» »

Freund surft ständig auf Pornoseiten

b}riooxke


Er ist vorhin nachhause gekommen, hat sich jetzt erst mal hingelegt, aber ich habe ihm gesagt, dass ich nachher mal mit ihm reden muss. Hab ziemlich angst, ich weiß denke er wird es nicht wirklich verstehen und nur sagen, es hätte ja nichts mit mir zu tun und es nichts mit seiner liebe zu mir zu tun hätte. Ich hoffe ich pack das, denn wenn er es nicht einsieht, steht wohl die trennung bevor. Ich bin überrascht, wieviele männer jetzt schon hier geantwortet haben und die meinung vertreten, dass "mann" gut darauf verzichten könnte. schade, dass ich immer an die andere sorte gelange! aber es gibt mir mut, meine meinung zu vertreten und den mund aufzumachen. ich möchte glücklich sein und mich nicht ständig damit quälen müssen.

Chhill_i


Hat er denn irgendwie viel Streß momentan daß er versucht das irgendwie zu kompensieren?

Daß bei euch im Bett Flaute ist könnte nämlich auch öde schnöde am Streß liegen und an der Tatsache daß die Stimmung zwischen euch beiden nicht so toll ist. Sein Mittel könnte dann Realitätsflucht durch Filmchen sammeln und Möpse gucken sein ... quasi seine Art abzuschalten.

Wirklich krankhaft finde ich das jetzt erst mal nicht (da find ich die Leute mit den Fähnchen am Auto schlimmer). Er kanns dir beweisen indem er einfach mal die Kiste aus laßt ... dann könnt ihr auch gleich die Glotze auslassen und mal ne Runde spazieren gehen oder euch anderweitig miteinander beschäftigen.

s|herox_67


@ brooke

das mit Deinem Freund sollte unter der Rubrik "Sucht" laufen. Damit ist es für mich auf dem gleichen Level wie Nikotin oder Alkohol.

Grundsätzlich gibt es ein pschologisches Problem etwas nicht mehr zu tun. Beispiel: Denke jetzt nicht an einen rosa Elefant! Unser Gehirn ist nicht in der Lage etwas zu unterlassen.

Die Kunst besteht nun die Sucht in neue Bahnen zu lenken. Es macht aus meiner Sicht wenig Sinn mit Deinem Freund über den Computer oder die Pornos zu reden. Das birgt die Gefahr das Du zwischen dem stehst was er gerne macht. Auserdem fokusiert ihr beide Euch genau auf den rosa Elefant.

Ich würde an Deiner Stelle versuchen etwas zu finden das Euch beiden Spaß macht und seine Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Z. B. er fährt gerne Snowboard - geht zum Boarden, macht einen Skateboard Kurs, geht auf ein Live Konzert.

Der Vorteil ist das Du zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst. 1 Ihr unternehmt etwas gemeinsam in der Realen Welt, 2 er ist weg von seiner Fantasie Welt und der "Sucht-Droge".

Und wenn das geklappt hat, evtl. auch die professionelle Hilfe durch eine Suchtberatung, Telefonseelsorge, etc.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Aoverexlll


Schiess ihm in den Wind !!!

Amvere6lxll


Und wenn das geklappt hat, evtl. auch die professionelle Hilfe durch eine Suchtberatung, Telefonseelsorge, etc.

was solltn das? soll sie Lebenshilfe geben.

Wer schon jung so verkorkst ist, den sollte Frau sich nicht antun !!!

tNg<3xmw


Wenn er sich wegen sowas von dir trennen will, dann habt ihr über längere Zeit eh nix zusammen verloren. Ich hab auch viele Pornos vor meiner jetztigen Freundin geschaut, doch nun kann ich schon nachvollziehen wieso sie nicht will dass ich diese schaue. Ich mein, Ich schau fremde Frauen an, und man kann die Gedanken die einem da durch den Kopf gehen ja nicht verleugnen.

Du solltest ihm einfach klar machen, dass wenn du ihm was bedeutest, er das zu lassen hat und dass er keine Pornos mehr anschauen soll. Wie gesagt, wenn ihm das egal ist, dann ist er sowieso nicht der richtige für dich.

bLast8üur


Mein Mann schaut sich auch regelmäßig Pornos im Net an, er gibt es sogar zu, dass er sich dabei selbst befriedigt und dies fast jeden tag.

Mich hat es die erste zeit wahnsinnig gemacht, war eifersüchtig und fragte mich, was ihm bei mir fehlt...

Er sagt, dies sei der Sex ohne zu denken....er muß keine Rücksicht nehmen, kann sich treiben lassen ohne den Kopf ein zu schalten, was mir wohl gut tun würde.

unter diesem Aspekt kann ich ihn verstehen. Doch es kann, wie in deinem Fall, eben auch zur Sucht werden, da es so einfach ist, sich in seine eigene kleine egoistische Welt zu flüchten.

Die frauen im Net haben keinerlei Ansprüche, sehen immer lecker aus und man kann sich genau die Szenen suchen, die Fantasie beflügeln und befriedigen ohne eigenes Zutun.

Es ist bequem und einfach, nicht jedermanns Ding, aber scheinbar für deinen Freund. Falls es wirklich zur Sucht wird, hast du schlechte karten ohne professioneller Hilfe. Vielleicht hast du die Möglichkeit dir selbst Filme im net anzusehen, die dich an machen, nur für dich, deine Fantasie ausleben. Vielleicht kannst du dir ein paar Minuten selbst schenken, ihn ein wenig verstehen, dass sex mit sich selbst , auch mit Filmen, eine schöne Entspannung bieten kann, doch der Sex zu zweit sollte darunter nicht leiden.

Arvezrellxl


Er sagt, dies sei der Sex ohne zu denken....er muß keine Rücksicht nehmen, kann sich treiben lassen ohne den Kopf ein zu schalten, was mir wohl gut tun würde.

Mehr oder minder intelligente Ausreden haben sie immer parat.

Und das ist wieder eine bescheuerte Ausrede.

Fakt ist, Sex mit ihrer Frau ist ihnen anscheinend zu anstrengend.

D?er kl~eine ]Prinxz


Fakt ist, Sex mit ihrer Frau ist ihnen anscheinend zu anstrengend.

alter kriegskamerad, dass ich mit dir mal einer meinung bin, auch wenn es nicht um pri. geht, hätte ich mir ja nun schon mal gar nicht gedacht ;-D

aber recht hast du allemal! einfacher als sex mit der frau ist es am monitor zu sitzen und sich einen zu rubbeln.

A>zi$za


häng dir n poster von brad pitt an die schlafzimmerwand und fang an dich selbst zu befriedigen, oder besser, ein foto vom nachbarn, mal sehen, ob das deinem mann gefällt, wenn du dich so befriedigst.

nur dass der nachbar oder bekannte, ja auch eine reale gefahr wäre.

manchmal muss man ein arsch sein um anderen etwas begreiflich zu machen...

Kfers)tixn1976


Hallo,

wow, ich bin echt verwundert über eure antworten und auch erfreut.

Ich war immer der Meinung, oder besser gesagt im laufe der letzten Jahre kam ich dazu, dass jeder Mann Pornos guckt, außer wenn man einen total lieben hat mit dem man zusammen wohnt und alles zusammen macht, sprich er keine Möglichkeiten dazu hat, was aber für beide ne Art Gefängnis dann ist und ja nicht freiwillig.

Mein Problem momentan ist, dass ich ne Beziehung hab mit einem, der mich anfangs fragte ob ich was gegen Pornos habe, ich sagte ne, weil er grad am löschen seines Verlaufs war auf seinem PC, bevor er mich dran lies und ich dachte, besser weiss ich davon was er so treibt, als dass er es heimlich macht und wer weiss was dann rauskommt (wie zb n Ex, der war Porno abhängig, machte das nur und betrog mich, wie alle seine schlanken hübschen Ex, mit extrem dicken Frauen. Seine Ex sagte mir danach, jaja, das kommt gut hin, sie habe bei ihm auch Pornos von extrem dicken gefunden).

Wir hatten aber ein gutes Sexleben und auch viel Sex, tja, aber am Ende fing er auch bei mir an und wurde nachdem er mich sicher hatte total zum Schwein. Kann man nicht anders sagen. Er freute sich wenn ich weinte, versuchte mein Leben mir zur Hölle zu machen, ruinierte mich finanziell usw.

Auf jd Fall bin ich jetzt mit einem zusammen, er sagte er habe den besten Sex in seinem Leben mit mir. Bisher musste er sich immer sehr anstrengen dafür und wir haben einfach Spass, etwas zuviel vielelicht aber nunja.

So, nun zwei Dinge. Einmal war ich übers Wochenende weg. Und anstatt zu arbeiten wie er wollte oder mal seine WOhnung zu säubern, guckte er jeden Tag zu 4 verschiendenen Zeiten Pornos im Internet, laut seinem Computer. Ich war schockiert, dass soviel und so oft und fragte ihn, was er an diesem Wochenende machte. Er sagte nur, er war total gefrustet dass ich weg war und war daheim und abends in ner Kneipe. Mehr machte er nicht. Das war relativ am Anfang. Das vertrauen war lange weg. Vor allem weil er es so exzesiv betrieb, nichts sinnvolles machte und wir hatten bevor ich ging fast den ganzen letzten Tag Sex..

Mittlerweile zogen wir zusammen und ich fand in einer Schublade beim aufräumen neben seiner übnlichen alten normalen Porno DVD eine DVD (kauf DVD) mit der aufschrift füllige Frauen und es sind nur Pornos mit extrem dicken Frauen (keine wirklich hübschen). Ich habe zwar einen dicken Hintern, bin aber eher schlank, und Brüste a-b.

Diese Frauen haben XXXXL Schlabberbrüste, riesen Bäuche, Riesen Hintern und Riesen beine und Celulite. Dazu sehr behaart.

Was soll ich nur tun.. ich habe bei dem Ex damals ihm irgend wann gesagt dass mir das zuviel ist und ich denke er sei abhänig. Weil es wirklich so war, dass er nach der Arbeit jeden Tag sich das anguckte und mich sogar als zum Einkaufen schickte um sich das anzugucken. Aber der war sowieso ein totaler ... im nachhinein und ich dachte nicht wirklich an eine Zukunft mit ihm. Mit dem jetzt dachte ich daran. Auch wenn er total unordentlich ist und etwas "anders" manchmal..

Aber nochmal die Erfahrung machen dass einer nur mit mir zusammen ist weil er ne hübsche Freundin will mit der er sich gut versteht, aber im Bett auf ganz andere steht (auch wenn wir viel sex haben, was ich mit dem vorher auch hatte).. um dann festzustellen ich habe nur Jahre an ihn verschwendet und er mich nur betrogen...

Was meint ihr ???

K_erstqin1x976


Die Frage für mich ist einfach, ok, ich sage ihm es stört mich. Aber ich denke die meisten machen es dann trotzdem, weil sie nicht anders können (was dann viel schlimmer ist, weil man dass dann nach Ewigkeiten rausbekommt oder es eben so durch die Blumen merkt) oder wenn sie Neigungen haben die sie daheim nicht ausleben können, gehen sie früher oder später fremdgehn..

???

KVerstifn19x76


ist es normal, dass wenn ein mann gefrustet ist oder aggrasiv, dass sich dann sofort zuerst sein sextrieb meldet?

K'ersti#n197x6


Wir hatten wieder dummerweise jd Tag sex 2-4x. ich depp.

und gestern nen halben tag nicht und was ist, nach nem halben tag komm ich ins bad und er ist am onanieren.

ist das noch normal so oft?

aber ich weiss mittlerweile, ich bin das problem auch. er wollte mich gestern noch heiraten. ich wollte nicht. finde es auch viel zu frueh. er sagte, weil wir die letzten wochen jd tag 24 stunden miteinander verbrachten und das sei so toll gewesen. ich ging fast ein, weil ich nichts andres machte und er nur rumgehangen ist anstat was zu machen. ich aber war so veraengstigt, dass er wieder ohne mich sex hat.. ich depp.. er schnarcht sehr laut, dh ich kann kaum schlafen wenn ich bei ihm schlafe. und kaum ist er 1,5 stunden allein.. onaniert er.

ich dachte, unsere koerper sind zu arg drauf trainiert jeden tag sex zu haben und ich trainier uns auf n normales mass. aber sobald er dann 2 stunden allein ist macht ers sich selber.

und dafuer hab ich meine letzten wochen geopfert. aber ich weiss, das ist krank.

es tut so weh. kann mir jemand n tipp geben wie ich mit umgeh?

ich weiss onanieren ist normal und die einzigen wo denken wie ich sind christen.

aber ich dachte halt auch, dass wenn man sowieso jeden tag sex hat, sei onanieren nicht noetig und es tut einfach weh und frustriert mich.

Kperostinx1976


er sagte, weil ich gestern sauer auf ihn war, weil wir zusammen wohnen (ich bei ihm bloederweise), und sein bruder eine seiner affaeren ein paar tage bei uns einquartiert, der aber nichtmal im lande ist, war ich sauer auf mein freund und sagte dann schlaf ich die zeit wo anders. und er sagte dann, dass er frustriert war und wenn er frustriert ist und ich habe gesagt das habe alles eh kein sinn, dann onaniert er.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH