» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

B'ezqScZhornstseinfJegTexrM


Hallo Süntje,

danke für deine Antwort!

er hat sich gequält mit seinem schlechten Gewissen........

episode6 und eowyn1 quälen sich nach ihren eigenen Informationen nicht damit rum.

Gruß

BSFM

SWünxtje


wieso wusste ich, dass du das schreiben würdest? ;-D

BCezkSchEornsteinhfegerxM


Weil es Denkweisen und Erfahrungen gibt, die durchaus öfter und bei mehren Menschen auftreten. :-D

S2üntxje


du meinst, wenn kein schlechtes Gewissen da ist, dann ist das ein Zeichen für fehlende Liebe?


Nun, mein ehemaliger Geliebter würde die Eingangsfrage wohl auch mit: "gar nicht" beantworten, aber er hat es immerhin versucht und seine Frau über ein Jahr betrogen......

Und da ist es so, ich glaube, es ist gut für ihn, dass es absolut heimlich war.

B>ezS%choFrnstIeinfxegerM


du meinst, wenn kein schlechtes Gewissen da ist, dann ist das ein Zeichen für fehlende Liebe?

Ja.

… er hat es immerhin versucht und seine Frau über ein Jahr betrogen......

und sich mit seinem schlechten Gewissen gequält.

LIovHu]s


Mae

Ich könnte nicht damit leben, ständig etwas zu verheimlichen

Auch wenn du der Überzeugung bist, das Verheimlichte wäre dein gutes Recht?


all

Angenommen, es ginge nicht um's Fremdgehen, was ja eine weitgehende Akzeptanz als n.i.O. hat. Zum Beispiel:

Er: Moslem, kein Schweinefleisch. Verträgt auch nicht, wenn seine Frau Schweinefleisch isst.

Sie: Irgendwie christlicher Hintergrund, aber eher nicht religiös. Verkneift sich Schweinefleisch. Ist aber "nachlässig", wenn er nicht dabei ist. Weil es immer Szenen gibt deshalb, redet sie nicht darüber.

Darf sie das? Ich denke, wir haben es hier mit einem Fall von "Wahl des kleineren Übels" zu tun, Ziel wäre ein Kompromiss, mit dem beide leben können. Setzt natürlich voraus, offen darüber zu reden und die Emotionen ein wenig beiseite zu lassen. Wie es auch gelingt oder nicht gelingt, das Thema ist gegenüber der Liebe zu untergeordnet, dass es nicht ernsthaft die Beziehung als Ganze in Frage stellen sollte.

Ist das Problem beim Fremdgehen wirklich so anders gelagert?

L{ovHu<s


BSFM

Aber doch um Himmels Willen nicht mittels einzelner Ethikmodelle. Du kannst doch nicht ein spezielles Problem nehmen und dir ein Ethikmodell aussuchen, was dir dazu gefällt. Und beim nächsten Problem nimmst du ein anderes Ethikmodell. Eine angewande Ethik sollte für einen Menschen allgemeingültig für alle Probleme sein, sonst wäre es keine Ethik!

Eine Metaethik als des Himmels Willen ;-D.

Ethik ist der Versuch des Geistes, mit Hilfe eines Sollens die Bewegungen der Seele (und nicht nur seiner eigenen) in den Griff zu bekommen. Gut ist die Seele, wenn sie gehorcht (oder wenigstens ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn nicht). Böse, wenn sie ausschert, sich nicht drum schert. Nicht auszudenken, was alles Schlimmes passiert, wenn dann sogar umgekehrt die Seele ihren Impulsen nachgeht und - statt sich um ein schlechtes Gewissen zu bemühen - den Geist in ihren Dienst nimmt und beauftragt, die passende ethische Begründung zu finden ]:D.

b5ugsoxkrenkxo


LovHus

Die wievielte Wiederholung dieses netten Vergleichsthemas ist das jetzt?

B\ezSc/hornsFteinWfeglerxM


Hallo bugsokrenko,

du wiederholst dich!

Gruß

BSFM

b0ugsoUkrebnxko


Hallo du süße Dachkatze!

nVicmole6x6


Ich finde es sehr schade, dass eowyn und episode sich wohl doch aus diesem Faden verabschiedet haben. Ich kanns aber nachvollziehen.

Es hätte mich sehr interessiert ob sie mit ihrem Mann gesprochen hat und wenn ja wie er reagiert hat.

Die Theorie, die jetzt Einzug gehalten hat mag ja auch sehr interessant sein, aber die Praxis ist mir näher.

BNezSchRorn@stei0nfe#gerM


Hallo LovHus!

Eine Frage zu deinem Beispiel: Haben sie bereits so geheiratet – er, der Moslem und sie, die Christin?

Oder haben beide als Christen geheiratet und er ist während der Ehe zum Islam konvertiert?

Hallo nicolle66!

Übrigens finde ich es sehr schade, dass smaragdenefelswand sich wohl doch aus diesem Faden verabschiedet hat. Ich kanns aber nachvollziehen, so wie sie von eowyn1 wegen dieser Hüftarthrosengeschichte ungerechtfertigt angegangen wurde.

So wie ich die praktische Hüftarthrose kenne, ist die nicht nur theoretisch beim Sex hinderlich, da sie praktisch enorme Schmerzen bereitet.

Gruß

BSFM

b}ug5sok}renxko


So wie ich die praktische Hüftarthrose kenne,

Was ist an dieser Krankheit praktisch?

BXezSchor]nsteainfegxerM


Was ist an dieser Krankheit praktisch?

Du verstehst den Witz praktisch nicht! ;-D

bbugs~okrexnko


;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH