» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

LfianU-Jill


@ Lian-Jill

Warum sollte man es ändern (wollen)?

deshalb vielleicht:

Heute ist eh Showdown bei Eowyns

FXreude9nkiwnd


Heute ist eh Showdown bei Eowyns....

Autsch... Als ich vor ein paar Wochen mal schrieb, dass die Geschichte plötzlich ganz unerwartet wegen eines dummen Zufalls ans Licht kommen könnte, da wurde dies von beiden vehement verneint :=o :=o :=o Wer zuletzt...

Lsi<an0-Jilxl


Freudenkind, es geht um eine Hotelrechnung ihres Mannes, wenn ich das recht verstanden habe.

Fvremuden^kind


Wenn die Kugel mal rollt...

eqpivsoVde6


@ Freudenkind:

naja - sie hat ihn beim ca. 50. Seitensprung erwischt..... es ist eher andersrum als von Dir befürchtet.. Und Politik: nö.. Manchmal frage ich mich ja selbst ob das alles so richtig ist. Aber wenn Du es mit einem hartnäckigen Fall von Sexverweigerung zu tun hast - kannst Du eigentlich nur gehen (wollte ich nicht) oder eine offene Beziehung führen (würde mir schwer fallen, auch weil sozial nicht akzeptiert), oder einen stillen Weg suchen (hielt ich bisher für den besten Weg)

FAreudeXnkixnd


Jeder wie er es verantworten versuchen will...

Nach meinen eigenen Erfahrungen mit meiner untreuen Ex-Ehefrau kommt für mich einzig Wahrheit und Konsequenz in Frage. Gebrannte Kinder brauchen kein Feuer mehr

ecpiso^de6


@ Lian-Jill:

eine offene beziehung wäre sicher ehrlicher - ohne jede Frage... Aber ich stelle mir das echt schwer vor... Wie erkläre ich das den Kindern? Den Eltern? Der Oma? Den Nachbarn? Den Mitarbeitern? Dem Pfarrer?

Puhh - das würde mir echt schwerfallen. Das sagt sich immer so leicht dahin... Aber eine echt offene Beziehung ist doch eher was für Bohemians abseits bürgerlicher Milieus... :)D

Fereude4nkxind


naja - sie hat ihn beim ca. 50. Seitensprung erwischt...

Macht es einen Unterschied ob 5 oder 50 ??? Nicht wirklich :|N

Lmian-pJill


Wie erkläre ich das den Kindern? Den Eltern? Der Oma? Den Nachbarn? Den Mitarbeitern? Dem Pfarrer?

Es ist ja nicht so, dass ich deine Situation nicht absolut nachvollziehen kann. Dir kaufe ich auch ohne Weiteres ab, dass du deine Frau noch liebst.

Es ist auch schwierig, so aus der Ferne verstehen zu wollen, wie sich deine Frau das auf lange Sicht vorstellt. Unter den gegebenen Umständen kann sie doch gar nicht erwarten, dass du körperlich treu bist.

Bei eowyn sah das Ganze schon von Anfang an anders aus, das war alles nur Schönreden aus der Angst vor Veränderung heraus, auch wenn sie es immer als unbedingte Liebe beschrieben hat.

ekowyxn1


@ Lian

Bei eowyn sah das Ganze schon von Anfang an anders aus, das war alles nur Schönreden aus der Angst vor Veränderung heraus, auch wenn sie es immer als unbedingte Liebe beschrieben hat.

Schönreden aus Angst vor Veränderung ??? Na ich glaube, du hast unterwegs vergessen etwas zu lesen....

Nochmal, die affäre hat angefangen, weil ich eine bestimmte Seite des Sex mit meinem Mann nicht ausleben kann - dafür mit meiner Affäre....inzwischen hat es sich einfach so entwickelt und gut ist es...

Das mein Mann mich betrügt und das schon seit längerem ist ja wohl bekannt....trotzdem liebe ich ihn (manche werden jetzt sagen - schön blöd, stimmt ja auch, aber ich kann es nicht ändern) und ich werde ihn wohl immer lieben - egal was er macht... :°(

Aber warum in Dreiteufelsnamen muss ich daheim sitzen und mich ärgern und im Kreis laufen - wenn ich es doch auch anders haben kann...

Vielleicht brauche ich das ???

Klar ist auch, wenn ich nicht mehr kann und meine Liebe zu meinem Mann irgendwann erlischt, dann ist eine Veränderung so schnell da - so schnell könnt ihr gar nicht gucken... ;-D

@ episode

Morgen haben wir also eh eine Scheidung, eine offene Beziehung oder mindestens einen Riesenkrach

das letztere war der Fall und es ist noch nicht ausgestanden.... ]:D ]:D ]:D

r6ach4eengUel6x5


Meine Frau hasst Sex - sie will keinen mehr. Tot, aus - vorbei

ja ich weiß, das haben wir schon oft genug durchgekaut. ich weiß das jeder anders ist. ich könnte, muß ich ganz ehrlich sagen, ohne sex auch nicht leben. aber ich würde mich dann wohl trennen, denn betrogen zu werden, hat niemand verdient, auch mein ehepartner nicht, auch wenn er mich nicht mehr ran lassen würde. das ist einfach nur demütigend, verletzend. episode, du hast keinen arsch in der hose ;-) bist feige. :-/

r<ach'e,engelx65


Da finde ich Prions Versuch, sich nicht gegenseitig zu belügen, allemal ehrenwerter

richtig :)^

elowynK1


@ racheengel

denn betrogen zu werden, hat niemand verdient, auch mein ehepartner nicht, auch wenn er mich nicht mehr ran lassen würde.

indirekt hat sie es ihm ja erlaubt - oder was würdest du in Ihre Aussage: "Ich will keinen Sex mehr, aber ich kann es dir nicht verbieten und will es auch nicht wissen" interpretieren ???

r0acheen-gel6x5


Wie erkläre ich das den Kindern? Den Eltern? Der Oma? Den Nachbarn? Den Mitarbeitern? Dem Pfarrer?

willst du damit dann direkt an die öffentlichkeit gehen :-o deine kinder hat das überhaupt nichts anzugehen, mit wem du in die kiste springst, oder würdest du denen alles erzählen. es wäre eine abmachung zwischen dir und deiner frau, und hat alle anderen nichts anzugehen. die kinder würden es nicht erfahren :-/

rxachieenge7l6x5


Ich will keinen Sex mehr, aber ich kann es dir nicht verbieten und will es auch nicht wissen" interpretieren

eowyn, frauen reden viel wenn der tag lang ist :=o ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH