» »

Was fasziniert an dem Gedanken an Inzest?

dse9rKatrxin hat die Diskussion gestartet


Es taucht ständig in verschiedensten Variationen hier auf: die Lust an sexuellen Tätligkeiten mit unter den Inzestparagraphen fallenden Personen. Natürlich lehnen es viele für sich und auch grundsätzlich ab. Aber die Frage bleibt: was lockt viele daran? Das Verbot? Gäbe es das Verlangen also nicht, wenn es erlaubt wäre? Oder bringt die vertraute Nähe die Lust nach mehr mit sich? Warum scheinen (!) es zu 99% männliche Wünsche zu sein?

Bitte nicht nur deswegen neu registrieren, um hier zu faken...

Antworten
LgeGaxh


Vielleicht....

... geht es darum, jemanden zu "haben" der sich nicht wehren kann....... Jemanden, der noch nicht sagen kann: "Stopp, bis hier hin und nicht weiter"......

Der Gedanke daran, tun und lassen zu können was man will........

Ist nur eine Idee.....

LG,

Leah

CChrixs B.


also ich würde sagen ein großteil daran ist das verbot.

Alles was verboten ist zieht einen magisch an.

Aber wiederrum kennt man auch diese Person schon lange und man hat zu ihr/ihm eigentlich eine sehr nahe Beziehung !

Genaue grunde kann man wohl nicht geben da es unterschiedlich ist.

Ich finde auch ehrlich gesagt nichts schlimm daran wen man mit seiner Schwester/Bruder schlafen tut.

Ich selber bn einzelkind und kann dies vieleicht auch nicht richtig beurteilen.

Jedoch solange es nicht der Fortpflanzung dient sollte dort kein Problem bestehen.

Jedoch bei sex mit der Tochter oder dem Sohn kann man absolut nichts sagen, dies ist für mich absolut Krank und ich denke auch das die Väter ( meistens ) ihre Kinder mißbrauchen weil diese sich nicht wehren können und dies zeigt mir das diese Menschen nur Dünschiss im Hirn haben.

Sorry aber da kann ich mich drüber aufregen.

Naja egal !!!

Das war jetzt meine Meinung !!!

Gruß

Bork

dderKaxtrin


Ergänzung:

Mist, an ein Abhängigkeitsverhältnis hab ich jetzt gar nicht gedacht. Aber wenn es tatsächlich eine Rolle spielen sollte - na dann muß es in die Diskussion wohl mit eingehen.

l;asJtEvexn


uuugh

einerseits gebe ich chris recht, wenn er sagt, dass alles verbotene irgendwie einen anreiz darstellt.

doch käme ich im leben nicht auf die idee, mit engen familienangehörigen zu schlafen *uuuuuuuuugh*

Ich finde auch ehrlich gesagt nichts schlimm daran wen man mit seiner Schwester/Bruder schlafen tut.

Gott bewahre - man merkt, dass du keine Schwester hast *uuuuuuugh*

Bei Menschen, die inzestiöse Fantasien hegen, hat die Erziehung in gewissen Punkten versagt...... ein gestörtes Elternhaus sollte in den meisten Fällen dazugehören.

fg

M)az


Ich finde auch ehrlich gesagt nichts schlimm daran wen man mit seiner Schwester/Bruder schlafen tut.

Ja da merkt man allerdings daß du keine Schwester hast !!! Was für eine kranke Idee !

Bei mir isses sogar so daß ich am liebsten jeden verprügeln würde der mit meiner Schwester schlafen will ;-)

Leider weiß ich aber nicht wer das sein könnte *gg*

CJhrisx B.


ja aber ihr geht NICHT davon aus das es auch BEIDE wollen.

Dann kann doch NICHTS daran falsch sein.

C.hris< PB.


ja aber ihr geht NICHT davon aus das es auch BEIDE wollen.

Dann kann doch NICHTS daran falsch sein.

Mxaz


ja aber ihr geht NICHT davon aus das es auch BEIDE wollen.

Dann kann doch NICHTS daran falsch sein.

Das ist nicht der Fall wenn beide psychisch gesund sind.

CahriasI B.


glaub ich aber doch.

Woher willst du es den wissen?

Meinst du er/sie vergewaltigt ihn/sie ?

Sorry wegen doppelposting aber mien I-net ist irgendwie heut nicht so richtig da !!!

Mxaz


Warum scheinen (!) es zu 99% männliche Wünsche zu sein?

Lol imho sind es wohl eher 0,00000001 % aller Leute die diesen krankhaften Wunsch ausleben wollen oder auch nur verspüren. Ich denke es gibt mehr Psychopathen die mit der Shotgun auf Amoklauf gehen als Männer die Sex mit ihrer Schwester haben !

SUaloxme


Aber, aber...

lassen wir doch die Kirche im Dorf. ;-)

@ Maz

Auf der Erde leben gegenwärtig rund sechs Milliarden Menschen. Nach Deiner Prognose dürften also nur 0,6 Personen von dieser Neigung betroffen sein. ;-D

Auch Deine zweite These, die da lautet: "Menschen mit inzestiöser Ambition sind ZWANGSLÄUFIG psychisch krank" steht m.E. auf wackeligen Füßen. Da solltest Du schon differenzieren. Der Wunsch, mit jemandem sexuell zu verkehren, kann aus vielerlei Motiven hervorgehen. Die Motivationspallette ist in diesem Fall sogar sehr breitgefächert. So paradox sich das vielleicht anhört - der Wunsch nach sexuellem Kontakt mit einer verwandten Person (z.B. mit der Schwester) kann auch aus nichtverarbeiteten Hassgefühlen entstehen.

In diesem speziellen Fall könnte man wohl von einer "psychischen Störung" ausgehen. Nur verlagert sich dann das eigentliche Problem weniger auf den Wunsch selbst, sondern eher auf die hintergründige Ursache, die den Wunsch impliziert.

Da ich mich schon vor dem Erscheinen des Threads eingehend mit dieser Thematik beschäftigt habe (vor allem aus beruflichen Gründen) kann ich sagen, dass es in den meisten Fällen tiefe Zuneigung ist, die einen solchen Wunsch hervorruft. Ein derartiges Empfinden kann jedoch per definitionem NICHT der "Pathologie" zugeordnet werden. Liebe ist kein Verbrechen, egal gegen wen sie sich richtet.

@ lastEven

Bei Menschen, die inzestiöse Fantasien hegen, hat die Erziehung in gewissen Punkten versagt... ein gestörtes Elternhaus sollte in den meisten Fällen dazugehören.

Welche >Punkte< sollen das sein? Ich möchte Dir insofern Recht geben, dass es Eltern oder Elternteile gibt, die aus falsch verstandener Fürsorge oder einfach nur aus egoistischen Motiven, ihr Kind so "verpäppeln", dass es in eine emotionale Abhängigkeit gedrängt wird, die dann auch inzestiöse Ambitionen zur Folge haben können.

Auch wenn es diese speziellen Fälle gibt, tut man nicht gut daran, daraus pauschale Schlüsse zu ziehen. Unterschwellige Inzestgedanken kommen gerade in harmonischen Familien vor.

Man könnte also mit gleichem Recht die Gegenthese aufstellen, die da lautet: "Bei Menschen, die inzestiöse Fantasien hegen, haben die Zielpersonen sozialpsychologisch gute Arbeit geleistet." ;-)

@ Leah

Du reduzierst hier "Inzest" auf: "Sex zwischen Vater und Tochter bzw. zwischen Mutter und Sohn zu einem Zeitpunkt, in dem sich ein Geschlechtspartner im Abhängigkeitsverhältnis zum anderen befindet". Damit erhebst Du einen speziellen Spezialfall ;-) zum Gegenstand eines komplexen Themas. >:(

@ derKatrin

Ein sehr brisantes Thema. Es heißt ja immer: "Verbotene Früchte schmecken am süßesten". Ich denke aber nicht, dass der Reiz am Verbotenen hier die ausschlaggebende Rolle spielt. Im alten Ägypten war Inzest keine verbotene Sache und wurde doch sehr häufig praktiziert. Und nicht nur von der Herrscher- Kaste.

Ich denke aber, man sollte auch unterscheiden, zwischen flüchtigen Inzestfantasien, die, sollte man der Freud'schen Theorie Glauben schenken, eine ziemlich normale Sache ist, und manifestierter Inzestneurose. Dazwischen ist viel Spielraum für Grauschattierung.

d}erK_atrixn


Interessant...

Warum nur hab ich von Dir etwa diese Reaktion erwartet? (Ist NICHT negativ gemeint! :-) ).

... emotionale Abhängigkeit gedrängt wird, die dann auch inzestiöse Ambitionen zur Folge haben

Auch wenn das über das Thema hinausgeht: Hat man nicht das Bestreben im Verlaufe seiner Entwicklung sich aus Abhängigkeiten zu befreien?

Bbu,txch


Guter Sex

Ich habe zwei gute Freunde, die beide ihre Schwester mehrere Male gebumst haben. Sie waren jeweils der jüngere Bruder. Beide waren in der Pubertät und spitz wie Hulle. Was war da naheliegender? :-)

Beide meinten, es war einfach nur geil! Als beide dann Freundinnen hatten, hat es sich erübrigt und seitdem hatten sie auch nichts mehr mit ihren Schwestern.

M*aNiaC*_Mayxhem


@Butch

Echt goile story....

Warum passiert mir nie sowas...

Meine schwester iss kleiner... und aussertdem hatt Sie sowas wie ne jungen fobie...! SCHEISSE die iss echt wie eine 11 jährige... (eigentlich iss sie 16) und 0 spitz. wie alle medels... ;-D

Naja egal solange es keine kinder gibt darf jeder jeden ficken den er möchte... solange beide einverstanden sind.

8-)

Cu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH