» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

Mgaex82


:)z

Es ist, glaube ich, ein Problem unserer Zeit, dass nicht nur die Kraft der Weiblichkeit verschüttet wurde (wobei die ja inzwischen mühsam wieder ausgebuddelt wurde - ist nur noch nicht bei allen angekommen ;-)) sondern auch die männliche Kraft inzwischen negativ besetzt wurde.

Entweder wird der Krieger ganz unterdrückt, oder er entfesselt sich ohne Regeln. Beides ist nicht gut. :-/

Wenn ich wieder episode und eowyn als Beispiel nehmen darf: episodes Frau unterdrückt ihre Weiblichkeit. Also hat episode keine Chance, ihr als Mann zu begegnen. Dafür braucht er eowyn.

eowyn nimmt ihrem Mann den Krieger (seine Männlichkeit) nicht ab (Lachanfälle). Er sucht sich andere Frauen, bei denen er sich als Mann fühlen kann. Sie braucht episode, um ihre Weiblichkeit auszuleben.

Eine knisternde Erotik entsteht, wenn sich Mann und Frau in ihrer Gänze begegnen x:).

D!er kClein>e Prinz


Sehr richtig, Mae.

Nur: das hat mit Hexe vs. Heilige nichts zu tun. Und bitte nicht das Weibliche in der Frau mit dem Begriff Hexe assoziieren und verbinden. Das Weibliche ist von dem, was eine Hexe ausmacht, um Galaxien entfernt. Der Begriff Hexe impliziert immer auch Böses, ohne Böses keine Hexe, das Weibliche braucht nichts Böses um weiblich und reizvoll zu sein.

Ließe episodes Frau ihre Weiblichkeit zu, wäre sie längst nicht zwangsläufig Hexe, sondern begehrenswerte und lustvolle Frau.

L}ovxHus


ein Problem unserer Zeit

Ich vermute, dass die Diskrepanz zwischen Mythos und Wirklichkeit zu allen Zeiten für Spannung gesorgt hat und auch weiter sorgen wird.

Unter dem Strich ist mir aber unsere aufgeklärte Gesellschaft lieber, als eine archaische Stammesgesellschaft :-D.

M6ae8x2


Der Begriff Hexe impliziert immer auch Böses

:)z War ja auch so gewollt.

Was ich meinte, war, dass das Weibliche durch die Bezeichnung "Hexe" verteufelt wurde. Die Frauen, die als "Hexen" verbrannt wurden, waren ja nicht böse :|N. Meist waren es Hebammen, kräuter- und heilkundige Frauen (daher passt der englische Begriff der medicine woman besser). Oder eben Frauen, die zu ihrer Weiblichkeit, ihrer Sexualität auch, standen - und so den Männern Angst machten.

Wenn Frauen diese Kraft in sich bejahen, dann ist da ja nichts Böses dabei. Dennoch scheinen nicht wenige Frauen Angst davor zu haben.

Deer kl,eBin"e\ BPTrinz


Nein, nicht das Weibliche wurde durch die Bezeichnung "Hexe" verteufelt, sondern nur Teile, bestimmte Teile des Weiblichen. So zum Beispiel das Wissen um bestimmte Vorgänge des (weiblichen) Lebens (Fruchtbarkeit, Mens, Zyklus, Zusammenhänge Zyklus- und Mondphase, welches Männern nicht so ohne weiteres zugänglich war. Daneben das Wissen um die Zusammenhänge Gesundheit, Krankheit, (Heil-)Kräuter, usw.

Wenn Frauen solches Wissen aufwiesen, das Männern nicht so ohne weiteres zugänglich war und welches von Männern in ihrer tumben one-way-logik nicht nachprüfbar war, dann bestand eine gewisse Gefahr, als Hexe stigmatisiert zu werden und im ungünstigsten Fall auf dem Scheiterhaufen zu landen.

L|o vHuxs


sondern nur Teile

Ja, klar. Aber auch an diesen Teilen ist nichts Böses. Höchstens Beängstigendes.

Die Grundpolarität ist eben nicht Gut-Böse, sondern Liebe-Angst mal ganz philosophisch geschrieben .

PPrionxs


Tja, und schon wieder ist die Emanzipation schuld - schuld daran, daß Frauen keine wirklichen Frauen mehr sind (im weibl. Sinne) und erst recht schuld daran, daß Männer keine Mänenr mehr sind. Leidtragende sind beide (!) und vor allem der Sex zwischen bedeiden - keine klare Rollenerteilung mehr und damit kein klares Feind-Bild ... ;-D

r ach3eenUgel65


der feind in meinem bett ;-D :=o

vielleicht sollte ich mich doch der anderen seite zuwenden :-/

P^r[ionxs


vielleicht sollte ich mich doch der anderen seite zuwenden :-/

Na ja, DANN hättest Du ja das Gleiche in grün. Das große Probem scheint doch daraus zu entstehen, daß Männer heute keine richtigen Männer mehr sind und Frauen eben auch keine richtigen Frauen ... :=o

LIifarn-J9ill


"Hexe" ist hier wohl auch nur eine Metapher für etwas kratzbürstig o.ä. zu sein - eben nicht immer ja und amen zu sagen ...

Also nicht den roten Teppich auszurollen, wenn der Herr beliebt, mal wieder nach Hause zu kommen nach seinen anstrengenden Fremdvögeltouren ;-).

Dabei hat Prions immer behauptet, dass er das von seiner Frau ziemlich klug fand.

tSicxono


Ich finde so was "Sch.."

epowynnx1


@ Mae

episodes Frau hat die Hexe in sich noch nicht entdeckt, und eowyns Mann kann sich gar nicht vorstellen, dass auch in seiner Frau eine Hexe steckt.

Als ich mich hier angemeldet habe, wollte ich einen Hexen-Nick - leider waren alle die ich eingegeben habe belegt - deshalb bin ich auf den Bereich "Herr der Ringe" ausgewichen....

Ich hab viel mehr von einer Hexe als du glaubst, das was ihr so beschreibt passt ganz gut - und mein Mann weiß dass in mir eine Hexe steckt - sogar sehr gut....er kann damit aber nicht umgehen....

eowyn nimmt ihrem Mann den Krieger (seine Männlichkeit) nicht ab (Lachanfälle). Er sucht sich andere Frauen, bei denen er sich als Mann fühlen kann. Sie braucht episode, um ihre Weiblichkeit auszuleben.

Ich nehme sehr wohl meinem Mann seine Männlichkeit ab....und bestätige ihn auch in fast allen Bereichen....man könnte sagen "Er steht seinen Mann"... :°( .leider nicht nur bei mir....warum auch immer.... die anderen Frauen ähneln mir sehr im Aussehen und auch im Verhalten, nicht mal das unterscheidet sich....ich weiß wie gesagt nicht, warum er es macht...

@ Lian

Also nicht den roten Teppich auszurollen, wenn der Herr beliebt, mal wieder nach Hause zu kommen nach seinen anstrengenden Fremdvögeltouren ;-).

mein Teppich ist sowas von schwarz und schlägt lauter Wellen - das kann man sich gar nicht vorstellen.... ]:D ]:D

FLreuYden0kind


mein Teppich ist sowas von schwarz

schwarz passt eh besser zu Hexen ;-D

rlachteLenge.lx65


ich liebe schwarz :)^ ;-D

lhittlIe-witcxh


Wer spricht hier von Hexen ??? ? Wer hat mich gerufen ??? ]:D ]:D ]:D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH