» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

PAriPoxns


@ LW

es mich anödet, sprich allzuviel in meine Beziehung investieren müsste, damit es wieder kribbelt - dann beende ich doch lieber die Beziehung, als dass ich mich in Affäre verstricke, oder

Nein, nicht unbedingt - wie schon des Öfteren gesagt, ist eine Beziehung weit mehr, als ein wenig Verliebtsein/Kribbeln, oder auch als Sex allein. Wenn man nun (als Beispiel) mal wieder diese Kribbeln erleben will, heißt das nun nicht zwingender Maßen im Umkehrschluß, daß man seinen Partner nicht mehr liebt und auch nicht, daß man die Beziehung mit all ihrer Tiefe, Vertrautheit usw. nicht mehr will.

P3rionxs


Nachtrag:

Soll das dein ganzes Lebenlang so weitergehen Immer wenn es nicht mehr kribbelt, mal kurz eine Affäre, um zusehen, ob meine Partnerin noch so reagiert wie ich es gerne möchte und noch genug Gefühl für sie da ist

Wie gesagt, geht es NICHT um die Partnerin/den Partner - das ist was ganz Eigenes, was NUR mit dem Menschen selber zu tun hat - nicht mit dem Partner!!! Daher will man mit einer Affäre auch nix testen, oder sehen, wie der Partner reagiert - oder OB er noch reagiert ...

Prri'ons


Aber sicher, sie wird sich ja auch anstrengen, um

sich zu erinnern, wie man im "Nichtalltag" ist und zu versuchen, diesen ab und zu, bzw. teilweise auch im Alltag zu halten ...

und wieder richtig in der Spur läuft!!! Das ist nicht schön!!!

LW, DAS war für einen selber gedacht! NICHT als Ansage für einen Anderen/für den Partner - es ist keine Forderung, sondern ein Denkanstoß ...

Mcae8x2


Wenn man nun (als Beispiel) mal wieder diese Kribbeln erleben will

...kann man (als Beispiel) mal mit seiner Frau in ein schönes Hotel (weit weg von allem Alltag) fahren. Wenn es dann nicht wieder kribbelt, ist man wirklich schon ganz schön eingeschlafen auf seinem Beziehungssofa. :)z

Pdrioxns


@ caliopea

Du mißverstehst mich.

Machst du dir das nicht ein bisschen zu einfach Mal schnell eine Affäre - weil es muss mal wieder Kribbeln - so zwischendrinn

Viele Menschen wollen durchaus zwischendrin einfach mal ihren "Marktwert" testen - so doof es sich anhört ...

als das man an der Beziehung langfristiger arbeitet.

Und das geht eben schlecht in einer Beziehung (Marktwert)!?

ABER es ging mir (und da ist das Mißverständnis) NICHT darum, daß man nicht an seiner Beziehung arbeitet - ganz im Gegenteil (siehe dazu Passage "Alltag bekämpfen mittels dem Gefühl beim Kennen lerenen" usw.). Also heißt das Ganze, WEIL einem die Beziehung viel bedeutet, beendet man sich nicht leichtfertig und flattert zur Nächsten, sondern behält sie ei und versucht an ihr zu arbeiten - auch mittels einer Affäre, die einem das (auch in einer Beziehung) nötige Selbstbewußtsein zurückgeben kann. Ich weiß, das brauchen nicht alle Menschen, bzw. ziehen genügend aus einer bestehenden Beziehung - ABER viele Menschen können das nicht und brauchen daher die Fremdbestätigung ...

Da muss ja die Wertschätzung einer Beziehung komplett in den Boden gestampft werden und hat für dich dann kaum eine Bedeutung sobald es nicht mehr das gewisse Kribbeln ist. Und ob das dann auch noch gewinnbringend ist - bis zum nächsten Kribbelverlust.

Siehe oben - grad weil man die bestehend Beziehung wertschätzt, gibt man sie nicht auf! Wie gesagt, eine Affäre ist keine Aufgabe der Beziehung - eher im Gegenteil, der Versuch, sich und damit die Beziehung aufzuwerten, bzw. sogar zu retten ...

PpriXons


@ Mae

Ja, das kann man sicher machen, aber (und da wirst Du mir zustimmen - theoretischer Weise ;-)), es ist mit dem Partner etwas anderes (wenn auch sehr schön und sicher auch kribbelend), als mit einem GANZ neuen Menschen, den man komplett neue entdeckt ...

MVae8x2


Viele Menschen wollen durchaus zwischendrin einfach mal ihren "Marktwert" testen

Dafür muss man aber doch nicht mit jemandem ins Bett! :-o Also, man MUSS doch nicht so weit gehen. Oder zählt es nur, wenn man(n) es geschafft hat, eine Frau ins Bett zu bekommen ??? ?

P|ri oxns


Weiß nicht - da kann ich nicht für die Allgemeinheit reden. Mir reicht es im Grunde auch aus, jemanden so kenne zu lernen - erobert habe ich diejenige dann allerdings wohl noch lange nicht, oder?

lwittyle-xwitxch


@ prions

wenn die nur einen Funken Verstand hat, dann wirst du sie nie erobern!!! und das ist jetzt nicht böse gemeint, aber so sehe ich es :=o o:)

P6rioxns


@ LW

Es ist oftmals eine Sachen, die sich (grad bei Affären) gegenseitig bedingt - als daß BEIDE etwas davon haben - z.B. beide sich "bestätigen" ... Von daher hat es mit "Verstand" ansich eh nicht viel zu tun - eher mit niederen Bedürfnissen/Instinkte ...

ceali6opxea


@ Prions

Da teilen und unterscheiden sich wohl die Meinungen.

Machst du dir das nicht ein bisschen zu einfach

Doch, dass muss ich dir jetzt wirklich mal unterstellen. Warum an der Beziehung arbeiten und die gewissen Situationen schaffen, um das gewissen Prickeln wieder (mit dem Partner) erleben...

Ja, das kann man sicher machen

aber mit der Geliebten/Affäre, die man neu entdeckt noch viel prickelnder ist.

Prions, Prions...., wann warst du denn mal mit deiner Frau im Hotel oder hast sie mit etwas besonderem überrascht, dass es bei ihr mal wieder prickeln könnte ???

Investierst du vielleicht mehr in die Affäre als in deine Beziehung :=o ???

P+rioxns


@ caliopea

Nein, ich mache es mir nicht einfach! Ich lasse nur den gesunden Menschenverstand mal walten und sehe eine Beziehung nüchtern - eben als das, was sie ist (mit all ihren positiven, ABER eben auch mit den negativen Seiten) und nicht mit der rosaroten Brille ...

c3al ioxpea


**sehe eine Beziehung nüchtern **

die Beziehung ist dann wohl in absehbarer Zeit zum Scheitern verurteilt.

Du solltest wohl besser aufpassen, das nicht zu nüchtern zu sehen. Denn wenn man das als Frau liest, wird man erst gar nicht die rosarote Brille aufsetzen lassen bzw. investierst du doch mehr für die rosarote Brille.

l]itt(le-witcxh


wenn ich mir hier so die Antworten betrachte, dann kann ich ganz klar zwei Meinungen rauslesen.

Männer: alles mitnehmen was geht (der Großteil ;-D )

Frauen: sind tief verletzt und zweifeln an ihrer Beziehung

Fazit:

Männer und Frauen sprechen nicht die gleiche Sprache und werden es vermutlich auch nie tun :=o :=o

PWrion*s


@ little-witch

Das ist nicht richtig - sowohl Männlein, wie auch Weiblein kann in die Situation kommen, daß der Partner fremd geht und stehen dann vor den identischen Fragen ... Und müssen dann ebenso gleich handeln, bzw. handeln ebenso falsch ...

Zudem gehen Männer in der Regel mit Frauen fremd und Frauen mit Männern - von daher sollte sich das Ganzen die Waage halten! ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH