» »

Verwirrt- Gefühle für 2 Männer

Hnayafte hat die Diskussion gestartet


Ich bin 26, glücklich verheiratet und habe zwei Kinder. Der Sex ist immer schön, mein Mann achtet immer sehr darauf, dass er mich befriedigt wie ich es auch gerne mag und wir reden oft darüber, probieren auch anderes aus und von daher wird es nie langweilig.

Mein Problem:

Seit kurzem merke ich, dass ich in einen anderen Mann verliebt bin. Wir sind gute Freunde, aber da ist mehr. Beiderseits.

Ich hab mich einer Freundin anvertraut, aber die antwortete gleich damit, dass ich eine schlechte Ehefrau wäre. Für meine Gefühle kann ich nix und ich will niemandem weh tun, noch weniger würde ich meinen Mann deswegen verlassen. Körperlichen Kontakt gabs mit dem anderen keinen, aber alleine das flirten lässt mein Herzchen schneller klopfen.

Bin ich denn wirklich so blöd, oder so schlecht?

Ich würde diese Gefühle gerne abschalten, aber ich kann nicht.

Kennt jemand von euch sowas? Wie seid ihr damit umgegangen?

Eure Hayate

Antworten
gSuko


Hallo Hayate,

so etwas kommt vor. Auch in der besten Beziehung ist man nicht vor solchen Dingen geschützt. Da wir ja ständig mit anderen Menschen in Kontakt kommen, ist es schon möglich auf jemanden zu stoßen, der einen irgendwie anregt. Dazu kommt das eigene Ego. Es interessiert sich noch jemand für mich usw.

Viele haben soetwas erlebt. Ich würde vorschlagen in Ruhe zu überlegen. Du solltest es nicht von Dir aus vorantreiben, so verlockend es auch scheint. Meistens geht soetwas vorüber. Wenn Du Dich darauf einläßt geht es meistens schief, und Du bist um eine sehr bittere Erfahrung reicher.

Wenn Du möchtest, schreibe ich Dir gern per PN mehr dazu.

Alles Gute.

eUhrljichExR


Klar, für Deine Gefühle kannst Du nichts. Und schön, dass Du niemandem weh tun willst. Dann führt doch eine "offene" Beziehung!

HRayeate


Guko: Gerne, würde mich sehr interessieren, was du dazu noch zu sagen hast :-)

ehrlicheER: Mein Mann würde niemals eine offene Beziehung führen wollen. Ich ja eigentlich auch nicht. Ich war immer zufrieden, wie es ist. Das ich da plötzlich solche Gefühle habe, war ja nicht beabsichtigt. Mein Mann würde mich verlassen, wenn ich einen anderen Mann nur küssen würde.

e<hdrflich)ER


Dann Hayata, ja dann solltest Du Deine Gefühle zügeln. Klar ist das schwer, aber es geht! Alternativ dazu wäre, du betrügst Deinen Mann, es kommt raus, Du hast deinem geliebten Mann weh getan, etc. pp.

HSayoate


Ich habe auch nicht danach gefragt, was ich tun soll. Für mich ist ganz klar, dass ich meinen Mann weder betrüge, noch verlasse.

Alles was ich wissen wollte, ob es hier jemandem auch schon so ergangen ist und wie er damit umgegangen ist.

Fürs Fremdgehen hab ich nix übrig und verurteile es aufs schärfste. Gelegenheit hätte ich genug dazu gehabt, aber ich bin eine verheiratete Frau und sowas gehört sich nicht. Über dieses Thema denke ich nicht einmal nach.

Rdi7st4retxto


Für meine Gefühle kann ich nix

Dein Ehemann noch viel weniger

Bin ich denn wirklich so blöd, oder so schlecht?

Sagen wirs mal so: Du denkst mit der Muschi. Benütze deinen Kopf zum denken... Die Ehe ist kein Spaziergang, es kann auch anstrengend werden.

AozrJae6l-Al"kasar


es gibt leidensgenossen. ich bin einer. bin verheiratet, habe eine tochter und unser zweites kind ist unterwegs.

tja und da lernte ich vor einem jahr übers internet jemanden kennen. wir cahtteten viel. redeten über probleme. hörten uns gegenseitig zu. irgendwann telefonierten wir. diese "unbekannte" wurde zu meiner besten freundin. ich hatte auch konntakt zu ihrem mann und sie zu meiner frau.

aber irgendwann merkten wir das da mehr ist.

es wurde richtigkompliziert.

irgendwann hielten wir es nicht mehr aus. wir musten es wissen. wir trafen uns. und ab da wurde es noch schwerer. ich liebe nun zwei frauen.

ich komme damit einigermassen klar. sie nicht.

sie war bereit ihre ehe für mich zu beenden.

aber ich wollte nicht das zwei ehen zugrunde gehen und habe ihr klar gemacht ds ich meine ehe nicht beenden werde.

seitdem zieht sie sich zurück und unser kontakt ist fast eingeschlafen.

es tut sehr weh.

H&ay=atxe


@ Ristretto:

Würde ich mit der Muschi denken, hätte ich meinen Mann schon längst betrogen. Überleg mal, bevor du so n Furz von dir gibst.

Das eine Ehe kein Kinderspiel ist, weiss ich selbst. Ich bin ja nicht erst seit gestern verheiratet.

@ Azrael:

Danke für deine Antwort. Damit kann ich wenigstens was anfangen. Es ist verständlich, dass sie sich zurückzieht, denn offensichtlich waren ihre Gefühle zu dir stärker, als die für ihren Mann.

Bei mir ist es umgekehrt. Ich liebe meinen Mann und ich kämpfe immer wieder um meine Ehe, damit sie nicht zerbricht, während er rein gar nix tut und ich mir öfters als Selbstverständlich vorkomme.

Er kann mir immer schon unter die Nase reiben, wie gut diese Frau aussieht, wie hübsch jene ist, was die andere doch noch für ne Topfigur hat.....Oft habe ich mich gefragt, ob ich ihm denn überhaupt noch gefalle.

Als ich ihn das gefragt habe, kam die Antwort: "Das weisst du doch."

Wie soll ich dass denn wissen, wenn er nur über andere spricht und deren aussehen.

Ich nehme an, dass ist der Grund warum ich für den Anderen solche Gefühle habe. Ich fühl mich verstanden, mein Mann findet meine interessen lächerlich, blöd, doof....Tut mir leid, dass ich noch mehr interessen als TV und Autos hab.

Es gab bisher keinen Körperkontakt und es wird ihn auch niemals geben. Ich möchte keinen der Beiden verletzen. Denn Beide sind mir heilig.

Der Andere ist ein guter Freund und das soll so bleiben. Er weiss das und akzeptiert es auch.

Würde ich mit ihm was anfangen, würde ich meinen Mann verletzen und auch meinen guten Freund. Zudem setze ich nicht mal einfach so, meine Ehe aufs Spiel.

Aber es tut gut, wenn man sich mit jemandem austauschen kann, der solche Gefühle kennt.

Wir beiden Mushi und Schwanzgesteuerten *gg*

A$zrae?l-AlkSaxsar


das aushalten ist hrt, das weiss ich nun. meine ehe krieselt schon lange. vielleicht war das auch mit ein auslöser.

meine fru weis um die probleme, aber sie ändert nichts. ich versuche es, bohre aber oft auf granit.

mein großes glück ist das zwischen der anderen frau und mir gut 500 kilometer liegen, das macht die geschichte einfacher.

der witz ist das es auch nichts körperliches ist. sie hatte mir anfangs ein bild zugesendet, das aber sowas von mies war. es ist einzig das was wir übers chatten kennengelernt haben. schwnz oder muschisteuerung gab es beiderseits nicht.

es schmerzt und manchmal ist es unerträglich. aber ich kann meine ehe nicht beenden, lleine schon wegen meiner tochter und auch wegen dem zweiten kind was nun unterwegs ist.

ausserdem habe ich durch die eheschließung auch die verantwortung für meine frau übernommen.

ein freund dem ich mich anvertraute sagte ich mache es mir leicht. leicht vielleicht in der hinsicht das ich dem trennungsärger aus dem weg gehe. aber mein herz blutet.

ich hoffe nur das die gefühle mit der zeit schwinden.

HJayaxte


Dein Freund kann gut reden.

Ich finde nicht, dass du es dir leicht machst, sonst würdest du wohl kaum darunter leiden.

Wenn es um dein Herz geht, würdest du wohl lieber die andere Frau an deiner Seite haben.

Hörst du auf deinen Kopf, dann bleibst du bei deiner Frau und den Kindern.

Es gibt immer diese beiden Seiten und die sind sich meist uneinig.

Bevor ich meinen Mann kannte, hatte ich einen anderen Freund. Alles war schön und als es dann zu einer festen Beziehung kam, erzählte er mir dann erst, dass er seit einem Jahr mit seiner Freundin zusammenlebte, sich aber von ihr trennen wolle.

Ich wollte gleich schlussmachen, weil ich mich nicht in Beziehungen einmische. Er bat mich aber ihm eine Chance zu geben und ihm bei der Wohnungssuche zu helfen. Hab ich auch gemacht. Nix war recht, kein Schritt gings voran. Also hab ich ihm ein Ultimatum gestellt. Sie oder ich. Beide kann er nicht haben. Ich teile nicht gerne den Partner und für sie ist das schlimm, wenn er ihr fremdgeht. Sex gabs....bevor ich wusste das der noch ne Freundin hat. Mein Gewissen hat mich da schon enorm geplagt.

Seine Freundin hatte ein Kind, was jedoch nicht seins war. Natürlich hat er es gerne gehabt und der Kleine war der Grund weshalb er sich so schwer getan hat mit der Trennung. Ich hab mich dann von ihm getrennt und obwohl er lange versucht hat mich zurückzukriegen, hab ich gesagt was Sache ist. Er konnte sich nicht entscheiden.

Inzwischen sind die beiden getrennt, wie ich das mitbekommen habe. Sie hat ihn wohl erwischt, als er wieder mal ne andere geangelt hat.

Das ist natürlich auch kein benehmen, aber ich kann ihn heute ein klein wenig verstehen. Nur das ich nicht mal daran denke meinen Mann zu verlassen.

Es ist einfach nur dieses Gefühl der Verwirrung, was mich beschäftigt. Das ich überhaupt so etwas fühle, obwohl ich mit meinem Mann doch glücklich bin.

Meinungsverschiedenheiten gibts überall, aber grosse Probleme haben wir keine.

Ich hoffe für dich, dass du darüber wegkommst.

Amzraely-Alk:asaxr


ich arbeite dran.

wenn ich beide gegenüberstelle... ich habe mit meiner frau eine existenz aufgebaut. sie ist die mutter meiner tochter und bald auch die mutter des neune kleinen etwasses.

hingegen die andere frau bietet was neues. aufregendes. sie sagt von sich selber das sie in sachen sex sehr experimentierfreudig ist, wir mögen die gleichen sachen.

ich liebe beide.

ich wünsche dir auch viel glück und die nerven es durch zu stehen. hoffe das du einen weg aus dieser misere findest. leider sind wir menschen unseren gefühlen unterworfen und haben wenig einfluss darauf.

H ayxate


Eine Frage.

Wenn eure Ehe schon länger krieselt, warum habt ihr denn ein zweites Kind gezeugt? Das macht es doch nur noch schwerer. Natürlich sind Kinder was schönes, ich hab ja auch zwei und ich würde sie niemals wieder hergeben. Sie sind das wertvollste was ich habe, aber ich kenne andere Paare die ein Kind gezeugt haben, obwohl ihre Beziehung sich in einer Kriese befand.

Das Kleine hat darunter auch zu leiden.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute.

Ich liebe beide Männer,auf eine andere Art.

Meinen Mann aus ganzem Herzen, wie es halt ist, wenn man jemanden liebt und sein Leben mit ihm verbringen will.

Den Anderen, als guten Freund, mehr als das. Fast schon ein Seelenverwandter, obwohl ich ja eigentlich nicht an Seelenverwandtschaft glaube. Eine innige Freundschaft ist auch eine Art der Liebe. Würde ich es zulassen könnte mehr werden, aber das versuche ich zu vermeiden.

Nein, Gefühle kann man leider nicht steuern.Da hast du recht.

AKzrael-OAlkasar


seelenverwandschaft... so nenne ich die bindung zu der anderen frau auch.

tja und das kind.... TroPI!

war nicht geplant. aber ich sehe es so... nun ist das kind in den brunnen gefallen, jetzt müssen wir ihm/ihr das schwimmen beibringen.

Hcayaxte


Ach, dass kennen wir ja :=o Erging mir beim ersten Kind so. Habs auch erst später gemerkt, dass ich schwanger bin und brav weiter die Pille gefuttert. Als ich dann irgendwie stutzig wurde und beim Arzt nen Test machen liess, kam dann auch nach der Ultraschalluntersuchung raus, dass ich schon in der 12. Woche bin ;-D

Es war nicht geplant, aber für mich gabs da gar nichts zu überlegen. Ich hab mich sehr gefreut das ich schwanger war :-)

Natürlich sollt ihr dazustehen. Das passiert nun mal, wenn man miteinander schläft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH