» »

Sexuelle Nötigung oder Sexueller Missbrauch widerstandsunfähiger

TiomaCsGxzip


also ich finde es auch moralisch nicht in ordnung, aber vor gericht jetzt nopch was zu beweisen halte ich für eher aussichtslos....

ich bin der meinung das ein kerl schon aufhören soltze, wenn von der frau garnix zurück kommt, sprich wenn die frau von dich aus garnix bei ihm macht, und die frau auch nichts in irgendwie sexueller richtung sagt..

ich finde man sollte als mann auch immer fragen, ob man mit der frau schlafen darf, oder sie auch nur gefummeln... zumindest wenn man sich noch nicht richtig kennt....

auch wenn das mädchen nicht feucht würde, weil sie halt net erregt ist, würde ich schon abstand nehmen, weil ich denken würde das sie wohl keine lust hat.....

ob sich die situation genau so abgespuielt aht, wie du sagst, ista ber schwehr zu sagen, denn wennn sie wirklich so psyschich krank ist, kann es auch sein, das sie die situation ganz anders wargenommen hat, als sie wirklich war !

vieleicht aknn sie sich auch an manche einzelheiten nicht richtig erinnern, und hat sie sich im kopf zusammen gestrickt...

ich will das mädchen aber jetzt net als lügnerin darstellen, net das das falsch rüber kommt !

wie alt war den der typ zu dem zeitpunkt ?

wenn er älter als sie war, ist des doch glöaub eh mindestens verführung minderjähriger oder ?

FhorWscherx86


Dieser Shit happend leider sogar öfters als das eine Mal. Das Mädchen war einige Monate später wieder im selben Ort zu Gast. Sie wollte damals bei der gleichen Freundin schlafen, die sie schon damals vom Auto mitabgeholt hatte. Die Freundin sagte ihr spät in der nacht plötzlich ab und meinte sie könne bei einem guten Freund schlafen. Es stellte sich allerdings herraus, dass der gute Freund keinen Platz mehr hatte, und indirekt wirkte die Geschichte, wenn man sie komplett gehört hat (ich habe die Einzelheiten nun vergessen), wie eine Inszenierung.

Sie musste am Ende nämlich wieder bei dem besagten Täter übernachten, der wieder den Beischlaf mit ihr vollzogen hat. Es waren also 2 Mal, mMn eine Wiederholungstat.

Es war im Nachhinein relativ offensichtlich, dass ihre sog. Freundin das so mit dem Täter arrangiert hatte. Die Freundin trifft vielleicht keine Schuld, da ich sie zufällig auch kenne und denke, sie ist relativ naiv bzw hat eine kleine Profilneurose, die sich auf sexuelles Verhalten bezieht.

Der Täter aber ist eher berechnend, sodass ich niedere Motive unterstellen würde.

Klar kann ich das wieder nicht beweisen, aber ich bin auch sicher nicht blind!

F\ocrscBherx86


ich denke er war maximal ein Jahr älter, aber viel reifer. Sie war zwar 16 aber ihre Stärke im direkten Zusammenspiel mit Menschen war vergleichbar mit einem kleinen Kind. Sie konnte wirklich kaum ihre Meinung äußern und selbst ihre Meinung bestand nur so dünn, dass sie für Suggestionen aller Art empfänglich war.

Sodass zwar rein nach Altersunterschied keine Verführung minderjähriger vorliegt, aber rein von der Reife der Personen her kam es schon dem gleich!

J6ohnnOy RaRzor


Sag mal, Forscher ..

.. warum ereiferst Du Dich denn so?

.. wenn die Kleine wirklich so .. zurückgeblieben ist, dass sie nicht auf Piste kann, ohne dass sie gegen ihren Willen (oder vielmehr ohne ausdrückliche Zustimmung) gevögelt wird, dann sollte sie vielleicht nur noch in Begleitung ausgehen .. wenn Dich jetzt im Nachhinein der Zorn schüttelt über den bösen Kerl .. lass stecken .. lässt sich nicht mehr ungeschehen machen .. lässt sich wahrscheinlich auch nicht vor den Kadi bringen .. ich weiss ja nicht, ob Du ihr Bruder bist oder der Ritter auf dem Schimmel oder so .. aber ganz ehrlich .. nach Selbstjustiz in Form von Hingehen und dem Burschen die Scheisse aus dem Arsch prügeln siehst Du mir jetzt anhand Deiner Zeilen auch nicht aus..

aqntIicl-imaxx


Hallo Forscher.

Was heißt EIN Mädchen? DEIN Mädchen, nicht wahr? Warum sonst dieses Interesse nach 4 Jahren?

Ich will den Vorfall gar nicht bewerten, obwohl ich es schon merkwürdig finde, warum eine 16-jährige Frau, die weiß, daß sie Probleme hat "nein" zu sagen und keinerlei Interesse an sexuellen Handlungen hat, sich auf eine Party begibt und dann bis zur Oberkante vollaufen lässt. Mir geht es um etwas anderes.

Das erinnert mich nämlich an eine Geschichte, die sich vor über 10 Jahren zugetragen hat. Da ging es um eine ECHTE Vergewaltigung. Der Mann der vergewaltigten Frau hat - weil sich der Täter nicht mehr feststellen ließ und das Verfahren eingestellt worden war - einen privaten Feldzug angeleiert um der Täter dingfest zu machen, was in der ersten Wut sicherlich jeder Mann nachvollziehen kann. So kam er auf seiner Reise durch die Netze auch in das Forum, in dem ich gerade aktiv war und stieß zunächst durchaus auf freundliche Aufnahme und Hilfsbereitschaft. Irgendwann war die Sache aber für uns "durch" und es gab auch keine neuen Ansatzpunkte mehr, aber er ließ partout nicht locker und ging allen zunehmend auf die Nerven. Die Vergewaltigung schon damals Jahre her!

Irgendwann stellte dann jemand die entscheidende Frage: Ob er eigentlich im Auftrag seiner Frau handele und was diese eigentlich von seinem Kreuzzug hielte (Sie selbst ist im Forum nie aufgetaucht). Es stellte sich heraus, dass ER es war, der über die Sache nicht hinweg kam und dadurch, dass er praktisch seine gesamte Freizeit für die Verfolgung des Täters opferte, war es der Frau nicht möglich über die Sache hinwegzukommen, bzw. diese wenigstens in den Hintergrund zu drängen, da sie täglich damit konfrontiert wurde. Er hat zugegeben, daß die Beziehung darunter leidet und seine Frau endlich Ruhe wollte. Aber er war einfach nicht in der Lage sich damit abzufinden, es war inzwischen zu einer "fixen Idee", seinem Lebensinhalt geworden. Nicht sie, sondern ER konnte nicht darüber hinweg kommen. Wir mußten ihn schließlich mit sanfter Gewalt aus dem Forum schmeißen.

Vor einiger Zeit habe ich mit meiner Partnerin (die damals Admin in dem Forum war) mal geschaut, was aus dem Burschen eigentlich geworden ist. Er war immer noch an der Sache dran, hatte inzwischen eine Webseite eingerichtet und ging nun konkret gegen Männer vor (Anzeigen, Stalking), die er (nach über 10 Jahren!) meinte an Hand von Indizien als Täter ausfindig gemacht zu haben.

Sicher ein Extremfall, von dem Du weit entfernt bist. Aber steigere Dich da nicht rein, ja? Es kann Besitz von Dir ergreifen, lasse das nicht zu! Du schadest damit Deiner Beziehung. Und frage Dich mal ehrlich, ob das was Dich aufbringt nicht eher die eigene Kränkung und Verletzung ist als die Deiner Partnerin.

Fiorasche)r8x6


Keine Angst, ich steigere mich in nichts hinein. Danke trotzdem.

Und ob sie "mein" Mädchen ist, ob ich ihr Bruder bin oder ein Ritter ist doch auch egal. Die Fakten sind ja hier beschrieben und darum gings mir in erster Linie!

A;ussiewmaxn


Sie musste am Ende nämlich wieder bei dem besagten Täter übernachten, der wieder den Beischlaf mit ihr vollzogen hat. Es waren also 2 Mal

Sorry, jetzt wird es aber langsam unglaubwürdig. Die geht dann auch nochmal ein 2 mal da hin wenn Sie angeblich schon einmal dort vergewaltigt wurde. :(v :(v :(v

FLorsQcherx86


ja.

e8hrli\chER


Jetzt habe ich mal eine Frage an Forscher86:

Für dieses "unnormale" Mädchen – wie soll sich da "normaler" Sex abspielen?

Es könnte sein, dass sie in ihrer eigenen "normalen" Welt lebt, die wir nicht verstehen.

Also; kann sie für unsere Norm normalen Sex haben?

Wie soll der aussehen?

F`orsche3r8x6


Das weiß ich nicht, aber anfangs war sie sicher noch ein ganz normales Mädchen, und der Tatbestand verändert sich dadurch auch nicht.

aAnticIlimxax


Jetzt aber mal Butter bei die Fische:

Hat sie selbst von "Vergewaltigung" oder "sexueller Nötigung" gesprochen oder ist das eine Schlussfolgerung von Dir ?!

evhrlGicnhER


sie war sehr schüchtern und hatte wirkliche Probleme ihre Meinung oder ihren Willen kundzutun

Also ich kenne dieses Mädchen nicht, aber entweder hatte sie Probleme oder eben nicht.

EShemali!gera Nutzer 7(#1159906)


ganz ehrlich.

also spätestens in dem moment, wo sie zum zweiten mal bei diesem typen übernachtet verändert sich alles.

denn entweder ist sie unzurechnungsfähig und kann sich nicht in der normalen welt zurecht finden, dann hat sie aber auch nichts auf partys, bei freunden oder in irgendwelchen autos zu suchen, dann braucht sie einen betreuer und muss in eine psychologische anstalt oder zumindest unter fachliche aufsicht.

oder sie ist noch in der lage in der realen welt zurecht zu kommen, dann macht man aber spätestens dann den mund auf, wo man wieder bei dem kerl schlafen soll.

F,oraschert86


Ich habe den Tatbestand doch geschildert, und meiner Meinung nach ist es eine sexuelle Nötigung bzw sexueller Missbrauch einer widerstandsunfähigen Person.

Sie hat das so nicht ausgedrükt, aber sie hat eindeutig zu verstehen gegeben, dass sie dagegen war aber sich nicht getraut hat, es zu sagen bzw kaum ein Wort rauskriegen konnte.

Der Vergleich Sex mit jemandem, der im Koma liegt, trifft es schon ganz gut!

e`hrl8ichxER


Koma ist aber nicht normal!

Wie hat sie das denn eindeutig zu verstehen gegeben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH