» »

Freund zu dick - liebe ihn noch, aber habe kaum lust auf Sex

L[ila DLimonxe


Nein nein, Lavazza, so dramatisch ist es nicht. Nur diverse Dinge, wie eben seine Ernährung (die ich ja nur aus Sorge um ihn ändern will), die strengen dann schrecklich an. Weil er sich eben nichts sagen lässt.

Oder meine oben beschriebene Meinung zu seinem Klamottenstil, die er auch nicht annimmt. Anstrengens ist jeweils immer nur sein "Nein", weil es mich dann immer so aufregt *kreisch*, dass er einfach Nein sagt, ohne mal drüber nachzudenken. Und wir quatschen ja nicht den ganzen Tag über siene Ernährung oder so ;-D

Die Dinge kommen eben immer nur ggf. zur Sprache, und dann regen sie mich auf, seine Sturheit. Aber ansonsten..ist der und unsere beziehung an sich ganz schön und er ist auch ganz normal soweit ;-D Nur ein anstrengendes Kerlchen..wie kleine Kinder halt so sind, gell? ;-D

(sein Kind gibt man ja auhc nicht gleich weg ;-D)

LRavbazzxa


Nein nein, Lavazza, so dramatisch ist es nicht.

Dann bin ich ja beruhigt.

Nur ein anstrengendes Kerlchen..wie kleine Kinder halt so sind, gell? ;-D

(sein Kind gibt man ja auhc nicht gleich weg ;-D)

Da sagste was ;-D

Meiner hat manchmal auch so kindliche Anwandlungen, was ich teilweise sogar süss finde. Blos manchmal kann es halt anstrengend sein. Hatte da auch schon einzelne Situationen wo ich schon damit gerechnet hab das er Mama sagt ;-D

Luilah Limoxne


Blos manchmal kann es halt anstrengend sein

Ha! Siiiiehste! Sag ichs doch ;-D

Meiner meinte mal total genervt "Ja, Mama!"

Allerdings, ich kann zu meiner Entschuldigung sagen, ich motze nicht einafch so und erziehe nich ständig an ihm rum, ich versuche nur ihm diese völlig normalen, alltäglichen Dinge oder Klenigkeiten anzugewöhnen (Schatz, magst du auch mal nen Apfel? -Nein!; Schatzi wenn du die Dinge vielleicht gleich wegräumen würdest, dann sähe es ich gar nicht sooooo schlimm aus*lieb guck* -Das muss so sein, sonst find ich nix mehr.. %-|)

Da fällt mir ein, hab ihm tatsächlich schon mal klein geschnittene Apfelstückchen gemacht, die hat er dann wirklich gegessen...

cMamersoIn


Wie klein ist denn dein Freund, wenn zwischen Spargel und Kugel nur 10 Kilo Unterschied liegen ???

lol, nein das sollte sich nicht mehr auf seine 10kg die er zugenommen hatte beziehn...das war noch allgemein...also ich würde ihn auch mit 50kg mehr noch lieben, mir aber jeden tag extreme sorgen um seine gesundheit machen...

Nicht persönlich nehmen, aber "enorm gestört" klingt schon ein wenig übertrieben. Wie sehr kann man sich denn auf das Gewicht des Partners fokussieren? Klar, wenn's irgendwann 30 Kilo sind, ist das schon viel, aber 10? Das ist mir nicht mal richtig aufgefallen, bei meiner Freundin, erst als sie mich drauf aufmerksam gemacht hat, hab ich den Unterscheid richtig gesehen. (Und das war schon nach etwas mehr als 10 kg).

mans hats so extrem gesehn, weil (das hätte ich vielleicht ergänzender weise erwähnen sollen) er ein gutes jahr kaum noch krafttraining gemacht hat, davor aber sehr viel...daher haben sich seine muskeln ganz schön verringert, bedeutet ja eigentlich das er hätte abnehmen sollen schließlich verschwindet da ja muskelmasse...allerdings hat er sich noch um einiges ungesünder ernährt in diesem einen jahr und des öfteren kein maß der dinge gesehn...daher ist die muskelmasse weggewesen und die überschüssigen pfunde drauf..das hat man dann schon extrem gesehen, wenn aus einem sixpack plötzlich eine wampe wird...

LIla Limone

Cameron, ich finde das toll, wie du deinem Freund die gesunde Ernähung beigebracht hast. Wie genau hast du ihm diese gesunde Lebenseinstellung vorgelebt, wenn ich fragen darf? ich würde meinem Freund das auch gern beibringen. Das Kerlchen lebt so ungesund, an sich lebt der nur von Nutellabroten und abends Nudeln mit Sauce o. ä. und hat, wie dein Freund früher Untergewicht. Er ist jeglichen gesunden Dingen abgeneigt (könnte ja ein Vitamin drin sein). Nuttella kaufe ich nicht mehr, er dagegen hat immer mehere große Gläser zu hause :-/

du wohnst nicht mit ihm zusammen oder?

wir sind zu der zeit frisch zusammengezogen gewesen und ich hab eben alle register gezogen...wenn ihr nicht zusammenwohnt könnte das schwer werden...schließlich seit ihr ja dann nicht immer wenn ihr esst (oder meistens) zusammen...und du kaufst wohl auch nicht gemeinsam mit ihm ein...dass ist denke ich mal das größte problem...wenn er nämlich alleine einkauft, dann weiß ich schon, dass er sich sicherlich von einigen sünden verführen lässt...mittlerweile zwar nicht mehr ganz so stark, aber sein fleisch ist schwach ;-)

du hast das falsch verstanden, mein freund hatte nie untergewicht...er war als ich ihn kennengelernt hab, muskulös und durchtrainiert...hat dann beruflichbedingt kaum noch krafttraining gemacht (wie ich oben schon geschrieben hab) somit sind seine muskeln abgehaun und das fett hat sich eingenistet, da er ziemlich ungesund und dazu noch im übertriebenen maße angefangen hat zu essen...mittlerweile (bin ich extrem stolz auf ihn x:)) hat er die kurve gekratzt, und wieder einen tollen durchtrainierten körper erlangt...auch seine ernährung hat sich wirklich sehr zum positiven geneigt...er isst jetzt sogar um einiges besser als früher, denn bei ihm daheim also bei mama (die ihm diese ernährungsweise auch vorgelebt hat) gabs meistens fertigprodukte halt mit maggi usw...ich vertrage das alles nicht, da ich an saccharoseintolleranz leide und in diesem ganzen tütenzeugs usw geschmacksverstärker samt zucker drin sind...daher gibts das nicht...

aber natürlich gibts noch alle seine lieblingsgericht wie zb pizza, nur die wird fachmännsich selbst zubereitet und in den teig geb ich dann zb vollkornmehl, weils einfach besser sättigt und gesünder ist :) am anfang war er zwar total skeptisch und wusste sogar nichtmal dass man die tomatensoße auch ganz einfach selbst machen kann die auf die pizza kommt, aber als er dann probiert hat war er echt begeistert und findet sie sogar besser als fertigtkpizza :) ich lass ihm halt auch alle freiheiten bei den gerichten, wir suchen meistens zusammen raus und beraten uns wer auf was lust hat usw und bereiten es auch gemeinsam zu...ich verbiete ihm nichts (das hab ich lange lernen müssen) denn es bringt nichts, wenn er seine doppelte schicht käse auf seinem teil der pizza haben möchte, dann bitte...dafür benutze ich das vollkornmehl :)

L2avazDza


ich versuche nur ihm diese völlig normalen, alltäglichen Dinge oder Klenigkeiten anzugewöhnen (Schatz, magst du auch mal nen Apfel? -Nein!; Schatzi wenn du die Dinge vielleicht gleich wegräumen würdest, dann sähe es ich gar nicht sooooo schlimm aus*lieb guck* -Das muss so sein, sonst find ich nix mehr.. %-|)

Hihihi, das kennen wir doch alle ;-D

Da fällt mir ein, hab ihm tatsächlich schon mal klein geschnittene Apfelstückchen gemacht, die hat er dann wirklich gegessen...

Meiner will Pfirsiche geschält haben, weil sie "behaart" sind....Männer ;-D

kuami%kaze


Ich hatte auch mal so einen "Lebemann" und kann daher aus eigener Erfahrung sagen, dass die Kilos zwar schon stören, aber in erster Linie das ursächliche Verhalten hierfür nervt. Diese maßlose "sich-gehen-lassen", diese Gleichgültigkeit sehe ich heute als enorme Charakterschwäche an. Oft hakt es dann auch in anderen bereichen (mein Ex z.B. hat auch sein Studium nicht mehr gebacken gekriegt und ist rausgeflogen).

Für seine Schwäche habe ich ihn immer mehr verachtet und da ihm seine Faulheit auch körperlich anzusehen war, fand ich ihn auch bald nicht mehr attraktiv.

Dieses sich-gehen-lassen ist für mich eigentlich das Abstoßende. Deshalb hinken auch Vergleiche mit Unfällen oder Schwangerschaften.

LJila L?imxone


Nein, wir wohnen nicht zusammen. Aber ich weiß, wie er einkauft und wie ich einkaufe.

Dein Beispiel mit der Pizza greife ich mal auf. Ich mach manchmal welche, weil er die gern isst. Er hat grundsätzlich die tiefgekühlte im Kühlfach, wogegen mir das nie einfallen würde. Miene Pizzes werden selbstgemacht und solch kleine UNterschiede wie in der Selbstherstellung der Sauce, die gibts bei uns auch. Aber da legen ich auch einfach mehr Wert drauf, schon allein, weil der ganze Fertigkram doppelt so teuer ist.

Unser gemeinsames Problem ist, dass wir beide nicht gern kochen und uns auch schnell die Ideen ausgehen. Somit greift er dann schnell zu dem Fertigkram, was natürlich oft einfacher ist. ich versuche eben, mich davon fern zu halten.

Du hast es deinem Freund glaube ich so angelernt, dass er irgendwann gesehen hat, wie es auch anders gehen kann. Wird halt schwer, wenn man nicht zusammen wohnt. Du hast schon recht, verbieten sollte man nicht, das kann ich auch nicht. Würde es oft halt nur gern (Bsp Nutella).

Wenn ein kleiner Funken Bereitschaft bei ihm wäre, sich mal anzusehen, wie es auch anders gehen könnte (ich muss mich auf Grund der Unlust am Kochen ja selbst anstrengen), wär das ja shcon mal was. Gemeinsam einkaufen ist sicher ein guter Anfang, aber das tun wir ja i. d. R. nicht.

kbamiTk]axze


nachtrag: Was mich auch immer mehr gefuchst hat, war diese faule Selbstzufriedenheit. Er hat tatsächlich bis zum Schluss geadcht, dass ich bei ihm bleibe, obwohl er nichts (für sich oder mich) machen muss. Neben dem Fett-werden waren das auch Dinge wie z.B. Unternehmungen, auf die er keinen Bock hatte oder auch geschenke, was ihm "zu stressig" war, so dass ich sie mir selbst ausgesucht habe.

Selbst die klarsten Worte haben nicht geholfen, bzw. er hat sie verdrängt, um nichts ändern zu müssen. Er war dann "total überrascht", als ich mich getrennt habe :-/.

LHav7azz`a


Diese maßlose "sich-gehen-lassen", diese Gleichgültigkeit sehe ich heute als enorme Charakterschwäche an. Oft hakt es dann auch in anderen bereichen. Dieses sich-gehen-lassen ist für mich eigentlich das Abstoßende. Deshalb hinken auch Vergleiche mit Unfällen oder Schwangerschaften.

Genau so hab ich das auch gemeint, blos sind mir nicht diese passenden Worte eingefallen.

Wenn ein kleiner Funken Bereitschaft bei ihm wäre, sich mal anzusehen, wie es auch anders gehen könnte (ich muss mich auf Grund der Unlust am Kochen ja selbst anstrengen), wär das ja shcon mal was.

Da sollte wirklich etwas Breitschaft vorhanden sein.

LciKla Limxone


Dieses sich-gehen-lassen ist für mich eigentlich das Abstoßende

diese faule Selbstzufriedenheit

Das stimmt.

Mein Ex ist das am extremsten (was hatte und hab ich an sich für Freunde? ;-D ) Aber in unsere damaligen beziehung gings, heutzutage ist der schlimmer. Der findet sich so geil, ich versteh gar net wieso. Wenn ich seine jetzige Freundin wär, ich könnt mit dem nicht..naja, ich halt von der eh nicht viel

LZavaczza


nachtrag: Was mich auch immer mehr gefuchst hat, war diese faule Selbstzufriedenheit. Er hat tatsächlich bis zum Schluss geadcht, dass ich bei ihm bleibe, obwohl er nichts (für sich oder mich) machen muss. Neben dem Fett-werden waren das auch Dinge wie z.B. Unternehmungen, auf die er keinen Bock hatte oder auch geschenke, was ihm "zu stressig" war, so dass ich sie mir selbst ausgesucht habe.

Selbst die klarsten Worte haben nicht geholfen, bzw. er hat sie verdrängt, um nichts ändern zu müssen. Er war dann "total überrascht", als ich mich getrennt habe :-/.

Das kommt mir ja sooo bekannt vor :=o

Hatten wir evtl. den gleichen Ex?

kOam[i<kaxze


Hatten wir evtl. den gleichen Ex?

Galube nicht, ich war nämlich damals seine Erste ;-D

Und wenn ich richtig informiert bin, auch seine letzte...er wohnt wieder bei Mami&Papi, ist anscheinend noch viel fetter geworden und versucht immer noch (seit fast 4 jahren jetzt vergeblich), Schauspieler zu werden - anstatt einfach mal ne Ausbildung o.ä. zu machen. :-/

Seine zeit verbringt er wohl mit an der tanke jobben, Computer spielen, essen, trinken und rauchen. :-/

Lbavaz&zxa


Mein Ex ist momentan im Call Center, der fliegt aus jedem Job weil er so extremst von sich überzeugt ist, und sich paralel dazu noch total hängen lässt :(v

Tanke war bei den zahlreichen vermasselten Jobs auch mit bei.

sGtumme_"köntigin


also nachdem ich die ganzen einträge gelesen habe, denke ich, es liegt bei mir auch sehr daran, dass ich es hasse wie er sich manchmal gehen lässt.

er ist musiker und das ist das einzige worin er wirklich seine ganze energie und seinen ehrgeiz steckt.

wenn es um andere sachen geht ( das geht vom aufräumen über bewerbungen rechtzeitig abschicken bis zu führerschein endlich mal machen) muss man ihm wirklich tausend mal in den arsch treten, dass er das endlich mal macht....und bei nächsten mal ist es trotzdem wieder das selbe.

es ist aus verschiedenen gründen ne schwierige situation bei uns.

erstmal ist er eben voll der geniesser-mensch, vom rauchen über mal ein glas wein, und mal ne schoki eben....für ihn ist leckeres essen quasi ein hobby, und es fällt mir schwer ihm das dann wegzunehmen.

dazu kommt noch, dass ich schon immer sehr schlank bin, und es mir wahnsinnig schwer fällt zuzunehmen. er findet es nicht schlimm und es sagen auch alle, dass ich eine top figur habe, aber man fühlt sich eben trotzdem manchmal wie so ein zebrechlicher grashalm.... ;-) und ich würde mich mit ein paar kilos mehr viel besser fühlen.

deswegen kann ich ihn nicht insofern unterstützen, ihm etwas vorzuleben, weil ich selber sehr darauf achten muss, kalorienreich zu essen!

aber deswegen finden sich bei uns zuhause trotzdem genausoviele gesunde, kalorienarme sachen wie kalorienreiche.

das problem mit dem sex wird dann noch dadurch verstärkt, dass ich mal ca. ein halbes jahr eine entzündung da unten hatte. habe viel zu viele medikamente bekommen, die die schleimhaut angegriffen haben. ausserdem hat sich alles zeimlich "verengt" und es hat dann am anfang oft sehr weh getan.....das problem des "zu eng seins" kann man natürlichlösen, allerdiungs nur durch wirklich viel und regelmäsig sex.

naja und wenn man den anderen dann nicht so attraktiv findet klappt das auch nicht so mit dem feucht werden, und dann tut man sich dabei wieder weh.

jedenfalls nehme ich das in kauf...wir benutzen halt gleitgel wenns nich richtig geht, und ich lasse ihn öfter ran, als es mir lieb ist, damit das problem mit den schmerzen dann mal wieder beseitigt ist.

und das wäre eben alles einfacher, wenn er ein paar kilo abnehmen würde.es wäre auch für ihn schöner, weil er ja auch will, dass ich wieder öfter spaß am sex habe!

nun nochmal zu dem thema "wenn man jemanden richtig liebt, ist das gewicht egal":

es ist einfach so, dass das von mensch zu mensch verschieden ist, wieviel wert man aufs äußere legt!

ich stand zb bevor ich mit ihm zusammen war nur auf so richtige hungerhaken. er war schon immer stark ( und als ich ihn kennenlernte noch nicht soviel zu dick) gebaut. und ich hätte mir nicht vorstellen können, so jemanden mal attraktiv zu finden...aber ich habe mich trotzdem in ihn verliebt! schon allein deshalb, und auch weil ich es einfach weis, kann man bei uns von "echter" liebe sprechen.

15 kilo scheinen jetzt nich so viel zu sein, aber ich finde es schon nicht mehr schön, und warum soll ich denn erst darauf zu sprechen kommen, wenn er 40 kilo übergewicht hat und die luft im bett dann ganz und gar raus ist?

dann bringt das übergewicht ja auch mit sich, dass seine haut unreiner ist und dass er schneller und stärker schwitzt, was einen dann auch nicht gerade anmacht.

ich habe mir jetzt jedenfalls überlegt ihn noch die nächsten paar wochen mit dem thema zu verschonen, weil er sehr im stress ist, da er jetzt seine aufnahmeprüfungen für die musikhochschulen hat!

wenn er die dann hinter sich hat, hat er wieder mehr zeit und ich werd versuchen viel sport mit ihm zu machen!

dann muss ich eben besonders drauf achten, dabei selbst nicht abzunehmen, aber sport würde mir auch ganz gut tun, da ich in letzter zeit echt gar nichs in die richtung gemacht habe!

und dann muss ich noch sagen, dass er nicht einer von denen ist, der sich so wie er jetzt ist wahnsinnig attraktiv findet. er würde auch gerne abnehmen, aber er bekommt es einfach nicht hin.er hält da einfach nicht durch!

ich hoffe aber das es klappt, wenn er den kopf dann bisschen frei hat und nicht mehr jeden tag gestresst ist, weil er für die prüfungen üben muss.

ich denke es wäre wirklich die beste zeit, ihn dann direkt darauf anzusprechen und die sache wirklich für die paar monate in denen wir ruhe haben, also bis das studium anfängt, durchzuziehen!

k6amqikLazxe


stumme_königin

erstmal ist er eben voll der geniesser-mensch, vom rauchen über mal ein glas wein, und mal ne schoki eben....

Das bin ich auch. In Maßen eben, sonst ist es kein Genuß, sondern ungehemmte Völlerei.

wenn es um andere sachen geht ( das geht vom aufräumen über bewerbungen rechtzeitig abschicken bis zu führerschein endlich mal machen) muss man ihm wirklich tausend mal in den arsch treten, dass er das endlich mal macht....und bei nächsten mal ist es trotzdem wieder das selbe.

Genau so war das bei meinem Ex auch :-/ In den Arsch treten habe ich mir aber irgendwann abgewöhnt...bin schliéßlich nicht seine Mutter.

naja und wenn man den anderen dann nicht so attraktiv findet klappt das auch nicht so mit dem feucht werden, und dann tut man sich dabei wieder weh.

jedenfalls nehme ich das in kauf...wir benutzen halt gleitgel wenns nich richtig geht, und ich lasse ihn öfter ran, als es mir lieb ist, damit das problem mit den schmerzen dann mal wieder beseitigt ist.

Du meine Güte. %-| Wäre das Problem mit den Schmerzen nicht eher beseitigt, wenn Du mal wieder so richitg scharf auf ihn wärst?? Abgesehen davon kaüiere ich Deine Logik nicht: Du hast Sex, damit Du keine Schmerzen beim Sex hast...aber eigentlich willst Du keinen Sex, weil er Dir zu fett ist.

Also wäre es doch weitaus logischer, wenn Du KEINEN Sex (und somit auch keine Schmerzen mehr) mit ihm hast ;-)

ich werd versuchen viel sport mit ihm zu machen!

Warum nimmst Du ihn so an der Hand? Du bist nicht seine Mutter! Er ist erwachsen, er soll gefälligst selbst auf sein gewicht achten (oder eben auch nich, aber dann kein rumnölen, wenn die Freundin sich abwendet). genauso beim Essen: Iß Du doch weiter wie bisher.

ich hoffe aber das es klappt, wenn er den kopf dann bisschen frei hat und nicht mehr jeden tag gestresst ist, weil er für die prüfungen üben muss.

Niemals. Wenn er auf der Schule ist, geht der Stress doch erst richtig los. Entweder er will wirklich abspecken - unabhängig von den äußeren Umständen - oder er findet ständig neue Ausreden, weshalb es gerade nicht geht. Zumal es mit einer Diät nicht getan ist. Um schlank zu werden/bleiben ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung und somit eine ständige Selbstkontrolle notwendig. Ein "paar Monate durchziehen" und danach weiterfressen wie bisher bringt daher mal so gar nix, außer NOCH mehr Kilos wegen dem Jojo-Effekt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH