» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

Pfri\ons


@ Kathi20

Du sprichst mir aus dem Herzen! :)z

Zuneigung, Liebe, Vertrauen, Zärtlichkeiten, Ehrlichkeit, Verständnis, Geborgenheit usw. ist doch viel wichtiger als regelmäßig Sex zu haben, natürlich ist dies eine wunderschöne sache, aber wenn mein Partner es eben nicht mehr kann, alle anderen Dinge aber noch stimmen (müssten sie ja, ansonsten kann man schlecht von einem geliebten Menschen reden), warum sollte ich mir dann zum pimpern einen anderen suchen?

Warum auch allg. einen Anderen suchen? ??? Wenn alle anderen "Säulen einer Partnerschaft" da sind und suer funktioniern (wie z.B. bei countdown), warum sollte man diese mit samt der Beziehung wegwerfen? Und wenn es dann doch ein Beduürfnis nach Sex gibt (nicht jeder Mensch kann darauf verzichten), warum sollte sich das dann nicht vereinbaren lassen? - BTW. countdown hat 10 (!) Jahre auf Sex verzichtet - das soll hier erst mal jemand nachmachen!

Pkrioxns


Nachtrag:

Wie man oben in meienr Fettung einier Zitatstellen sehen kann, sehe ich die ganze Problematik nicht nur zum Thema Sex, sondern davon losgelößt und allg. in einer Beziehung stehend, wo eine der "Säulen" etwas weniger stark ausgeprägt ist ...

KFatuhi20


Ich weiß nicht, aber ich denke, wir haben halt andere Vorstellungen und ich KANN/WILL nicht jemanden, den ich liebe, betrügen!Ich könnte ihm halt nicht mehr unter die Augen treten.

Und nocheinmal, was ist so falsch an meiner Einstellung, dass du mich von einem anderen Beziehungsmodell überzeugen wilkst?

Ich möchte nicht so leben wie du es willst und du nicht so wie ich es will.

Können wir es dabei belassen?Ich finde, jeder sollte wissen, was er möchte und sollte dies auch durchsetzen, solange der Partner dieselben Vorstellungen hat, ist doch alles ok!Oder nicht??

Kvath7i20


@ Süntje

Wenn du das so siehst, ist das ja ok. Ich sehe es halt anders!

PQrioxns


@ Kathi20

Ich will Dich von gar nichts überzeugen - ich halte es nur für etwas blauäugig. Wie meine einfachen Fragen (mit Hinblick auf countdown) schon zeigten, kann man recht schnell, unbeabsichtigt in Situationen kommen, wo man grad solche "goldenen Regeln" über Board werfen muß und dann sollten man es auch tun können - grad WEIL man den anderen liebt ...

Wie gesagt, HEUTE meinst Du (theoretisch), daß Du ein Leben lang ohne Sex auskommen kannst - aber in der konkreten Situation bin ich davon überzeugt, sieht Deine Entscheidung ganz anders aus.

e(pi-sode5


süntje - du hast so recht... und nochwas fällt mir dazu ein... meistens lässt sich ja der fehlende Sex nicht wie mit einem skalpell als das EINZIGE problem lokalisieren. fehlender sex geht ja leider nun oft einher mit fehlender intimität generell also auch keine küsse, berührungen, streicheleinheiten, etc.

Tsimj<a7x2


Die "geistige Treue" ist viel wichtiger als die körperliche... finde ich! Wer es kann ohne ständig ein schlechtes Gewissen zu haben und sich mit Kondomen schützt, damit er den Partner nicht gefährdet, why not! Solange man dem anderen weh tut! Ich kanns leider nicht.... scheiß Gewissensbisse... :=o

Dsa2fin|a


Sehr interessantes Thema

Ohne Sexualität in einer Partnerschaft geht es meiner Meinung nicht lange gut.

Hier wurden all die wunderbaren Punkte aufgezählt die in einer Partnerschaft noch wichtig sind. Wie Vertrauen Zuneigung Geborgenheit u.s.w.

Und nicht zu vergessen die Liebe.

Entschuldigung das kann ich auch bei einem guten Freund finden, aber nur mit meinen Partner kann ich die Sexualität voll ausleben. Wenn die fehlt, soll ich dann nicht so ehrlich zu mir selber sein und sagen es reicht mir nicht so wie es jetzt ist?

Was gibt es intimeres als den Sex, das hat für mich nicht nur etwas mit der Befriedigung zu tun. Sondern eher diese absolute nähe

Das verlangen alles an ihn zu spüren etwas mit ihn zu teilen was andere nicht bekommen.

Im Großen und Ganzen finde ich es sehr verlogen zu sagen Sex ist nicht wichtig.

Sex ist das einzige was eine Partnerschaft von einer Freundschaft unterscheidet

P>rio$ns


@ Dafina

Ich denke, so einfach ist das nicht:

Sex ist das einzige was eine Partnerschaft von einer Freundschaft unterscheidet

Freundschaft ist wohl auch schon wieder so ein Thema, welches jeder ganz individuell definiert. Ich selber habe zum Beispiel sehr unterschiedlichen Freunde und damit auch recht unterschiedlichen Freundschaften - teilweise empfinde ich diese Freundschaften (auch zu Frauen) schon recht intim - teilweise sogar intimer, als SEX. Ein sehr vertrauliches Gespräch unter Freunden, über die tiefsten Gefühle und Gedanken kann in meinen Augen viel intimer sein, als ein belangloser ONS, bei dem es den Beteiligten im Grunde nur ganz egoistisch um die Befriedigung irgendwelcher Urtriebe geht ...

Was gibt es intimeres als den Sex, das hat für mich nicht nur etwas mit der Befriedigung zu tun.

Wie schon oben geschrieben, können für mich Gespräche und Diskusionen sehr viel intimer sein, als bloßer Sex. Sicher gibt es beim Sex auch tausende möglichkeiten, wie intensiv man diesen hat, aber Sex ansich ist nun nicht proforma intimer, als ein z.B. Gespräch. Und somit ist man auch nicht mit jemandem automatisch intimer, mit dem Man sex hat, als mit dem besten Freund, der die innersten Gedanken und gefühle von einem kennt und teilt ...

Ist alles nicht so einfach und vor allem nicht zu pauschalisieren. *:)

D|afixna


Man(n) kann es aber auch schön oder kaputt reden.

Partnerschaft ohne Sex bei mir nein Danke.

Ons steh ich nicht drauf

als Freunde bezeichne ich nur die Menschen die 100% alles von mir wissen Sorgen mit mir teilen.Für die ich und die für mich immer da sind egal wann und wo und nein mit meinen Freunde würde ich nicht sexuellaktiv werden.

Richtig ist das jeder für sich herraus finden muss was für ihn am besten ist.

Aber dann bitte auch nicht jammern wenn er/sie/ es nicht bekommt.

Reden wenn das nicht hilft Handeln

so einfach ist das *:)

K3atWh_i2x0


@ Prions

Du sagst also, WEIL ich meinen Freund liebe, soll ich ihn, wenn er durch einen Unfall o.Ä. impotent wird, betrügen, um ihm zu zeigen wie sehr ich ihn liebe oder was ???

Das musst du mir jetzt schon erklären.Vllt hab ich es auch nur nicht richtig verstanden.

Ich denke wenn mein Freund und ich auch keine Zärtlichkeiten etc. austauschen und es deswegen nicht mehr zu sex kommt, sollte man mal den Mund aufmachen und drüber reden.....

K)a&thxi20


@ Dafina

Ich streit nicht ab, das sex wichtig ist in einer Beziehung, ich wäre auch ehrlich, aber wenn mein Freund zum Beispiel impotent wird, würde ich ihn nicht gleich verlassen, nur weil er mir diese eine Sache nicht mehr geben kann.

Ich würde aber nie, nur weil er mir keinen sex geben kann, ihn hintergehen und jemand anders vögeln und ihm die heile welt vorspielen!!

DBafSixna


Das meine ich dann mit Handeln wenn reden nicht hilft @:)

K&athDi20


Ich dachte nur ich hätte hier grad einen falschen eindruck hinterlassen!!

Dmafinxa


Denke jeder soll seine persönliche Meinung sagen.

Da wie nicht alle gleich sind (zum Glück)

Haben wir nun mal "jeder für sich" eine eigene Meinung zu den dingen.

Rechtfertige dich doch nicht

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH