» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

Bqerndx_B


Wenn du zu deiner Frau sagst, dass du sie liebst, selbst aber gar nicht an die Liebe glaubst, ist es eine Lüge!

M%ae82


ob Monogamamie nicht eher eine unglückliche Mischung aus Ängsten vor unliebsamen Konsequenzen und einem Mangel an Möglichkeiten (aus welchen Gründen auch immer) ist

Ist sie nicht :|N. Ich bin von Natur aus treu o:).

P!rioxns


@ Mae

Der Natur sind wir ja grad auf der Spur ;-) Aber natürlich kannst Du die berühmte Ausnahme der Regel sein, die die Regel bestätigt :)*

W_olLfganxg


Monogamie ???

"Drum rühm' nicht als Enthaltsamkeit

den Mangel an Gelegenheit."

W. Busch ;-D ]:D

P1r9ionxs


@ Wolfgang

:)z

Ähnlich wurde es auch grad im anderen Faden (Gibt es noch treue Männer?) formuliert. Dies meinte ich, als ich schrieb: ...die Einen sind treu (aus welchen Gründen auch immer) ...

Nuesto]r P=atxou


Ich kenne eine Prostituierte, die mir erklärte: "Mein Ehemann weiss, dass ich hier arbeite. Wir sind auch sonst Swinger und machen gelegentlich Partnertausch. Er darf das auch. Das ist schon OK so."

Und ich dachte mir: "Oh, :-o sie kann ihn gar nicht betrügen!"]:D

P2rioxns


"Oh, :-o sie kann ihn gar nicht betrügen!"

Verdammt - die ganze, schöne Grundlage einer Partnerschaft futsch (Vertrauen (auf körperl. Treue), Besitzdenken usw.) !

B8erndx_B


Prostitution, Swingen und gelegentlicher Partnertausch ist glaube ich etwas anderes, als Affären.

Pnrio-ns


Grundsätzlich aber die gleiche Geschichte: Vertrauen in die wahren Gefühle des Anderen und Trennung zwischen Liebe (emotional) und Sex (körperlich) ...

L)ian-xJill


Prions, mich würde bei Gelegenheit interessieren, warum du hier so regelmäßig ausflippst.

Wäre das nicht mal eine Sache: dem auf die Spur kommen, was dich daran so "schmerzt", wenn andere einen wunden Punkt treffen? Das kann man doch sicher irgendwie in den Griff bekommen oder abschalten.

Bter=nd_B


Eine Affäre hat auch einen emotionalen Anteil, sonst wäre es keine Affäre. Und weil in einer Affäre Liebe und Sex eben nicht richtig getrennt werden, wie in einem ONs beispielsweise, ist es nicht das Gleiche.

NSes.tor QPat0ou


Natürlich ist das jeweils etwas Anderes. Es bleibt aber die Frage, wie das betreffende Paar (etwa Ehemann und seine als Sexworkerin arbeitende Ehefrau) damit umgeht. Die beiden sind übrigens schon lange verheiratet und haben ein 10-jähriges Kind. Am Wochenende habe sie gemeinsame Hobbies wie viele andere Ehepaare auch

PbrioAns


@ Lian-Jill

Hat das was mit dem Thema zu tun? :|N

Llianz-Jixll


Hat das was mit dem Thema zu tun?

Ich gehe jetzt Kaffeetrinken und du kannst ja mal darüber nachdenken. Ist mir nur aufgefallen, dass da ein Zusammenhang bestehen könnte, den du noch nicht beleuchtet hast.

Du sammelst doch hier neue Ideen, sonst wäre es nach 670 Seiten doch ein im Kreis drehen, oder nicht?

Bteron-d_B


Nestor Patou, ich bin mir ziemlich sicher, dass zumindest die Sexworkerin enorm darauf aufpasst, dass sich zu keinem anderen Mann ein Gefühl aufbaut, ähnlich wie bei einer Affäre.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH