» »

Jede zweite Frau geht fremd?

pxoz


racheengel65

Mein Partner hat eine völlig andere Einstellung zum Treue als ich. Er weiß, das er sich diese "Freiheiten" nehmen könnte, aber er will nicht. Und gesteht mir diese auch nicht zu.

Ich wurde in früheren Beziehungen schon betrogen- es hat mir einfach nichts ausgemacht. Für mich ist es kein Drama, eben weil es nur Sex ist. Wenn mein Partner nebenbei eine Beziehung führen würde wäre ich sehr verletzt, aber wenn es einfach nur Sex ist stört es mich einfach nicht.

Ich glaube es sehr viel damit zu tun, wie man selber Liebe/Gefühle von Sex trennen kann ud wie sehr man das auf andere überträgt. Ich z.B. kann das wunderbar auseinanderhalten, daher vielleicht auch die Einstellung meinerseits.

Prions

"Emotionale Treue" umschreibt es wohl am besten :)^

K^athxi20


@ poz

Ich finde es wirklich bewundernswert, dass du das so trennen kannst und da einfach nen Strich ziehst!!Ich bewundere dich wirklich, mir würde das unheimlich schwer fallen!!

P=rioxns


@ poz

Ich glaube es sehr viel damit zu tun, wie man selber Liebe/Gefühle von Sex trennen kann ud wie sehr man das auf andere überträgt.

Das stimmt wohl - wir haben hier immer wieder gehört, daß viele, die großen Wert auf körperl. Treue legen, die Beziehung unmittelbar an dieser und somit am Sex im Allg. festmachen. Kein Sex = keine Beziehung! Und ebenso: keine sexuelle Treue = keine Beziehung. Die Liebe spielt dabei scheinbar eine untergeordnete Rolle!? Für mich zeigt sich das Ganze so: Liebe = Beziehung. Daraus kann sich dann die Treue manifestieren, aber ich drehe das Konstrukt Beziehung nicht um und baue es grundsätzlich auf der Treue auf, sondern auf der Liebe.

P#rioxns


@ Kathi20

Wie machst Du das? Wie baust Du Deine Beziehung auf? Ist Dein Dach, oder Dein Fundament die Liebe? :-)

pDoz


Kathi

Ich habe mir das nicht erarbeit, ich empfinde es einfach so, zu bewundern gibts da also eigentlich nix :-)

Das ich dafür bewundert werde geht trotzdem runter wie Öl, danke ;-D

pyoz


Prions

Das ist mir auch aufgefallen. Scheint für viele ja unmittalbar miteinander verknüpft zu sein, der ganz konkrete Zusammenhang hat sich mir aber noch nicht so richtig erschlossen :-/

Das man es als zusammenhängend empfindet kann ich ja noch nachvollziehen, aber wieso es zwangsläufig alles zusammengehört kann ich nicht nachempfinden.

P:rioxns


Vor allem verstehe ich die "Liebe" dahinter nicht, wenn die ganze Beziehung mit der Treue, bzw. mit dem Sex steht und fällt!? Wo ist denn das Liebe - ist doch wohl mehr "Besitz", oder?

r$acheenWgLel65


Er weiß, das er sich diese "Freiheiten" nehmen könnte, aber er will nicht. Und gesteht mir diese auch nicht zu.

was wäre, wenn er es herausfinden würde? wie lange seid ihr denn zusammen?

pooVz


Prions

Vor allem verstehe ich die "Liebe" dahinter nicht, wenn die ganze Beziehung mit der Treue, bzw. mit dem Sex steht und fällt

Das verstehe ich auch nicht. Kommt wohl wie gesagt sehr darauf an, wie sehr man Liebe und Treue miteinander verknüpft.

Wo ist denn das Liebe - ist doch wohl mehr "Besitz", oder?

Meiner Meinung nach ja, wobei ich da sehr vorsichtig bin das einfach zu behaupten. Für manche gehört es einfach zusammen, das kann ich nachvollziehen, auch wenn ich es anders empfinde.

Pzrioxns


Das verstehe ich auch nicht. Kommt wohl wie gesagt sehr darauf an, wie sehr man Liebe und Treue miteinander verknüpft.

Oder vertauscht!?

P(riBonxs


ür manche gehört es einfach zusammen, das kann ich nachvollziehen,

Das kann ich auch voll und ganz nachempfinden - aber ich kann nicht verstehen, daß man die Liebe hinter die Treue anstellt.

LGo+lBaxX5


aber ich drehe das Konstrukt Beziehung nicht um und baue es grundsätzlich auf der Treue auf, sondern auf der Liebe.

Wie kann man eine Beziehung auf Liebe aufbauen? Die Liebe ist doch in der Regel noch gar nicht da, wenn man eine Beziehung anfängt. Zumindest sehe ich es so, dass das was man am Anfang empfindet noch keine Liebe ist. Es ist Verliebtheit und Hingezogen sein, aber noch keine Liebe, wie ich sie verstehe.

Pnrionxs


Mag sein, aber es ist die Vorstufe zur Liebe, die dann hoffentlich stetig wächst und niemals stagniert, oder schrumpft ...

P1r1ions


Und auf diese Vorstufe zur Liebe kann man sehrwohl eine Beziehung aufbauen - worauf sonst? Auf das Glauben an ewige Treuen ???

L#olmaX5


worauf sonst?

Na, auf dem Wunsch zusammen zu sein z.B. Beiderseitige Verliebtheit reicht für eine Beziehung nicht unbedingt aus. Wenn z.B. einer schon in einer Beziehung ist, und die neue Verliebtheit nur in Form einer Affäre ausleben möchte, gibt es keine Basis für eine Beziehung. Weil zwar beide verliebt sind, aber nicht beide eine Beziehung eingehen wollen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH