» »

Lutschpunkt

fArecIhermaxrc


Zunächst zu den physischen Vorkehrungen:

•Bei der manuellen, internen Stimulation muss der Partner, gleich welchen Geschlechts, unbedingt auf gepflegte Hände achten. Besonderes Augenmerk ist hierbei auf extrem kurze und gerundete Fingernägel zu achten um so Verletzungen dieser empfindlichen Körperregion zu verhindern. Auch der Haut sollte einiges an Beachtung zu Teil werden, da abstehende Hornhaut ebenfalls zu schmerzhaften Verletzungen führen kann,

•Bei der internen Stimulation mittels eines Vibrators achten sie unbedingt auf eine glatte Oberfläche, die frei von jedweden rauhen oder scharfkantigen Stellen ist, die vielleicht noch aus der Produktion herrühren.

•Verwenden sie unbedingt ein Gleitmittel aus Wasserbasis wenn sie die innerliche Stimulation der Prostata versuchen. Anders als die Vagina verfügt der Darm über keine Drüsen zur Produktion eines Gleitsekretes.

Damit nicht genug. Der psychische Faktor spielt ebenfalls eine gravierende Rolle bei der Stimulation der Prostata. Selbst wenn es sich lediglich um eine rein äußerliche Stimulation handelt, kann es vorkommen, das der Partner das Gefühl ablehnt, da es unter Umständen ungewohnt ist. Noch gravierender wird dies bei einer versuchten innerlichen Stimulation, da sie ihrem Partner dabei einen Finger oder Vibrator in den After einführen. Für viele Männer ist dies ein besonders gewöhnungsbedürftiger Gedanke, da diese Form des Sex doch eigentlich nur von Homosexuellen praktiziert wird, was bei heterosexuellen Männern zu starken Schuld- und/oder Angstgefühlen führen kann ("Bin ich etwa schwul?" oder "Ist dieses Verhalten normal?" oder "Stimmt mit mir etwas nicht?").

Die Sache mit dem Geist:

•Sie sollten sich beide darüber einig sein wie weit sie gewillt sind zu gehen und gegebenenfalls ein Zeichen vereinbaren, mit dem sie die Aktion ab- oder doch zumindest unterbrechen können.

•Es gibt kein Richtig oder Falsch. Äußerliche Stimulation der Prostata ist nicht "nur" die Vorstufe zu einer wie auch immer gearteten Form der Penetration. Vielleicht entdecken sie, das ihnen die Stimulation der Prostata von außen vollkommen genügt.

•Der stimulierende Partner darf dabei nicht vergessen werden. Kann der Partner, gleich welchen Geschlechts, sich überhaupt vorstellen mit den Fingern oder einem Vibrator in ihren After einzudringen, selbst wenn ihnen dies wünschenswert erscheint?

•Setzen sie weder sich selbst noch ihren Partner unter Druck.

Hinweis (wie schon unter "Was ist das?" beschrieben:

Die Stimulation der Prostata kann eine Bereicherung ihrer sexuellen Erfahrungswelt bedeuten. Das magische Wort ist "kann" und nicht "muss".

Innerlichen Stimulation der Prostata

•Sie könnten bei der innerlichen Stimulation der Prostata einen vermeintlichen Harndrang verspüren. Entleeren sie ihre Blase bevor sie sich dieser Form der Stimulation zuwenden, um so sicher zu stellen, das ihre Blase tatsächlich leer ist.

•Besonders bei der innerlichen Stimulation der Prostata kann es zu einem unerwarteten Samenerguss kommen, der sie eventuell verunsichert. Das ist vollkommen normal.

•Es kann zu einem Samenerguss kommen, ohne das sie eine vollständige oder auch nur partielle Erektion haben. Auch dies ist vollkommen normal und mit ein wenig Training der Beckenbodenmuskulatur leicht in den Griff zu bekommen.

•Sollten sie unter einer erektilen Dysfunktion leiden, so ermöglicht ihnen diese Form der Stimulation in den meisten Fällen dennoch einen Orgasmus zu erleben.

•Sie können einen Samenerguss haben, ohne dass sie einen Orgasmus (oder nur in abgeschwächter Form) erleben. Auch dies ist normal und mit ein wenig Training der Beckenbodenmuskulatur leicht in den Griff zu bekommen.

•Ihr Partner, gleich welchen Geschlechts, könnte von einem solchen, unerwarteten Samenerguss überrascht sein. Sprechen sie darüber, bevor es zu Missverständnissen kommt.

Hilfsmittel

Gleitgel

Das in vielen, wenn nicht allen Fällen wohl wichtigste Hilfsmittel ist sicherlich das geeignete Gleitgel, ohne das eine innerliche Stimulation der Prostata in der Regel als eher unangenehm empfunden werden dürfte. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte auf Wasserbasis, das sie sich auch bei allen anderen Gelegenheiten als das Mittel der Wahl anbieten. Flecken auf Bettbezug oder Kleidungsstücken lassen sich problemlos in der Waschmaschine wieder entfernen.

Vibrator

Primär wurden diese Geräte sicherlich für Frauen entwickelt, was dem Vergnügen des Mannes jedoch keinen Abbruch tun sollte. Da für einen Mann die rektale Penetration unter Umständen gewöhnungsbedürftig sein kann (siehe auch: "Vorsichtsmaßnahmen"), sollten Sie dies beim Kauf eines Vibrators für diesen Zweck in Betracht ziehen. Das Gerät sollte nach unserem Kenntnisstand, dünn (max. 2-2,5 cm Ø), nicht zu lang (15 cm sind mehr als ausreichend) und möglichst flexibel sein, da starre Vibratoren eine höhere Verletzungsgefahr mit sich bringen.

Tipps und Tricks zum Finden des männlichen G-Punkts (Prostata)

Die Prostata umgibt ringförmig das untere Ende der Harnblase. Sie befindet sich also relativ tief im Körperinneren.

Tipps zur externen Suche nach dem männlichen G-Punkt (Prostata):

1.Kurz, knapp und präzise gesagt: Im Körperinneren, direkt hinter den Hoden; unter dem sich dort befindlichen, etwa zwei Euro großen, haarlosen Hautbereich (Perineum) zwischen Hoden und After.

Tipps zur internen Suche nach dem männlichen G-Punkt (Prostata):

1.Denken sie daran ihre Blase zu entleeren, bevor sie auf ihre Entdeckungsreise gehen. Dies wird ihnen die Sicherheit geben, dass, sollten Sie während ihrer Suche einen vermeintlichen Harndrang verspüren, ihre Blase tatsächlich leer ist.

2.Die genaue Stelle an der sich die Prostata befindet variiert geringfügig von Mann zu Mann. Als Faustregel kann jedoch gelten, dass sie sie etwa fünf bis sieben Zentimeter hinter dem After, in der vorderen Darmwand (zur Bauchdecke hin) finden können. Die Prostata ist recht leicht mit Hilfe ihres Partners zu finden, wenn der Mann auf dem Rücken liegt und die Beine stark anzieht und gegebenenfalls anhebt. In dieser Position sollte der Partner einen oder zwei Finger in den After einführen und mit den Fingerspitzen die vordere Darmwand massieren (zur Bauchdecke hin). Sollten sie vorziehen auf dem Bauch zu liegen, kann ihr Partner ein oder zwei Finger in den After einführen, diese unten krümmen und eine Art umgekehrte "komm her" Bewegung machen.

Hinweis:

Es wird häufig davon berichtet, dass das Einführen des Fingers in den After durch ein leichtes "nach unten pressen", erleichtert wird.

Ob sie die Prostata tatsächlich ertastet haben oder lediglich einen Teil der Darmwand massieren können sie auf zwei Arten feststellen.

a) Durch Ertasten des leicht runden Wulstes um das untere Ende der Harnblase (dieser fühlt sich im Normalfall leicht schwammig an) und

b) durch die Reaktion ihres Partners, der ihnen durch seine Reaktion den "Fund" mitteilen wird und gegebenenfalls die Richtung wird weisen können.

f&reucher mxarc


Manuelle Stimulation (äußerlich)

Vielleicht auch für sie, wie auch für viele andere, der erste Schritt auf einem neuen, erregenden Weg in eine noch aufregendere und befriedigendere Sexualität. Nicht das wir damit sagen wollten sie sollten/müssten dies als ersten Schritt zu weiteren Abenteuern analer Art betrachten. Wie weit sie gehen ist allein ihnen und ihrem Partner überlassen.

Sofern ihrem Partner der Umgang mit den Hoden bereits geläufig ist, sollte es keine Probleme geben. Und da sich die äußerlich zu stimulierende Stelle direkt hinter dem Hodensack (Skrotum) befindet, wird sich eine langwierige Suche erübrigen.Meist wird die äußerliche Stimulation der Prostata in weitere sexuelle Aktivitäten mit einbezogen. So zum Beispiel in das Vorspiel, während ihr Partner sie mit den Händen oder dem Mund sexuell stimuliert.Die Anleitung für eine lustvolle, äußerliche Stimulation der Prostata ist ebenso einfach wie auch effektiv und da sie aus den vorangegangenen Seiten bereits wissen wo die Prostata zu finden ist, können wir uns gleich den Anleitungen widmen.

Einfache Handgriffe

•Legen sie sich auf den Rücken, winkeln sie die Beine an und öffnen sie die Schenkel. Dies ermöglicht ihrem Partner den freien Zugang zu allen erogenen Zonen in diesem Bereich. Dies einfache Vorgehensweise gilt für alle nachstehend aufgeführten Stimulationsmethoden. •Ist ihr Partner schon dabei ihren Penis oder die Hoden zu liebkosen, kann mit der anderen Hand die haarlose Stelle hinter dem Hodensack mit den Fingerspitzen leicht gekrault werden, was sich direkt auf die Prostata überträgt und zu den gewünschten sexuellen Reizungen führt. •Leichter bis mittelfester Druck mit den Fingerkuppen auf besagte Stelle hat einen ebenfalls sehr positiven Effekt auf ihre erotische Reaktion. Probieren sie verschiedene Variationen, mit zwei, drei oder mehr Fingern. •Auch die pulsierende Prostatamassage ist sehr beliebt. Hierbei wird mit drei oder vier leicht gekrümmten Fingern besagter Bereich "pochend" stimuliert (der Partner ahmt mit den Fingern die Vibration eines Vibrators nach).

•Wenn wir schon beim Stichwort Vibrator sind, können sie diese Stelle mit einem Vibrator stimulieren. Diese Methode ist besonders effektiv, da sich die Vibrationen sehr stark auf die Peniswurzel übertragen und so eine Stimulation des gesamten Intimbereiches zu Folge haben.

Hinweis:

Bitte beachten sie, dass die ausgiebige Stimulation der Prostata, besonders mit einem Vibrator, sie sehr schnell an den Punkt der "ejakulatorischen Unvermeidbarkeit" bringen kann, was bei nachfolgendem Geschlechtsverkehr zu einem rascher als gewünschten Samenerguss führen kann.

•Druck mit dem Handballen auf besagte Stelle ausgeübt ist, besonders während die Hoden in der Vertiefung zwischen Daumen und Zeigefinger zu liegen kommen und so leicht angehoben werden können, ist eine weitere wirkungsvolle Methode zur Stimulation.

Noch ein Hinweis:

Bitte beachten sie unbedingt, dass sie die Stimulation variieren müssen. Dauerhafte Stimulation durch nur eine der genannten Möglichkeiten führt zu einer Überreizung und anschließenden Abstumpfung der Empfindungen. Das genaue Gegenteil von dem was wir erreichen wollten.

Wollen sie weiter gehen?

•Ihr Partner kann ihren After mit der Kuppe des Daumens massieren. Dieser Bereich ist für die Stimulation ebenfalls besonders empfänglich. Die Reizung sorgt für Kontraktionen in der Beckenbodenmuskulatur, die wiederum die Prostata reizen.

Seien sie kreativ, offen für Neues und sie werden weitere Möglichkeiten der äußerlichen Prostatastimulation entdecken

Manuelle Stimulation (innerlich)

Auch die innerliche Stimulation der Prostata hat ihre besonderen Reize, jedoch bedingt sie ihre Fähigkeit sich entsprechend gehen zu lassen und ihrem Partner unbedingtes Vertrauen schenken zu können.

Noch ein Hinweis:

Entspannen sie sich, da die rektale Penetration sonst unnötig schmerzhaft und lustmindernd sein kann. Es wurde uns vielfach davon berichtet, dass ein leichtest nach unten "Pressen",

Manuelle Techniken

•Legen sie sich auf den Rücken, winkeln sie die Beine an und öffnen sie die Schenkel. Dies ermöglicht ihrem Partner den freien Zugang zu allen erogenen Zonen in diesem Bereich. Dies einfache Vorgehensweise gilt für alle nachstehend aufgeführten Stimulationsmethoden (selbstverständlich können sie sich auch auf den Bauch legen, wenn ihnen dies lieber ist. Passen sie die anzuwendende Technik entsprechend an).

•Lassen sie ihren Partner die Region um den After berühren. Sie werden feststellen, dass die sexuellen Empfindungen in diesem Bereich sehr intensiv und angenehm sein können.

•Bitten sie ihren Partner zunächst nur einen, reichlich mit Gleitgel bestrichenen, Finger vorsichtig in ihren After einzuführen. Eventuell sollten sie die Tiefe der Penetration zunächst gering halten um sich so an das Gefühl zu gewöhnen.

•Die Prostata kann nach vollständiger Penetration durch den Finger unter der vorderen Wand des Darmes ertastet werden. Fahren sie mit der Stimulation erst fort wenn sie und ihr Partner sicher sind die richtige Stelle gefunden zu haben.

•Mit der Handfläche nach oben gerichtet, kann ihr Partner jetzt langsam und vorsichtig beginnen die Prostata mit leichtem Druck zu massieren. Leicht kreisende Bewegungen oder auch eine "komm her" Bewegung sind besonders beliebt.

•Haben sie sich erst einmal an das Gefühl gewöhnt, so können sie ihren Partner auch bitten einen zweiten Finger in den After einzuführen. Dies erlaubt eine intensivere Stimulation als das solitäre Pressen und Reiben mit nur einem Finger.

•Bei der Penetration mit zwei Fingern kann die Prostata quasi in die "Zange" genommen werden. Also von beiden Seiten leicht massiert werden.

•Alle vorgenannten Stimulationsmethoden sind selbstverständlich auch als Ergänzung zu anderen sexuellen Stimulationsformen geeignet (manuelle und/oder orale Stimulation von Penis oder Hoden).

furecheUrmarc


Techniken mit Hilfsmitteln

•Lassen sie ihren Partner die Region um den After berühren. Sie werden feststellen, dass die sexuellen Empfindungen in diesem Bereich sehr intensiv und angenehm sein können.

•Bestreichen sie After und Vibrator mit ausreichend Gleitgel (aufmerksame Partner werden daran denken das Gleitgel vorher in der Hand anzuwärmen) und führen sie den Vibrator vorsichtig in der After ein.

•Der Winkel in dem der Vibrator eingeführt und während der Stimulation gehalten wird ist von entscheidender Bedeutung. Er sollte leicht nach hinten gebogen werden (wenn sie auf dem Rücken liegen also in Richtung Matratze), so dass die Spitze den Druck auf die unter der Darmwand liegende Prostata ausübt.

•Wenn sie und ihr Partner sich sind das die Ausrichtung des Vibrators korrekt ist, schalten sie die Vibration ein.

•Vollführen sie leicht kreisende Bewegungen mit dem Vibrator, so dass die gesamte Prostataregion stimuliert wird.

•Sie haben natürlich auch die Möglichkeit die Stimulation mittels stoßenden Bewegungen vorzunehmen.

Seien sie kreativ, offen für Neues und sie werden weitere Möglichkeiten der innerlichen Prostatastimulation entdecken.

Orale Stimulation

Die Vertrautheit mit dem Partner sollte recht groß sein, bevor sie diesen Wunsch äußern. Doch vielleicht ist es gerade ihr Partner der diesen Vorschlag macht.

Bei der oralen Stimulation wird diese naturgegeben nicht im direkten Kontakt mit der Prostata stattfinden, sondern sich auf Bereiche konzentrieren die ihrerseits wiederum eine indirekte Stimulation der Prostata zur Folge haben. So zum Beispiel der Anus und der Dammbereich hinter dem Hodensack. Die Stimulation beider Bereiche führt zu Kontraktionen in der Beckenbodenmuskulatur, die dann die gewünschten Effekte auf die Prostata haben.

Das sie frisch geduscht sind ist eine Selbstverständlichkeit.

Hinweis:

Die Stimulation des Afters mit der Zunge ist ein für beide Partner unter Umständen gewöhnungsbedürftiger Gedanke. Lassen sie sich also Zeit und versuchen sie nicht irgend etwas zu forcieren.

Anilingus

•Legen sie sich wahlweise auf den Bauch (empfohlen) oder den Rücken.

•In der Bauchlage ist ihr Partner am besten in der Lage die wichtigen Stellen zu erreichen.

•Erste Anlaufstelle, sozusagen zum aufwärmen, ist sicherlich der Dammbereich, jener haarlose Bereich direkt hinter dem Hodensack.

•Das Lecken dieses Bereiches führt, wie oben beschrieben, zu intensivem Lustempfinden in der Prostataregion und kann im Wechsel mit mittel bis festem Saugen kombiniert werden.

•Die Stimulation des Anus mit der Zunge ist mit kreisenden Bewegungen am wirkungsvollsten. Die Zunge sollte dabei rund um den ertastbaren Schließmuskel erfolgen. Beschreiben sie dabei Formen wie Rosenblätter.

•Sofern sie oder ihr Partner die Neigung dazu verspüren, kann auch die Penetration mit der Zunge versucht werden.

•Selbstverständlich kann diese Form der analen Stimulation durch andere sexuelle Aktivitäten ergänzt werden.

Seien sie kreativ, offen für Neues und sie werden weitere Möglichkeiten der oralen Prostatastimulation entdecken.

f^rechexrmarc


re: Cathryne

hast du noch fragen ???

nein ???

Black-Roses hat recht, ich meine auch, dass es das bändchen ist.

ich meine nicht das du alles drauf haben musst, mir ist auch nicht alles lieb, aber der erste teil ist einfach geil!!!

und......schau ihm dabei in die augen!!!

wenn ich so denke, wass ich alles schon auf den birthday bekommen habe...... wird mir ganz heiss ;-)

einmal war es eine videokassette, wo meine freundin einen heissen stripp für mich gemacht hat.............

.......und ich wünsche mir diesen birthday, dass sie es vor meinen augen macht ;-) ob ich's bekomme ???

das sehe ich bald ;-D

und noch eines find ich sehr wichtig.........

spass dabei, muss nicht nur er dabei haben. also mach nur das, wass auch dir lust und spass macht!!!!!!!!!!!!!!!!!!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

also, viel spass

M\exi2x8


Mensch, frechermarc...

warum mailste den ganzen Müll nicht einfach, statt hier das Forum zuzustopfen...??

b3elzexbub


also

bei mir wäre das der "Eichelrücken" :-D - also nicht das Bändchen, sondern genau die andere Seite...mmmhhh....wenn man ähhh..frau dort mit der Zunge mal langsam mal schneller ( aber eher langsam ) drüberfährt, dann ist das fast zum Durchdrehen ;-D.

Ach ja, beim Blasen : nicht einfach in den Mund nehmen und lutschen, sondern zwischendurch SAUGEN - alter Schwede, dann ist es erst richtig geil.

fDrech<ermarc


leider kann ich den "müll" Cathryne nicht mailen......

weil ich ihre mailadresse nicht kenne!

und sorry, wenn du und die anderen hier das als "müll" sehen, dann werd ich mich eben zurückziehen :-(

SUchilyl.foErev:er


also doch im Arsch puhlen ?

ich hatte das für einen geschmacklosen Scherz von Ole von Beust gehalten ?!

BFlackk-R$osxes


das haste jetzt aber schön reinkopiert :-)

szuompi1x6


Ne schlecht reinkopiert. Kenn den Originaltext. Ist einiges Doppelt.

f!rCechyermaxrc


ja sicher

ich habs reinkopiert! es waren drei verschiedene texte, die ich im www gefunden habe und der anfang find ich sehr gut. das mit dem anal und dem tiefen eindringen bis zur kehle find ich nicht nach meinem geschmak. den text über cunnilingus hatte ich auch schon mal reingestellt. den hat mich persönlich sehr interessiert und ich fand ihn auch sehr gut. ich bin mir sicher, das viele der männer etwas, wenn nicht sogar viel über cunnilingus gelernt haben und glaube auch einige frauen können etwas lernen, wenn sie den text lesen........ ausser sie kannten ihn schon.

E#kkxo


@marc

du hättest auch einfach den link schreiben können...

MYurme{lka"t#ze


Re: Frechermarc

na, haste Dir jetzt selber dabei einen runtergeholt ??? ?

CXat^hryxne


danke Frechermarc aber...

....Blasen ist keine Wissenschaft :-(

die Sache mit dem Bädchen von BlackRose mach ich, ich lutsche mein Freund da wo das Bändchen ist. Ich hab das schonmal gemacht da hat er so komisch gehäult, ich dachte es tut ihm weh da hab ich's nie wieder gemacht. Jetzt kapier ich ! das war der Lutschpunkt! es hat ihn extrageil gemacht :-D

ja fein dass werd ich ihm küssen und lecken bis es ihm so richtig schön kommt :-D

B>lackY-RHosexs


cool, dass ich auch endlich mal helfen konnte :-)

viel spaß beim ausprobieren ;-) deinem freund wird es sicher gefallen hehe*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH