» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

MmoXnikxa65


Lian-Jill

Mir ist noch kein einziger Mann begegnet, der mich sexuell mehr reizen würde als mein Mann. Insofern lebe ich wohl im Idealzustand.

Finde ich auch. Ging mir allerdings auch einige Jahre so. Ich wünsche dir jedenfalls, dass das so bleibt.

lmitt,le-wixtch


@ prions

wenn der Partner aber gar nichts davon weiß, sondern denkt, es ist alles in schönster Ordnung, weil ihm/ihr nichts fehlt Wie soll er/sie reagieren

Wenn er/sie nichts weiß, braucht er/sie doch gar nicht reagieren, oder? Dann macht er/sie doch instinktiv alles richtig ...

und treibt den Partner unweigerlich in die Arme der/des Geliebten..... ;-D ;-)

P@rio8ns


@ LW

und treibt den Partner unweigerlich in die Arme der/des Geliebten.....

Mach Dich al los von dem Gedanken, daß der Partner was für die Affäre kann! Kann er oftmals nicht!!!

Lriann-JNilxl


Ging mir allerdings auch einige Jahre so

Ich weiß, dass sich Dinge ändern... aber immerhin hält dieser Zustand schon 27 Jahre lang an. An Mangel an Gelegenheiten liegt es jedenfalls nicht :=o.

M4onikax65


Der Alltag läßt sich nicht ewig aus einer Affäre heraus halten.

Das stimmt, kann ich bestätigen, und deshalb werden auch Affären anstrengend.

P~rimons


Das stimmt, kann ich bestätigen, und deshalb werden auch Affären anstrengend.

Eben, alles nur eine Frage der Zeit! leider haben die meisten "Betrogenen" heuet kein "Sitzfleisch" mehr und Geduld eh nicht! :-/

PKriEons


@ Lian-Jill

An Mangel an Gelegenheiten liegt es jedenfalls nicht

Aber vielleicht an Mut!? :=o

Ldian(-Ji6ll


Aber vielleicht an Mut!?

Prions, ich bitte dich.

Ich denke, es gehört eine Menge Mut dazu, Schwierigkeiten, die in 27 Jahren nicht ausbleiben, zu meistern anstatt den Weg des geringeren Widerstandes zu gehen und sich einem/einer Geliebten zuzuwenden.

Atrnt$uxs


anstatt den Weg des geringeren Widerstandes zu gehen und sich einem/einer Geliebten zuzuwenden.

ob der Weg leichter ist wage ich zu bezweifeln und manchmal sind doch die Partner es, die einem zum Fremdgehen treiben

A rtxus


und ich stelle in diesem Falle Mut neben Dummheit .... das könnt ihr nun drehen wie ihr wollt ;-D

Lgian-{Jxill


und manchmal sind doch die Partner es, die einem zum Fremdgehen treiben

...umso schöner ist es dch, wenn ich mich noch nie zum Fremdgehen "getrieben" gefühlt habe.

Ich denke nicht, dass ich mich dafür jetzt auch noch rechtfertigen muss.

Rristoretxto


Ich denke nicht, dass ich mich dafür jetzt auch noch rechtfertigen muss

Doch, doch, ganz eindeutig ]:D

LKian-Jxill


*Ristretto einen Tritt gebe* :-p ;-D :=o

A+rtuxs


...umso schöner ist es dch, wenn ich mich noch nie zum Fremdgehen "getrieben" gefühlt habe.

da stimme ich auch vorbehaltlos zu .... ;-D

P(rio,ns


Na ja ich sehe es nicht so, daß ein Partner den Anderen zum Fremdgehen "treibt" - kann sicher auch mal sein, aber nicht immer!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH