» »

Sex mit 3 Männern - riesige Dummheit

s.usJhifixsh


Ich finde es erschreckend wie das einige hier derart verunglimpfen. So etwas ist für meine Begriffe höchst unmenschlich und es wundert mich nicht, dass sie sich schlecht fühlt nach diesem Vorfall, auch wenn sie der Gedanke daran dennoch erregt. Es ist traurig zu beobachten, dass immer mehr Menschen Sexualität nicht mehr mit ihrem Selbstwertgefühl in Verbindung bringen und somit keine Scheu davor haben, mit fremden Menschen Sex zu haben.

...und zum Lachen gehst Du in den Keller. Hallo? Wir leben im Jahr 2008. Schon mal was von Toleranz gehört? Seit wann ist etwas, was alle Spaß daran haben, unmenschlich? Ich frage mich, warum Leute mit deiner Einstellung sich ausgerechnet in einem Sexaulforum anmelden.... :(v

M<iHch@ael>_7198x6


Dass wir dich à la Michael in Grund und Boden schlecht reden? Dir sagen, dass du eine ganz schlimme verdorbene Person bist?

Das wollte ich so defintiv nicht, da habt ihr mich falsch verstanden. Niemand ist verdorben wenn er mal einen Fehler macht. Nur ich wollte auch die ganze Zeit darauf hinweisen, dass jeder Mensch andere Grenzen für sich verantwortet. Und wenn PinkyTinky sagt, dass sie ein Problem mit der ganzen sache im Nachhinein hat, dann sollte man diese Auffassung respektieren, auch wenn man eine andere hat. Es ist völlig verkehrt aus der eigenen Perspektive zu urteilen, also wenn einem das selbst "passiert" wäre. Bevor man helfen möchte sollte man sich vorher in ihre Lage hineinversetzen; und dazu hat sie genug Informationen preisgegeben. Dann noch sowas zu schreiben wie sie solle diese Fantasien doch nun ausleben etc. sind völlig fehl am Platz und helfen ihr überhaupt kein Stück weiter. PT muss nun selbst wissen wie sie ihr Selbstwertgefühl wieder aufarbeiten kann, ich denke jede/jeder hat dazu andere Methoden. Und komischerweise ist das meiner Meinung nach immernoch der einzige sinnvolle Weg aus diesem Dilemma rauszukommen, viele andere Ratschläge sind einfach nicht mit ihrer Einstellung vereinbar.

MCichavel_x1986


@ sushifish

Ich äußer nur meine Meinung, wie die Menschen es nun tatsächlich halten ist selbstverständlich ihre Sache, es geht mich nichts an. Es wäre falsch wenn du meinst ich wäre jemand, der total keusch lebt oder sowas in die Richtung. Ich bevorzuge einfach die monoh´game Lebensweise, in der man genauso viel Spaß haben kann, wenn man nicht gerade Sex zu dritt oder viert nachtrauert, weil man dies nicht ausleben kann. Aber wie gesagt, es sollte nicht den Eindruck erwecken, als wäre ich nicht tolerant dieser Verhaltensweisen gegenüber. Solange dies mit Vernunft passiert, also mit Kondomen z.B. verhütet wird, dann nehme ich es als gegeben an und schließe es für mich persönlich aus. Passiert sowas ungeschützt, hab ich keinerlei Toleranz den Menschen gegenüber.

M}ichae2l_1x986


^^monogame sollte es natürlich heißen

gjwendsolyCnxn


@ Micheal_1986

Falls 1986 dein Geburtsjahr ist, bist du wohl ca. im gleichen Alter wie PinkyTinky - ich glaube, ihr schlechtes Gewissen im Nachhinein hat auch viel mit dem Alter zu tun. Mit 20 hätte ich solche sexullen Erlebnisse auch noch strikt abgelehnt, mit 35 hab ich diesen Sachen ganz anders gegenüber gestanden. PT ist halt etwas passiert, von dem sie vorher überzeugt war, dass sie es niemals machen würde. Dann hat sie sich darüber erschreckt, dass es ihr gefallen hat und dass sie auch gerne daran zurückdenkt. Ich glaube eher, mit diesem Zwiespaltkommt sie jetzt nicht klar - nicht mit dem Erlebnis an sich ....

MRiKchabelh_19x86


Das kann natürlich auch sein.

PNinkyAT9inky


Das ist ja hier wie bei der Inquisition. Natürlich sind wir alle neugierig. :-) Ich denk mal, wenn Du danach noch geile Fantasien hast, dann war es doch sicher gut. Und wenn es gut war, dann war es auch nicht "schmutzig". Dass Du Geld genommen hast, hat dazu eine ganz bestimmte Stimmungslage geschafffen. Vielleicht war das ja Deine Absicht.

Wenn Du jetzt irgendwelche Minderwertigkeitsgefühle hast, dann pack doch einfach den Stier bei den Hörnern und ergreife die Initiative. Lade die drei Jungs noch mal ein und dann verführst DU sie. So hast Du dann das Problem ein für alle Mal erledigt und guten Sex noch dazu

Ich glaube du hast so gar nicht verstanden um was es mir ging.

Zu dem anderen kann ich nicht so viel sagen, weinfach weil du die ganze Sache aus deiner Gottgläubigkeit beurteilst, und da können dir letztendlich andere Leute nicht helfen. Ich finde es zwar relativ inkonsequent, sich den christlichen Glauben so zurecht zu schustern, aber es ist nicht meine Aufgabe sowas zu beurteilen, deswegen enthalte ich mich da jetzt. Zumal ich Agnostiker bin, kann ich dir da nicht mehr groß was raten. Das musst du ja mit deinem Glaubensverständnis ausmachen.

Ich hatte niemals vor, zu behaupten, die Menschen sollten sich unmoralisch verhalten. Nur ihre Moral überdenken. Ich glaube jedenfalls nicht, dass sich einer der Kerle in irgendeiner Weise geschädigt fühlt.

Ich denke das wird dann hier zu nichts führen.

"So etwas macht man nicht." ist für mich kein moralisches Prinzip, dass es zu bewahren gilt. Das ist eher eine von außen durch unsere immer noch sehr (pseudo)christlich gefärbte Gesellschaft implementierte Wertvorstellung, aber kein eigenes Prinzip.

"Ich versuche, so gut es geht zu verhindern, dass einem anderen Menschen durch mich Schaden seelischer oder körperlicher Art entsteht, weil ich es auch von ihnen erwarte." Das ist ein Prinzip.

Ich kann es dir auch gerne genauer Definieren. Und das einige das Heulen bekommen, wenn sie einsehen müssen, dass unsere Gesellschaft nun einmal massiv christlich geprägt ist, weiß ich auch.

Ein Prinzip über das Ausleben von Sexualität habe ich hier übrigens bereits schon aufgestellt.

Die Jungs haben bestimmt keinen moralischen Schaden von der Geschichte genommen, die denken über solche Dinge ganz anders als Frauen. Es kommt auch noch hinzu, falls sie auf "konventionelle" Weise eine Frau für eine Nacht gesucht hätten, hätten sie diese eventuell erst mal zum Essen einladen müssen, danach zum Tanzen, Bar etc. - sie hätten auf jeden Fall auch Geld ausgegeben, und das auf das Ziel hin, mit der Frau im Bett zu landen - im Normalfall. Und dann hätte es ihnen noch passieren können, dass sie nicht zum Zuge gekommen wären bzw. die Sache also nicht so geklappt hätte, dass sie als "Gegenleistung" fürs Essen usw. noch Sex bekommen hätten (ich weiß, das ist jetzt überspitzt formuliert, das ist aber genau meine Absicht) und eventuell das Geld dann sozusagen für nichts los geworden wären - los gewären wären sie es auf jeden Fall auch. Würdest du dich besser fühlen, wenn die Sache so gelaufen wär ??? ?? Erst Einladen, dann im Bett landen ---- ich finde, wegen dem Geld solltest du dir mal gar keine Gedanken machen. Ich halte die Gefahr auch für relativ gering, dass die Geschichte die Runde macht, solange du es nicht selber erzählst. Die Männer studieren ja nicht an der gleichen Uni? Und erzählt, wo genau du studierst, hast du ja wohl auch nicht)??

So viel zum Geld - würde ich gar nicht mehr drüber nachdenken.

Die Geschichte mit deinem Glauben an Gott ist da schon komplizierter, und offenbar hast du etwas anderes gemeint als ich. Ich meinte eine Geschichte mit Lot, bei der es um verbotenen Sex geht ....

Das mit dem Einladen etc. finde ich ehrlich gesagt auch vom Wesenskern auch nicht unbedingt besser. Na ich nehme mal schon mit sehr großer Wahrscheinlichkeit an das es Studenten waren, oder sie waren kurz nach dem Abschluss. Und bei uns gibt es nur eine Uni und eine FH, die auch noch sehr eng miteinander verbunden sind. Aber was ich studiere habe ich natürlich nicht erzählt.

Es gibt nur eine Geschichte mit Lot im Alten Testament und da tritt er als Stammvater der Moabiter und Ammoniter auf, welche eben durch die Negativberichte über Lot und deren Ursprung diskreditiert werden, eben weil sie Feinde der Israeliten waren. Wenn Lot da also Inzucht mit seinen Töchtern treibt gilt das nicht als biblisches Vorbild, sondern als Negativbeispiel. Auch wenn 'Welt der Wunder' das nicht ganz so verstanden hat. ;-D

Schon mal was von Toleranz gehört?

Dann wende das auch mal gegen Leute an, welche nicht deiner Meinung sind.

D"adeSvwarn


Naja PinkyTinky, ich fühle mich missverstanden, deswegen hole ich jetzt doch nochmal ein bisschen weiter aus.

1. Konnte ich nicht wissen, dass du noch wirklich gläubig bist. Du hast es nicht erwähnt, und wenn jemand in diesem Forum aktiv unterwegs ist und von einer 4er-Sex-Geschichte gegen Geld erzählt, gehe ich einfach nicht davon aus, dass es sich um einen tief religiösen Menshc handelt - sorry.

2. Unsere Gesellschaft verhält sich nicht mehr christlich. Nichtmal mehr annähernd. Denn die ganzen positiven Eigenschaften, die irgendwann mal gemeint waren sind meistens schon seit Jahrhunderten weggefallen. Es gibt keine Nächstenliebe mehr, keine Demut, keine Mäßigung usw.

Was allerdings überlebt hat ist ein zusammenhangsloses Gebilde aus beschränkten konservativen Wertvorstellungen, was man denn zu tun und zu lassen hat. Komischerweise sind aber genau die Leute, die diese Wertvorstellungen vertreten, meistens die allerschlimmsten von allen.

3. Ich bin also davon ausgegangen, dass du ein ganz normaler, von diesen Wertvorstellungen geprägter Mensch bist, der eine Erfahrung hatte, die nicht in dieses Weltbild passt. Es ist nicht so, als würde ich propagieren, sich unmoralisch zu verhalten. Im Gegenteil, ich versuche eigentlich, mich so moralisch wie möglich zu verhalten (was, zugegebenermaßen, nicht immer 100%ig gelingt - wer ist schon perfekt?). Nur habe ich mir über die Moral viele Gedanken gemacht. Und ich halte es eben nicht für unmoralisch, wenn z.B. Menschen Sex haben, ohne verheiratet zu sein. Oder fest zusammen; das ist dann übrigens schon eine eigenwillige Auslegung des christlichen Glaubens, denn da steht wirklich monogam (verheiratet!) und nicht seriell monogam! Aber egal, da will ich eignetlich gar keinem reinreden.

Langer Rede kurzer Sinn:

Wenn du wirklich im ursprünglichen Sinne christlich bist, an den Gott glaubst, dann solltest du deinen Lebenswandel schleunigst stark überdenken. Denn auch serielle Monogamie ist nicht gottgefällig und ein Vierer gegen Geld ist natürlich schon so ziemlich der SuperGAU. Sodom und Gomorra sozusagen. Aber dann hast du auch in diesem Forum nichts verloren, dann solltest du dich eher in einem Religionsforum umsehen, wie du zu echter Reue und Vergebung gelangst. (Was schwer werden dürfte, solange die Erinnerung dich noch anmacht).

Wenn du das aber nicht bist, dan rate ich dir, deine Moral genau zu überdenken und wirklich zu hinterfragen warum dieses und jenes wirklich nicht gut ist. "Das macht man nicht" ist einfach kein Grund. Überlege dir, was du einmal denkst wenn du auf dem Sterbebett liegst.

GErünYer6 Kakxtus


Pinky,

wenn ich Deine Postings richtig verstehe, dann bereust Du was Du getan hast. Ich kann das zwar nicht verstehen, aber es geht hier nicht um mich sondern um Dich.

Also nimm es als (für Dich) negative Erfahrung, die sich nicht mehr wiederholen darf und lerne daraus. Versuche die Gründe dafür zu finden, weshalb Du das getan hast und vermeide es in Zukunft.

D$adeMSwarxn


**Die Frage ist ja gerade warum ich es gemacht habe... Und leider kann ich nicht leugnen, dass das Geld dabei eine wichtige Rolle gespielt hat. **

Ich glaube immernoch, dass das Geld nicht wirklich wichtig war. Auch wenn Pinky das niemals vorher in Betracht gezogen hat, gefiel die Vorstellung irgendwie, und so hat sie mitgemacht. Bei richtig entschiedener Abneigung hätte 300€ und ein bisschen Alkohol niemals gereicht. Sie berichtet ja auch davon, dass es dabei und danach geil war, und dass sie auch jetzt noch im Prinzip gute Erinnerungen hat.

Nur aus irgendeinem Grund schämt seie sich dafür, dass sie doch zu sowas fähig ist und es auch nocht gut fand. Und ich glaube eben DAS ist ihr Problem, und nicht, dass sie es getan hat. Aber gut, ab hier weiß ich auch nichts schlaues mehr zu sagen.

sRushiTfish


Vor ein paar Tagen habe ich gelesen, dass Sex mit mehreren Männern gleichzeitig in der Rangliste sexueller Fantasien der Frau die vorderen Plätze belegt. Demnach war das also nichts verwerfliches. Sehe es positiv und sei froh diese Erfahrung gemacht zu haben.

aWlle&LieKbenExs


mag etwas komisch rüberkommen..aber es gibt leute die haben wenig bis gar keinen sex, und das über lange zeit..

ich finde die die sex, evtl auch richtig frivolen und geilen sex haben können sollen ihn sich ruhig "nehmen" und gönnen...natürlich nur alles freiwillig

sex ist nunmal ein wunderbares ding!

G=rüne'r zKakxtus


Es ist egal ob es geil war und es ist auch egal dass nichts dabei ist, wenn man als Single seine Fantasien auslebt. Die Sache ist, dass Pinky es nicht mit ihren - mit IHREN! - moralischen Grundsätzen vereinbaren kann.

Deshalb war es vermutlich falsch.

bKody!love0r


ich möchte dir jetzt keine Vorwürfe machen, ich denke es würde dir auch nicht viel weiterhelfen, wenn wir dir zum zigsten mal wie ein Dolch in dein Gewissen zustechen, was für schlimme Sachen du angestellt hast, schließlich ist es nun mal passiert und niemand kann hier die Zeit zurückdrehen.

Worüber ich mir mehr Gedanken machen würde, wie es nun weitergehen soll. Du schriebst glaub ich, dass du dich schlecht fühlst aber andererseits auch erregend fandest. Du bist schonmal auf den Geschmack gekommen. Was wäre wenn es mal in Zukunft nochmal zu so einem verlockenden Angebot kommen würde, z.b wenn andere dir das Doppelte oder Mehrfache anbieten würden, als das was du erhalten hast. Geld ist oft verlockend, vor allem wenn man heutzutage sehr darauf angewiesen ist.

Wenn du stark genug bist, kannst du die Sache vielleicht in einpaar Tagen vergessen und einfach nach vorne schauen, ansonsten könnte sogar eine psychologische Unterstützung hilfreich sein.

Ich selber, bin oft einer, wenn ich mir ein neues Abschnitt in mein Leben einführen will, der etwas radikal handelt und einfach ein Schlußstrich zieht. In deinem Fall, könnte ich mir gut vorstellen, daß ich das Geld, was ich bekommen hab, einfach verbrenne oder jemanden spende. Und dann nicht mal Gedanken darüber machen, was ich mir mit dem Geld alles leisten könnte.

r'eisend(erxka


Hallo Pinky,

weiter oben schreibst Du, dass Du in einem Club warst.

Was war das für ein Club? Und hast Du die drei Männer dort kennengelernt,

oder bist Du mit denen dort hingegangen?

Außerdem brauchst Du keine Angst zu haben, dass die drei Dich irgendwo

"vorführen".

Gruß Reisenderka :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH