» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

W&odlfgxang


Ich glaube keiner würde sich eine Affäre suchen, die seinem Partner daheim gleicht - wozu auch

Ich glaube nicht, dass das stimmt. Guckt euch mal um, wie oft der neue Partner ein Spiegelbild des alten ist - wie leicht die Menschen ohne nachzudenken von einer Beziehungsfalle in dieselbe neue Falle tappen. Und als Aussenstehender fragt man sich: "Nanu, da hätte er / sie auch genauso gut beim ersten Partner bleiben können."

Boris Becker ist da ein prominentes, aber keineswegs das einzige Beispiel, für Menschen, die einfach nix dazulernen.

S|üntjxe


Schätzelein, es geht hier nicht um Partner ;-)

WMolfgxang


man sucht eher das Gegenteil

Du sagst , du suchst das Gegenteil, aber dein unbewusstes Beuteschema spielt dir einen gewaltigen Streich und macht :-p

e-owyxn1


meine Affäre ist das komplette Gegenteil von meinem Mann... :=o ;-D

PGrioxns


@ Wolfgang

Ich glaube nicht, dass das stimmt. Guckt euch mal um, wie oft der neue Partner ein Spiegelbild des alten ist

Man muß wohl unterscheiden zwischen der Suche nach einer neuen Beziehung und einer reinen Affäre!?

W3olfghanxg


Auch "nur" eine Geliebte ist in gewisser Weise "Partner", und wenn nicht, so besteht doch eine gewisse vage Möglichkeit, dass aus der Geliebten / dem Geliebten ein Partner wird. Wäre das :°( ?

PErioxns


ich würde mal sagen, man sucht eher das Gegenteil....oder Außergewöhnliche

Ja eben - darum ist die Verlassensangst des "betrogenen" Partners im Grunde doch unberechtigt, oder?

P3r!ioxns


so besteht doch eine gewisse vage Möglichkeit, dass aus der Geliebten / dem Geliebten ein Partner wird.

Natürlich besteht die Möglichkeit immer. Aber ebenso wahrscheinlich ist es, beim Einkaufen im Supermarkt die Liebe seines Lebens zu treffen/finden ...

WuoGlvfg-anxg


Affäre ist das komplette Gegenteil von meinem Mann

Klar, auch das gibt es. Da will ich wirklich nix mies reden. Um so schöner und besser für euch!:)^ :)^

eEowyUnx1


und das Beste ist, ich will gar nicht, dass er seine Familie verlässt - ich würde meine ja auch nicht verlassen.. ;-D

WMolfxgang


:)^ ]:D :)^ :)z :)z

P0rioxns


und das Beste ist, ich will gar nicht, dass er seine Familie verlässt - ich würde meine ja auch nicht verlassen..

Ist auch nicht Sinn und Zweck einer wirklichen Affäre. Nur, was wäre, wenn einer Eurer Partner ES rausbekommen würde ???

l=ulicol08


:-o Dann ist Stress vorprogrammiert. Ich habe es durch. Passt bloß auf ;-) ;-D

PCrion&s


Frage it nur, warum es dann zum Streß kommt!? Die Fronten sind doch geklärt - niemandem wird was weggenommen - eher im Gegenteil: es geht damit allen besser, oder?

nDico}le66


Ich denke eine Affaire ist immer ein Tanz auf dem Vulkan

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH