» »

Jede zweite Frau geht fremd?

PJrijoxns


Vielleicht kam Deiner Schwester in dem Moment, als sie den Satz aussprach, erst in den Sinn, daß sie weinen müsse ... :-/

Kzathil20


Oder, der Schock lies nach und es tat wirklich weh?

P%rigoxns


Kann auch sein - wie auch immer, es ist jedenfalls spannend, über die eigenen Emotionen nachzudenken - kann ich nur empfehlen. ;-)

KTatwhi20


Ist wahrscheinlich auch abstrakt, dass jetzt mit Kleinkindern zu vergleichen.

Denn für Kleinkinder ist es schwer, ihr Verhalten und ihre Emotionen zu reflektieren.

Pcrfioxns


Na ja, aber Kleinkinder sind nun einmal ehrlich und authentisch - auch zu sich selbst.

Kdathi~20


Das stimmt, aber wir weichen jetzt doch sehr vom Thema ab!

Pfr{ionxs


Nicht wirklich - hat es nicht auch mit Ehrlichkeit zu sich Selbst zu tun, sich evtl. einzugestehen, daß man u.U. durchaus auch fremdgehen würde (es vielleicht nur gaaaanz tief in einem schlummert!?), bzw. anzunehmen, daß es eben doch recht viele (evtl. sogar 50% +- x%) tun!?

K\athxi20


ja natürlich, aber ob und wie Kinder empfinden, hat dann nichts damit zu tuen.

Purionxs


Vielleicht verstellen sich Erwachsene aber!? Und so, wie Kinder reagieren ist das einzig "wahre" Reagieren - einfach vom Herzen her und nicht vom Kopf!? Immerhin sind Erziehung und Prägung (im Kopf) nicht zu unterschätzen ...

Was uns dann auch wieder zu der (Ausgangs-)Frage bringt, warum gehen wir fremd und warum wird es verurteilt? Und warum machen es DENNOCH wohl so viele (jede 2. Frau)?

r`acheejnglel65


man habt ihr viel geschrieben in der zeit wo ich weg war :-o

im übrigen glaube ich nicht, dass jede zweite frau fremd geht. die studien besagen was anderes :-/

P'rion+s


War mal ganz interessant :)z

r9acheen'gel6x5


ja, das stimmt allerdings :=o

pxoz


Schön das es hier wieder gesitteter zugeht, dann mach ich auch wieder mit ;-D

...und möchte erstmal was zu der Annahme einiger schreiben, meine Beziehung sei mir gleichgültig, weil es mich nicht stört wenn mein Freund fremdgehen sollte.

Ich habe einfach ein scheinbar anderes verhältnis zur Treue, wie die meisten hier.

Diese "Körperlichkeiten" sind mir einfach nicht so wichtig. Für mich ist Treue etwas psychisches, nichts, was man mit körperlicher "Treue" festmachen könnte. Wenn mein Parner Spaß am Sex mit andere hat, dann gönne ich ihm den. Ich habe soviel Selbstvertrauen in mich und Vertrauen in die Beziehung, um zu wissen, das ich für ihn eine Art "geistige Priorität" bin - das ist für mich Treue.

Jeder nach seiner Facon und das ist eben meine *:)

rSache%engelx65


poz, hatte denn dein parnter schon mal eine andere? bzw. hast du mit ihm darüber schon geredet?

P^rionxs


Diese "Körperlichkeiten" sind mir einfach nicht so wichtig. Für mich ist Treue etwas psychisches, nichts, was man mit körperlicher "Treue" festmachen könnte. Wenn mein Parner Spaß am Sex mit andere hat, dann gönne ich ihm den. Ich habe soviel Selbstvertrauen in mich und Vertrauen in die Beziehung, um zu wissen, das ich für ihn eine Art "geistige Priorität" bin - das ist für mich Treue.

Das ist wohl das, was wir hier "emotionale Treue" nannten - wenn ja, unterschreibe ich das voll und ganz! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH