» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

P9rionxs


Ja, mag sein. Aber Prions Beziehung dauert ja auch noch keine Ewigkeiten.

Es sind aber doch schon einige Jahre - die Kleine war damals knapp 12 und bis heute waren die Jahre dazwischen wohl grad in Sachen "Zwischenmenschliches" recht prägend ...

PWrionxs


Ich habe nur kein gutes Gefühl, wenn ich höre, dass die Tochter so viel Einblick in die Beziehungsprobleme der Mutter hat.

Keine Angst - so viel weiß die Kleine nicht von unseren "Problemen" - sie wird nur nicht in Unwissenheit gelassen, was sie nicht haben wollte! Sie klagt sehr wohl ihre Informationen ein und die soll sie auch bekommen. Ebenso, wie sie die Gespräche über Liebe, Beziehungen, Jungs, Sex usw. einfordert - und diese soll sie haben - ungeschminkt und auch mit Verweisen/Beispielen unserer Beziehung, die auch nicht rosarot ist (obwohl sie größtenteils so erscheint). |-o

LBola0Xx5


@ Prions

Wenn eine 17-Jährige (!) unsicher in ihren Gefühlen ist, und zwischen zwei Kerlen steht, fände ich es angebrachter, ihr zu sagen, dass vielleicht beide falsch sind,

Warum sollte ich ihr sowas sagen

Na weil es eine von vielen Möglichkeiten ist? ??? Wenn man zwischen zwei Männern (oder in ihrem Fall Jungs) steht, und sich zu keinem von beiden stärker hingezogen fühlt, finde ich es durchaus wahrscheinlich, dass beide nicht so wirklich passend sind. Du tust grade so als ob es schon eine Manipulation wäre, auf diese banale Möglichkeit hinzuweisen. ;-D

Liebt sie 2 Männer, ist das ebenso okay, wie wenn sie einen Frau lieb ... Soll sie - hauptsache es geht ihr gut und sie ist glücklich!

Eine 17-Jährige, die 2 Männer liebt? :-/ Da muss man aber einen ziemlich bescheidenen Begriff von Liebe zugrunde legen, denke ich... Liebe kommt für mich lange nach der ersten Verliebtheit, und ich habe echte Schwierigkeiten, mir eine 17-Jährige vorzustellen, bei der man zurecht von Liebe zu zwei Männern sprechen kann. :-/

Außerdem redest du da in einer Selbstverständlichkeit über etwas, was nichtmal bei dir selbst der Fall ist, denn du hast ja gesagt, dass du deine Münchnerin nicht liebst... ;-)

Und zu dieser Sicherheit und diesem Wohlbefinden kann ICH beitragen, indem ich voll und ganz hinter ihr stehe und ihr alle Möglichkeiten zeige, die das menschl. Miteinander bieten kann ...

Gar keine Zweifel, dass diese "Sicherheit" vielleicht gar nicht so sicher ist? ??? Also ICH wäre mit so einem "Alles ist möglich, alles wird gut" vorsichtiger... Nicht, dass du in ihr Ansprüche weckst, die sie dann für den Rest ihres Lebens nicht erfüllt bekommt... :=o

Was ist den das für eine engstirnige Frage? Das Elternhaus ergibt sich nicht von Geburt und Liebe erst recht nicht - wie es auch keinen vorgegebenen zeitl. Rahmen dafür gibt!

;-D Du findest es engstirnig, dass ich nicht meilenweit von der ursprünglichen Bedeutung von "Elternhaus" abweichen will? ??? Sorry, aber für mich sind die Eltern nunmal Vater und Mutter. Wenn sich der richtige Vater rein gar nicht kümmert und frühzeitig ein neuer Partner dazu kommt, kann man noch von Elternhaus sprechen, aber tut mir leid, wenn ein Neuer kommt, wenn die Kinder 12 und 17 (Ich hoffe ich habe jetzt für den Bruder richtig gerechnet), kann man für meine Begriffe beim besten Willen und mit den großzügigsten Auslegungen nicht mehr von "Elternhaus" sprechen...

obwohl sie größtenteils so erscheint

Ist nicht böse gemeint, aber ein Talent zum Dinge rosarot sehen, wird dir wirklich niemand absprechen können. ;-D Das beweist du wirklich beinahe in jedem Beitrag.

Und da kann ich mir eben leicht vorstellen, dass du auch der Tochter deiner Partnerin ein unangemmessen locker-flockiges Bild, vom mehrere-Menschen-Lieben gibst... :-/ Du bist beflügelt von neuen Ideen, die nicht halb so leicht umsetzbar sind...

Liebe Grüße von einer, die die rosarote Brille fast überhaupt nicht kennt und für nicht unproblematisch hält... *:)

T]ABAS6CO


irgendwie beneide ich dich, denn bei mir ist es umgekehrt. meine ehe geht zu ende (ohne mein zutun), und ich habe angst daß sich nie wieder eine in mich verliebt. in 10 jahren ehe war da nicht ein versuch einer frau, mir in sachen liebe näher zu kommen.

habe angst einsam zu bleiben (bin aber nicht abgundtief hässlich oder so, trotzdem hab ich was an mir, was frauen für langfristiges abschreckt). bin zu sehr der "nice guy", zu wenig "männlich" im klischeesinn.

meine frau ist dann auch zu nem supermacho gegangen :(

PTrioxns


@ Lola

Sorry aber das sind mir jetzt dann doch zu viele Klischees. Ich denke, eine positive Lebenseinstellung schadet nicht - weder mir, noch einer 17jährigen. Zudem sehe ich in einer 17jährigen einen vollwertigen Menschen, dessen Probleme ebenso schwer wiegen, wie die meinen! Ich nehme sie daher auch so ernst - sie, als Mensch und ihren Sorgen und Nöten - wie ich selber ernst genommen werde möchte.

Ich wünsche Dir auch ein wenig mehr "rosa" in Deinem Leben - würde wohl gut tun @:)

P+rioxns


@ TABASCO

Tut mir leid für Dich - wünsche Dir viel Kraft :)*

habe angst einsam zu bleiben (bin aber nicht abgundtief hässlich oder so, trotzdem hab ich was an mir, was frauen für langfristiges abschreckt). bin zu sehr der "nice guy", zu wenig "männlich" im klischeesinn.

Keine Panik - die ist kontraproduktiv. DAS kann mann alles (wieder) lernen. Ich kann da folgendes eBook empfehlen:

[[http://www.expartner-zurueck.de/?gclid=COKQgqzMtJMCFQsMuwodHx3WZA]]

Ich würde nicht so sehr viel auf den Titel geben - es geht nicht darum, den/die Ex zurück zu bekommen, sondern eine neue Lebenseinstellung zu bekommen - etwas für SICH zu tun und somit wieder attraktiv für potentielle Partner zu werden. Kümmere Dich also um Dich, gehe aus, treibe Sport, unternehme etwas mit Freunden/Bekannten ... Und Du wirst sehen, ES wird wieder! :)z

Viel Erfolg! ;-)

Kpathix20


Mal ganz ehrlich, wenn meine mein(e) Mutter/Vater, mir sagen würde es wäre ok wenn ich zwei Männer/Jungs liebe, DANN würde ich mich alleingelassen fühlen.

Ich weiß ja nicht inwieweit ihr darüber gesprochen habt, aber für mi9ch ist das nach wievor nicht normal!!

PIrionnxs


Wer definiert schon was die Norm und was "normal" ist!? %-|

KMa"th"i20


Jeder einzelne für sich selber!!!

P:ri;ons


Eben - von daher ist es DEIN "Problem", wenn DU es für DICH nicht als normal erachtest. Werte dahingehend aber bitte nicht über andere!

Wie auch immer, ICH für mein Teil finde es schade, wenn man so steif in seiner Wertewelt hockt und sich darin leider nicht rühren kann ... :=o Und DAS versuche ich der Kleinen beizubringen - man sollte zumindest versuchen, den Gegenüber zu verstehen - sollte versuchen, zumindest einen kurzen Blick aus dessen Blickwinkel zu erhaschen und so dessen Einstellung, bzw. Aktionen/Reaktionen zu verstehen. :)z

K9atdhi2R0


Ich glaube nicht das ich ein "Problem" habe nur weil ICH für MICH beschlossen habe nicht mit mehreren Partnern gleichzeitig zu pimpern oder weil ich meinen Freund liebe und ihn niemals betrügen würde!!!

Wenn du nicht willst, dass man über dich wertet dann bezeichnen Menschen wie mich nicht als STEIF, nur weil sie eine andere Werte Vorstellung haben als du!!!

Und ausserdem, habe ich hier schon mehrfach erwähnt, dass ich niemanden verurteile, für mich käme es nur nicht in Frage und wenn du damit ein "Problem" hast, ist dieses deines und nicht meines!!!

P&ridogns


Wie war das, sage neimals "nie"!? :=o Die Meisten, denen diese "passierte", hätte das davor auch nie gedacht ... ;-)

dann bezeichnen Menschen wie mich nicht als STEIF

Ich habe nicht gesagt, Du bist "steif", ich sagte:

ICH für mein Teil finde es schade, wenn man so steif in seiner Wertewelt hockt

, was soviel wie "unbeweglich" o.ä. bedeutet ... *:)

Pxr"ionxs


Nachtrag:

und "unbeweglich" ist nicht auf Dich persönlich gemünzt, sondern auf Menschen, die ihre Wertewelt leider nicht hinterfragen, sondern viel lieber davon ausgehen "so etwas würde mir niiiiiiiie passieren" %-|

KOathi%2x0


Schon schön, dass man die Dinge so drehen kann wie man sie braucht.

Ich fühle mich bewertet als "STEIF" in meiner "Wertewelt", nur weil ich meinen Freund liebe und ihn genau deswegen nicht betrügen möchte und ich glaube nicht, dass das etwas schlimmes ist!

K<athix20


Nachtrag:

MIR würde so etwas nie passieren!

Fazit:

ICH unbeweglich!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH