» »

Ehefrau und Geliebte: Wie kommt ihr damit klar?

r?ac<heendgel65


prions, ich kriege den ganzen film nicht mehr zusammen, nur ein bißchen noch davon :-/

wenn ich es mir so überlege, ist es eigentlich dumm gelaufen für sie. aber es ist nur ein film und ich denke mal, so oft wird es wohl nicht passieren, dass der tot geglaube ehemann wieder auftaucht ;-D

PHrTionxs


Vielleicht taucht nicht der Totgeglaubte immer wieder auf, aber es ist ja auch nur ein Beispiel dafür, daß man durchaus "schnell" und unbeabsichtigt in eine ähnlich Situation kommen kann - ob man nun zwischen 2 Menschen steht, die man liebt, oder nur etwas mehr mit 2 Menschen hat o.ä. sei dahingestellt. Festzuhalten wäre aber, daß man doch recht schnell in Situationen kommen kann, die man selber so nicht wollte, bzw. nicht selber beeinflussen konnte/kann ...

r3acheeAng"el65


ich denke mal, man gerät viel schneller in solche situationen, wenn man auch offen dafür ist. bzw. dann mit offenen augen durch die gegend rennt und schneller auf signale achtet. :-/

so, ich bin jetzt weg *:)

P=rionxs


Mag sein, aber man weiß ja auch nie so recht, WANN man DAFÜR offen ist, oder?

K[athix20


Irgednwie sehe ich nicht mehr durch.Am besten gehen wir jetzt alle mal GZSZ schauen!!

Ich mein, wir sind hier im wahren/realen Leben, nun lasst uns dies doch nicht mit Filmen vergleichen.

es gibt doch genug Menschen hier die ihre Geschicht erzählen können, wie es bei ihnen dazu kam......

Das würde ich wahrscheinlich noch eher nachvollziehen können, als irgendeinen Film!!

Aber na ja....

Ich kann mich noch erinnern, dass ich hier mal gefragt wurde, wem ich einen Vorwurf mache, ob meinem Vater/ meiner Mutter. Ich denke die einzige der ich damals hätte einen Vorwurf hätte machen wollen, war die Frau mit der mein Vater ins Bett gestiegen ist, aber na ja....

Ich könnte niemals mit einem Mann ein Verhältnis anfangen, der in einer Beziehung lebt, genauso wenig, wie ich jemals meinen Partner betrügen würde und Prions, ich denke nicht das ich IRGNDWANN anfange, anders darüber zu denken, aber falls doch, kann ich dir ja bescheid sagen.

Wenn ich jedesmal, wenn ich das Haus verlasse, darüber nachdenken würde, was ist wenn mein Freund heute impotent wird oder ich jedesmal drüber nachdenke was wäre wenn, dann hätt ich doch kein Leben mehr....

Und wie gesagt, wenn ich meinen Freund jemals betrügen würde, oder sogar eine Affäre beginnen würde, dann könnte ICH IHM nicht mehr unter die Augen treten!

Das wäre mit meinem Gewissen unvereinbar!!:(v

L0ovHCus


Nimmt hier eigentlich überhaupt noch jemand teil, der mit dem Titel des Fadens angesprochen ist:

Ein MANN, der EHEFRAU UND GELIEBTE hat und der darüber schreibt, WIE er damit klar kommt?

Und dabei bräuchten wir völlig unerfahrere Außenstehende ;-) VIELE von der Sorte, um uns ein realistisches und kein ausgedachtes Bild dieser 3er-Situation machen zu können.

Aev>eremlll


Ich komm damit klar :-)

P{rixons


*:)

L<o]vHxus


Prions

Mehrere Geliebte ist nicht dasselbe wie Ehefrau und Geliebte ;-D *:)

Pzrioxns


Meine Frau ist meine Frau! > "Eheähnliche Gemienschaft" *:)

r.ach(eenqg\elx65


Mag sein, aber man weiß ja auch nie so recht, WANN man DAFÜR offen ist, oder?

doch eigentlich weiß man das schon. wenn die eigene beziehung sehr glücklich ist, ist man wohl weniger offen für abenteuer, ist man aber unzufrieden, achtet man eher auf solche dinge :-/

LqovHxus


Eheähnliche Gemeinschaft

Prions, aber nicht bei Euch :|N ;-)! Ich habe noch im Ohr, dass sie gemeinsame Bilder in ihrer Wohnung versteckt, wenn Besuch da ist und von dir als "Freund des Hauses" spricht. Du hast dich damit ziemlich angefreundet :-p.

cKouJnt9dowxn


@ racheengel65

Ich habe nicht gesucht. Hatte genügend Angebote in dieser Richtung während meiner ganzen Ehe. Darauf ist man nicht vorbereitet und man kann das auch nicht steuern und sagen: So den liebe ich jetzt nicht, weil es nicht in mein Leben paßt!

Wenn es einen erwischt, dann leider vollständig. Es sei denn man ist zu solchen Gefühlen nicht in der Lage.

Noch was. Mein Mann kann keinen Sex mit mir haben. Ja. Das er es versäumt hat sich in disem Bereich um mich zu kümmern. Ja. Kann ich sogar noch verstehen, denn da ist immer die Angst dabei zu versagen.

Aber es ist eine sehr liebevolle Beziehung zwischen uns.

Wir tauschen Zärtlichkeiten aus und ich bekomme so wunderbare Komplimente von ihm.

Es ist nicht immer alles "der Standard", den man sich so vorstellt, wenn es dazu kommt zwei Männer zu lieben.

Der Film ist nicht soweit von der Realität entfernt, wie manche gerne denken möchten....

P^rionxs


@ LovHus

Prions, aber nicht bei Euch ! Ich habe noch im Ohr, dass sie gemeinsame Bilder in ihrer Wohnung versteckt, wenn Besuch da ist und von dir als "Freund des Hauses" spricht. Du hast dich damit ziemlich angefreundet .

Dinge ändern sich auch mit der Zeit ... :)z

P_riOonxs


Der Film ist nicht soweit von der Realität entfernt, wie manche gerne denken möchten....

Und was mich dazu noch beeindruckte - daß "es" schon vor 70 (!) Jahren Thema war ...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH