» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

bbu0gsokrxenko


Genau das kommt zweimal pro Seite von dir:

Ich meine: aktiv werden.

Buernd=_B


Noch mal danke, bugsokrenko.

Also weiter. Das zweite Thema ist: Wie soll sie aktiv werden?

Ich meine:

Sie sollte ihren Mut zusammen nehmen und ihrem Mann ehrlich davon erzählen, dass es sie immer noch schmerzt, wie er sie behandelt hat. Dass sie es jetzt aber bis zu einem gewissen Grade versteht und akzeptiert, wenn er außerehelichen Sex hat. Dass sie trotzdem den Sex mit ihrem Mann genießt. Dass sie ihn liebt (wenn sie ihn liebt). Dass sie selbst eine außereheliche Affäre hat. Dass keiner, weder sie noch ihr Geliebter, es plant und anstrebt, ihre jeweils jetzigen Partner zu verlassen und miteinander zusammen zu leben.

r2achTeenZgel^6x5


Hat man nicht auch da angst, diese irgendwann zu verlieren, durch was auch immer

solche ängste sind mir eigentlich fremd :-/ ich denke nicht daran, dass irgendwann von uns einer die hufe hoch machen könnte. eher um die kinder habe ich angst, dass denen was passieren könnte. aber an trennung oder so verschwende ich keinen gedanken. das kann ich dann immer noch, sollte es wirklich mal so sein ;-)

FkreudLenkinxd


an trennung oder so verschwende ich keinen gedanken. das kann ich dann immer noch, sollte es wirklich mal so sein ;-)

Gesunde Einstellung, spart viel Stress :)^ Muss am Jahrgang liegen 8-)

L!ovHxus


Bernd

ihrem Mann ehrlich davon erzählen

:)^. Und jeden Satz ausschmücken und eine Woche später den nächsten ergänzen. Nur die beiden letzten Sätze würde ich in einer Session bringen :)*.

eUpis<odex6


puh - dann kriegt sie ein ultimatum und trennt sich von mir! *:)

das geht nie gut.... :|N

B<er8nd_xB


episode6

Seit wann, bzw. wie lange hast du eigentlich schon die Affäre mit eowyn1?

Sorry, aber 715 Seiten lesen ist mühsam.

LJovHxus


Ultimatum

klingt gut. Schade, dass eowyn nicht lügen mag. Das würde das (Re-)Aktionspotenzial erheblich erweitern ]:D : "Schatz, hier mein Ultimaten: Wenn ich das nächste Mal Fremdgehzeichen von dir finde, nehme ich mir einen Geliebten (gleiches Recht für beide) und wir führen fortan eine offene Beziehung." Ich würde die offene Beziehung dann ankündigen, dass beide dürfen, keiner muss und über die Fremdbeziehungen nicht geredet wird.

Dann war eowyn a) aktiv, b) bleibt alles beim alten und c) kann sich ihr Mann aussuchen, ob er vermuten will, dass sie einen Geliebten hat oder nicht. 8-)

Bhernxd_B


episode6 ist wieder off.

Ich habe kleine Probleme beim Verständnis der Chronologie. Der TE ist nicht mehr mit derselben Geliebten zusammen!? Wann wurde der Wechsel vollzogen? Letztes Jahr im Mai, Juni oder Juli? Oder hat er nun mehrere Geliebte?

Es ist spät. Gute Nacht! zzz

LXordf7x0


@ Bernd_B

Deinen plan finde ich grundsätzlich gut so, wie er ist, nur würde ich eben da doch ein wenig mit der zeit spielen wollen. Denn genau der folgende passage würde verstrichene zeit helfen, bzw. würde zeit dieser eine basis geben:

Dass sie ihn liebt (wenn sie ihn liebt). Dass sie selbst eine außereheliche Affäre hat. Dass keiner, weder sie noch ihr Geliebter, es plant und anstrebt, ihre jeweils jetzigen Partner zu verlassen und miteinander zusammen zu leben.

Die zeit würde hier deutlich machen, dass der Partner keine angst vor einer trennung haben muß und er trotz geliebtem auch sebst noch immer in der gleichen intensität geliebt wird (evtl. sogar noch stärker).

B9er[nd_CB


Zeit?

Wie lange sind eowyn1 und episode6 bereits zusammen?

Seit einem Jahr? Seit acht Jahren (siehe TE)?

(Achtung, jetzt kommt eine Wiederholung – ihr müsst nicht weiterlesen.)

Sie haben sich hier im Sexforum kennen gelernt, haben emails ausgetauscht, haben sich zum Kaffeetrinken verabredet. Dann haben sie sich getroffen, haben sich persönlich kennengelernt und nach nicht einmal drei Stunden (neue Info für mich) hatten sie zusammen Sex.

Eowyn1 berichtet, dass Sex und Fremdgehen nicht geplant waren und nichts mit ihrem Mann zutun haben. Ich bin jetzt mal spitz. Eowyn1 kann uns auch berichten, dass letzte Nacht ein Ufo in ihrem Garten gelandet ist und ihre Katze mitgenommen hat.

Ich behaupte: Wenn sich eine (verheiratete) Frau zu so einem Treffen begibt, dann hat sie vorher schon nachgedacht, ob Sex prinzipiell und an diesem Tage möglich ist. Sie ist offen fürs Fremdgehen oder sie ist nicht offen dafür. Ob sie es dann tatsächlich tut, hängt natürlich auch vom gedateten Mann ab, ob er sexy auf sie wirkt usw. Dies kann dann schnell entschieden werden. Drei Stunden sind ja auch nicht wirklich eine lange Zeit.

Sie macht sich und anderen etwas vor. Aber das ist menschlich. Da ist sie nicht die Einzigste.

Lmo$rDd-70


Der hergang, wie es dazu kam, tut doch jetzt nicht wirklich was zur sache, oder? Passiert ist es doch schon. Jetzt ist zu überlegen, wie weiter. Allerdings muß dies eowyn1 entscheiden. Wir können hier nur hilfestellungen bieten. Mehr nicht. Und wenn sie es derzeit okay findet, wie es ist, dann ist das so.

Bhe(rnd_xB


Jetzt ist zu überlegen, wie weiter. Allerdings muß dies eowyn1 entscheiden. Wir können hier nur hilfestellungen bieten. Mehr nicht.

Genauso sehe ich das auch! :)^

Also überlegen wir, wie weiter!? Gern möchte ich ihr noch eine Hilfestellung hierzu bieten.

Vielleicht kann sie sich vorstellen, dass ihr Mann von ihrer Affäre durch einen Dritten erfährt. Wenn das passiert, und das passiert früher oder später, wird ihre Glaubwürdigkeit bei ihrem Ehemann einen zusätzlichen Abwärtskick bekommen.

Dann wird sie ihm erzählen können, was sie will, er wird es ihr nicht glauben. Schon gar nicht ihre Liebesbekundungen. Das wird schwierig für sie. :-/

nMi8cole6x6


Ich habe nicht den Eindruck, dass eowyn dringenden Handlungs oder Aktionsbedarf sieht. Ich glaube eher, dass sie (wie ich z.B. auch) sich mit der ganzen Thematik beschäftigen möchte.

eowyn

danke dir in diesem Zusammenhang, dass du dich "an die Front" begeben hast *:)

Lyord7x0


Vielleicht kann sie sich vorstellen, dass ihr Mann von ihrer Affäre durch einen Dritten erfährt.

Hier sehe ich allerdings auch ein problem. Das sollte möglichst vermieden werden, da man durch diese situation schnell in einer sehr ungünstigen (argumentations-) lage ist (nicht mehr auf augenhöhe mit dem auch fremdgehenden partner).

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH