» »

Jede zweite Frau geht fremd?

g^endeMr-fxemale


kann mir denn einer von den "fremdgehern" einen guten grund dafür nennen? denn egal wie lange ich überlege... mir fehlt keiner ein. :|N

Tqim=ja72


Schuldig - aber erst einmal |-o

Ich bereue es nicht, es war aufregend und schön! Werde es aber nicht nochmal machen (hoffe ich... man weiß ja nie)! Jetzt weiß ich wieder was ich an meinem Mann habe - das war es wert!

TSimj"a72


ein guter Grund:

- du liebst deinen Partner

ABER: - du bist sexuell vernachlässigt

- du willst einfach nach 15 Jahren mal wieder was anderes

- du willst mal dieses "Kribbeln" wieder erleben

- dir ist langweilig

- du willst EINMAL noch nicht "das Mutti" sein bevor der körperliche Zerfall beginnt

- du willst mal wieder einen Kerl der dich "absolut geil" findet, dir Komplimente in dein Ohr flüstert,7

der sich anstrengt so wie es Männer am Anfang tun wenn sie dich erobern wollen

- du willst mal wieder Bestätigung, dass du noch Chancen beim anderen Geschlecht hast

Warum du deinen Partner nicht verlässt:

1. du liebst ihn

2. scheiß Phasen gibt es immer, es kommen wieder bessere

3. warum eine bald 20jährige Beziehung hinwerfen

4. warum den Kindern den Vater nehmen

Was bringt das Ganze dann?

nach so einer Affäre weißt du wieder was du an deinem Partner hast, du lernst den Ehe-Sex wieder zu schätzen, weil der Ehemann eben doch am besten ist!!!

S7ahneschPnit3te43


Ich gestehe!

Ich bin in meiner Ehe über ein halbes Jahr fremd gegangen. Nach über 16 Jahren hatten mein Mann und ich uns einfach auseinder gelebt. Wir waren beide sehr abgestumpft. Dann habe ich mich wegen dieser Affäre von meinem Mann getrennt. Aus meiner Affäre wurde mein Partner, den ich nicht mal in Gedanken betrogen habe, da ich ihn über alles liebe und er mir alles gab, was ich gebraucht habe. Leider hat er nicht genauso empfunden und sich von mir getrennt. :°(

Aus meinen damaligen Erfahrungen weiß ich, dass ich niemals mehr eine Affäre anfangen würde, irgend jemand leidet immer darunter.

K2arqo3


Bin natürlich auch unschuldig!!!

I$schstar


Warum wird hier eigentlich so von "Schuld" und "Unschuld" gesprochen?

Wem es soo schwer fällt treu zu sein, dass er es als "Schuld" empfindet wenn man fremd geht und es als schweren Verdienst ansieht "Unschuldig" zu sein, der soll die Treue lassen.

Ehrlich ist, entweder treu zum Partner zu stehen oder ehrlich zu gehen. Das hat mit Sex nur sekundär zu tun.

Aber jeder Mensch hat andere Erfahrungen gemacht und hat einen andere Lebenssituation, es ist also sehr schwer von außen hier ein Urteil zu fällen!

Mir persönlich dreht sich der Magen um, wenn ich daran denke, dass mein Mann mir fremden Sex gerade verschweigen könnte. Ich will das wissen! Wenn er es nicht lassen kann, dann ist das ein Problem genug, da brauche ich nicht noch die Lüge dazu.

Ich will nicht mit einem Menschen zusammen leben, den ich nur halb kenne, weil er mir mehr oder weniger wichtige Teile seines Lebens komplett verschweigt.

Gleichzeitig weiß ich, dass er es nicht wissen will.

Also, wie soll ein Fremder entscheiden, ob Schweigen oder Reden dann angemessen wäre?

Und letztendlich liegt es auch nur in den Händen der Partner, wie damit umgegangen wird, wenn "alles" rauskommt - der fremde Sex und/oder das Schweigen.

Ach so, ich habe wärend meiner Partnerschaft nur ihn geküsst und nur mit ihm geschlafen. Ich hatte einfach bisher nie das Bedürfnis mit einem anderen Menschen Sex zu haben. Das ist kein Verdienst, das ist halt so.

Gx-Sta`r-PPuep6pi


schuldig :=o

AHnpanxman


Mal ein kleines Mathespiel: es gibt ungefähr so viele Männer wie Frauen. Es gibt in beiden Geschlechtern einen gleichen Anteil an Homosexuellen, von denen sehn wir jetzt mal ab. In einer Beziehung ist immer 1 Frau mit 1 Mann zusammen (nehmen wir jetzt mal an). Wenn jetzt 1 Frau fremd geht, dann muss das entsprechend auch 1 Mann tun. Die Quote an fremdgehenden Frauen und Männern muss die gleiche sein. Oder?

c)ount`down


@ Anpanman

Wo sind in der Rechnung die Singles?

SVahnedschnitt=e43


@ Anpanman

Genau die gleiche Frage wie countdown sie gestellt hat: Wo sind bei deiner Rechnung die Singles?

W}oJlfgaxng


??? Können Singles fremdgehen ???

W.olfgxang


Ach nein, ich habe es kapiert. So früh am Morgen dauert es halt noch etwas länger. Dennoch dachte ich wie Anpanman. Hier geht es nur um die Frauen. Ich habe aber mal gehört, dass es auch solche Männer geben soll :-/

@ Ischtar:

Was du schreibst, ist ja ganz schön, aber ein wenig theoretisch. Die meisten sagen:"Ja, ich will ehrlich sein." Wer möchte das nicht? Ehrlichkeit ist eine hohe Tugend, aber wenn es drauf ankommt, dann kneifen die Betroffenen doch und verschweigen und lügen.

Warum?

Wenn ich meinem Partner ehrlich sagen kann, dass ich auswärts vögeln bin - und er / sie gesstattet das, dann habe ich eine offene Beziehung. Das gibt es. Das mag sogar gut gehen, ist aber nicht die gesellschaftliche Regel.

Was passiert, in den anderer Fällen? Ich gestehe meinem Partner die Untreue und bekomme eine Riesenszene. Natürlich (?) verlangt mein Partner die sofortige Beendigung der Affaire.

Die Konsequenzen für den Untreuen:

- ein Riesenskandal zu Hause

-und nun die sofortige Entscheidung:

in der alten Beziehung verbleiben und die Seitenspringerei beenden, aber die war ja vielleicht auch ganz schön. Erotische Stunden in neuer Verliebtheit. Da setzt die intellekttuelle Stuerungsfähigkeit tatsächlich oft aus. Mensch hat mit dem anderen Partner viel Spass und die Schmetterling im Bauch flattern. Zuhause ist der dröge Alltag. Das muss die Ehefrau ja nun wirklich nicht gut finden, aber das ist so.

oder

Ehe beenden und mit dem neuen Partner weitermachen. Aber auch in dieser Situation wird viel Ärger kommen.

Vor diesen Konsequenzen scheut der Fremdgänger zurück. Es wäre schön, wenn es so klappen würde, wie Ischtar schreibt.

Es ist klug, mit anderem Verhalten des Partners zu rechnen und sich darauf einzustellen.

Gewiss werden viele nun sagen, dass die Lüge feige, niederträchtig oder sonstwas ist. Da haben sie auch Recht. Ein Blick in euren Bekanntenkreis wird aber zeigen, dass es sie gibt.

ADnnamkia8x4


Ich habe manchmal das Gefühl, dass es mehr Beziehungen gibt, in den gelogen, betrogen und aus "Rücksicht" verschwiegen (da muss ich immer wieder drüber lachen ;-D) wird, als ehrliche, aufrichtige. Oft herrscht skurilerweise in Fremdgehbeziehungen auch noch eine riesige Eifersucht (oft sind die, die fremdgehen, die eifersüchtigsten, weil sie von sich auf andere schließen).

Bei Fremdgehern versteh ich eines nicht: WIE muss man erzogen worden sein, um so wenig Empathie und Rückgrat, allerdings dafür umsomehr berechnende Gefühlskälte und Egoismus zu besitzen?

"Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!" Dieser Spruch ist uralt, aber er stimmt!

Ich will mit meinen Beiträgen niemanden bekehren, auch wenn es sich so anhört. Das ist eh nicht möglich.

Ich finde es einfach erschreckend und widerwärtig, in was für einer Gesellschaft man lebt. Kein Wunder, dass immer mehr beim Psychologen landen...

@ countdown

Sei mir nicht böse, aber wenn dein Mann tatsächlich sagen würde "Egal was sie treibt, hauptsache sie bleibt da", dann spricht das nicht wirklich von gesundem Stolz und Selbstbewusstsein. Oder täusch ich mich da? :-/

e#ichoeHrncxhen


Annamia84

Vielleicht denkt countdowns Mann aber...Egal was sie tut, ich liebe diese Frau und moechte das sie gluecklich ist.

Das ist schon sehr starke Liebe, wenn man ohne Egoismus, dem anderen goennt, was man nicht mehr geben kann. Ein Mann kann nur von einer zufriedenen und gluecklichen Frau profitieren, er wuerde sie nicht mehr haben wollen, wenn sie sexuell frustriert an seiner Seite ausharrt.So was nennen dann andere 'die perfekte Beziehung"

DterD_Newtxon


Nur jede zweite? :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH