, aber lustig ist es schon. 8-)

Und wer ist ehrlicher? Ehrlicher auch zu sich selbst!?

Kann man meiner Meinung nach nicht entscheiden und hängt vom Einzelfall ab. Meiner Meinung nach ist man jedenfalls nicht unerlich gegenüber sich selbst, nur weil mal ein flüchtiger Gedanke auftauchen kann...

Bei der SB kann das sein, wer will - aber beim realen Sex ist das für mich unterste Schublade. ABER auch DAS ist nur meine ganz persönliche Meinung!

Vor ein paar Seiten hast du noch die allgemeine gesellschaftliche Moral gegeißelt. Jetzt, wo es zufällig gegen deine eigene Moral geht, klingst du gleich ganz anders... :-/

Wer bist du, dass du allgemein festlegen darfst, was unterste Schublade ist? (Klar, du hast relativiert, dass es nur deine Meinung ist, aber das machen ja die vielgescholtenen klassischen Moralapostel ja auch oft... ;-D )

Wie sieht es übrigens mit der emotionalen Treue zur Hauptfrau aus, wenn du gerade zu 100% bei einer anderen bist? ??? Oder umgekehrt, deine Frau bei einem anderen ist? Fändest du's da auch schrecklich, wenn sie einen flüchtigen Gedanken an dich hätte?

PQrioxns


@ LolaX5

Bitte wirf nicht alles durcheinander!

Die gesellschaftliche Moral und deren Ansichten sind wohl eher die, die rachengel vertritt: schön beim Partner bleiben, mit ihm Sex haben, aber in Gedanken mit dem Nachbarn vögeln - schlimm wird's, wenn man sich mal von dieser Pseudo-Moral frei macht und auch den fickt, den man ficken will, statt seinen Partner dahingehend aus zu nutzen.

Aber wie gesagt, ich spreche davon, daß man in Gedanken mit dem Fremden schläft - ich spreche nicht von kurzen Gedanenblitzen!

Wer bist du, dass du allgemein festlegen darfst, was unterste Schublade ist? (Klar, du hast relativiert, dass es nur deine Meinung ist ...

Sorry, aber wie fett soll ich da noch hinschreiben, daß DAS MEINE MEINUNG IST!?

Wie sieht es übrigens mit der emotionalen Treue zur Hauptfrau aus, wenn du gerade zu 100% bei einer anderen bist? Oder umgekehrt, deine Frau bei einem anderen ist?

Ich liebe meine Frau - DAS ist der Unterschied! 100% bezieht sich auf das, was ich beeinflussen kann (Körper, Kopf ...) - mein Herz kann ich nicht wirklich beeinflussen (das gehört meiner Frau!).

Llo4laxX5


Die gesellschaftliche Moral und deren Ansichten sind wohl eher die, die rachengel vertritt: schön beim Partner bleiben, mit ihm Sex haben, aber in Gedanken mit dem Nachbarn vögeln -

Das immer schön beim Partner bleiben scheint ja auch dein Ideal zu sein, so wie ich das verstanden habe. Sonst wärst du ja nicht auf dem Weg auf dem du bist, sondern hättest dich getrennt oder? Ich nehme an Rachengel hat genauso ihre persönliche Moralvorstellung wie du. Vergiss die ganze Sache mit der "gesellschaftlichen Moral", die mag sich als Feindbild eignen, wirklich weiter kommt man aber nicht, wenn sich seinen Gegner erst selbst konstruieren muss...

schlimm wird's, wenn man sich mal von dieser Pseudo-Moral frei macht und auch den fickt, den man ficken will, statt seinen Partner dahingehend aus zu nutzen.

Macht man doch, wenn man mit dem zusammen ist, mit dem man zusammen ist. :-)

Ich finde es ein bisschen anmaßend von dir, anderen eine Pseudo-Moral zu unterstellen, nur weil sie im Gegensatz zu dir der Meinung sind, dass Gedanken frei sind und auch mal schweifen drüfen.

Wenn einem körperliche Treue wichtig ist, ist man eben bei den Gedanken großzügiger. Wir reden hier von Menschen und nicht von Robotern, die man programieren kann, mit den Gedanken immer schön bei der Sache zu bleiben.

Es sind einfach zwei verschiedene Zugänge zum Thema Exklusivität. Warum beharrst du darauf, dass deiner besser ist? ???

Ich liebe meine Frau - DAS ist der Unterschied! 100% bezieht sich auf das, was ich beeinflussen kann (Körper, Kopf ...) - mein Herz kann ich nicht wirklich beeinflussen (das gehört meiner Frau!).

Und wenn die Nebenfrau gern hätte, dass du wirklich GANZ bei ihr bist, also auch mit deinem Herzen? ???

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH