» »

Sex mit 3 Männern - riesige Dummheit

bziggerxbang


Schließe mich mit dem Vorredner an. Offensichtlich findest du die Vorstellung grundsätzlich erregend, und wenn du das Geld nicht wirklich nötig hattest und auch nicht übermäßig betrunken warst, dann gibt es keinen anderen Grund dafür, dass du es getan hast, außer, dass es für dich erregend ist. Und solange du dann für deine Gesundheit sorgst, ist das ja völlig in Ordnung...

Du musst dich halt nur entscheiden, ob dir deine Gewissensbisse auf Dauer zu lästig sind, in diesem Fall bleiben es in Zukunkt halt Fantasien, ansonsten spricht ja nichs dagegen, es wieder zu tun. Jeder nach seiner Facon.

P0ink"yTinky


Gerade weil du dich dreckig fühlst solltest du wegen diesem Fehlverhalten etwas für dein Selbstwertgefühl tun. Die Fantasien wirst du danach denk ich mal immernoch haben. Fantasie solltest du von realem trennen und dir klare Regeln aufstellen und dir selbst versprechen, diese nicht noch einmal zu überschreiten.

Nur das diese Fantasie ja auf einem realen Ereignis basiert, für das ich mich auch noch schäme.

Darf man mal erfahren, wie alt du bist?

20.

Und nicht daß das jetzt die Hauptrolle spielen würde, aber wieviel Geld war denn im Spiel?

Insgesamt 300€.

Und wo hast du diese Männer kennengelernt?

In einem Club.

Waren die auch in deinem Alter oder wesentlich älter?

Ein wenig älter schon, aber ich denke keiner war über 30, wahrscheinlich eher so Mitte 20.

Aber ansonsten warst du ja bzgl. Verhütung vorsichtig und ich würde mir da jetzt an deiner Stelle keine so großen Gedanken mehr drüber machen. Verbuche es einfach unter der Rubrik "Erfahrungen" und laß es gut sein.

Wenn das mal so einfach währe...

Ehrlich, ich glaube Du hättest kein Problem, wenn Du es Dir nicht machen würdest. Das Problem mein ich. An Deiner Stelle würde ich es mir jetzt gemütlich machen und nochmal genau über die Fantasien nachdenken. Wär auch ein gutes Thema fürs Forum Selbstbefriedigung!

Unbedingt 'gehören' tut sich so etwas aber nun einmal nicht... Mein Problem ist das ich es trotzdem getan habe, auch noch für Geld, und es jetzt anscheinend Unterbewusst anregend finde.

es hat dir doch auch gefallen und wenn du mal drüber nachdenkst wenn du mal das geld aussen vor lässt war es doch eine sache die dir spass ge,acht hat.

also ohne geld in der richtigen atmosphäre würdest du es wieder tun,bist ja nicht die einzige die drauf steht auf sex mit mehreren männern,wir übigens auch meine frau steht auf herrenüberschuss und wir finden es beide richtig geil.

Ich will es aber nicht wieder tun. Auf der anderen Seite kann ich leider den sexuellen Reiz nicht leugnen. Genau ist ja, neben der Sache mit dem Geld, mein Problem.

Das ich jemals einen von den Typen wiedertreffen könnte... daran mag ich gar nicht denken... Oder das die ganze Geschichte die Runde machen könnte...

Pmin&kyT6inkxy


ich finde den zwiespalt interessant, in dem du dich befindest. einerseits erregt zu sein, was du erst phantasiert und dann erlebt hast, andererseits darüber erschreckt vielleicht auch etwas angewidert zu sein. versuche doch mal zwei aspekte zunächst dabei zu trennen: 1. der sex mit den drei männern, 2. dass du dich bezahlen liesest wie eine hure. denn aus meiner sicht werden hier gleich zwei nicht untypische weibliche sexphantasien bedient.

gehe dann nochmal in dich und frage dich, wie es dir mit einzelnen aspekten geht. fühlst du dich zb. mit 1. alleine wohl und 2. verursacht die schlechten gefühle? mglw. bringt dich das etwas weiter bei der verarbeitung

Na ich hatte solche Fantasien bis jetzt nicht.

1. Ich finde nicht das man Sex mit fremden Leuten haben sollte.

2. Ich finde nicht das man Sex für Geld machen sollte.

3. Ich finde nicht das man Sex mit mehr als zwei Personen machen sollte.

Zu dem was die schlechten Gefühle macht siehe meine moralischen Vorstellungen und Meine Handlung. Zudem eben die von dir Angesprochene Paradoxie zwischen meinen Vorstellungen und meinen Fantasien, welche sich ja auch noch aus von mir bereuten Handlungen ergeben.

Wenn es Dir Spaß gemacht hat und Du solche Fantasien hast, dann lebe sie aus! Sonst geistern Dir die Gedanken immer weiter durch den Kopf. Genieße es einfach.

Die Fantasien hatte ich eben nicht... Zumindest davor nicht...

Wenn Dich das mit dem Geld stört (und so liest es sich für mich, dass dies das eigentliche Problem ist), dann nimm es nicht an.

Die Frage ist ja gerade warum ich es gemacht habe... Und leider kann ich nicht leugnen, dass das Geld dabei eine wichtige Rolle gespielt hat.

Wenn Du zu fremden Männern fährst, dann informiere vorher eine Freundin, oder hinterlasse eine Info wo Du bist.

Von der Unvernunft in der Richtung wollen wir erst gar nicht reden...

Ich finde, du solltest dir überhaupt keine Gedanken machen, nuttig hin oder her.

Na stell dir mal vor jeder würde sowas machen...

Du hattest deinen Spaß und eine tolle Erfahrung gemacht, DAS ist das allerallerwichtigste. Ich find es auch nicht schäbig von dir, dass du Geld angenommen hast. Ich kann mir das irgendwie vorstellen, man trinkt ein bisschen, spaßt herum und dann kommt sowas bei raus und es wird auf eine Ebene "ernst". Man lässt sich dann auch wirklich etwas überreden - aber, wenn du es von Vornherein gänzlich abgelehnt hättest, wäre es auch nicht passiert. Auch nicht wenn du total besoffen gewesen wärst, denk ich.

Genieße, dass du so eine tolle Erfahrung machen konntest und, dass du dafür Geld genommen hast, wird deiner Geldbörse bestimmt gut tun - und die Männer haben dir das Geld ja bestimmt auch freiwillig gegeben - es war ihr Wille. Also, Schwamm drüber und im Guten an den Sex denken - ist doch klasse!

Das ist doch keine Entschuldigung. Dann darf man alles, wenn man sich ein bissel zulaufen lässt. Demnächst trink ich was und bring ein paar Leute um die ich nicht leiden kann. Außerdem war es so viel Alkohol bei mir nicht.

Und ja, sie haben es mir freiwillig gegeben.

Und das Geld - das war doch nur ein Aspekt dieses Spiels bzw. dieser "gelebten Fantasie".

Du verstehst anscheinend nicht: Die Fantasie war davor nicht da.

Also dann, genieße doch einfach Dein Leben - auch sexuell. Nur pass dabei auf Dich auf - d.h. immer mit Kondom!!!

Das kann man ja wohl auch anders...

Ich will eigentlich nur nochmal betonen, dass so ein Erlebnis nun rein gar nichts mit Moral zu tun hat.

Das Einzige, was auf dem Gebiet Moral zählt ist, ob man irgendjemanden Schaden zugefügt hat oder nicht, und das hat pinky tinky ja offensichtlich nicht, im Gegenteil.

Was sonst noch zählt, ist nur noch sich eventuelle Krankheit einzufangen, aber das wurde ja schon besprochen.

Also bitte, denke lieber daran, dass es auch Spass gemacht hat. Soviel Sachen, die Spass machen und bei denen man niemanden (selbst der Umwelt nicht) schadet gibt's ja auch wieder nicht.

Natürlich hat Sexualität auch immer etwas mit Moral zu tun: Wir sind Menschen, keine Tiere.

Geil! ;-D Für diese Fäden inklusive Gefühlsstandsberichten liebe ich dieses Formum... ;-D

Freut mich dich unterhalten zu können... :-|

Möchtest du von uns moralische Absolution ;-) ? Bekommst du nicht und gibt es auch beim Sex nicht 8-)! Du hast diese Fantasien, du hast sie ausgelebt, es war geil, keinem hats geschadet - also wars in Ordnung! Vielleicht machst du es das nächste Mal lieber ohne Obulus zu nehmen - dann solltest du dich eigentlich auch aus dieser Richtung her besser fühlen ;-)!

Nein, das habe ich ja auch nirgendwo verlangt, oder? Geschadet hat es am Ende mir und auf eine gewisse Art auch den Typen.

Die Leute legen ihr aber nahe, ihre Prinzipien halt noch einmal zu überdenken. Und das würde ich auch tun. Es war doch offensichtlich kein Akt der Aggression irgendwem gegenüber.

Manchmal steht man sich mit "Prinzipien" auch einfach selber im Weg. Denke nochmal genau darüber nach, was dich an der ganzen Sache stört.

Und dann sollen wir einfach alle Prinzipien ablegen?

P[inkUyTin|ky


(hatten ALLE ein Kondom?)

Ja.

Ehrlich gesagt scheint mir die Bezahlung aber irgendwie eine ziemlich animierende Triebfeder gewesen zu sein. Tinky erwähnte ja selbst, daß sie die kohle gut gebrauchen kann...

Sein wir ehrlich: Wer kann das nicht. Aber deswegen habe ich mich nicht absichtlich in die Situation gebracht. Aber am Ende war es dann schon ein Argument, leider.

Ansonsten hast Du nur Deine Phantasien ausgelebt - was kann schöner sein? An Deinem Lebensende wirst Du weniger die Sachen bereuen, die Du getan hast, als mehr die, die Du NICHT getan hast!

Ich denke das Geld war eine Art Teil dieses "Rollenspiels" und nicht der eigentliche Auslöser. Hätte sie diese Fantasie nie gehabt und wäre sie nicht zuvor davon schon erregt worden, hätte wohl kein Geld dieser Welt ausgereicht um sie zu dieser Aktion bewegen zu können.

Eben das will ich nicht akzeptieren das ich diese Fantasien auch schon vorher hatte. Ich könnte mich auch nicht daran erinnern.

Das war nicht so gut, das ist nämlich scheinheilig. Wenn aber jetzt Dein Erlebnis Dich in Zukunft milder urteilen lässt, war es sogar ein notwendiger Schritt in die richtige Richtung...

Ja ist es jetzt leider... auch wenn ich mich ja selbst verurteile...

zuerst einmal, du hast es gemacht und du kannst es nicht mehr ändern!!!!!:|N

Leider nicht.

Sag mal wie alt bist du denn?

20.

gcwen-dolynxn


@ PinkyTinky

Das ist doch keine Entschuldigung. Dann darf man alles, wenn man sich ein bissel zulaufen lässt. Demnächst trink ich was und bring ein paar Leute um die ich nicht leiden kann. Außerdem war es so viel Alkohol bei mir nicht.

Und ja, sie haben es mir freiwillig gegeben.

Für was und bei wem willst du dich entschuldigen? :-o Und was hat das eine (Leute umbringen) mit dem anderen (Sex) zu tun? Das eine(Leute umbringen) ist ein schweres Verbrechen und mit nichts zu entschuldigen. Das andere (Sex) macht Spaß und dient der Selbstentfaltung. Und wenn alle damit einverstanden sind und auch noch Kondome benutzt wurden, was ist daran denn so verwerflich ??? Was willst du eigentlich? Dass wir dich à la Michael in Grund und Boden schlecht reden? Dir sagen, dass du eine ganz schlimme verdorbene Person bist? Und wenn wir es schon nicht so tun, wie du das anscheinend wolltest, machst du das eben selber ...... wirf die Moralvorstellungen von wegen "Das tut man aus dem und dem Grund nicht" einfach über Bord. Wer hatte das nochmal geschrieben, weiß ich nicht mehr, ist aber richtig: Wichtig ist nur, dass niemand zu Schaden kommt.

Und das mit dem Geld - hättest mehr verlangen sollen ;-) mach dir darüber doch keinen Kopf. Wenn du die Männer in einem Club kennengelernt hast, dann können sie doch auch gar nichts weitererzählen, weil sie wahrscheinlich noch nicht mal deinen Namen wissen - oder?

PkinkyTJinky


Für was und bei wem willst du dich entschuldigen? :-o

Für mein Fehlverhalten bei mir selbst und bei Gott.

Und was hat das eine (Leute umbringen) mit dem anderen (Sex) zu tun? Das eine(Leute umbringen) ist ein schweres Verbrechen und mit nichts zu entschuldigen. Das andere (Sex) macht Spaß und dient der Selbstentfaltung. Und wenn alle damit einverstanden sind und auch noch Kondome benutzt wurden, was ist daran denn so verwerflich

Sicher ist das Beispiel überzogen. Aber was ich sagen wollte ist eben, dass man nur wegen Alkoholkonsum nicht alles machen darf. Menschen umbringen macht übrigens manchen Leuten auch Spaß.

Verwerflich daran war, dass es da nur um Sex und Geld ging und nicht um eine zwischenmenschliche Beziehung. Nicht um einen körperlichen Ausdruck von Liebe.

Dass wir dich à la Michael in Grund und Boden schlecht reden? Dir sagen, dass du eine ganz schlimme verdorbene Person bist?

Ich finde nicht das dies Michaels Absicht war.

Und wenn wir es schon nicht so tun, wie du das anscheinend wolltest, machst du das eben selber ...... wirf die Moralvorstellungen von wegen "Das tut man aus dem und dem Grund nicht" einfach über Bord. Wer hatte das nochmal geschrieben, weiß ich nicht mehr, ist aber richtig: Wichtig ist nur, dass niemand zu Schaden kommt.

'Zu Schaden kommen' muss aber nicht immer nur materiell sein.

Und das mit dem Geld - hättest mehr verlangen sollen ;-) mach dir darüber doch keinen Kopf. Wenn du die Männer in einem Club kennengelernt hast, dann können sie doch auch gar nichts weitererzählen, weil sie wahrscheinlich noch nicht mal deinen Namen wissen - oder?

Haha.

Den Vornamen, aber nicht den Nachnamen. Aber sowas geht schneller als man denkt, vor allem an der Uni.

g1wendolxynn


Also hauptsächlich darum geht es? Dass es "rauskommen" könnte? "Sie haben das Recht zu schweigen";-) sag einfach gar nichts dazu (falls doch mal jemand fragt) und vor allen Dingen, erzähl es selber niemandem, das ist der beste Schutz vor Klatsch - ich denke schon, dass die Männer da ziemlich verschwiegen sein werden.

Aber warum willst du dich bei Gott entschuldigen? Hast du schon mal die Bibel genauer gelesen, was da für Sachen drin stehen, bspw. die Geschichte mit Lot?

gJwend%olynn


Sorry, das hatte ich eben überlesen:

Verwerflich daran war, dass es da nur um Sex und Geld ging und nicht um eine zwischenmenschliche Beziehung. Nicht um einen körperlichen Ausdruck von Liebe.

Sex muss mit Liebe nicht das Geringste zu tun haben. Auch wenn nur ein Mann und eine Frau bei dem "normalen" Akt im Spiel sind.

DJadetSw\ar#n


Ich würde mir keine Sorgen machen wegen den Kerlen. Wenn sie es so erzählen würde, dass man es mit dir in Verbindung bringen kann, wäre die Hoffnung auf eine Wiederholung dahin. Also wenn du nicht gerade in Göttingen studierst, bleibst du völlig unerkannt.

Mich interessiert aber schon, was du meinst auf was für eine Art die Jungs von der Geschichte Schaden genommen haben sollen.

Das tut man aus dem und dem Grund nicht" einfach über Bord

Wenn du wirklich an Gott glaubst, dann ist das ja ein ganz anderer Standpunkt. Dann ist es natürlich eine riesige Sünde, die du zutiefst bereuen musst. Dann spielt ja sowieso alles was die Leute hier sagen keine Rolle mehr, weil du eh nur eine Instanz hast, bei der du dich rechtfertigen musst.

Aber was machst du dann in einem Sexforum? Und wieso hälst du dich dann nicht an die Grundsätze? Ich vermute mal nicht, dass du als Jungfrau direkt nen Vierer gestartet hast...

PS.: Gott versteht die Menschen nicht.

P.inkyT.inxky


Also hauptsächlich darum geht es? Dass es "rauskommen" könnte? "Sie haben das Recht zu schweigen";-) sag einfach gar nichts dazu (falls doch mal jemand fragt) und vor allen Dingen, erzähl es selber niemandem, das ist der beste Schutz vor Klatsch - ich denke schon, dass die Männer da ziemlich verschwiegen sein werden.

Nein, es geht nicht hauptsächlich darum. Aber zugegeben macht mir das schon Sorgen. Ist ja wohl auch verständlich, oder?

Aber warum willst du dich bei Gott entschuldigen? Hast du schon mal die Bibel genauer gelesen, was da für Sachen drin stehen, bspw. die Geschichte mit Lot?

Ja, habe ich und ich habe es auch verstanden. Das ist keine Vorbildfunktion, welche dort beschrieben wird, denn sowohl die Moabiter, als auch die Ammoniter treten beide als Feinde des Volkes Israel auf. Zumal es sich bei der Geschichte wohl eher um eine Sage handelt.

Sex muss mit Liebe nicht das Geringste zu tun haben. Auch wenn nur ein Mann und eine Frau bei dem "normalen" Akt im Spiel sind.

Das es das nicht muss ist mir klar, aber es sollte.

Mich interessiert aber schon, was du meinst auf was für eine Art die Jungs von der Geschichte Schaden genommen haben sollen.

Einen moralischen, keinen Körperlichen.

Wenn du wirklich an Gott glaubst, dann ist das ja ein ganz anderer Standpunkt. Dann ist es natürlich eine riesige Sünde, die du zutiefst bereuen musst. Dann spielt ja sowieso alles was die Leute hier sagen keine Rolle mehr, weil du eh nur eine Instanz hast, bei der du dich rechtfertigen musst.

Nun, letztendlich muss ich mich nur bei einer Instanz rechtfertigen. Bis es aber soweit ist, laufe ich ja (hoffentlich) noch ein paar Jahre hier auf der Erde herum. Also interessieren mich die Menschen hie durchaus.

Aber was machst du dann in einem Sexforum? Und wieso hälst du dich dann nicht an die Grundsätze? Ich vermute mal nicht, dass du als Jungfrau direkt nen Vierer gestartet hast...

PS.: Gott versteht die Menschen nicht.

Man kann auch an Gott glauben ohne Sexualität völlig abzulehnen. Ja in einem gewissen Ramen kann (und ich denke sollte) man sie sogar als Geschenk ansehen. Wenn ich da auch mit den wenigsten Amtskirchen übereinstimme, so denke ich das man die Aussagen der Bibel auf den heutigen Kontext umwälzen muss. Die Bibel kann nur als Schma für eine Vorlage dienen, welche als moralischer Kompass dienen kann.

So gesehen würde ich bestreiten, dass es sich beim Christentum um eine Buchreligion handelt, im Zentrum steht nämlich Jesus Christus. Und von dem erzählen Menschen nur in der Bibel, die Bibel wurde ja nicht von Jesus geschrieben.

Gott versteht die Menschen sehr gut, er war nämlich selbst einmal Mensch. ;-)

P}inJkyqTixnky


P.S.: Diesen Ramen, welche ich aber oben ansprach, habe ich aber leider weit überschritten. :(

P.S. II: Was ist mit Göttingen?

A"n%pa;nmxan


Das ist ja hier wie bei der Inquisition. Natürlich sind wir alle neugierig. :-) Ich denk mal, wenn Du danach noch geile Fantasien hast, dann war es doch sicher gut. Und wenn es gut war, dann war es auch nicht "schmutzig". Dass Du Geld genommen hast, hat dazu eine ganz bestimmte Stimmungslage geschafffen. Vielleicht war das ja Deine Absicht.

Wenn Du jetzt irgendwelche Minderwertigkeitsgefühle hast, dann pack doch einfach den Stier bei den Hörnern und ergreife die Initiative. Lade die drei Jungs noch mal ein und dann verführst DU sie. So hast Du dann das Problem ein für alle Mal erledigt und guten Sex noch dazu

D+adzejSwaxrn


Ich hatte einfach eine kleine Stadt gesucht, in der es eine Uni gibt. Du könnest Göttingen auch durch Darmstadt oder was weiß ich ersetzen :).

Zu dem anderen kann ich nicht so viel sagen, weinfach weil du die ganze Sache aus deiner Gottgläubigkeit beurteilst, und da können dir letztendlich andere Leute nicht helfen. Ich finde es zwar relativ inkonsequent, sich den christlichen Glauben so zurecht zu schustern, aber es ist nicht meine Aufgabe sowas zu beurteilen, deswegen enthalte ich mich da jetzt. Zumal ich Agnostiker bin, kann ich dir da nicht mehr groß was raten. Das musst du ja mit deinem Glaubensverständnis ausmachen.

Ich hatte niemals vor, zu behaupten, die Menschen sollten sich unmoralisch verhalten. Nur ihre Moral überdenken. Ich glaube jedenfalls nicht, dass sich einer der Kerle in irgendeiner Weise geschädigt fühlt.

D"adueS1warn


Achja doch eins noch:

"So etwas macht man nicht." ist für mich kein moralisches Prinzip, dass es zu bewahren gilt. Das ist eher eine von außen durch unsere immer noch sehr (pseudo)christlich gefärbte Gesellschaft implementierte Wertvorstellung, aber kein eigenes Prinzip.

"Ich versuche, so gut es geht zu verhindern, dass einem anderen Menschen durch mich Schaden seelischer oder körperlicher Art entsteht, weil ich es auch von ihnen erwarte." Das ist ein Prinzip.

g"wefndolymnxn


@ PinkyTinky

Die Jungs haben bestimmt keinen moralischen Schaden von der Geschichte genommen, die denken über solche Dinge ganz anders als Frauen. Es kommt auch noch hinzu, falls sie auf "konventionelle" Weise eine Frau für eine Nacht gesucht hätten, hätten sie diese eventuell erst mal zum Essen einladen müssen, danach zum Tanzen, Bar etc. - sie hätten auf jeden Fall auch Geld ausgegeben, und das auf das Ziel hin, mit der Frau im Bett zu landen - im Normalfall. Und dann hätte es ihnen noch passieren können, dass sie nicht zum Zuge gekommen wären bzw. die Sache also nicht so geklappt hätte, dass sie als "Gegenleistung" fürs Essen usw. noch Sex bekommen hätten (ich weiß, das ist jetzt überspitzt formuliert, das ist aber genau meine Absicht) und eventuell das Geld dann sozusagen für nichts los geworden wären - los gewären wären sie es auf jeden Fall auch. Würdest du dich besser fühlen, wenn die Sache so gelaufen wär ??? ?? Erst Einladen, dann im Bett landen ---- ich finde, wegen dem Geld solltest du dir mal gar keine Gedanken machen. Ich halte die Gefahr auch für relativ gering, dass die Geschichte die Runde macht, solange du es nicht selber erzählst. Die Männer studieren ja nicht an der gleichen Uni? Und erzählt, wo genau du studierst, hast du ja wohl auch nicht)??

So viel zum Geld - würde ich gar nicht mehr drüber nachdenken.

Die Geschichte mit deinem Glauben an Gott ist da schon komplizierter, und offenbar hast du etwas anderes gemeint als ich. Ich meinte eine Geschichte mit Lot, bei der es um verbotenen Sex geht ....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH