» »

Wie lerne ich mich beim Sex fallen zu lassen?

H,an/niii hat die Diskussion gestartet


Ich bin jetzt seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, er ist mein erster Freund und mein erster Sexpartner sowieso. Wir schlafen ja jetzt schon eine ganze Weile miteinander, hatten unser erstes Mal nach 5 Monaten Beziehung.

Ich würde mich selbst schon als ziemlich verklemmt beschreiben, ich zeige mich auch nach so langer Zeit noch nicht gerne und freiwillig nackt, habe am liebsten Sex im Dunkeln und probiere nicht gerne Neues aus. Ihm zuliebe habe ich natürlich mittlerweile nicht nur noch im Dunkeln Sex und ich versuche auch echt, mich unbeschwert nackt zu zeigen, was mir auch nach so langer Zeit noch alles andere als leicht fällt, da ich meinen Körper sehr hasse.

Ich versuche auch, weil ich weiß, dass ihm Sex wichtig ist, mal neue Sachen dabei, fühle mich aber einfach immer immer immer unwohl. Und da liegt das Problem. Ich kann den Sex nie genießen. Es tut nicht weh aber ich fühl einfach gar nichts, weil ich mich nicht fallen lassen kann. Ich denke die ganze Zeit dabei: Mach ich alles richtig? Gefällt ihm das so? Soll ich lieber schneller, lieber langsamer? Er hat schon oft mit mir darüber geredet, dass ich mich entspannen soll, nicht so viel nachdenken soll. Er nimmt sich Zeit für mich, versucht mich zu befriedigen und es langsam anzugehen, aber ich fühl mich trotzdem immer unwohl.

Er versucht dauernd, dass ich mich wohler fühle. Er stellt Kerzen an die Badewanne und will mit mir gemütlich baden oder duschen, macht mir dauernd Komplimente über meinen Körper, dass er den so mag, wie er ist und so weiter. Aber ich fühl mich trotzdem nie wohl, schäme mich immer noch und ich denke auch mal ,dass es eben daran liegt, dass ich den Sex nicht genießen kann.

Am Anfang dachte ich, dass das bestimmt alles von selbst kommt, aber mittlerweile habe ich echt Angst, dass das nie mehr so wird :-(

Wir sind schließlich 2 Jahre lang zusammen und ich kann mich immer noch nicht vor ihm so zeigen, wie ich bin, dabei liebe ich ihn über alles!

Genauso wenig kann ich es ab, wenn er mich leckt, er versichert mir immer, dass er das gerne machen würde und meine Angst, dass ich komisch schmecke, hat er sofort verneint. Er ist wirklich rücksichtsvoll und nimmt sich Zeit und gibt sich Mühe, steckt viel von mir ein und weg und ich würd ihm eben gerne etwas zurückgeben aber ich kann eben nicht und ich hab Angst, dass er das eben nicht mehr lange mitmacht, denn ich merke, dass ihm das seit längerem zu schaffen macht.

Mir ist in sexueller Hinsicht nie irgendwas passiert, was mein Verhalten erklärbar machen würde. Ich hatte keine überstrenge Erziehung oder bin total verklemmt erzogen worden, bin nie missbraucht oder irgendwie anders unangenehm berührt worden oder ähnliches.

Also wie in aller Welt kann ich mich endlich endlich fallen lassen und den Sex haben, den wir uns beide wünschen?

Bitte helft mir!

Antworten
rGawmuxsa


Das ist garnicht so einfach, aber vertraue deinem Freund, macht doch mal ein schönes langes Vorspiel mit Küssen gegen seitiges ertassten der Genetalien, so richtig schön als würde man Selbst Befriedigung beim anderen Partner machen, aber früh genug aufhören sich ein kleines Weilchen erhohlen und dann erneut vereinigen, du musst dabei denken er macht das schon, denk daran wie schön es sein könnte wenn er nicht zuschnell kommt.

So haben wir das auch oft gfemacht.

H|a7ncniixi


Wir haben immer ein langes Vorspiel, erkunden uns lange gegenseitig aber weil ich mich nicht wirklich fallen lassen kann, kann ich seine Berührungen oft nicht zulassen. Ich empfinde es als unangenehm, wenn er mich an der Klitoris berührt, zucke dann zusammen und mag das nicht. Wenn ich mich selbst befriedige,passiert mir sowas nie, da bin ich überhaupt nicht empfindlich und komme sogar immer total schnell. An einen Orgasmus beim Sex zu denken, trau ich mich ja noch nichtmal, es reicht mir ja völlig,wenn ich erstmal schon seine Berührungen und so genießen kann.

Und ich vertraue ihm wirklich, 100000%. Ich vertraue niemandem mehr als ihm, daran liegt es nicht :(

r@acmu<sxa


Wir haben immer ein langes Vorspiel, erkunden uns lange gegenseitig aber weil ich mich nicht wirklich fallen lassen kann, kann ich seine Berührungen oft nicht zulassen. Ich empfinde es als unangenehm, wenn er mich an der Klitoris berührt, zucke dann zusammen und mag das nicht. Wenn ich mich selbst befriedige,passiert mir sowas nie, da bin ich überhaupt nicht empfindlich und komme sogar immer total schnell. An einen Orgasmus beim Sex zu denken, trau ich mich ja noch nichtmal, es reicht mir ja völlig,wenn ich erstmal schon seine Berührungen und so genießen kann.

Und ich vertraue ihm wirklich, 100000%. Ich vertraue niemandem mehr als ihm, daran liegt es nicht :(

Hanniii

Was dann noch helfen soll kann ich Dir auch nicht sagen.

Ich habe gute Erfahrungen mit meiner Methode gemacht

K^athiD2x0


Kannst du denn abschalten, oder denkst du schon beim Vorspiel nur daran, wie schrecklich es wieder wird, wenn er deine Klitoris berührt??

Kannst du mit ihm darüber reden und ihm sagen, dass du bestimmte Sachen nicht magst und das es dir nicht leicht fällt dich gehen zu lassen??

Ich hatte auch immer ein großes Problem damit, mein erster fester Freund jedoch, hat mit mir viel darüber geredet, hat sich viel zurückgenommen und nur das gemacht was ich schön fand (natürlich nur wenn er es auch schön fand).

Es gibt kein Geheimrezept, wie du auf einmal ganz anders bist, was den Sex angeht.

Ich weiß wie schwer es ist, sich fallen zu lassen aber zeit und Vertrauen wird es irgendwann mit sich bringen, dass wichtigst ist, mit ihm zu reden.

lfena}ma\gda


Hallo Hanniii!

Kann es sein, dass du ihm 100000% vertrauen möchtest, aber es ganz tief in dir drinn nicht ganz schaffst? Klingt als steckt irgendeine Befürchtung tief in dir, das er dir irgendwie unbewusst wehtun könnte?

Oder wieso glaubst du ihm nicht, wenn er dir sagt, dass er deinen Körper toll findet, dass er dich gerne leckt? Denn das tust du ja anscheinend nicht, wenn du dir trotzdem sorgen machst, ob das ok für ihn ist?!

Vielleicht hilft es dir, wenn du anfängst zu akzeptieren, dass er voll auf deine Körper steht, auch wenn du ihn nicht so toll findest? Manchmal können wir Vorlieben anderer Menschen einfach nicht verstehen...eben nur akzeptieren und ihnen vertrauen, dass sie ernst meinen was sie sagen und ihnen ihren spaß lassen.

Weiß nicht ob dir das hilft, mir hats geholfen, hab auch öfter Probleme damit, zu verstehen warum jemand meinen Körper so toll findet, auch wenn ich nicht wirklich Grund dazu habe. Aber Menschen sind schwer zu verstehen...so verschieden. :p>

lg *:)

dMeruserEuebxerdir


Wieso hasst du deinen Körper?

Ausserdem hast du dir alle Antworten bereits selbst gegeben...

HCanniixi


Inwiefern habe ich mir die Antworten selber gegeben? Klar ich muss lernen meinen Körper zu akzeptieren und mich einfach zu entspannen aber meine Frage ist ja wie?? ALso wie ich das eben hinkriege....

Ich hasse meinen Körper weil ich schon jetzt sehr schlaffes Bindegewebe habe, sowohl meine Brust hängt und ich habe schon jetzt Orangenhaut/ Cellulitis. Außerdem bin ich nicht gerade unheimlich schlank (63 auf 166cm), das ist nicht fett aber auch eben nicht so, wie ich mir meinen Traumkörper vorstelle. Am meisten zu schaffen macht mir allerdings eben die Brust und die Haut...

R!istrietxto


Wie lerne ich mich beim Sex fallen zu lassen?

Das kannst du wohl schlecht lernen, du kannst bloss die notwendigen Vorraussetzungen schaffen, mindestens soweit diese bewusst beeinflussbar sind...

Du brauchst ABSOLUTES Vertrauen in deinen Partner, Vertrauen in dich selbst und Vertrauen in eure Verhütungsmethode. Dazu musst du deinen Körper und seine Reaktionen erst mal selber richtig kennen (SB hilft ;-)). Soweit das mehr oder minder beeinflussbare... Nach meiner persönlichen Erfahrung ist dazu auch eine Art Talent notwendig. Das hast du bereits in jungen Jahren, oder du hast es nicht. In diesem Falle kannst du es mit zunehmender Reife und Erfahrung erarbeiten :)D

Rwis-tvrextto


Ich hasse meinen Körper weil ich schon jetzt sehr schlaffes Bindegewebe habe, sowohl meine Brust hängt und ich habe schon jetzt Orangenhaut/ Cellulitis. Außerdem bin ich nicht gerade unheimlich schlank (63 auf 166cm), das ist nicht fett aber auch eben nicht so, wie ich mir meinen Traumkörper vorstelle

So lange du deinen Körper nicht akzeptierst, so lange wirst du auch den Sex NICHT geniessen können

Whoman%inloxve


ja - du musst dich lieben - dein körper geil finden. Das kommt vielleicht mit dem zeit. Vielleicht brauchst du mehr erfahrung mit anderen. Oder einfach musst du 40 jahre alt sein um dich an das wesentliche zu konzentrieren und den sex zu genießen.

Versuch dich anfangen zu akzeptieren wie du bist und es schön zu finden und geil und so. Du darfst nicht beim sex denken, daß du orangenhaut hast. Das musst du abschalten. SEXKILLER.

Du musst dich anziehend und sexy finden. Arbeite an dich selber, schminke dich, mach alles was du kannst um mehr sexy zu sein.

Sex findet im kopf statt. Er mag dich wie du bist, tue es auch wie er, wenn ER dich mag, musst du dich doch auch lieben.

mhaTchexte


@ Ristretto

Schon im Allgemeinen mag ich Deine Beiträge, diese recht einfühlsamen hier, mag ich besonders!

@ hannii

Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn Du die Gedanken von Ristretto und lenamagda zusammenfasst. Nimm doch einfach mal all Deinen Mut zusammen (und den wird es brauchen) und stell Dich zusammen mit Deinem Freund vor einen möglichst großen Spiegel. Und dann lass Dir von Deinem Freund erklären was "genau(!!!)" er an Dir so mag. Und dann schaut Ihr Euch gemeinsam an, ob Du es nachvollziehen kannst und ob Du Dich in seine Art Dich zu betrachten hineinversetzen kannst. Versuch einfach mal, Dich mit den Augen eines Mannes... Deines Mannes zu sehen!! Vielleicht siehst Du mehr, vielleicht sieht Du auch was anderes, aber sicherlich wirst Du feststellen, dass er im Grunde genommen wohl sehr richtig liegt!

Gruß M

IUnsulJanexr


Hanniii

machst Du Sport? Ich denke Du bist jung, so um die 20 vielleicht, da ist das Thema Bindegewebe und so bald vom Tisch, wenn Du Ausdauersport machst....

ausserdem fühlst Du Dich um vieles besser, wenn Du einigermassen fit bist - ein kleiner Muskelkater fühlt isch straff an und ist gut fürs Ego

aber die anderen haben recht? Ich meine, wenn Dein Freund sagt, dass er Dich mag wie Du bist, glaub ihm doch einfach!!! Ich als Mann würde mir komisch vorkommen, wenn die Frau glaubt, dass es nicht so meine wie ich es sage.... der arme Kerl hat ja keine Chance....

denk doch nicht sooo furchtbar viel nach - das Ausshen ist nicht das wichtigste - und superdicke Menschen haben mächtigen Sex, dass es raucht :)^

bissl Geduld.... *:)

daeruse|ru"eberxdir


Du solltest einfach beim Sex vergessen, wie du aussiehst. Cellulite hat doch fast jede Frau, viele wären froh über dein Gewicht. Schau doch mal auf der Straße, wieviele Frauen total unformig sind. Und such dir einfach mal ein paar Bilder im Netz von Brüsten, du hast ja keine Ahnung was es für "Schläuche" gibt auf dieser Welt ... sei kein Opfer von Werbung, Film und Fernsehen! So sieht kein normaler Mensch aus. Orientier dich doch nicht an Silikonbrüstenund stark bearbeiteten Fotomontagen ;-)

Hör auf dich zu schämen, entspann dich einfach mal und genieße es. Dein Freund wäre nicht mit dir zusammen, wenn er dich nicht attraktiv finden würde. Aus deinem Körper kommst du eh nicht raus, also akzeptiere ihn, finde ihn schön, so wie er ist!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH