» »

Jede zweite Frau geht fremd?

N3ordxi39


die fremdgehen wissen ja genau, dass sie damit einen anderen verletzen

und

Sie wissen, wie sehr sie ihren Partner verletzen

Und wenn man sich trennen wollte, gabs auch fix Theater. Trennung bedeutet auch Schmerz. Dass wollen manche Partner auch nicht und vielleicht genau für den Fall, ist die Affäre der ideale Ausgleich :)z

Alles bleibt beim alten, alle lächeln..... ;-) :=o

rbache)engelx65


und sich immer wieder selbst vormachen, wie schön doch das leben ist :-/

nee, nix für mich, reiner selbstbetrug, reine illusion :-/

M5ae8!2


Trennung bedeutet auch Schmerz.

Ja, aber ist das die einzige Alternative ??? ?

M@ae8x2


Alles bleibt beim alten, alle lächeln.....

Wenn wirklich alles beim Alten bliebe - wozu dann eine Affaire? Ich glaube nicht daran, dass dies tatsächlich eine Lösung ist für Probleme in der Partnerschaft.

eSpisSodex5


mei - wir hatten die Diskussion schon im "Ehefrau & Geliebte Faden".. Würdest Du Dich trennen, wenn Dein Mann nicht mehr mit Dir schläft, weil es ihn vor Sex ekelt??

PSriConxs


@ Mae

Ja, aber ist das die einzige Alternative ?

Nein, sicher nicht. :=o

@ all

Mädels, Ihr dreht Euch im Kreise - wenn Ihr diesen durchbrechen wollt, versucht zu erkennen, WAS da weh tut und nehmt es nicht als gottgegeben hin! %-|

Purixons


Ich glaube nicht daran, dass dies tatsächlich eine Lösung ist für Probleme in der Partnerschaft.

Oftmals sind es eben keine Problem einer Partnerschaft im herkömmlichen Sinne, die man zusammen beheben kann. Wie soll man eben diesen Reiz des Neuen/Unbekannten in die Beziehung holen, wenn man sich schon seit 20 Jahren kennt? Eben so, wie es hier vor Kurzem beschrieben wurde ...

PNrionxs


mei - wir hatten die Diskussion schon im "Ehefrau & Geliebte Faden".. Würdest Du Dich trennen, wenn Dein Mann nicht mehr mit Dir schläft, weil es ihn vor Sex ekelt??

Eben, eine Beziehung ist auch weit mehr, als nur Sex ...

rSaache{engelx65


prions, der der sich hier im kreis dreht bist du :=o

du hast in meinen augen bisher für mich persönlich, nicht einen einzigen vernünftigen grund genannt, warum man sich eine affäre suchen soll. du versuchst es mit allen möglichen weisheiten, die ich dir so oder so nicht abnehme, versuchst es mit wortverdreherei, versuchst alle zu verwirren (anscheind unwissentlich) ;-D und kommst irgendwie nie auf den punkt, weil es wohl auch gar keinen gibt. du legst dir einfach alles bloß so zu recht, wie du es haben willst.

ein richtiges ziel hast du wohl nicht, wie alles enden wird, weißt du nämlich auch nicht. vielleicht schießt dich deine amo irgendwann genauso in den wind, ob mit affäre oder ohne, das weiß niemand und alles ist ungewiss, sag eben niemals nie :)^

e'pi%soldex5


@ re65:

Dann kannst Du nordi, prions, mich und averelll in einen sack stecken... Wieso muss ich denn immer begründen wieso ich eine Affäre habe? -> Weil es wunderschön ist!!

Kannst Du mir auch nur einen stichhaltigen Grund sagen, wieso ich keine Affäre haben sollte? Es ist einfach wunderschön, zwei Frauen zu lieben, jede auf ihre Art... In meinem Fall kommt noch dazu dass ich nur mit der Geliebten schlafe - aber das ist eh wieder ein Sonderfall..

r%acPheeFngel65


In meinem Fall kommt noch dazu dass ich nur mit der Geliebten schlafe - aber das ist eh wieder ein Sonderfall..

warum? schläft deine frau nicht mehr mit dir? :-/

r~acheenogel\65


und begründen? nö, an dich war das gar nicht gerichtet episode. prions versucht es doch immer irgendwie zu begründen, nur gelingt ihm das nicht :=o

EShemaliger -Nutz2er (#G14x9187)


mae

Und eigentlich wolltest du es gar nicht. :°_

Es tut nämlich gar nichts zur Sache, woher dieser Schmerz kommt, es tut einfach weh!

es ist richtig, ich wollte es nicht.

aber leider ist auch richtig, dass ich nichts dagegen getan habe, fast nichts.

es war bei nahezu allen frauen (und ich betone ausdrücklich bei nahezu allen, nicht bei einer bestimmten frau,da hier mittlerweile von mir nicht gestattete indiskretionen dir runde machen) so, dass ich von den frauen informiert worden bin, dass sie lust auf einen mann haben.

ich hätte, jeweils zu seiner zeit sagen können, dass ich das nicht möchte und nicht dulden werde, aber das habe ich nicht, weil mir die beziehung zur jeweiligen frau immer wichtiger war. ich wollte nicht gefahr laufen, dass ich wegen klammerns oder wegen besitzansprüche oder ähnlichem diese frau verliere.

erst gestern habe ich von einer bekannten gehört "der ... ist so ein lieber mann, der macht ALLES für seine freundin".

es hat 40 jahre gedauert, bis ich geschnallt habe, dass das was schlechtes ist.

ich bin in meinem "der macht ALLES" so weit gegangen, dass ich auch einem fremgehen zugestimmt habe, zumindest nicht vehement widersprochen habe.

es ist mir auch passiert, dass ich gefragt worden bin, ob meine freundin mit einem bestimmten anderen mann sex haben darf, und ich habe zugestimmt. einfach aus der erkenntnis heraus, dass es der frau ohne sex schlecht geht, dass ich nicht helfen kann (große entfernung), und dass ich möchte, dass es der frau, die ich liebe, gut geht.

ja, ich habe ALLES gemacht, es ist alles angenommen worden, und ich habe immer ALLES verloren. das wohlbefinden meiner freundin war mir wichtiger als meine verletztheit.

EINMAL in meinem leben bin ich gefragt worden, was ich WIRKLICH will, ob ich wirklich will, dass meine freundin mit xy sex hat, oder ob ich das WIRKLICH nicht will.

ich habe gesagt, dass ich das WIRKLICH nicht will, weil es mir abgrundtief weh tut. aber mein schmerz fand keine berücksichtigung. ich hatte keine chance.

weisst du, wenn mir eine frau sagt, dass sie nicht fremdgeht, dann steht dem gegenüber meine am eigenen leib gemachte erfahrung, dass ALLE frauen, mit denen ich zusammen war, und das waren viele!! fremd gegangen sind. sie haben mich, ausser einer, allesamt nicht betrogen, aber sie sind fremd gegangen.

naja, seit gestern weiss ich, dass ich für eine frau nichts mehr tu. nicht nur nicht ALLES, sondern schlicht nichts mehr. sie sind es ... irgendwie nicht wert, ich kanns nicht anders sagen.

e0piso"de5


lange geschichte: schlechte erfahrungen aus der zeit vor mir, wieder aufgeflackert als die kinder kamen und ich wollte und sie nicht.... hat in der zeit meine sexualität als sehr bedrängend empfunden (aber auch nix gesagt)... ehekrise vor 3 jahren.. .. jetzt kein bedürfnis, keine lust auf eine weiter therapie, vermisst nix, etc...

r|acheQenkgel65


es hat 40 jahre gedauert, bis ich geschnallt habe, dass das was schlechtes ist.

nein, es ist nichts schlechtes, aber man sollte die kehrseite der medallie nicht ausser acht lassen und sich selbst eine zweite seite zulegen :)z @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH