» »

Jede zweite Frau geht fremd?

P riWonxs


@ Militum

Wer bist Du denn? Hatten wir schon das Vergnügen?

BTW.: Die Frage ging auch nicht an Dich! Sorry, wenn das bei Dir so ankam ...

Pyriopnxs


@ deinEngel

Oftmals hilft es nicht viel, wenn man vorher miteinander redet. Das ist ein guter Gedanke nachher, aber man übersieht dabei, daß man vorher nicht das Drama "in den Knochen" hat. Manchmal muß man diese oder jene Erfahrung wirklich machen.

Hört sich doch aber gut an bei Euch (wie bei mir und meiner Frau) ... @:)

Mwilit@u{m


Nur hätte ich gern meinem Partner den Kummer erspart -

Schau nach vorn. Zurückblicken bringt nichts. Du brauchst jetzt auch nicht in Sack+Asche rumlaufen. Nein-Nein-Nein. Das Thema ist durch. Mach dich nicht kaputt damit!

D]elr klejine yPrixnz


Sorry, mit dir werde ich dieses Thema nicht mehr diskutieren. :(v Diese Mühen sollen sich Lian & Co antun. Ich nicht mehr.

:)^ :)^ :)^

dHei@nE&ngel


Ich danke euch......ich glaube fest an meine Beziehung und werde mein bestes tun um sie zu festigen. Ich denke auch was besseres als meinen Partner kann ich gar nicht finden - das hat er mir gezeigt. :)^

PMrionEs


@ Militum

Never change a winning team !

Ach, ich erinner mich - diese eine kleine Wortmeldung ...

;-D ;-D ;-D ;-D %-|

Pirionxs


@ deinEngel

Ich denke auch was besseres als meinen Partner kann ich gar nicht finden - das hat er mir gezeigt

Ja, so etwas sihet man oft erst durch ein Fremdgehen ...

Viel Glück und Erfolg! @:)

M|ilitxum


Prions

Gratuliere zu dem Gedächtnis.

P>IAJGIO


so viele??

Mtilituxm


so viele??

...wer kann, der kann...

dBeiHnEngexl


*Prions* Auch für deine Beziehung alles Gute @:)

NXo Gre@at [Daerk Mxan


Partnerschaft wiederbeleben durch Destruktion?

Ich denke auch was besseres als meinen Partner kann ich gar nicht finden - das hat er mir gezeigt

Ja, so etwas sihet man oft erst durch ein Fremdgehen ...

Dann hatte das Fremdgehen doch auch etwas "Gutes" - es hat Euch näher gebracht - zumindest näher, als vorher, oder?

Es tut mir leid, aber diese Art von Argumentation macht mich einigermaßen wütend. Gemeinsames Erleben (auch von Schönem), besonders aber jede Krisensituation, die Menschen gemeinsam durchstehen, bringt diese Menschen einander näher! - Aber Fremdgehen kann doch nicht das Heraufbeschwören einer solchen Krisensituation sein, durch die in weiterer Folge die Beziehung gerettet wird?

MzilitCum


Aber Fremdgehen kann doch nicht das Heraufbeschwören einer solchen Krisensituation sein,

Meintest du "vorsätzliches" Fremdgehen ??? ?

Nio. Gre-at Daruk Maxn


Meintest du "vorsätzliches" Fremdgehen

Eigentlich meinte ich insbesondere die Kette:
1 Eine monogame Beziehung führen

2 ohne Rücksicht auf Verluste "Fremdgehen"

3 Beziehungsdrama

4 zu zweit das Drama (mit vielen Tränen, Selbstmorddrohungen etc.) durchstehen

5 eine monogame Beziehung führen - das "Fremdgehen" rückwirkend damit rechtfertigen, dass es ohnehin die Beziehung gerettet habe.

(Beispiele aus der Politik für solche Argumentationslinien: Der ehemalige österreichische Kanzler Schüssel habe die FPÖ - und damit die extreme Recht in Österreich - zerstört, indem er mit ihr koaliert habe --> Argumentation von 2002, die Lügen gestraft wurde)

Das heißt, ich habe kein grundsätzliches (womöglich moralisches) Problem mit "Fremdgehen". Aber Doppelmoral, sich selbst anlügen, nicht dazu stehen können, was man tut - Das stört mich!

P\riRons


@ No Great Dark Man

Manchmal ist die Situation so verfahren - das Reden miteinander so unmöglich, daß es zum Äußersten kommen muß, um sich gegenseitig wach zu rütteln ...

Sicher geht es nicht in erster Linie um das Fremdgehen - schon gar nicht ist das Fremdgehen DAS Allheilmittel! Es kann genau so gut nach hinten losgehen (und geht auch oft genug!) ... ABER es kann eben auch eine positive Richtung für das Paar einschlagen - Augen öffnen, für das, was man daheim hat, für das, was man grad riskiert, für das, was man evtl. bekommen kann ... Nicht unerheblich ist dabei, wie das Paar auf diesen Umstand (das Fremdgehen) reagiert - ob sie aufwachen und es als das sehen/annehmen, was es für sie sein kann, oder ob sie eben so reagieren, wie man normalerweise reagiert - Entsetzen, Wut, Trauer, Trennung, Haß ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH