» »

Bin ich normal oder nicht? Ich mag Strumpfhosen u.s.w.

P~antybpoy hat die Diskussion gestartet


Bei mir fing alles mit Strumpfhosen an.

Als ich ca.10 Jahre war hatte meine Mutter aus versehen ein paar Feinstrumpfhosen in meinen Schrank eingeräumt. Erst war ich erschrocken, ich dachte die währen für mich und ich müsste sie tragen.

Dann siegte die Neugier. Als meine Eltern nicht zu Hause waren zog ich eine Strumpfhose an. Ich trug die Strumpfhosen immer öfter heimlich (unter meiner Hose oder nachts zum schlaffen).

Irgendwann gerieten sie in Vergessenheit, bis ich 18 J. war.

Durch Zufall sah ich in einem Laden Herrenstrickstrumpfhosen und kaufte mir sofort 2 Stück.

Dann kam die Überlegung die Strumpfhosen geheim halten oder nicht. Ich entschloss mich dazu die Strumpfhosen in meinem Schrank (in das Fach, wo die Unterwäsche lag) zu legen und sie meiner Mutter zum Waschen zu geben.

Es gab keine Kommentare, sie wusch sie und legte sie wieder in den Schrank und es wurden mehr Strumpfhosen.

In der Schule trug eine Mitschülerin immer Lycra-Leggings im Sportunterricht. Dann kamm es, das ich bei Turnübungen ihre in Lycra gekleideten Beine halten musste und ich war von dem Material begeistert. Es stand fest so was muss ich auch haben. Es hat zwar einwenig gedauert, aber dann kamen Radlerhosen, Bodys und Leggings aus Lycra dazu. Auch diese Sachen wurden von meinen Eltern akzeptiert.

Herren-SH waren immer schlechter zu bekommen und ich wich auf Damenmodell aus zuerst nur Strick, dann auch Feinstrumpfhosen. Selbst die Feinstrumpfhosen wurden akzeptiert.

Wenn ich eine SH anhatte dann immer mit langen Hosen und FeinSH immer mit Socken, auch die Radlerhosen, Bodys und Leggings trug ich immer unter meiner Kleidung.

Jetzt wohne ich allein und ich habe täglich Strumpfhosen an (zu Hause ohne Hose), es sind auch noch Badeanzüge, Gym.Anzüge, Stringtangas, Röcke und Ganzanzüge dazu gekommen.

Strumpfhosen (mit kurzer Hose), Leggings, Röcke, Bade- und Ganzanzüge ziehe ich mittlerweile auch in der Öffentlichkeit an (nur da, wo mich keiner kennt).

Nur meine Eltern wissen das ich diese Sachen anziehe, ich vermute auch das sie wissen das ich Intimschmuck (Piercing und Tattoo) trage, haben mich aber noch nie darauf angesprochen.

Im Winter trage ich Lycra-Leggings als Unterwäsche, auch wenn ich mich auf der Arbeit umziehen muss.

Ist es normal, das ich als Mann gerne Strumpfhosen, Leggings, Bodys, Ganzanzüge, Badeanzüge, Gymnastikanzüge, String-Tangas, Röcke, Badeanzüge, Lycra, Samt, Intimpiericings (11 Stück), Intimtattoo und Nachthemden trage?

So zeige ich mich auch gerne öffentlich und es macht mich geil, wenn man mich so sieht.

Auch beim wichsen lasse ich mich gerne beobachten z.B. im Pornokino oder vor der Web-CAM.

Beiträge: 7

Registriert: 25 Jan 2008 21:38

Wohnort: Bochum

Private NachrichtYIM Nach oben

Antworten
KWongA-


Eindeutig nicht normal - du kommst wohl in die Hölle.

MiermaVid@ KaOja


:-/ "Normal" ist relativ... :=o

Also, wenn Du Dir solche Gedanken machst, dann scheint Dich ja an Deinen Verhalten selbst etwas zu stören/beunruhigen?! Ich finde (ehrlich gesagt) ein paar Deiner Angewohnheiten ein wenig befremdlich, aber nun ja - "Why not?"

Ernsthaft: Wenn Du über Dich selbst beunruhigt bist, solltest Du Dir vielleicht ein paar Stunden bei einem Therapeuten nehmen.

Ich finde Deine Vorliebe für die genannten Kleidungsstücke jetzt nicht sooo beunruhigend. Du schädigst ja niemanden damit, aber wenn Du es selbst "komisch" findest, dann kläre das für Dich. Entweder Du bekommst genug Selbstbewusstsein für Deinen Look, oder Du hängst die Klamotten an den Nagel. Dann brauchst Du Dir keine Gedanken mehr darüber machen was andere Leute von Dir halten.

Problematischer finde ich Deine exhibitionistische Vorliebe. Die kann Dich durchaus auch einmal in Schwierigkeiten bringen. Da solltest Du vielleicht ernsthaft dran arbeiten. :)z

s:u6ga*r-and-Kspicxe


Normal ist das nicht. Was soll's . Wer ist schon normal? Solange es dein Leben nicht wirklich belastet, soziale Kontakte und Beruf in normalen Rahmen verlaufen, du zum Sex noch einen Partner (und damit meine ich keine Strumpfhose ;-D) brauchst, ist es doch in Ordnung.

Wobei, Mann in Leggins, hm, sexy find ich das nicht. Und ich denke die meisten anderen Frauen auch nicht. Andererseits ist behaarter Bierbauch über zu enger Badehose und Tennissocken an Birkenstocksandalen auch nicht der Renner und dass sieht man/frau - so es Sommer werden sollte - bald auch wieder überreichlich. :-o

RlolfLuHs


Was soll an Strumpfhosen so aussergewöhnlich sein? Ich bin sehr sportlich, schlank und habe dünne schwarze Unterhosen, die ich bei kaltem Wetter unter den Skihosen trage. Ich finde sie sehr praktisch und trage sie fast täglich in meiner Wohnung, ohne Skihose natürlich, auch im Sommer. Ich möchte sie nicht mehr missen. Meines Erachtens sehen sie gut aus, keinen Schlitz, enganliegend, sehr angenehmes Gewebe. Was soll da Krankhaftes daran sein?

o9rosI-laxn


fsh; sehr gerne, aber bei frauen, bitteschön!:)^

owrohs-5lan


manche tragen immer strumpfhosen, sogar im sommer - andere scheinen sie fast zu hassen und tragen sie nicht einmal im winter: ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH