» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

L[ovmHus


Ich möchte die ganze Wahrheit wissen UND sie darf nichts enthalten, was mich kaputt machen würde.

Dieses Recht hat auch mein x:). Soweit wir es im Griff haben, halten wir uns daran. "Keine Affäre" gehört definitiv dazu.

Pjrioxns


Noch einmal zur Geldfrage:

Ich stimme Euch ja zu, wenn man seit hundert Jahren verheiratet ist und sich alles zusammen aufgebaut hat, ist es wohl immer UNSER Geld, allerdings ist es heute bei vielen (in meinem Alter) so, daß man getrennte Konten hat und evtl. nur ein gemeinsames Wirtschaftskonto ... So etwas in der Art hatten und haben wir auch schon angedacht,

Bei meiner Gegenfrage ging es auch nicht wirklich ums Geld, sondern um das Allgemeine Verständnis von Urlaub und rauskommen. Ich habe ja noch diese Wohnung in Warnemünde (die auch finanziert werden muß - von mir!). Dorthin fahre ich gern und empfinde dies als meinen kleinen Urlaub. Dahin nehme ich sie auch gern mit hin und dacht, daß DAS schon mal ein kleines "Weg vom Alltag" sei ... Nun schien es aber so, als würde dieses doch recht häufige Nutzen diese/meines Fluchtpunktes wieder zu einer Art Alltäglichkeit wird/wurde und sie sich dazu noch einen Urlaub wünschte ... ALLES geht nun aber auch nicht, oder?

WjeiWß)buchxe


Nein, wir stoßen immer wieder an Grenzen.

Wer behauptet, eine Beziehung könnte immer ALLE Bedürfnisse beider Partner abdecken und das über Jahrzehnte, der betrügt sich selbst. Das wäre vielleicht sogar langweilig oder anspruchslos. Man sollte aber immer wissen, welche Prioritäten man setzt. Was kann ich akzeptieren und wo sind meine Grenzen.

Heute könnte sich mein Mann nicht mehr einreden, eine Affäre hätte nichts mit der Ehe zu tun, egal mit welcher Begründung. Er weiß, dass es mir sehr schwer fiel zu verzeihen. Wir wissen, welche Probleme dazu geführt haben und spürten, dass uns dieser "Umweg" erst einmal sehr wehgetan hat. Ich glaube wir haben viel gelernt. Aber eine zweite Affäre würde ich nicht verzeihen.

P0rikoxns


Was vielleicht hilft st, daß man nach einer längeren Zeit des Zusammenlebens sich einander "angleicht" - gleich denkt, tickt ... und ähnliche Wünsche/Träume/Sehnsüchte entwickelt ...

N*orXd+i39


Wir wissen, welche Probleme dazu geführt haben

weißbuche

welche waren das wenn man fragen darf

PKrio7nxs


Sicher die Alltäglichkeiten/Gewohnheiten ...

W8eißbAuchxe


Wir sind seit dem 17. Lebensjahr ein Paar, seit Jahrzehnten glücklich, harmonisch, aber mit damals abnehmender Leidenschaft. :-/ Dazu extremer Stress durch Krankheit und Tod naher Verwandter, mein Hormonmangel (Schilddrüse), Sexpause, seine Lust noch einmal im Leben mit einer Anderen zu schlafen nahm zu, Gelegenheit, Zögern, drängendes unverbindliches Angebot einer noch gebundenen Frau......das reichte

P"r,ioxns


So ist das öfter.

Meine Schwägerin hat die gleiche Befürchtung - sie ist die erste und bisher einzige Frau meines kleinen Bruders (26) - heute keine Alltäglichkeit!

N~orvdzi39


Weißbuche

okay, eine klassische form wie ich sie auch kannte und mich mitte 30 fragte, soll das alles gewesen sein ???

sie ist die erste und bisher einzige Frau meines kleinen Bruders

Prions

stimmt muss ja nicht so bleiben ;-)

NMordma@nn08


weißbuche

ich hab hier immer mal so ein wenig mitgelesen, weil sich für mich die Frage, Ehefrau und Geliebte auch stellt.

Du hast geschrieben:

Wir wissen, welche Probleme dazu geführt haben und spürten, dass uns dieser "Umweg" erst einmal sehr wehgetan hat. Ich glaube wir haben viel gelernt.

wodurch genau habt ihr viel gelernt? ich frage mich, wodurch lernen und verändern sich Menschen? Und: könntest du dir vorstellen, in eurer Ehe wieder an einen Punkt zu kommen, an dem ihr lernen und euch verändern müsst/wollt?

LG

ekpis0ode6


würde mich auch interessieren...

l8it"tl%eg-Awitcxh


ich war zwar nicht gefragt, aber ich antworte jetzt trotzdem:

ich frage mich, wodurch lernen und verändern sich Menschen?

Menschen lernen durch Schaden, kennst du das Sprichwort: "Aus Schaden wird man Klug?"

Ich für meinen Teil interpretiere das so. Wenn man vorher zusammen geredet hätte und zwar Klartext, was den Einen unzufrieden macht, was ihm nicht passt, was er gerne möchte etc., dann wäre vermutlich der Umweg über eine Affäre nicht nötig gewesen.

seine Lust noch einmal im Leben mit einer Anderen zu schlafen nahm zu

kenne ich, ist/war bei uns genauso

Wir sind seit dem 17. Lebensjahr ein Paar,

auch da stimmen wir überein, keinerlei ernstzunehmende Sexualpartner vor der Ehe, somit keine Vergleichsmöglichkeiten.....da wird der o.g. Wunsch sehr sehr schnell "brennnend" und irgendwann gibt man nach :°(

rvachee"ngelx65


keinerlei ernstzunehmende Sexualpartner

ob es wirklich daran liegt? :-/ aber es gibt doch genug männer/frauen, die auch vor ihren beziehungen genug andere freunde usw. hatten und dennoch in der ehe/partnerschaft, affären beginnen. vielleicht ist das risiko größer, wenn man noch nie jemand anderen hatte, nur seinen partner :-/

lVittle-9witxch


@ re

vielleicht ist das risiko größer, wenn man noch nie jemand anderen hatte, nur seinen partner :-/

ganz sicher, irgendwann kommt wirklich die Frage, meist so mit +/- 40 - Und das soll jetzt alles gewesen sein in meinem Leben ??? Keine andere Frau, kein anderer Mann - woher weiß ich, dass es nicht noch was besseres gibt ??? und wenn das was wir machen gar nicht so toll ist ???

Dann stellt man Vergleiche an, und hat Vorstellungen, diese können dann so stark werden, dass sie ausgelebt werden müssen :=o und da schützt auch eine Ehe nicht, wenn es passt und genau der Moment erwischt wird, werden es viele tun (ich kann mich noch nicht mal 100% davon freispechen, dass ich es nicht tun würde ) |-o |-o

rUachevengxel65


Und das soll jetzt alles gewesen sein

hexchen diese frage habe ich mir damals auch gestellt, obwohl ich vor meiner damaligen ehe schon andere männer hatte ;-D ich wollte einfach ausbrechen, liebte meinen mann nicht mehr :-/

aber es gibt auch andere fälle, wie von mae z. b. ob da diese vorstellung mal mit nem anderen auch da war?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH