» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

e_owy5nx1


@ Mae

z.B. könnte ich meine Affäre meiner Freundin anvertrauen - sollte die Freundschaft in die Brüche gehen und sie eine Wut auf mich haben, könnte die Information ganz schnell bei meinem Mann etc. sein....

Moae8x2


Auch in der besten Beziehung gibt es doch gewisse Dinge, die im Dunklen bleiben, vor dem Partner.

Manchmal habe ich den Eindruck, mein x:) kennt mich besser, als ich mich selber ;-D.

Dennoch bleibt noch genug zu entdecken :)z, immer wieder spanndend :)*.

Mzae48x2


z.B. könnte ich meine Affäre meiner Freundin anvertrauen

Ja, daran hatte ich auch schon gedacht. Aber wenigstens EIN Mensch außer dir weiß von deiner Affäre - und auch er könnte sie als Druckmittel verwenden :-/.

S4ünbt+je


Countdown,

Dann lieber hier einen "Seelen-Striptease" hinlegen und es kann nichts passieren...

diese Diskussion hatte ich schonmal mit Eowyn, denkst du wirklich du bist hier komplett anonym? Ist das nicht ein wenig blauäugig gedacht?

LDovHuPs


Prions

Irgendwie doof

;-D ;-D ;-D.

davon ausginge, daß so ziemlich jeder es tun würde. Vorraussetzung: es würden keinerlei Konsequenzen drohen

Das ist der angstgesteuerte Ansatz.

Der liebegesteuerte Ansatz geht genau umgekehrt. Er beginnt mit dem Teil des Menschen, der ohne "schnöden" Sex gekannt werden kann. Nach meiner Erfahrung gibt es genau bei einem Menschen die sexuelle Verschmelzung, die dann so endgültig ist, wie die Verschmelzung von Ei- und Samenzelle. Von dort an wächst etwas Neues - das Paar.

c<ou"ntQdowxn


@ Süntje

Nein, glaube ich nicht.

Aber in meinem Freundeskreis gibt es nur wenige Leute, die in der Lage wären meine Accounts zu knacken, geschweige denn sich in mein System zu hacken.

Ich habe es recht gut abgesichert, da ich schon einmal eine freundliche Anfrage (ernst gemeint) hatte, ob ich nicht gerne mein Gehirn für eine Mahlzeit zur Verfügung stellen wollte - der Mann meinte "Frauenhirne seien unweit zarter".

Seitdem bin ich etwas vorsichtiger.

P+rioxns


@ eowyn1

Deshalb behalte ich bestimmte Dinge einfach für mich, kenne aber trotzdem den ganzen Menschen...

Glaube ich nicht! :|N

Ppr`ioxns


Das hat mich immer davon abgehalten, mich jemandem anzuvertrauen, den ich persönlich kenne.

Und es war eindeutig die richtige Entscheidung.

Schön zu lesen, daß man hier IMMER für absolute Ehrlichkeit ist - sich selbst aber und auch dem Partner gegenüber ... :-o

c"o1untd,own


@ Prions

Falsche Fährte! Es ging darum, sich Freunden (oder Bekannten?) anzuvertrauen, nicht um den Partner.

P.rioxns


Ist das ein Unterschied? Klar, dem Partner alles zu offenbaren ist wohl das hohe C, aber der Anfang ist zumindest schon mal die Öffnung anderen Menschen gegenüber ...

LMianC-JiCll


aber der Anfang ist zumindest schon mal die Öffnung anderen Menschen gegenüber ...

Dann fang schon mal bei den eigenen Eltern oder bei deinem künftigen Chef an ;-D.

L~ian}-kJill


Oder ist es eine neue Chefin?

Eine solche würdest du doch sicher gar nicht ganz kennenlernen wollen, oder?

P)rioxns


%-| %-| %-|

M,ae8x2


8-)

dem Partner alles zu offenbaren ist wohl das hohe C, aber der Anfang ist zumindest schon mal die Öffnung anderen Menschen gegenüber ...

Findest du das ECHT ??? :-o ? Bei mir ist es umgekehrt: Meinem Schatz erzähle ich alles, aber nicht anderen Menschen

M[ae842


Mist! >:( Der oberste Smiley sollte ganz nach unten 8-).

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH