» »

Jede zweite Frau geht fremd?

L_olaXx5


@ der kleine Prinz

das gefühl habe ich auch, dass ich seit zwei, drei tagen dabei bin, ein anderer mann zu werden. ich hab eine nie gekannte kälte in mir, die mich total ruhig macht, die mich aber auch sehr erstaunt.

ich wär gerne ein anderer mann ohne diese kälte, die erschreckt mich.

Ich vermute, dass das eine vorrübergehende Erscheinung ist. Du hast dein emotionales Potential sicher nicht verloren, nur weil du gerade mehr denkst als fühlst. ;-D Ruhe ist gut in einer Umbruchphase, denke ich. Und selbst die Kälte könnte zur Zeit nützlich sein. (z.B. wenn man davon ausgeht, dass deine bisherige Nicht-Kälte geholfen hat, die untreuen Frauen wie das Licht du Motten anzuziehen. ??? ;-))

k)uckuecksbblume


verdejo, das bleibt aber alles auf einer rein theoretischen ebene, weil der freund von w89 eben KEIN interesse an einer anderen frau hat.

Dber kle3ine Pxrinz


lola

ich hoffe sehr, dass ich mein emotionales potential nicht verliere, weil dann kann ich mich eigentlich lebendig begraben. ich lebe von und mit meinen gefühlen auf ziemlich extreme weise, und wenn die nicht mehr da sind, ist mein leben nicht mehr mein leben. dann fehlt mir alles.

LFola X5


@ w83

Das mag vielleicht sehr blöd klingen, aber ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich wirklich große Probleme habe, nachzuvollziehen, warum es eigentlich so schlimm ist, wenn der Partner mit einer anderen Person Sex hat.

Ist nicht schlimm, nur zeigt es mir dann eben, dass er fundamental andere Bedürfnisse hat als ich. Ich möchte eine Komplizenschaft, in der andere nur stören würden. Er schätzt die Abwechslung. Da passt dann einfach etwas nicht zusammen...

Ich kann Sex und Liebe trennen und wenn ich mit meinem Freund schlafe, dann ist das automatisch schon viel besserer Sex als mit einem anderen, weil ich Gefühle für ihn habe. Wenn ich mit einem anderen Mann schlafe (die Erfahrung habe ich ja vor 1 Jahr machen können), dann ist der Sex allein deswegen schon ganz anders als mit meinem Partner, weil es mir dann nur um das "Körperliche" geht und ich eher "triebgesteuert" handele, als dabei an Liebe zu denken.

Will ich jemanden, der (angeblich oder tatsächlich) gefühllosen Sex haben kann? Nein. Will ich jemanden, der mir versichert, dass der Sex mit mir am besten ist, und die anderen nur eine angenehme Ergänzung? Nein, will ich nicht. ;-D Will ich jemanden, der mir HPV oder sonstwas anschleppt? Nein, definitiv nicht. ;-D 8-) Es gibt genug unemotionale Gründe, warum man es nicht will. Da muss man gar nicht mit Verletztheit argumentieren. Außerdem: Wer sagt, dass ich jemandem, der sich soweit von mir entfernt, weil er seinen Wünschen folgt, jemals wieder nah genug an mich ranlasse, dass er mich verletzen kann? :=o Wer mich nicht will, kann mich gerne loswerden. 8-)

Warum tut es so weh, wenn der Partner Sex mit einer anderen Person hat, wenn doch dabei gar keine Liebe im Spiel ist?

Vielleicht weil es einem zeigt, dass der andere einfach nicht zu einem passt, und man ihn/sie aufgeben muss? :-/ Oder weil man einsehen muss, dass man offensichtlich nicht genug ist, ob wohl man so gerne genug wäre? (Wohl gemerkt: Ich schreibe hier rein deskriptiv "genug", nicht selbstabwertend "gut genug", denn gegenletzteres könnte der Fremdgeher ja mit heißen Liebesschwüren agrumentieren. Wärend ersteres eine schlichte Tatsache ist.)

L4olahX5


ich hoffe sehr, dass ich mein emotionales potential nicht verliere, weil dann kann ich mich eigentlich lebendig begraben. ich lebe von und mit meinen gefühlen auf ziemlich extreme weise, und wenn die nicht mehr da sind, ist mein leben nicht mehr mein leben. dann fehlt mir alles.

Bei aller Wertschätzung für die Emotionalität: Ist das nicht ein bisschen extrem formuliert? ??? Man könnte ja auch sagen, dass du diesen kühlen Anteil an dir schon dein ganzes Leben lang vernachlässigst und er jetzt auch mal das Recht hat, sich ein bisschen auszuleben... ;-) Niemand fände es gut, wenn du in Verbitterung versinken würdest, aber das musst du ja nicht zulassen. Zur Abwechslung mal ein bisschen kühle Rationalität könnte eine wertvolle Ergänzung für dich sein. Deine Emotionalität ist schon längst entfaltet und du weißt genau, dass sie toll ist. Ich vermute, auch diese andere Seite an dir, die du jetzt als Kälte erlebst, hat ihr Potential, das dir nützlich und angenehm sein könnte.

v;erdnejxo2


verdejo, das bleibt aber alles auf einer rein theoretischen ebene, weil der freund von w89 eben KEIN interesse an einer anderen frau hat.

das stimmt. allerdings könnte sie sich ja entscheiden, sich zu trennen und mit einem anderen partner genau diesen aspekt erleben und 'überprüfen' zu wollen

PYr1ionxs


@ DKP

Sag mal, mir klingelt da im Ohr, daß Ihr auch einen recht großen Altesabstand hattet!? War's nicht so? Könnte der ganez Schlamassel daran liegen?

DXer _kleine2 Prixnz


lola

Bei aller Wertschätzung für die Emotionalität: Ist das nicht ein bisschen extrem formuliert?

nein, ist es nicht.

eine frau gibt es hier, die könnte die meine extrem-emotionalität bestimmt bestätigen, mal sehen, vielleicht kriegst du eine pn, wer weiss ;-D

Zur Abwechslung mal ein bisschen kühle Rationalität könnte eine wertvolle Ergänzung für dich sein.

theoretisch ja, aber in der praxis hat mich mein anteil an kühler rationalität mal fast ausgehebelt ;-D

DEer kl eibne PMrinxz


prions

Sag mal, mir klingelt da im Ohr, daß Ihr auch einen recht großen Altesabstand hattet!? War's nicht so? Könnte der ganez Schlamassel daran liegen?

mein anliegen hier ist nicht auf einen singulären schlammassel ausgerichtet. ein schlammassel ist es, zweifellos, aber der zieht sich 40 jahre durch mein leben.

einen "gewissen" altersunterschied gab es immer mal, einmal war eine freundin ca. 17 jahre älter als ich, einmal war ich 28 jahre älter als meine freundin.

mit dem was du glaube ich meinst, habe ich keinen schlammassel, gar nicht. mit entscheidungen kann ich umgehen, kein problem.

w;8b9


@w89 oder du stellst fest, dass dir es nicht weh tut oder ggf. sogar stimulanz und neue gemeinsamkeit mit deinem freund....das wäre vermutlich gerade auch das spannende für dich herauszufinden!?

verdejo2

Wenn er auch einmal mit einer anderen schlafen würde, dann gäbe es folgende Möglichkeiten:

-ich reagiere (auch wenn ich es jetzt für unwahrscheinlich halte) eifersüchtig und wir führen danach dann eine "normale" Beziehung ohne Fremdgehen, weil wir beide nicht wollen, dass der andere fremdgeht

-er ändert seinen Standpunkt und wir haben danach eine "offene" Beziehung (was heißt offen..ich würde auch nicht jedes Wochenende mit einem anderen ins Bett wollen...nachdem ich es gemacht hatte, war auch erstmal einige Monate mein "Verlangen" gestillt)

-wir ändern beide unsere Meinung, sodass er mir Sex mit anderen erlaubt, ich es ihm aber dann nicht mehr erlauben möchte (also so wie jetzt, nur, dass ich so denke wie er und er so wie ich)

-alles bleibt so, wie es ist

Egal, was davon passieren würde...es würde ja wenigstens etwas passieren, dass uns irgendwie weiterbringt.


verdejo, das bleibt aber alles auf einer rein theoretischen ebene, weil der freund von w89 eben KEIN interesse an einer anderen frau hat.

Dass er gar kein Interesse hat, würde ich nicht sagen. Er würde es schon wollen, hat aber sozusagen noch nicht "die Richtige" dafür gefunden. Männer haben es da auch etwas schwieriger, würde ich mal behaupten wollen. Denn es gibt gar nicht so viele Frauen, die (wie ich) "unverbindlichen" Sex und sonst nichts wollen.

Bislang war es eher so,dass er einige Male die Möglichkeit gehabt hätte, aber wusste, dass er die Frau verletzen würde, weil von ihrer Seite aus Gefühle im Spiel waren. Das finde ich auch gut von ihm, dass er es dann gelassen hat.

vxerdxejox2


@ w89:

sieht für mich ganz danach aus, als würden wir uns in dieser hinsicht (offene beziehung) zu 100% verstehen...du bist eine sehr seltene weibliche vertreterin ;-)

wy8-9


Will ich jemanden, der (angeblich oder tatsächlich) gefühllosen Sex haben kann? Nein.

"Gefühllos" war so gemeint, dass keine Liebe im Spiel ist. Natürlich kann auch ich nicht die Gefühle dabei ausschalten, die man sonst dabei empfindet (körperliche Reaktionen). Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass der Sex mit einem anderen nie so gut sein könnte wie mit meinem Partner, schon allein deshalb, weil ich für die andere Person nicht soetwas wie "Liebe" empfinde.

Will ich jemanden, der mir HPV oder sonstwas anschleppt? Nein, definitiv nicht. ;-D

Wofür gibt es Kondome?

Außerdem: Wer sagt, dass ich jemandem, der sich soweit von mir entfernt, weil er seinen Wünschen folgt, jemals wieder nah genug an mich ranlasse, dass er mich verletzen kann? :=o Wer mich nicht will, kann mich gerne loswerden. 8-)

Findest du es nicht allerhand, dass ich überhaupt mit ihm drüber rede? Wenn er mir egal wäre und unsere Beziehung mir auch nichts bedeuten würde, dann würde ich es sicherlich so wie die meisten Menschen einfach heimlich tun und es riskieren, dass danach alles auffliegt und ich dann Single bin.

Gerade weil er mir so unheimlich viel bedeutet, suche ich mit ihm eine Lösung. Vertrauen ist für mich nahezu das Wichtigste in einer Beziehung und da gehört es für mich dann auch dazu, dass der Partner erfährt, wenn man solche Wünsche hat (Wieso werde ich eigentlch für diesen Wunsch von dir so verurteilt? Ich hab mir das doch auch nicht ausgesucht, dass ich solche Phantasien habe! Das könnte bei dir genauso sein wie bei mir, auch wenn du das jetzt nicht für möglich hältst ;-) Ich selbst habe vor langer Zeit auch felsenfest behauptet, dass ich niemals fremdgehen würde und habe es doch getan)

Ich könnte natürlich auch schweigen...aber was hätte ich persönlich davon?

Dann würde ich vll. wie die breite Masse treu sein, aber nie eine glückliche Beziehung führen, weil ich auf andere und nicht auf mein Herz hören würde.

Vielleicht weil es einem zeigt, dass der andere einfach nicht zu einem passt, und man ihn/sie aufgeben muss? :-/ Oder weil man einsehen muss, dass man offensichtlich nicht genug ist, ob wohl man so gerne genug wäre?

Es liegt (wie ich schon sagte) absolut nicht an ihm. Ich bin glücklich mit ihm und kann mir auch keinen besseren Sex als den mit ihm vorstellen.

Es ist einfach der Reiz, mit einem anderen zu schlafen. Mit meinem Freund kann ich zwar alle möglichen Dinge ausprobieren, damit der Sex abwechslungsreich bleibt (das machen wir auch, denn was das angeht, sind wir uns total ähnlich und deswegen bin ich mit unserem Sex auch wirklich 100%ig zufrieden), aber er kann kein anderer Mensch sein und auch nicht so wie jemand anders handeln.

Der Sex, den ich letztes Jahr mit einem anderen hatte, war sehr viel schlechter als der Sex, den ich mit meinem Freund habe, aber er war trotzdem reizvoll, weil ich es mit jemandem gemacht habe, den ich kaum kannte.


Nehmen wir mal an, dass wir die Beziehung deswegen beenden würden.

Würde das Sinn machen, wenn wir vor unserem Problem fliehen und nicht versuchen, es irgendwie zu lösen?

Ich würde dann darauf wetten wollen, dass ich in der nächsten Beziehung wieder vor demselben Problem stünde und dass auch er es wieder nicht einfach hätte (laut Statistik geht doch jede 2. fremd...der Unterschied ist nur, dass ich eine der wenigen Frauen bin, die ihre Wünsche aussprechen und es nicht einfach heimlich tun)

Mal so nebenbei: Wie kannst du dir so sicher sein, dass dein Partner dir treu ist? ;-)

wu89


@ w89:

sieht für mich ganz danach aus, als würden wir uns in dieser hinsicht (offene beziehung) zu 100% verstehen...du bist eine sehr seltene weibliche vertreterin ;-)

8-)

Manchmal finde ich es ziemlich blöd, "anders" zu sein. Zum Einen versteht keiner, dass ich nicht eifersüchtig bin ("Wenn du nicht eifersüchtig bist, dann liebst auch nicht richtig") und zum Anderen versteht niemand, dass die Ursache für meine Lust auf Sex mit einem anderen nicht in meiner Beziehung liegt ("Wenn du Sex mit einem anderen willst, dann stimmt bei euch was nicht").

kjuckucCksbxlume


w89

Ich würde dann darauf wetten wollen, dass ich in der nächsten Beziehung wieder vor demselben Problem stünde

eben nicht wenn du dir einen partner aussuchen würdest, der nicht leidet wenn du mit einem anderen mann sex hat.

wenn du mit verdejo zusammen wärst, dann hättest du einen nicht-leidenden partner. jetzt hast du einen leidenden partner.

wx89


@ kuckucksblume:

eben nicht wenn du dir einen partner aussuchen würdest, der nicht leidet wenn du mit einem anderen mann sex hat.

Ich möchte aber keinen anderen Partner ;-)

Es ist nur die eine Sache, in der wir uns nicht einig sind und deswegen soll ich alles hinschmeißen und darauf hoffen, dass ich eine neuen Partner finde, der in jeder Hinsicht so denkt wie ich?

Dass wird es doch nie geben, dass man sich wirklich immer einig ist. Die einen haben das Problem, dass der Partner zu eifersüchtig ist und bei uns ist es eben umgekehrt, weil ich es gar nicht bin und deswegen natürlich auch im Bezug auf Fremdgehen anders denke.

Ich möchte lieber alles dafür tun, dass ich mit meinem jetzigen Partner eine Lösung finde, mit der wir beide leben können (ich sagte ja, dass er sich durchaus auch Sex mit anderen Fraue vorstellen kann), als dass ich sofort aufgebe, nur weil wir nicht in jeder Hinsicht dieselbe Einstellung haben ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH