» »

Freund zu dick - liebe ihn noch, aber habe kaum lust auf Sex

b)jelZka


ganz einfach weil ich meinen freund trotzdem liebe obwohl er dick ist aber nicht rollt ich find ihn einfach nicht mehr ästehtisch beim sex aber nicht ausserhalb des sex.

weil keiner was sagen kann, wie zum beispiel man helfen kann oder weiter was mit abnehmen weil er einfach nicht durchhalten kann, mit diäten. und nicht von anderen das geht nicht es muss körperlich auch attraktiv sein um zu lieben.

cdhrsissx555


Wenn die Gefühle gänzlich futsch sind,bringt auchs Abnehmen nichts mehr.

Hab 22kg abgenommen .Von 105 auf 83kg.

Sex?Schon wieder?Ist doch erst 4 Wochen her :)D

Manche Mädels füttern ihren Macker so richtig.Nach dem Motto "Du gehörst nur mir-keine andere soll dich attraktiv finden" ;-D :-/

l1ena"di


Hi stumme königin,

ich könnte mir vorstellen, dass das Problem daran liegt, wie Du Dein Ziel, nämlich Deinen Freund zum abnehmen zu bewegen, angehst.

Ich finde Deine Position übrigens völlig verständlich, denn bei aller Liebe ist es eben auch wichtig, dass man sich auch körperlich weiter attraktiv findet, denn Sex gehört zur Liebe dazu und Sex ist AUCH ein Faktor, der die Liebe am köcheln hält, sonst könnte man ja auch mit seiner besten Freundin/Freund zusammen sein.

Ausserdem: Warum sollte man von Dir verlangen, ihn so zu akzeptieren um Deine Liebe zu beweisen? Er könnte ja auch DIR ZULIEBE ein bissl abspecken, wenn er weiss dass Du mit seinem Übergewicht eben nicht so ganz glücklich bist.

Zurück zum Thema, wie Du ihn zum abnehmen bringen kannst: Ich weiss ja nicht, wie Du Dein Anliegen bisher an ihn herangetragen hast, aber auf jeden Fall ist es wichtig, dass du immer POSITIV kommunizierst! Also nicht: "So wie Du aussiehst, gefällt mir das einfach nicht", sondern eher "Weisst Du noch, als wir frisch zusammen waren, da hast Du total geil ausgesehen." oder ähnliches. Gib ihm das Gefühl, dass er ein attraktiver Kerl ist, der nur in letzter Zeit ein bissl aus dem Training gekommen ist. Ausserdem: Wenn euer Sexleben in letzter Zeit eh ein bissl abgeflaut ist, dann benutze das und entwickle quasi ein Belohnungssystem. Wenn er ein bissl was geschafft hat, auch wenns nur 2 oder 3 Kilo sind, signalisiere sofort, wie positiv Du das findest. Überrasch ihn mit einer RICHTIG heissen Nummer und sag ihm, dass Du es toll findest, wie er sich für Dich bemühnt und wie er Dich gleich noch mehr anturned.

Ich bin mir ganz sicher, dass er so ziemlich schnell eine erstaunliche Eigenmotivation entwickelt. ;-)

iCr ongriffxon


Gib ihm das Gefühl, dass er ein attraktiver Kerl ist, der nur in letzter Zeit ein bissl aus dem Training gekommen ist.

das problem ist, dass der typ sich sowieso für einen attraktiven kerl hält; dabei ist es völlig egal, ob ihm die hüfte über die hose hängt oder nicht. für solche leute besteht absolut keine notwendigkeit, etwas an sich verändern zu müssen. die können oder wollen es einfach nicht kapieren.

das mit dem "sex als belohnung" ist nett gedacht, kann aber auch schwierig werden, da er es ja gewohnt ist, auch ohne anstrengung sex zu bekommen. warum sich dann also für etwas anstrengen, was man über die jahre hinweg einfach so bekommen hat? außerdem funktionieren verstärker wie belohnung oder bestrafungen am besten, wenn sie unmittelbar auf ein gezeigtes verhalten zum einsatz kommen. kommt das erst später, kann damit meist nichts mehr angefangen werden oder man bezieht es nicht mehr direkt auf ein damals gezeigtes verhalten.

da ich menschen und ihre faulheit kenne, rate ich zur "pistole auf die brust". dem kerl ehrlich sagen, dass er sich einfach zu sehr gehen läßt, du ihn deshalb körperlich nicht mehr attraktiv findest und du mit keinem mann mehr sex haben willst, den du nicht physisch attraktiv findest. solche indirekten andeutungen wie die o.g. kapieren nur die wenigsten männer.

dann kann er mit zwei möglichkeiten reagieren: entweder er denkt mal drüber nach, oder er zuckt mit den schultern und ihm ist es egal. im zweiten fall hast du ja auch deine antwort: nämlich das es ihm scheißegal ist, ob er dir gefällt oder ob er frühzeitig an herzinfakt stirbt. und von so jemanden kann man sich dann auch guten gewissens trenne; es gibt nichts schlimmeres als menschen, die den komfort von anderen menschen als selbstverständlich ansehen, darauf alle hüllen fallen und sich nur noch gehen lassen.

C_hillxi


Oh Mann, wie oberflächlich kann man sein.

Natürlich muß man sich von seinem Partner aus Liebe nicht alles bieten lassen.

Aber 15 Kilo sind hier ein Grund für Beziehungskrisen? Das ist das Erbe der hochglanzpolierten Mediengesellschaft.

Ihr glaubt eure Männer sind mit den Kilos nicht mehr attraktiv? Was ist schon attraktiv? Das wechselt doch wie ne Mode alle paar Jahrzehnte und über Kulturkreise hinweg. Was beweist, das so ziemlich alles attraktiv ist, wenn die PR stimmt.

Hm, ihr fändet es also auch okay, wenn ein Mann seine Frau verläßt, weil sie durch ne Schwangerschaft 10 Kilo zu viel drauf hat und sie einfach nicht wegbekommt? Oder wenn ein Mensch sich durch ne Krankheit äußerlich leicht verändert? Vielleicht ein Bein verliert? Ihr hättet kein Problem damit, wenn ihr nen Unfall habt und euch ein Finger amputiert wird, und euer Partner verläßt euch weil er das eklig findet? Ist das ein Grund für ne Scheidung oder um ne Hochzeit abzusagen? Verändert sich der Mensch durch die veränderte Hülle?

Jeder Mensch hat Ecken und Kanten, hat seine schönen und seine schlechten Seiten.

Natürlich, wenn jemand total entstellt ist fällt es schwer darin vielleicht noch was schönes zu finden. Aber wegen ein bischen Speck ist man lange noch kein Monster, daß man nicht mehr lieben kann. Auch dicke Menschen sind liebenswert; da steckt immer noch der selbe Mensch drin!

Und wenn man jemanden wirklich liebt, und damit meine ich richtige echte Liebe (und nicht die "wenn du das und das nicht machst verlaß ich dich eben"-Pseudo-Liebe die hier von einigen vielleicht das höchste der Gefühle ist); dann fällt es leicht, über ein paar Unzulänglichkeiten hinwegzusehen, weil man nämlich das Gesamtpaket liebt. Und wenn man sich ein wenig Mühe gibt lernt man auch die Macken lieben. Liebe macht großzügig.

iDrongMriffxon


Auch dicke Menschen sind liebenswert; da steckt immer noch der selbe Mensch drin!

das sie nicht liebenswert sind, hat auch niemand behauptet; aber sie sind für manchen dann eben nicht mehr attraktiv. und es soll eben auch leute geben, für die geht liebe ohne attraktivität eben nicht. ich könnte mich auch in niemanden wirklich verlieben, den ich körperlich nicht attraktiv finde.

das mag dann für manche leute von mir aus oberflächlich klingen, es ist aber nicht weniger "unverschämt" als die forderung von den fetten, dass man sie gefälligst zu mögen hat, weil sie doch so nette menschen sind.

und was lernen wir daraus: attraktivität ist ne individuelle sache und läßt sich nicht erzwingen. und wenn einer dicke menschen eben nicht attraktiv findet, dann ist das eben so; da bringt dann auch kein "ja, aber die sind doch nett" und keine political-correctness was.

Lfilsa Litmoxne


Ich finde es in keiner Weise oberflächlich, vom Partner zu erwarten, dass er gefälligst dafür Sorge trägt, dass er mir optisch gefällt.

Viel viel unverschämter ist es doch von dem Freund, dass er von mir erwaret, dass ich ihn behegrenswert finde und meine Beziehung fortsetze, egal wie er aussieht (hier: egal wie dick er ist).

Mal im Vergleich, da kann ICH auch vor meinem Freund rumgammeln und brauch mich für mein Aussehen nicht mehr interessieren. Das hat nichts mit Übergewicht zu tun, führt aber ganz genauso dazu, dass ich ihm nicht mehr gefallen würde. Da wird mein Freund auch nicht sagen, dass macht ihm nichts, er liebt ja meine inneren Werte und ich wär ja ach so liebenswert. Bin ich vielleicht, trotzdem fände er mich nicht mehr anziehend.

Es geht hier doch jetzt rein darum, dass wir über's Dicksein sprechen, was manch einem hier nicht gefällt. Weil Dicksein ohnehin immer zu Diskussionen führt und ein heikles Thema ist.

Wir könnten auch was anderes nehmen als das Dicksein. Wenn ich auf der Straße laufe und nen Typ sehe mit völlig queren und scheppen Zähnen, ist das ebenso ein Grund zu sagen, ich will den Kerl nicht - an dem finde ich NULL Gefallen und das MUSS man, wenn man mit jmd. zusammen ist.

Es mag hart von irongriffon formuliert sein, "dem anderen die Pistole auf die Brust zu setzen". Aber genau das muss man. Es geht in erster Linie dabei darum, dem anderen diese Gleichgültigkeit auszutreiben. Erst muss er mal kapieren, dass ich ihn nicht unter allen Bedingungen anziehend finden kann, und das tun insbesondere Männer nur schwer verstehen. Wenn er das kapiert hat, ist schon mal viel gewonnen.

Ich sage meinem Freund aktuell auch oft genug, dass er mir so nicht gefällt, ich sage aber im Gegenzug IMMER, dass er ZB vor 2 Monaten die Haare sooo schön hatte, dass ich das so toll an ihm fand und jetzt wieder aussieht wie Afro (Haare sind bei ihm echt so ne Sache..). Auch latscht er in seinen Karottenhosen rum + Schlabber-Tshirt, gern ungebügelt >:( Von ihm kommt "es ist doch egal!" NEIN! MIR ist das doch nicht egal!

Ich hab ihm ne Hose ausgesucht letzens und ein Poloshirt. Er ziehts nicht an, wenn ich nicht ne halbe Stunde bettle >:( manchmal glaube ich, macht er das aus Prinzip (aus welchem prinzip auch immer). Ich finde das schlimm. ich hab viel mehr lust auf ihn, wenn ich ihn sehe und er mal nett angezohen ist, ganz toll finde ich ihn, wenn er mal beim Friseur war x:) ich in nur dabei, ihn abzuknutschen dann, aber offenbar lernt er es nicht. Zu seinem eigenen Gefallen könnte er das alles doch mal ändern, aber nein...er ist ja so liebenswert >:(

So. Fertig aufgeregt.

b7jexlka


ja aber bei mir geht liebe auch bei unaktraktivität vorallem wenn ich mit demjenigen zusammen bin. chilli sagt es doch schon verlässt ein mann seine frau nur weil sie schwangerschaftsstreifen hat oder nach der geburt 10 kilo zuviel drauf hat, da denk ich mir ist das dann liebe ???

cUam'eron


stumme königin,

ich kenne deine momentane sitution...bei meinem freund waren es zwar keine 15 kilo aber gute 10 schon und das hat mich enorm gestört...ich konnte nicht nachvollziehen, wie man sich SO gehen lassen kann und dann auch noch kaum interesse zeigen kann was an seinem ungesunden leben zu ändern...

klar hab ich auch zeiten gehabt in denen ich mal mehr gewogen hab...aber ich hab es immer geschafft meinen arsch hochzukriegen und was zu ändern...und eben das hat er nie getan!

am anfang hab ich es mit zwang versucht, so wie es einige hier schon vorgeschlagen haben...du kannst es probieren, ich bin mir aber sicher, dass es keinen sinn macht...eher im gegenteil das wird eure beziehung er noch mehr auf eine zerreisprobe stellen...

ich hab lange gebraucht, bis ich gemerkt hab, dass einzige was hilft, ist ihm eine gesunde lebenseinstellung vorzuleben...ob er daran teilnehmen möchte ist dann eine andere sache...

ich hab das kochen mehr oder weniger in die hand genommen, er macht mit und wir entscheiden beide über die zubereitung und was überhaupt gekocht wird...da gibt es keine fertigprodukte mehr, weitestgehend wird frisch gekocht...er hat gemerkt, dass volkornprodukte nicht sooo übel sind, wie er sie sonst immer hingestellt hat und das auch frisches gemüse gar nicht mal so übel ist, wie er es immer hingestellt hat...

es war ein langsamer prozess, aber es hat gefruchtet und da bin ich wahnsinnig stolz auf mich :) noch dazu hat er sich im fitnessstudio angemeldet(ich war schon länger angemeldet), nachdem er ein gutes jahr nichts gemacht hat, ein absoluter erfolg...jetzt gehen wir mindestens einmal die woche zusammen und dann halt jeder noch zusätzlich 1 oder 2 mal!

ich hab ihn die ganze zeit geliebt, daran konnten auch 10 kilo mehr nichts ändern...aber ich denke ästhetisch gesehen war es während der dickeren phase schon irgendwie eingeschränkt...trotzdem liebe ich nicht seinen körper, sondern ihn, so wie er ist ob als spargel oder als kugel :)

0q0Lin4a0x0


ich hab ihn die ganze zeit geliebt, daran konnten auch 10 kilo mehr nichts ändern...aber ich denke ästhetisch gesehen war es während der dickeren phase schon irgendwie eingeschränkt...trotzdem liebe ich nicht seinen körper, sondern ihn, so wie er ist ob als spargel oder als kugel

Wie klein ist denn dein Freund, wenn zwischen Spargel und Kugel nur 10 Kilo Unterschied liegen ???

bei meinem freund waren es zwar keine 15 kilo aber gute 10 schon und das hat mich enorm gestört

Nicht persönlich nehmen, aber "enorm gestört" klingt schon ein wenig übertrieben. Wie sehr kann man sich denn auf das Gewicht des Partners fokussieren? Klar, wenn's irgendwann 30 Kilo sind, ist das schon viel, aber 10? Das ist mir nicht mal richtig aufgefallen, bei meiner Freundin, erst als sie mich drauf aufmerksam gemacht hat, hab ich den Unterscheid richtig gesehen. (Und das war schon nach etwas mehr als 10 kg).

Macht ihr Attraktivität denn wirklich an bestimmten Idealmassen fest? Ich steh jedenfalls nicht mit Waage und Maßband neben meiner Freundin, bevor ich mit ihr ins Bett gehe. %-|

LYaveazzia


Hm, ihr fändet es also auch okay, wenn ein Mann seine Frau verläßt, weil sie durch ne Schwangerschaft 10 Kilo zu viel drauf hat und sie einfach nicht wegbekommt? Oder wenn ein Mensch sich durch ne Krankheit äußerlich leicht verändert? Vielleicht ein Bein verliert? Ihr hättet kein Problem damit, wenn ihr nen Unfall habt und euch ein Finger amputiert wird, und euer Partner verläßt euch weil er das eklig findet? Ist das ein Grund für ne Scheidung oder um ne Hochzeit abzusagen? Verändert sich der Mensch durch die veränderte Hülle?

Ich denk mal das Problem ist hier, dass das Übergewicht durch Faulheit und Sich gehenlassen entstanden ist. Und diese zwei Eigenschaften/Verhalten ist halt nun wirklich nicht grad sexy. In meinen Augen kommt es drauf an ob der Partner überhaupt ein Interesse zeigt mir zu gefallen, tut er das nicht fühlt sich das nicht grad gut an.

Das "dem anderen gefallen wollen" ist ja auch ein Liebesbeweis. Ich kann die TE schon verstehen, das Aussehen spielt nun mal ne Rolle, zumindest für die meisten (zähle mich da auch dazu).

Klar sollte man den Partner lieben wie er ist, aber trotzdem kann man sich doch Mühe geben dem anderen zu gefallen oder?

Ich hab das ganz anders gemacht.

Dazu muss ich sagen, das mein Mann ziemlich Untergewicht hatte als ich ihn kennen gelern hab. Hab ihn also erstmal aufgepäppelt. Als er dann doch etwas übers Ziel hinaus geschossen ist, hab ich gesagt das ICH abnehmen will (geht natürlich nur wenn man selbst ein paar Kilo zuviel hat). Hab ihn einfach gebeten in Zukunft etwas fettärmer zu kochen (bei uns ist er der küchenchef), und siehe da, es hat funktioniert :)^

So haben wir beide etwa 5 Kilo abgenommen, und sind nun beide zufriedener mit uns selbst.

LtilaL LimoLne


Es kommt eben immer auf die Art und das Maß der Veränderung an. Bei einem sind 10kg nichts, weil man sie ihm kaum andiehst, bei einem anderen können 10kg sehr wohl "enorm" stören und starke Veränderungen bewirken.

Bjelka, es gibt genug Menschen, die ihre Partner aufgrund solcher Dinge verlassen, sicherlich auch Männer ihre Frauen wg Schwangerschaftsstreifen, mag es alles geben. Für mich wären diese kein Grund, Übergewicht in dem Maße, dass es mich stört, sehr wohl.

Das muss jeder für sich ausmachen, was er da für Ansprüche hat und Werte setzt, dabei geht es nicht um die von der Gesellschaft gesetzten Idealwerte. Immerhin führe ich + Partner die Beziehung, nicht die Gesellschaft.

Gewisse Dinge würde ich dabei durchaus als oberflächlig betrachten, zumal ich selbst doch genug Macken an meinem Körper finden kann. Gravierende Dinge, die den Menschen in meinen Augen massiv ins negative Ändern und die sich sich rein aufgrund von Gleichgültigkeit ergeben, finde ich evrständlich.

Aber wie gesagt, so gesehen muss da jeder in seiner Beziehung selbst seine Maßstäbe setzen.

Cameron, ich finde das toll, wie du deinem Freund die gesunde Ernähung beigebracht hast. Wie genau hast du ihm diese gesunde Lebenseinstellung vorgelebt, wenn ich fragen darf? ich würde meinem Freund das auch gern beibringen. Das Kerlchen lebt so ungesund, an sich lebt der nur von Nutellabroten und abends Nudeln mit Sauce o. ä. und hat, wie dein Freund früher Untergewicht. Er ist jeglichen gesunden Dingen abgeneigt (könnte ja ein Vitamin drin sein). Nuttella kaufe ich nicht mehr, er dagegen hat immer mehere große Gläser zu hause :-/

Aber ich bin da halt echt ratlos, weil ich glaube,m gerade weil ich ihm da was anderes beibringen will, lehnt er es ab. Er ist wie ein kleines Kind, er sagt rein aus Trotz heraus zu allem "Nein", dabei weiß er im Einzelfall selbst nicht mal genau, wieso er nun nein sagt. Rien aus Prinzip...

L\avajzza


Er ist wie ein kleines Kind, er sagt rein aus Trotz heraus zu allem "Nein", dabei weiß er im Einzelfall selbst nicht mal genau, wieso er nun nein sagt. Rien aus Prinzip...

Wenn das so ist würde ich schon mal richtig deutlich werden. Wenn Frau den Sex kritisiert, zb indem sie sagt das sie Mann nicht mehr sexy findet, kratzt das (wie oben schon geschrieben) schon sehr am Ego. Dieses Ego scheint ja, in dem Fall, generell etwas zu groß zu sein, und kann von dem her gut mal einen Dämpfer vertragen.

Das ist jetzt natürlich MEINE Meinung, ich will da keineswegs pauschalisieren.

Das muss jeder für sich ausmachen, was er da für Ansprüche hat und Werte setzt, dabei geht es nicht um die von der Gesellschaft gesetzten Idealwerte. Immerhin führe ich + Partner die Beziehung, nicht die Gesellschaft.

Genau, ich finde auch das man da differenzieren sollte. Man erwartet von seinem Partner ja keine Modelmaße, sondern einfach das er sich ein bisschen bemüht und auf sich achtet.

LXila Lximone


Dieses Ego scheint ja, in dem Fall, generell etwas zu groß zu sein

Hmm..das kann ich nicht mal wirklich sagen. Doch, er ist in mancher Hinsicht schon von sich überzeugt ;-D Manchmal aber würd ich mir mehr Selbstbewusstsein bei ihm wünschen, wenn ich dann mitkriege, wie er selbst über sich denkt. Das erschreckt mich dann.

ich hab keine Ahnung wieso er das dann macht. Er will sich nichts sagen lassen, er weiß fast immer alles besser (meint er), aber er wundert sich dann, dass ich so oft motze. Manchmal komm ich mir echt vor, wie so eine Mutti die ihn begluckt und am besten morgens noch Schulbrot und Apfelschnittchen einpackt, aber er muss sich nicht wunder, wenn er sich wie ein kleines trotziges Kind aufführt >:(

Oft finde ich das nicht mehr lustig, ich hatte noch niemals einen solch anstrengenden Freund.

Lkavazkzxa


Oft finde ich das nicht mehr lustig, ich hatte noch niemals einen solch anstrengenden Freund.

Scheint ja wirklich schlecht zu laufen bei euch :°_

Ich würde Dir ein ernsthaftes Gespräch mit ihm empfehlen, ist er überhaupt nicht zugänglich, würde ich auch eine Trennung in Erwähgung ziehen. Hat ja keinen Sinn wenn eine Beziehung nur noch anstrengend ist, oder man am Ende noch aus Mitleid bleibt.

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH