» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

F6reuvde0nk,inxd


Nach Schulz von Thun kann man jede Botschaft mit vier Ohren hören: Dem Sachohr, dem Beziehungsohr, dem Appellohr und dem Selbstoffenbarungsohr

Theorie ist doch was wunderbares :)z nur schade, dass sie nix mit der Praxis zu tun hat ]:D

L$ovHuxs


Monika

das klingt ja so, als ob eine sachliche Einstellung gewissermaßen langweilig

Jetzt stehst du aber auf dem Schlauch. Es gibt Nachrichten, die sind auf der Sachebene "sinnlose Behauptungen": z.B. wenn A einem B, der behauptet zu lieben, die "Sachinformation" zukommen lässt, er würde nicht lieben. Das war doch der Punkt, an dem du dich eingemischt hast. Ich habe dir darin zugestimmt, aber ergänzt, dass auch, wenn die Botschaft sachlich sinnlos ist, sie für die anderen Ohren dennoch interessante Informationen transportiert.

M^onikxa65


LovHus

Ich habe mich eingemischt ??? :-/

Ich habe hier schon öfter geschrieben, falls du dich erinnern möchtest.

Ich habe dir darin zugestimmt, aber ergänzt, dass auch, wenn die Botschaft sachlich sinnlos ist, sie für die anderen Ohren dennoch interessante Informationen transportiert.

Das ist mir nicht entgangen. Das ist genau das, was ich meinte. Was haben deren Ohren mit der Tatsache an sich zu tun?

s?maragmdenefeqlswxand


eowyn1

ich würde *smaragdenfelswand* erstmal empfehlen, die 7xx Seiten zu lesen, dann hätte sie sich evtl. ihre Zusammenfassung einfach sparen können....

Hab ich..zumindest 80% (und wir wissen ja daß manchmal schon 20% ausreichend sein können ;-)) sonst wäre dies nicht in der Form erfolgt.

War.... natürlich...nur die Kurzvariante und Erstfassung ;-)

manchmal denke ich, es wäre besser mich hier gar nicht mehr zu melden

Bitte nicht...(s.o.)

:)z ]:D

Mein Mann und ich werden uns darauf einigen

Essentiell!

Genau...beiderseitiges Einverständnis. :)^ War sicher nicht leicht... :)_

(Hast Du ihm explizit diesen Seitensprung gestanden oder Dir nur die (gegenseitige) Erlaubnis für die Möglichkeit desselben und eventueller zukünftiger darauf geholt?)

Wenn Du "reinen Tisch" gemacht hast....dafür gehört Dir Respekt gezollt :)^

Und, was wieder zeigt: Frauen haben den ...größeren...Mumm...als manche Mister....

Hüftarthrose (armer Teufel), impliziert somit

einerseits:

Unfähigkeit durch gewissen Grad an Unbeweglichkeit erfüllenden Sex zu gewährleisten (muß nicht zwangsläufig notwendig sein

wer hat das denn gesagt

War nicht notwendig,weil

impliziert

!

Hüftarthrose kann extrem schmerzhaft sein und tut weh.

Aber....das wirst du als Ehe(+)Partner doch sicher wissen und Dich über diese Krankheit ausführlich informiert haben...wie´s Partner halt so machen.........

aber vielleicht kennst du meinen Mann ja besser ???

AAAAAAAAH!

Sollte ich? Ist das ein Angebot? :-o

Leider,leider,sehe ich mich,aufgrund der besonderen Umstände, gezwungen, dankend abzulehnen ;-)

Es findet sich bestimmt in naher Zukunft ein dankbarer Abnehmer.

süntje

Denn Deine Seitenspringereien lassen sich auf Dauer nicht verheimlichen.

an diesem Punkt würde ich dir gern widersprechen.

Es gelingt ihm augenscheinlich seit über 8 Jahren, warum also nicht weiter?

Das ist reine Hypothese! Wer sagt,daß seine Frau nichts weiß?

Ein klitzekleines Bißchen mehr Vertrauen in das ehefräuliche Radar und deren Intelligenz darf wohl vorausgesetzt werden. %-|

Du scheinst übrigens recht gut informiert zu sein, ich staune.

Wie es Euch gefällt!;-)

LovHus

Eines der nettesten Komplimente, das ich im Forum je erhalten habe o:) ;-D |-o watschn? Was für eine Watschn?'

*schallend lach* :-D

Ach herrje Lovhus-ich werde dich doch nicht falsch verstanden haben?

Definition: Watschn, die:Ohrfeige, Backpfeife,Klaps....

Vorkommen,Auslegungsmöglichkeiten und Anwendbarkeiten: frei assoziierbar...natürlich

erweiterbar möglich auf, je nach Kontext und persönlicher Verfassung, sowie Gebieten geographischer Art: (gemäß Definiton in einem sehr alten Buch:wildes Volk in den Bergen) :)z

auf die Finger klopfen, Retourkutsche erteilen,Kritik austeilen....usw....

und/oder/auch/

vorzugsweise verwendet von Personen,die, bedingt durch:

längeren Aufenthalt in denselben Tälern, Gipfeln und Wäldern und diverser

und/entweder/oder

berufsbedingter,zwangsläufiger,privater,umständehalber

und somit (u.U. begeisterten) Verbandelungen mit der einheimischen Bevölkerung (oder Stämmen) und dadurch bedingte und gewollte tlw. (weil prägnant und bei speziellen Gelegenheiten aussagekräftiger) Annahme der sprachlichen Besonderheiten als auch des Sprachduktus !

Ich sehe auch eher das Werk eines Profilers als ein Drama

Aber auch als Profiler möchte ich auf eine Gefahr aufmerksam machen: Es ist ein Unterschied, ob man aus beobachtetem Verhalten die innere Logik der Protagonisten herausliest oder in das Verhalten die eigene Weltsicht hineinliest.

Hier: von mir als dezentes, sanftes, unglaublich liebevolles und charmantes,aüßerst zartfühlendes " auf die Fingerklopfen " verstanden (quasi:ts,ts,ts...weises kopfschütteln..das macht man aber nicht....zeigefingerheb) |-o

Wäre dem so = Kritik zur Kunstform erhoben und demzufolge

@:)

(ehrfürchtig überreich)

Szüntxje


naja, selbst wenn seine Frau Bescheid weiß, wie du vermutest, und sie dennoch 8 Jahre eine gute, liebevolle Partnerschaft geführt haben, wieso sollte sich dann plötzlich etwas daran ändern?

Und

SzünUtje


naja, selbst wenn seine Frau Bescheid weiß, wie du vermutest, und sie dennoch 8 Jahre eine gute, liebevolle Partnerschaft geführt haben, wieso sollte sich dann plötzlich etwas daran ändern?

Und

BZezFSchornste[infegerM


Hallo!

Ich meine, es braucht sich niemand zu wundern, dass seine Aussagen bezüglich Liebe infrage gestellt werden; niemand der so etwas schreibt:

Ich weiss mit 100%iger Sicherheit, dass sie keinen anderen Mann hat, nie masturbiert, keine Freundin hat..

[Threaderöffnung]

ich habe meinem Mann geglaubt, dass er mich liebt - trotz fremdgehen....und ich weiß es sogar definitiv das es so ist... [eowyn1 06.07.2009; 08.16 Uhr]

100%ige Sicherheit / Liebe eines anderen, die man sogar definitiv weiß?

Was sollen diese Diskussionskiller? Oder …

Wer´s glaubt, wird sehlig. o:)

Ich verabschiede mich ganz lieb und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

BSFM

LfovHuxs


Monika

Ist "einmischen" ein negatives Wort? Ich dachte, das sei es, was wir hier alle tun. Ich hatte nicht die geringste Absicht, dich anzugreifen (falls dir das dein Beziehungsohr zugeflüstert haben sollte ;-) ).

Was haben deren Ohren mit der Tatsache an sich zu tun?

;-D Mit "anderen Ohren" meine ich doch nicht die Ohren der anderen ;-D. Sondern die vier (inneren) "Ohren", mit denen ein Leser die Nachricht eines Schreibers "hören / interpretieren /verstehen" kann.

Ich nehme mal den Beispielsatz von Freudenkind und wende auf ihn die Theorie in der Praxis an::

Theorie ist doch was wunderbares :)z nur schade, dass sie nix mit der Praxis zu tun hat ]:D

Das Sachohr hört: Theorie und Praxis haben nix miteinander zu tun.

Das Beziehungsohr hört: LovHus, hier versteht dich grad niemand, auch wenn es gut klingt. Auch: LovHus - Theoretiker; Freudenkind - Praktiker.

Das Offenbarungsohr hört: Theorien können mir (Freudenkind) gestohlen bleiben, bis ich sie in die Praxis umsetzen kann. Und danach brauche ich sie nicht mehr. Also: Probieren geht über studieren.

Das Appellohr hört: Mach's nicht komplizierter als es eh schon ist. Der Dschungel gehört aufgeräumt und nicht katalogisiert.

LRovHuxs


smaragdenefelswand

Ach herrje Lovhus-ich werde dich doch nicht falsch verstanden haben?

Nein, hast du nicht :-D. Aber vielleicht hast du nicht mitbekommen, dass ich noch ein kleines Schmankerl obendrauf gelegt habe, weil du nicht sicher warst, ob ich vielleicht das Wort "Watschn" nicht kenne. Kenne ich :)z.

Die Frage in den drei Sternen meinte: Hast du Watschn hinein- oder herausgelesen? 8-)

MMon7ikax65


LovHus

Ist "einmischen" ein negatives Wort? Ich dachte, das sei es, was wir hier alle tun.

"Einmischen" ist negativ besetzt, das Wort mit einer positiven Bedeutung wäre "Mitmischen".

Über diese ganze Ohrengeschichte habe ich mittlerweile vergessen, worums überhaupt ging.. 8-)

Was wolltest du damit sagen?

MHae8^2


Mach's nicht komplizierter als es eh schon ist. Der Dschungel gehört aufgeräumt und nicht katalogisiert.

;-D

Der Dschungel hier in meinem Arbeitszimmer gehört aufgeräumt UND katalogisiert :)z 8-).

L=ovHuxs


Monika

Was wolltest du damit sagen?

Dir zustimmen, dass es eine sinnlose Behauptung ist, wenn C entscheidet, ob A B liebt. Und ergänzen, dass eine solche Behauptung dennoch Interessantes über C zu sagen hat.

Jetzt habe ich aber kräftig "aufgemischt", fürchte ich :=o. Sturm im Wasserglas 8-).

LLoIvuHus


Gleich durchlesen vermeidet Doppelpostings...

Dir zustimmen, dass es eine sachlich sinnlose Behauptung ist, wenn C entscheidet, ob A B liebt. Und ergänzen, dass eine solche Behauptung dennoch Interessantes über C zu offenbaren hat.

Jetzt passt auch die Terminologie wieder o:).

B=ezScho:rnstEeinfeggerM


LovHus, was schreibst du da?

Ich nehme an, es hat etwas mit diesem Thread hier zu tun?

Hat hier jemand geschrieben, dass er (C) entscheidet, ob A -> B liebt? Ich kann mich nur an Meinungen erinnern, wo etwas geglaubt wird, oder nicht geglaubt wird.

Wenn also A schreibt, dass er B liebt, kann C (der Leser) maximal glauben, dass es stimmt, oder er glaubt nicht daran. Wer nicht daran glaubt, kann Indizien und Argumente für seine Annahme vorbringen. Darüber kann dann wieder diskutiert werden. Eigentlich ein völlig normaler Vorgang hier, oder etwa nicht?!

An dieser Stelle sollen noch einmal die beiden Ausnahmen vom Threaderöffner und von eowyn1 erwähnt werden, die doch tatsächlich behaupten, etwas definitiv und 100%ig über andere Menschen zu wissen, was sie gar nicht wissen können, maximal glauben können. Hast du die gemeint, LovHus?

Wenn du also, LovHus, etwas über C offenbart haben willst, solltest du erstens seinen Text genau lesen, und zweitens solltest du versuchen, die Offenbarung herauszulesen und nicht hineinzulesen!

Gruß

BSFM

LgovaHus


BSFM

Du glaubst nicht, dass eowyn und episode ihre Ehepartner noch lieben. Und du hast - ein völlig normaler Vorgang hier - deine Indizien und Argumente für deine Annahme vorgebracht.

Ich muss zugeben, dass dieses Vorbringen sich für mich wie ein versuchter Beweis liest, hat Monika vielleicht auch so gelesen, als sie das Wort "entscheiden" verwendete. Du als Sender magst es so nicht gemeint haben, bei einem Teil der Empfänger ist es so angekommen. Ein Fall von Übertragungsstörung.

Nun sagst du mit deinen Indizien und Argumenten ja aber auch etwas über dich aus, nämlich, dass du diese Indizien und Argumente für stichhaltig hältst. Daraus lässt sich dann herauslesen, was für dich Liebe ist und was jedenfalls nicht mehr. Wenn ich also, anders gestrickt wie ich bin, die Perspektivgebundenheit deiner Argumente erkenne und damit die sachliche Stichhaltigkeit ablehne, so kann ich immer noch würdigend zur Kenntnis nehmen, dass diese Argumente dennoch für dich überzeugend sind.

Damit erhältst du von mir die gleiche Wertschätzung, die ich auch eowyn und episode entgegenbringe, obwohl ich für mich deren Lebensweise ebenfalls nicht übernehmen kann und will.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH