» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

G%eroniZmo8x4


aber zur Liebe ausarten lassen - das ist nicht gut

na, eowyn, bist du da nicht ein bißchen daneben.

Mann lässt sich das jetzt auf der Zunge zergehen.

ZUR LIEBE AUSARTEN LASSEN.

Liebe "heiligt" auch eine aussereheliche Beziehung!

Gseron4imo8x4


Ich sage es mal so.

Als Geliebter wünschte ich mit "Haut und Haaren" geliebt zu werden.

Zumindest sollte sie es überzeugend "vorheucheln" können.

Kühle abgrenzende Kommentare würden mich abturnen, verunsichern und wären für mich ein Grund, abzubrechen.

e6owxyn1


@ geronimo

Kühle abgrenzende Kommentare würden mich abturnen, verunsichern und wären für mich ein Grund, abzubrechen.

so war es auch nicht gemeint. Aber ich hätte wirklich ein Problem, wenn die Gefühle zu stark für meine Affäre werden würden, denn dann wollte ich auch eine richtige Beziehung haben - und das will ich nicht!!!

Als Geliebter wünschte ich mit "Haut und Haaren" geliebt zu werden.

Für die Zeit, die ich mit meiner Affäre verbringe, will ich auch mit Haut und Haaren "geliebt" werden :=o

P^rionxs


Dann haben wir's doch wieder: Affäire gibt einem daß, was man in in der Art in der eigentlichen Beziehung nicht findet. DAS muß aber nichts Negatives über die Beziehung oder gar den Partner (!) aussagen - ganz im Gegenteil. Man ist eben "nur" ein Mensch und kann dem Gegenüber eben nur das geben, was man geben kann. Gelüstet es den Anderen ab und an nach "mehr", heißt das NICHT, daß man selber nicht ausreicht, oder dem Anderen nicht das geben kann, was der braucht ... Es heißt nur, daß man eben "nur" ein Mensch ist.

r<achee{ngexl65


Affäire gibt einem daß, was man in in der Art in der eigentlichen Beziehung nicht findet.

oder dem Anderen nicht das geben kann, was der braucht ...

das wiederspricht sich total. erst schreibst du, die affäre gibt einem das, was man in der partnerschaft nicht findet, und dann schreibst du , es heißt ja noch lange nicht, dass man in der partnerschaft nicht alles hat. unlogisch!

Affäire gibt einem daß, was man in in der Art in der eigentlichen Beziehung nicht findet

und was ist, wenn man in der eigenen beziehung aber ALLES findet was man will? oder kannst du dir das nicht vorstellen? anscheinend nämlich nicht :-/

Prrionxs


@ RE

Das mag auf den ersten Blick unlogisch klingen, ist es aber ganz und gar nicht! Das Eine ist eine negative Betrachtung, das Andere (von mir gemeinte) eine POSITIVE! :)z

p.s. doch, ich kann mir da schon vorstellen, daß man in EINER Beziehung ALLES findet, was man zu einem gewissen Stand in seinem Leben/seiner Entwicklung braucht. Sei froh und glücklich, daß es bei Dir so ist - ich beglückwünsche Dich dafür! :)* Auch, wenn ich persönlich meine, daß es da abzuwarten gilt, wie lang dieser Zustand anhält. Wenn es das ultimative Bingo ist, entwickelt Ihr Euch parallel und es bleibt so vollkommen erfüllend, aber sehr wahrscheinlich ist es wohl nicht!? Dennoch drücke ich die Daumen!!! @:)

r[aScheoengelx65


ich drücke dir auch die daumen, dass du doch noch "wahre" liebe finden wirst, eine liebe, die alles um dich herum verblassen lässt, eine liebe, bei der du, wenn du dich in ihr befindest, alles vergessen lässt und alles andere unwichtig erscheinen läss. Das deine Augen nur noch das eine sehen, denn es ist ein unbeschreibliches gefühl x:) ich habe in meinem leben erst 2 menschen so geliebt, wobei auch da unterschiede waren, dennoch war es liebe und kein verliebtsein

P|ri;onxs


Diese Liebe habe ich schon gefunden - diese nicht hinterfragende, nichts fordernde o.ä. - nur "simple" Liebe. Die, die einfach so da ist. x:)

rXachQeenXgelx65


na ja, ob sie einfach so da ist, bleibt die frage :-/ man muß schon einiges dafür tun, damit sie so bleibt wie sie ist, ohne dem geht es nicht

P[rioxns


Für die eigentliche Liebe muß man in meinen Augen nicht viel tun - die ist entweder da, oder eben nicht. Für die Beziehung muß man hingegen aber sehr viel tun, was sich dann wohl aber auch auf die Deutung der "Liebe" in der Beziehung auswirkt ...!?

r^achzee_ngelx65


ja, entweder es passt, oder nicht ;-)

PZri`ons


Sind aber eben 2 paar Schuhe - Liebe vs. Beziehung. :-)

r`aZche1engxel65


finde ich nicht, ohne liebe keine beziehung :-/ ich könnte nicht mit jemandem zusammen leben, den ich nicht liebe, was soll mir das bringen.

und wenn ich jemanden wirklich liebe, möchte ich mit demjenigen zusammen leben, wenn es geht

PcriHons


Sicher ist es das absolute Optimum, wenn beides zusammenkommt. Aber leider ist es Alltag in Deutschland und auch anderswo, daß Menschen auch ohne Liebe zusammen leben oder eine Art Beziehung führen - aus welchen Gründen auch immer. Muß auch nicht unbedingt negativ sein. Muß letztenendes jeder für sich entscheiden.

Zudem gibt es auch "Paare", die aus welchen Gründen auch immer trotz größter Liebe keine Beziehung miteinander führen können ...

Also doch 2 paar Schuhe ;-)

lAittl\e-wixtch


@ prions

Also doch 2 paar Schuhe

wie das Eingangsthema schon aussagt..."Ehefrau und Geliebte, wie kommt ihr damit klar";-D ;-D ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH