» »

Jede zweite Frau geht fremd?

t_onxg


Die Prozente sind doch wurscht ;-)

Wenn beide so etwas als Neuanfang begreifen, wenn sie sich von "du bist für immer mein" lösen und mal die Ursachen des Fremdgehens ergründen, wenn sie dadurch merken, das sie sich gegenseitig viel wichtiger und plötzlich gar nicht mehr selbstverständlich sind - dann hat das Fremdgehen auch seine guten Seiten |-o

Falls jetzt die Steinigung beginnt:"Auch aus Steinen, die einen in den Weg gelegt oder nach einen geworfen werden, kann man etwas Schönes bauen!" ;-D

e%nge?l11x2


Ja es kann einen Neuanfang bedeuten und manchmal ist es für den Partner ein Schock wenn er merkt dass sein Partner auch noch woanders landen kann....was er nie gedacht hätte.

Die Aufmerksamkeit erwacht neu, die Bemühungen sich für den anderen interessant zu machen, ihm zu zeigen und zu sagen dass man ihn liebt. Einfach wieder mehr Mühe geben und dieses Gefühl der Selbstverständlichkeit vertreiben.

Ich habe nie bereut fremdgegangen zu sein und werde es nie bereuen -auch im Nachhinein nicht.

Es war eine wunderbare Erfahrung mit einem wunderbaren Mann. Aber er war nicht meine Zukunft - wäre sie nie geworden denke ich im Nachhinein. Wir hätten nie eine Chance gehabt uns wirklich kennenzulernen.

m]irgJehtxesgut


Das käme für mich nicht in Frage, entweder mit dem Partner oder sich trennen wenn man sich nicht mehr liebt.

e;ngelx112


Es bedeutet nicht immer wenn man fremdgeht, dass man den Partner nicht mehr liebt. Wer das noch nie erlebt hat kann zwar sagen dass es für ihn nie infrage käme, aber erst wenn man es selbst erlebt merkt man, wie anders die Meinung dazu ausfallen kann. Therorie ist das eine.....die Praxis zeigt oft viele Möglichkeiten. Und ich war in der Lage Liebe für zwei Männer zu empfinden und jede war anders. Also Vorsicht mit Worten wie: Ich würde niemals....... Man soll nie nie sagen.....Ich weiß wovon ich rede. ;-)

k[alau1exr


@ engel112

... auch wenn es hier schon mehrfach gesagt wurde ... ist es doch immer wieder wahr, was Du gerade geschrieben hast.

Und ich habe erlebt, dass auch Frauen sehr wohl einfach ganz direkt mal den Wunsch äussern, Sex ausserhalb ihrer Ehe zu haben. In dem Fall war es so, dass ihr einfach zu hause langweilig geworden war. Ich fand's toll, dass sie so offen und ehrlich war ...

eHng(el1x12


Ja ich habe es versucht immer so zu schreiben wie es auch fühle und wie es passieren kann. Keiner kann sich davor schützen jemanden zu treffen der einen berührt..egal ob man in einer Beziehung steckt oder nicht.

Und jeder ist anfällig für Aufmerksamkeit, schöne Worte......

Und ich war es weil es genau dieses Aufmerksamkeitsdefizit gab...und ich hoffe das wir das jetzt in Griff kriegen zusammen. @:)

Pqrimons


Daher bin ich ja hier immer so allergisch gegen diese "Niemals"-Beschwörerei ... Es kann passieren, aber dann sollte man es eben auch als das sehen, was es ist - eben nicht wirklich der Untergang des Abendlandes, sondern kann durch aus auch eine Bereicherung der bestehenden (und evtl. im Alltag verfahrenen) Beziehung und damit eine Chance für beide sein ...

K{athix20


eben nicht wirklich der Untergang des Abendlandes, sondern kann durch aus auch eine Bereicherung der bestehenden (und evtl. im Alltag verfahrenen) Beziehung und damit eine Chance für beide sein ...

Aber für manche Menschen wäre es nun mal ein Zeichen dafür, dass irgendwas in der Beziehung schief gelaufen ist und diese Menschen werden nicht weiterhin fremdgehen sondern an der Beziehung arbeiten, jedoch ohne, den Seitensprung zu einer Affäre werden zu lassen!

fRranlkar19`7x2


Da sich aber im laufe der Jahre eine gewisse Normalität einschleicht und dann die Kinder ihr übriges dazu beitragen, kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen, dass der Seitensprung (inzwischen Affäre) zur bereichern. Die überschüssige Energie könnte ich zwar beim Holzhacken abreagieren, aber seitdem ich eine Freundin nebenbei habe (Sie ist auch verheiratet) bin ich wesentlich ausgeglichener. :-)

KAathgi2x0


Deswegen lag meine betonung ja auf manche!!

Ich denke, wenn du und deine Frau eine Weg gefunden haben ist das doch gut so und ich finde es auch nicht verwerflich, wenn beide Partner in dieser Hinsicht übereinkommen und sich einig sind, welche Vorstellungen sie von Beziehung haben..

efpi2shodex5


also ich kenne mittlerweile auch mehr und mehr Frauen, die einen Trend zur Zweitbeziehung ausleben... und keine dieser Frauen ist (und das ist gegen die oft vertretene Meinung hier) nun rasend unglücklich in der Erstbeziehung... ganz im Gegenteil.

Ich habe mittlerweile den Verdacht, dass man mehrere intensive Beziehungen haben kann und nicht zwangsläufig eine streng monogame Lebensweise die einzig wahre ist..

toong


Ja, solls geben :=o ;-)

N5ordxi39


Ich habe mittlerweile den Verdacht, dass man mehrere intensive Beziehungen haben kann und nicht zwangsläufig eine streng monogame Lebensweise die einzig wahre ist

nun sind wir schon zu zweit die das denken, äääh oder sogar wissen ;-)

b'5x2


Schuldig in allen Punkten der Anklage.

Auch ich habe meinen Ehemann betrogen, die Affaire ging ca. 2 Monate. Mir ging es blendend wie lange nicht zuvor!

Allerdings fiel das auch meinem Mann auf und er wurde misstrauisch. Er setzte einen Privatdetektiv auf mich an (ja, tatsächlich wie in einem schlechten Film) und ich wurde erwischt.

Wir trennten uns, die Scheidung wurde eingereicht, unser Haus zum Verkauf ausgeschrieben.

Das liegt jetzt 3 Jahre zurück.

Kurz vor der endgültigen Scheidung haben wir wieder zusammengefunden und das Ruder rumgerissen, unsere Beziehung ist jetzt besser als sie jemals war.

Er hat mir verziehen, aber vergessen kann er nicht. Es kommt in bestimmten Situationen an die Oberfläche und dann ist er sehr verletzend zu mir. Umgekehrten Falles hätte ich ihm bestimmt NIE verzeihen können und wäre zur Hannya mutiert.

Ich weiß, das ist total ambivalent :|N

Liebe Grüße von B52

P2iercbing-6Lady


Schuldig im Sinne der Anklage

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH