» »

Jede zweite Frau geht fremd?

BdeatYeH


Nach über 20 Jahren Beziehung kann das mal vorkommen |-o

NvordiU39


20 Jahren Beziehung kann das mal vorkommen

Ich glaube nicht das kann, sondern das sollte ruhig mal vorkommen :p> ;-) ;-D

rZachetengel+65


das sollte ruhig mal vorkommen

das ist ansichtssache :-/

espisOodLe5


*:) willkommen im Club - das kann immer mal passieren... Mir zum Beispiel gestern abend... o:)

L3ol:aX5


Wenn ich die Beiträge von Nordi39 und episode5 lese, fühle ich mich nach wie vor schlecht. :-/ Ich finde den Gedanken schrecklich, einen Ehemann zu haben, der in irgendeinem Internetforum von der tollen Zeit mit seiner Geliebten schwärmt, während ich denke, dass alles in Ordnung ist mit meiner Ehe. :-( Gut, ich habe nicht vor zu heiraten, aber diese Selbstverständlichkeit mit der hier das Nebeneinander von Ehefrau und Geliebter quasi als Lifestyle dargestellt wird, der ach so cool und angenehm ist, behagt mit überhaupt nicht. Ins absurde kippt es für mich, wenn sogar buddhistische Philosophie herangezogen wird, um das Hintergehen der Ehefrau zu legitimieren und zu etwas erstrebenswertem zu veredeln.

Ich würde NIEMALS wollen, dass mich jemand für so selbstverständlich hält, dass er nur bei einer anderen zu Höchstform auflaufen kann, anstatt bei MIR!

rxachHeen;gel65


diese Selbstverständlichkeit mit der hier das Nebeneinander von Ehefrau und Geliebter quasi als Lifestyle dargestellt wird

ziemlich gefühllos und kalt :-/

vielleicht geht der schuß aber irgendwann nach hinten los und dann weiß ich, wen ich nicht bedauern werde :=o

R%iPg|gixe


Ich bin noch nie fremdgegangen und will es auch nicht.

Kann mich in der Hinsicht sehr gut beherrschen, also zieht

der Satz nicht; "Irgendwann wird Du es auch mal"

Lieben Gruß,

R.

rOacfheenagel6\5


wenn sogar buddhistische Philosophie herangezogen wird, um das Hintergehen der Ehefrau zu legitimieren und zu etwas erstrebenswertem zu veredeln.

jo, und dadurch bedingt sind natürlich buddisten die glücklicheren menschen, ja nee is klar ;-D

rSachTee%ng-el6x5


ach ja, das habe ich überigens über ehebruch und buddismus gefunden:

Die Selbstverpflichtungen einhalten bedeutet, so gut ich es kann, gewisse Regeln einzuhalten. Dahinter steckt, dass durch mich keine Lebewesen dadurch Gefahr gebracht werden sollen.

Die Regeln im Einzelnen:

Ich werde mich darin üben, keine anderen Lebewesen unterdrücken, verletzen oder töten.

Ich werde mich darin üben, nicht gegebenes nicht nehmen, also nicht stehlen oder anderen etwas wegnehmen, was nicht mir gehört.

Ich werde mich darin üben, keine unheilsamen Beziehungen, wie Ehebruch, eingehe****n, auch nicht meinen Partner zu etwas zwingen oder ihn unterdrücken.

Ich werde mich darin üben, nicht unheilsam reden, was bedeutet nicht lügen, nicht schlecht über andere reden, nicht zu lästern und unnütz zu reden.

Ich werde mich darin üben, meinen Geist nicht durch Alkohol oder Drogen zu berauschen.

klingt in meinen ohren allerdings nicht, dass die buddisten lustige fremdgänger sind :=o

r4acheeHngel&65


hier noch was:

Die fünf Trainingspunkte der Sittlichkeit


Die grundlegenden Sittenregeln der Buddhisten sind die fünf Trainingspunkte der Sittlichkeit:

Enthaltung vom Töten von Lebewesen

Enthaltung von Diebstahl

Enthaltung von Ehebruch

Enthaltung von Lügen, Denunziation, Hintertreiberei, verbalen Grobheiten, Klatsch und Geschwätz

Enthaltung von Rauschmitteln, die Anlaß zu Nachlässigkeit sind.

l|ittIle-wxitch


@ episode

willkommen im Club - das kann immer mal passieren... Mir zum Beispiel gestern abend...

einfach so ??? aus heiterem Himmel ???, oder mit Vorsatz ???.....ohne schlechtes Gewissen ???

A^verexlll


schau schau

merkwürdige Affinitäten o:)

lrittle4-wixtch


@ Ave

??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ? :-o :-o :-o

ANve}relnll


dass dich das Thema so interessiert :-)

l)ittcle-w-itch


@ Ave

ich versuche es doch nur zu verstehen!!! und dass mich das interessiert, das ist ja wohl selbstverständlich, oder nicht ??? :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH