» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

r2achee%ngel6x5


werden sich vermutlich mehr als die 2/3 der Fremgeher gegen die Geliebte und für die "heile Welt" der Familie entschieden...

ja, die geliebte ist austauschbar, der ehepartner anscheinend nicht :-/

ist der kick irgendwann mal weg, holt man sich die nächste affäre ins haus, traurig :-/

elotw9y.nx1


so gesehen hast du recht, und es wäre jammerschade, wenn mich dieses Schicksal ereilen würde - aber eben nicht zu ändern...

rja5cheekngel[65


ich wünsche es dir nicht :|N @:)

was willst du denn mal tun, wenn du wirklich jemanden kennen lernst, in den du dich unsterblich verliebst? dann hat episode doch auch das nachsehen, oder? ;-) mir würde bei so einer geschichte etwas fehlen :-/ die tiefen gefühle vielleicht, die zusammengehörigkeit, die spontanität. ich könnte so nicht leben, ohne die "richtige" liebe :-/

e7pisopdxe6


@ RE65

theoretisch richtig, aber in der praxis kenne ich einige sehr langlaufende Affären.... was glaube ich daran liegt, dass die Spielregeln klar sind und sich der "Kick" wie Du es beschreibst eben nicht so einfach im Alltag auflöst... Dazu kommt, dass viele Männer (ich nehme mich da selbst gar nicht aus) in der zur Affäre führenden Ehekrise sehr viel gelernt haben und daher die gleichen Fehler nicht wieder machen :=o

egpisRodxe6


Der Geliebte ist somit oft der "Mustergatte" o:) und trägt seinen Teil zu einer angenehmen Affäre bei :)-

eTowxyn1


@ racheengel

noch einen Mann dazu ??? :-o :-o :-o :-o mir reichen wirklich die beiden die ich habe...

Ich hab mal gesagt, man kann auch zwei Männer lieben - jeden auf seine Weise und das tu ich....klar würde ich tieftraurig sein, wenn er mich verlassen würde, ob ich allerdings dann nochmal eine Affäre hätte ??? Ich denke eher nicht, das ist einfach was zu ungewöhnliches....

und tiefe Gefühle und Zusammengehörigkeit sind sehr wohl vorhanden, aber ob es wirklich Liebe im eigentlichen Sinn ist ??? Ich denke nicht, eher eine andere Art von Liebe @:)

rXac=heen gelS65


und daher die gleichen Fehler nicht wieder machen

aber anscheinend auch nichts verbessern können, sonst wäre in der ehe ja alles okay ;-)

natürlich gibt es langlaufende affären, das bestreite ich ja gar nicht, aber das sind in meinen augen wohl mehr oder weniger schon zweitehen, die genauso viele probleme habe. und ob der sex da noch den richtigen kick gibt, bezweifel ich allerdings auch. und wenn dann da wirklich wieder eine ander person ins spiel kommt, wird wohl die langjährige affäre das nachsehen haben und abserviert :-/

enpisohdex6


versuchs halt mal... so ist es immer etwas theoretisch...

rKacheiengxel65


noch einen Mann dazu

sorry, da wußte ich nicht, dass du einen partner hast ;-D

e<owoynx1


Irgendwo hatte ich mal geschrieben, dass wir beide verheiratet sind und auch gedenken es zu bleiben mit unseren jeweiligen Partnern.. @:)

n4icoleK66


RE

ich darf wohl beim Thema langjährige Affaire mitreden (ca 3 Jahre) und es ist definitiv keine Zweitehe, zumindest empfinde ich es nicht so. Zur Ehe gehört Alltag und der ist ganz klar ausgeschlossen.

r}achVeentgel6x5


ja stimmt, ich kann mich erinnern :-/

aber was ist das in euren ehen noch für eine liebe? das würde mich interessieren. klar, gefühle der verbundenheit, fürsorge usw. aber leidenschaft? sinnlichkeit? begehren? erotik? das sind für mich persönlich alles sehr große faktoren, ohne die ich keine beziehung aufrecht erhalten könnte. wenn mein mann mir keine leidenschaft mehr entgegenbringen würde, würde ich an seiner liebe zweifeln. da würde es auch nichts nutzen, wenn er mir jeden tag ein liedchen trällern würde, oder mir geborgenheit geben würde. für mich persönlich ist sex das a und o einer beziehung. sonst würde ja nicht so viel fremdgegangen werden :-)

rZacDhbeeIngxel65


(ca 3 Jahre)

sorry, aber 3 jahre sind gar nichts :-/ warte mal 10 jahre weiter ;-)

e/o"wyn1


@ racheengel

ich habe fast jeden Tag mit meinem Mann Sex - und der prickelt und strotzt vor Leidenschaft, Begehren und Erotik....und ja ich liebe meinen Mann....

Trotzdem habe ich eine Affäre, auch die prickelt ist erfüllt von Leidenschaft, Begehren und Erotik und meiner dunklen Seite...die ich mit meinem Mann nicht ausleben kann...

Ich wollte keinen von beiden aufgeben... schon verrückt ich weiß, aber so ist es nun mal

rSacheeengelx65


ich habe fast jeden Tag mit meinem Mann Sex - und der prickelt und strotzt vor Leidenschaft, Begehren und Erotik....

und dennoch fehlt dir dort was, oder?

dunklen Seite...die ich mit meinem Mann nicht ausleben kann...

und genau das wäre es, dass ich dann diese beziehung nicht aufrecht erhalten könnte. ich will jemanden, der mir das "alles" gibt und nicht von person zu person springen, um mir an 2 verschiedenen stellen alles zu holen. :-/

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH